BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 40 von 204 ErsteErste ... 303637383940414243445090140 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 2036

Türkische Ansprüche über Ägaische Inseln

Erstellt von Lakedaemon, 17.05.2016, 14:35 Uhr · 2.035 Antworten · 51.949 Aufrufe

  1. #391
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.006
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Mit der dieser ganzen Diskussion sollte man auch nicht vergessen, dass unter Erdogan die gr-tr Beziehung deutlich besser als in den 80ern und den 90ern ist. Und es gibt keine Zeichen, dass wir in diese Zeiten zurückkehren.

    Obwohl man auch sagen muss, dass die Verbesserung nicht erst 2002 mit Erdogan angefangen hat, sondern ein Paar Jahren früher, als Ismail Cem Außenminister war.

    Einen Krieg zwischen GR und TR wird es nicht geben, und die TR wird kein bewohntes griechisches Territorium bedrohen. Die populistischen Feuerwerke Erdogans sollte man nicht zu ernst nehmen.
    1999,als wir als erster die türkei hilfe angeboten haben......nach dem schweren Erdbeben.

  2. #392

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.402
    Zitat Zitat von Dikefalos Beitrag anzeigen
    1999,als wir als erster die türkei hilfe angeboten haben......nach dem schweren Erdbeben.
    Ja, dann hat es angefangen. Obwohl natürlich die Gründe dafür tiefer waren, die Erdbeben hatte man als Auslöser verwendet.

  3. #393
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.375
    Krieg wird es nicht geben, man sollte das schon nüchtern unterstreichen können. Er lehnt sich halt momentan zu weit aus dem Fenster, weil er sieht dass ihn gerade keiner daran hindert seinen Populismus zu betreiben ...wieso das so ist, sollte klar sein. Ich denke halt, Erdogan geht gerade massiv in die Offensive weil er sich alleine gelassen fühlt vom Westen. Er hat aber letztlich - die AKP übrigens auch - seine eigentlichen Absichten zur Schau gelegt und das beweist eben nur, dass dieser Mann kein Freund der Griechen ist. Man stelle sich nur vor, er hätte die Macht die die USA bspw. hätte ... er würde nicht zögern seine Absichten umzusetzen, denke ich.

  4. #394
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    5.087
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Mit der dieser ganzen Diskussion sollte man auch nicht vergessen, dass unter Erdogan die gr-tr Beziehung deutlich besser als in den 80ern und den 90ern ist. Und es gibt keine Zeichen, dass wir in diese Zeiten zurückkehren.

    Obwohl man auch sagen muss, dass die Verbesserung nicht erst 2002 mit Erdogan angefangen hat, sondern ein Paar Jahren früher, als Ismail Cem Außenminister war.

    Einen Krieg zwischen GR und TR wird es nicht geben, und die TR wird kein bewohntes griechisches Territorium bedrohen. Die populistischen Feuerwerke Erdogans sollte man nicht zu ernst nehmen.

    Oreos , kriegst'n Danke Das wünschen wir uns sicher auch. Und darum sollen die Vernünftigen walten und nicht iwelche Rambozambos

  5. #395
    Avatar von Jean Gardi

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    5.355
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Naja wir sollten aufpaßen und aus den Hurensohn Vereinen Nato und EU Austreten den wenn es zu einem Konflikt kommt haben beide Seiten Griechenland mitgeteilt das sie nichts unternehmen da beide Nato Mitglieder sind Zypern lässt Grüßen.
    Du glaubst wohl nicht, dass Europa einfach nur zusehen würde, wenn die Türkei griechische Inseln okkupieren würde? Selbst die Amis für die, die Türkei ein strategisch wichtigerer Partner ist als Griechenland würden das nicht dulden und Europa erst recht nicht.

  6. #396
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.547
    Zitat Zitat von Jean Gardi Beitrag anzeigen
    Du glaubst wohl nicht, dass Europa einfach nur zusehen würde, wenn die Türkei griechische Inseln okkupieren würde? Selbst die Amis für die, die Türkei ein strategisch wichtigerer Partner ist als Griechenland würden das nicht dulden und Europa erst recht nicht.


    der westen würde nichts tun und darauf hinweisen das die beiden nato länder es alleine lösen müssen

  7. #397
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.452
    Zitat Zitat von Jean Gardi Beitrag anzeigen
    Du glaubst wohl nicht, dass Europa einfach nur zusehen würde, wenn die Türkei griechische Inseln okkupieren würde? Selbst die Amis für die, die Türkei ein strategisch wichtigerer Partner ist als Griechenland würden das nicht dulden und Europa erst recht nicht.
    Doch die Geschichte hat es oft gezeiget Zypern Imia.

    PS mit solchen Freunden wie die USA Brüssel und Berlin brauchst du keine Feinde.

  8. #398
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    5.087
    Zitat Zitat von Jean Gardi Beitrag anzeigen
    Du glaubst wohl nicht, dass Europa einfach nur zusehen würde, wenn die Türkei griechische Inseln okkupieren würde? Selbst die Amis für die, die Türkei ein strategisch wichtigerer Partner ist als Griechenland würden das nicht dulden und Europa erst recht nicht.


    Status quo Zypern : Zypern = Europa d.h. die TR besetzt auch jetzt in diesem Moment europäisches Territorium widerrechtlich- und das ist Fakt. Nur die TR hat den türkischen Teil als Staat anerkannt, sonst kein Land der Welt.
    Das ist Fakt. Sowie auch, dass man keinen weiteren Druck ausübt, um das zu ändern..


    Traurig aber wahr.

  9. #399
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.946
    Die EU will die Türkei unbedingt als Mitglied. In Brüssel ist man daher darauf bedacht sie möglichst nicht zu vergrämen und
    über eine Menge Dinge hinwegzusehen. Die Vorstellung davon, dass die traditionell laizistisch und westlich orientierte Türkei
    eines Tages EU-reif sein könnte klingt schön, verflüchtigt sich aber zusehends.
    Denn unter Erdogan hat die Türkei längst einen anderen Weg eingeschlagen. Ein neuer Nationalismus, der sich jedoch auf
    islamische Elemente gepaart mit Neo-Osmanismus stützt, zeichnet die neue Türkei aus. Dabei wird die Demokratie immer
    weiter untergraben, während Erdoganistan immer weiter fortschreitet. Die Türken stürzen sich jubelnd in die Diktatur.
    Dass man selbst unter diesen Umständen noch über eine EU-Mitgliedschaft diskutiert zeigt, wie planlos man in Brüssel doch
    ist. Es scheint als wisse man nicht, wie man mit dieser Türkei umgehen soll. Den Tatsachen ins Auge blicken traut man sich
    irgendwie nicht und rennt vor der Realität davon.
    Wäre es nicht besser ehrlich zu sein und die EU-Beitrittsgespräche einzustellen? Der Türkei zu sagen, dass ihr die Tore nach
    Europa zwar offen stehen, aber nicht unter diesen Umständen? Sich selber etwas vorheucheln spielt Erdogan auch wieder in
    die Hände, wenn er lautstark behaupten kann, dass die EU die Türkei angeblich über Jahre hinweg hinhalte, weil die
    bösen Europäer die unschuldigen Türken doch nicht haben wollen.

  10. #400
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.375
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Die EU will die Türkei unbedingt als Mitglied. In Brüssel ist man daher darauf bedacht sie möglichst nicht zu vergrämen und
    über eine Menge Dinge hinwegzusehen. Die Vorstellung davon, dass die traditionell laizistisch und westlich orientierte Türkei
    eines Tages EU-reif sein könnte klingt schön, verflüchtigt sich aber zusehends.
    Denn unter Erdogan hat die Türkei längst einen anderen Weg eingeschlagen. Ein neuer Nationalismus, der sich jedoch auf
    islamische Elemente gepaart mit Neo-Osmanismus stützt, zeichnet die neue Türkei aus. Dabei wird die Demokratie immer
    weiter untergraben, während Erdoganistan immer weiter fortschreitet. Die Türken stürzen sich jubelnd in die Diktatur.
    Dass man selbst unter diesen Umständen noch über eine EU-Mitgliedschaft diskutiert zeigt, wie planlos man in Brüssel doch
    ist. Es scheint als wisse man nicht, wie man mit dieser Türkei umgehen soll. Den Tatsachen ins Auge blicken traut man sich
    irgendwie nicht und rennt vor der Realität davon.
    Wäre es nicht besser ehrlich zu sein und die EU-Beitrittsgespräche einzustellen? Der Türkei zu sagen, dass ihr die Tore nach
    Europa zwar offen stehen, aber nicht unter diesen Umständen? Sich selber etwas vorheucheln spielt Erdogan auch wieder in
    die Hände, wenn er lautstark behaupten kann, dass die EU die Türkei angeblich über Jahre hinweg hinhalte, weil die
    bösen Europäer die unschuldigen Türken doch nicht haben wollen.
    Und das verlangst du von einer Union, die sogar auf ihre Mitgliedsstaaten scheißt? Wäre natürlich richtig und nüchtern, wenn man der Türkei einfach sagen würde "Hey, so wird das nichts. EU-Beitritt Ciao." aber wenn schon eine Frau Merkel sich von einem Erdogan an der Nase herumführen lässt, damit ihr innenpolitisches Dilemma nicht doch als Dilemma in Erinnerung bleibt, sagt schon alles.

Ähnliche Themen

  1. Türkische Serie über Bosnienkrieg
    Von DZEKO im Forum Film
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2015, 23:30
  2. Türkische Zeitung über Israel: “Hitlers Kinder”
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 17:52
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 20:26
  4. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 01:45
  5. Türkisches Video über Albanien.
    Von im Forum Balkan im TV
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 17:59