BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 50 von 1373 ErsteErste ... 40464748495051525354601001505501050 ... LetzteLetzte
Ergebnis 491 bis 500 von 13730

Türkische Ansprüche über Ägaische Inseln

Erstellt von De_La_GreCo, 17.05.2016, 14:35 Uhr · 13.729 Antworten · 372.682 Aufrufe

  1. #491
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    25.011
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Das ist wie mit einer Klimaanlage. Erst wenn sie nicht mehr da ist weiß man was fehlt.

    Spaß ohne: ich war anfangs sehr begeistert von der EU - hey ein vereinigtes Europa! Die Form die die EU im Laufe der Jahre angenommen hat, nämlich dass sich einige Staaten über andere erheben ist nicht das was ich mir vorgestellt hatte. Nein, das gefällt mir überhaupt nicht. Deswegen weht unter meinem Avatar auch keine EU Fahne mehr.

    Von der EWG bis zur EG war eigentlich alles in Ordnung, mit der EU haben die zugekommenen Mitgliedsstaaten einfach ihre Souveränität verloren. Nicht falsch verstehen, natürlich bedeutet Souveränität nicht, dass essentielle Komponenten wie Menschenrechte innerhalb einer Gemeinschaft außer acht gelassen werden dürfen. Aber die Sparpakete, die einigen Staaten auferlegt wurden waren alles andere als "wertegemeinschaftlich", das war einfach nur menschenunwürdig für Bürger.
    Manchmal ist es gut, wenn man in der Welt rumkommt, ich kann mich noch erinnern als es in griechischen Krankenhäussern keine Stents mehr gab. Wer einen Herzinfarkt bekommen hat, hatte halt Pech. Und viele andere Missstände. Sowas passt nicht zu einer Wertegemeinschaft.

    Gegen die Währungsunion war ich von Anfang an. Warum kann jedes Erstsemester in Ökonomie nachvollziehen.

    Man möge es kaum glauben, aber auch ich war am Anfang ein begeisterter EU Anhänger

  2. #492
    Gast20029
    Zitat Zitat von Dikefalos Beitrag anzeigen
    So wie es laka......geschrieben hat.Rein historisch war die türken den deutschen angenehmer als die Griechen.Wir waren immer die Querschläger der deutschen Politik.Die Türkei nie.
    Türkei und Griechenland zoffen sich seit Jahren......hast du einmal erlebt das Deutschland zu seinen Eu Partner gehalten hat?Wie heißt es so schön....gemeinsam sind wir stark......was ich kläglich vermisse.
    "Ihr" seid aber in der EU und die Türkei nicht. Deutschland wird immer als Oberboss der EU dargestellt. Müsste dann die Türkei nicht längst drin sein?

    Letztendlich gab es Diskussionen GR aus der EU zu "entlassen". Das ist nicht passiert. Ich würde das schon als Zusammenhalt werten, wenn auch nicht mit fairen Mitteln den griechischen Bürgern gegenüber. Aber daran hatte auch die griechische Misswirtschaft seinen Anteil. Das kannst weder du noch ich wegleugnen.

  3. #493

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Lakedaemon Beitrag anzeigen
    Vielleicht kann das ja ein Türke bestätigen, aber ich kann mir gut vorstellen dass Deutschland vor dieser Sache mit Erdogan sicher viel positiver gesehen wurde als zB Frankreich.
    Mit der CDU hatte jede türkische Regierung Probleme gehabt.

  4. #494
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.846
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Das ist wie mit einer Klimaanlage. Erst wenn sie nicht mehr da ist weiß man was fehlt.

    Spaß ohne: ich war anfangs sehr begeistert von der EU - hey ein vereinigtes Europa! Die Form die die EU im Laufe der Jahre angenommen hat, nämlich dass sich einige Staaten über andere erheben ist nicht das was ich mir vorgestellt hatte. Nein, das gefällt mir überhaupt nicht. Deswegen weht unter meinem Avatar auch keine EU Fahne mehr.

    Von der EWG bis zur EG war eigentlich alles in Ordnung, mit der EU haben die zugekommenen Mitgliedsstaaten einfach ihre Souveränität verloren. Nicht falsch verstehen, natürlich bedeutet Souveränität nicht, dass essentielle Komponenten wie Menschenrechte innerhalb einer Gemeinschaft außer acht gelassen werden dürfen. Aber die Sparpakete, die einigen Staaten auferlegt wurden waren alles andere als "wertegemeinschaftlich", das war einfach nur menschenunwürdig für Bürger.
    Manchmal ist es gut, wenn man in der Welt rumkommt, ich kann mich noch erinnern als es in griechischen Krankenhäussern keine Stents mehr gab. Wer einen Herzinfarkt bekommen hat, hatte halt Pech. Und viele andere Missstände. Sowas passt nicht zu einer Wertegemeinschaft.

    Gegen die Währungsunion war ich von Anfang an. Warum kann jedes Erstsemester in Ökonomie nachvollziehen.
    Ich war nie ein großer freund der Eu......weil ich mir von anfang sicher war das die kleinen länder leiden werden....und meine größte Befürchtung war immer das meine Nachfolger keine Griechen sein werden.....sondern ferngesteuerte bürger die aus brüssel gelenkt werden.
    Ich kann dir viele gründe schreiben....aber solche Sachen diskutiere ich gerne mit leuten face to face.
    Ich sage dir nur ein Beispiel.Die meisten bürger Europas....wollen weder ein ceta oder ttip........und was macht die eu?Ums verrecken an den man bringen wollen......und sie kümmern sich ein dreck dagegen was der Bürger will.
    Wenn es Berlin so will......dann soll es Berlin so haben....und wenn ich als Grieche das nicht haben will......dann ist das mein gutes recht nein zu sagen.Was man in der Eu nicht sagen darf....da man die Interessen der Großen kreuzt.
    Um ehrlich zu sein....ich gebe einen dreck auf die eu.

  5. #495
    Gast20029
    Zitat Zitat von dayko2 Beitrag anzeigen
    Mit der CDU hatte jede türkische Regierung Probleme gehabt.
    Die türkische Regierung hat mit jeder deutschen Partei Probleme. Nicht hatte gehabt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dikefalos Beitrag anzeigen
    Ich war nie ein großer freund der Eu......weil ich mir von anfang sicher war das die kleinen länder leiden werden....und meine größte Befürchtung war immer das meine Nachfolger keine Griechen sein werden.....sondern ferngesteuerte bürger die aus brüssel gelenkt werden.
    Ich kann dir viele gründe schreiben....aber solche Sachen diskutiere ich gerne mit leuten face to face.
    Ich sage dir nur ein Beispiel.Die meisten bürger Europas....wollen weder ein ceta oder ttip........und was macht die eu?Ums verrecken an den man bringen wollen......und sie kümmern sich ein dreck dagegen was der Bürger will.
    Wenn es Berlin so will......dann soll es Berlin so haben....und wenn ich als Grieche das nicht haben will......dann ist das mein gutes recht nein zu sagen.Was man in der Eu nicht sagen darf....da man die Interessen der Großen kreuzt.
    Um ehrlich zu sein....ich gebe einen dreck auf die eu.
    Dieses Geziere wegen CETA oder TTIP ist reine Angstmache. Mit wem macht denn die EU Geschäfte? Sorry, aber da bin ich anderer Meinung. Das ist German Angst vor was auch immer. TTIP oder CETA gibts schon lange, hatte nur noch keinen Namen. Das einzige Wichtige ist vernünftige Verträge auszuhandeln. Das wars auch schon. Ansonsten machen eben andere Staaten diese Abkommen und die EU weint in ein paar Jahren.

  6. #496
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    4.443
    Zitat Zitat von Lakedaemon Beitrag anzeigen
    ja dieses model hst man uns aufgezwungen. dass es von vorne bis hinten nicht passt und wir das schwarze schaf im westen sind ist ebenso klar.

    meinst du zB der westen würde sich solidarisch zeigen wenn es bei uns zB nen terroranschlag gibt??vonwegen pray 4 athens??gar nichts würde kommen da wir für die nicht dauu gehören. bestes beispiel sind die waldbrände auf thassos vor kurzem wo die ganze insel abgefavkelz.ist..absolut gar nichts kam im deutschen fernsehen. als das selbe davor in portugal passiert ist war der aufschrei groß. ich weiß das viele griechen sich zum westen zugehörig fühlen, aber wir gehören nicht dazu findet euch damit ab


    Venizelos selbst war für die Annäherung an den Westen.

  7. #497
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    14.171
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Die türkische Regierung hat mit jeder deutschen Partei Probleme. Nicht hatte gehabt.
    Weil die Deutschen mit den Türken gerne Probleme Haben wollen Zwecks Unterwerfung auf diplomatisher Ebene mit Anprangerung von Menschenrechten, unzureichende Sozialstruktur..
    - - - Aktualisiert - - -



    Dieses Geziere wegen CETA oder TTIP ist reine Angstmache. Mit wem macht denn die EU Geschäfte? Sorry, aber da bin ich anderer Meinung. Das ist German Angst vor was auch immer. TTIP oderCETA gibts schon lange. Das einzige Wichtige ist vernünftige Verträge auszuhandeln. Das wars auch schon.
    Welcher Diplomat aus dem Weissen Haus hat dir die Direktive gegeben so einen irrationalen Beitrag zu verfassen?

    Hat das Vertidigungsministerium dir etwa gedroht die Militärhilfe für Israel zu kürzen?

  8. #498
    Indianer
    ich war auch von anfang an, gegen den eu beitritt Deutschlands.
    Deutschland sollte so schnell wie möglich wieder raus.
    und selbstverständlich die DM wieder einführen.

  9. #499
    Gast26505
    Zitat Zitat von dayko2 Beitrag anzeigen
    Ja, wenn wir von Nachbarstaaten reden nennen wir nur GR komschu.
    Mir würde nie in den Sinn kommen Bulgarien/Bulgaren komşu zu nennen.
    Warum eigentlich?

    - - - Aktualisiert - - -
    Aus Bulgarien kommt nichts gutes.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dikefalos Beitrag anzeigen
    Wenn man die Internet Plattformen so verfolgt, da finde ich das die anzeichen extrem pro Russland sind.
    Das ist wegen Putins-besuchen beim Patriarchen in Griechenland gewesen. Zwischen Russen und Griechen gibt es halt eine religiöse Bindung. Ob die reicht? Dont know, bis jetzt aber auch in diesem Forum ist man doch eher Pro Russland. Wobei die Griechen selbst "Westlich" sind und auch so einen Lebensstil pflegen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    "Ihr" seid aber in der EU und die Türkei nicht. Deutschland wird immer als Oberboss der EU dargestellt. Müsste dann die Türkei nicht längst drin sein?

    Letztendlich gab es Diskussionen GR aus der EU zu "entlassen". Das ist nicht passiert. Ich würde das schon als Zusammenhalt werten, wenn auch nicht mit fairen Mitteln den griechischen Bürgern gegenüber. Aber daran hatte auch die griechische Misswirtschaft seinen Anteil. Das kannst weder du noch ich wegleugnen.
    Es gab nie ernsthafte Diskussionen GR aus der EUROZONE zu entlassen. Das wurde wie auch so vieles immer als Druckmittel gegen die Griechische Regierung vor allem gegen die von Tsipras benutzt. Wäre auch unvorstellbar.

  10. #500
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.846
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Aus Bulgarien kommt nichts gutes.

    - - - Aktualisiert - - -



    Das ist wegen Putins-besuchen beim Patriarchen in Griechenland gewesen. Zwischen Russen und Griechen gibt es halt eine religiöse Bindung. Ob die reicht? Dont know, bis jetzt aber auch in diesem Forum ist man doch eher Pro Russland. Wobei die Griechen selbst "Westlich" sind und auch so einen Lebensstil pflegen.
    Das war immer so.....und wird es immer so bleiben.
    Die russen leben genau so diesen Lifestyle wie jeder anderer .....aber wenn man sieht wie das Familien leben so abläuft und vieles ander(glaube ,Traditionen)......haben wir mit den russen vieles mehr gemein als mit dem westen.

Ähnliche Themen

  1. Türkische Serie über Bosnienkrieg
    Von DZEKO im Forum Film
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2015, 23:30
  2. Türkische Zeitung über Israel: “Hitlers Kinder”
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 17:52
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 20:26
  4. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 01:45
  5. Türkisches Video über Albanien.
    Von im Forum Balkan im TV
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 17:59