BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 538 von 1373 ErsteErste ... 384384885285345355365375385395405415425485886381038 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.371 bis 5.380 von 13730

Türkische Ansprüche über Ägaische Inseln

Erstellt von De_La_GreCo, 17.05.2016, 14:35 Uhr · 13.729 Antworten · 365.980 Aufrufe

  1. #5371
    Avatar von Beylik

    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    2.529
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Na und das gerade bei Türken, dem heterogensten Volk der Weltgeschichte. Das wird ein Spaß.
    Türken und Turkmenen sind ja auch nochmal eine andere Abteilung
    Aber im Grunde hat man das alte Horden System bis nach Anatolien getragen. Jeder der Teil davon sein wollte wurde aufgenommen, unabhängig seiner Abstammung, der sauberste Nationalismus der Welt sozusagen

  2. #5372
    Avatar von MissChaos

    Registriert seit
    07.07.2017
    Beiträge
    9.999
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Sie haben sogar unsere Vokalharmonie, somit sind sie uns näher als Japaner und Koreaner.
    Blöde Japaner und Koreaner. -.-
    Ich mag deren Sprachen nicht und deren Fans auch nicht.

  3. #5373
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    24.358
    Wir sind Normaden und haben die halbe Welt umrundet. Es ist normal, dass wir so heterogen sind. Türken werden und müssen sich immer durch ihre Sprache definieren, sonst kommen wir auf keinen Nenner.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von MissChaos Beitrag anzeigen
    Blöde Japaner und Koreaner. -.-
    Ich mag deren Sprachen nicht und deren Fans auch nicht.
    Sie benutzen aber auch Agglutationen wie wir. Außerdem haben wir gemeinsame Wörter wie şaşı oder yabancı.

  4. #5374
    Avatar von MissChaos

    Registriert seit
    07.07.2017
    Beiträge
    9.999
    Wäre mir so oder so neu, dass sich Türken durch "Rasse" definieren.
    Die Türkei ist doch das beste Beispiel wer ist denn in der Türkei schon "echter" Türke

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Sie benutzen aber auch Agglutationen wie wir. Außerdem haben wir gemeinsame Wörter wie şaşı oder yabancı.
    Ich fühle mich ihnen trotzdem nicht näher

  5. #5375

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    11.746
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Verwandtschaft kann man am ehesten an der Sprache festmachen. So waren die Indogermanen als sich die Sprache noch entwickelte "ein Volk", später folgen weitere Wanderungen und durch territoriale Seggregierung wandelt sich die Sprache. Die grammatikalische Struktur bleibt aber erhalten.
    Man kann es auch einfacher artikulieren......

    Das Wilde und Ungehobelte als Mischmasch hat am 29.05.1453 das Reine, Ehrenwerte, über Allem stehende zerstört. Dabei kam dem Wildwuchs zugute, dass es mit über zwanzigfacher Übermacht eindrang und das Edle fast wehrlos dastand. Das wiederum war Folge einer schlimmen Bruderplünderung im Jahre 1204, von der man sich nie wieder erholt hatte.
    So kam der Wildwuchs an die Schaltzentrale des Wissens und der Macht der Menschheit. Eingedenk dieser Tatsache jedoch sahen die Machthaber der Wilden ein, dass sie ohne den vormaligen Wissensträgern des Edlen, das neue Reich nicht kommandieren und halten können. So hat man mit ihnen das Reich gestärkt.

    Da man jedoch nicht annähernd die Fähigkeiten der Übernommenen hatte, konnte man sich überhaupt in den damaligen Wirren einige Dekaden halten. Das was im Kognitiven jedoch fehlte, ersetzte man mit schlimmster Brutalität bei den Unterdrückten, sodass man noch heute sogar bei den Glaubensbrüdern verhaßt ist. Das alleine sagt schon alles.

    Die Edlen haben alles genommen und beherrscht, über 1000 Jahre mehr, aber nirgends sind sie verhaßt. Warum ?

  6. #5376
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    24.358
    wobei yabanci hat einen Sinneswandel im japanischen vollzogen und bedeutet "Barbar". Ausländer heißt Gaijin.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Man kann es auch einfacher artikulieren......

    Das Wilde und Ungehobelte als Mischmasch hat am 29.05.1453 das Reine, Ehrenwerte, über Allem stehende zerstört. Dabei kam dem Wildwuchs zugute, dass es mit über zwanzigfacher Übermacht eindrang und das Edle fast wehrlos dastand. Das wiederum war Folge einer schlimmen Bruderplünderung im Jahre 1204, von der man sich nie wieder erholt hatte.
    So kam der Wildwuchs an die Schaltzentrale des Wissens und der Macht der Menschheit. Eingedenk dieser Tatsache jedoch sahen die Machthaber der Wilden ein, dass sie ohne den vormaligen Wissensträgern des Edlen, das neue Reich nicht kommandieren und halten können. So hat man mit ihnen das reich gestärkt.

    Da man jedoch nicht annähernd die Fähigkeiten der Übernommenen hatte, konnte man sich überhaupt in den damaligen Wirren einige Dekaden halten. Das was im Kognitiven jedoch fehlte, ersetzte man mit schlimmster Brutalität bei den Unterdrückten, sodass man noch heute sogar bei den Glaubensbrüdern verhaßt ist. Das alleine sagt schon alles.

    Die Edlen haben alles genommen und beherrscht, über 1000 Jahre mehr, aber nirgends sind sie verhaßt. Warum ?
    Du bist doch nur neidisch, weil ich mich gewählt ausdrücken kann und du nicht.

  7. #5377
    Avatar von MissChaos

    Registriert seit
    07.07.2017
    Beiträge
    9.999
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Man kann es auch einfacher artikulieren......

    Das Wilde und Ungehobelte als Mischmasch hat am 29.05.1453 das Reine, Ehrenwerte, über Allem stehende zerstört. Dabei kam dem Wildwuchs zugute, dass es mit über zwanzigfacher Übermacht eindrang und das Edle fast wehrlos dastand. Das wiederum war Folge einer schlimmen Bruderplünderung im Jahre 1204, von der man sich nie wieder erholt hatte.
    So kam der Wildwuchs an die Schaltzentrale des Wissens und der Macht der Menschheit. Eingedenk dieser Tatsache jedoch sahen die Machthaber der Wilden ein, dass sie ohne den vormaligen Wissensträgern des Edlen, das neue Reich nicht kommandieren und halten können. So hat man mit ihnen das reich gestärkt.

    Da man jedoch nicht annähernd die Fähigkeiten der Übernommenen hatte, konnte man sich überhaupt in den damaligen Wirren einige Dekaden halten. Das was im Kognitiven jedoch fehlte, ersetzte man mit schlimmster Brutalität bei den Unterdrückten, sodass man noch heute sogar bei den Glaubensbrüdern verhaßt ist. Das alleine sagt schon alles.

    Die Edlen haben alles genommen und beherrscht, über 1000 Jahre mehr, aber nirgends sind sie verhaßt. Warum ?
    Oder man kann auch sagen ein Barbarenvolk, dass sich von China bis nach Europa durchgevögelt hat.
    #azgınmillet

  8. #5378
    Avatar von Mr.Belpit

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    883
    jaaaaaaa also das mit diesen Finnen..ich weiss ja nicht. Wenn ich nur höre wenn sie versuchen zu zählen: "Ixi, kaxi, hahideksan, ühideksan..." da ist ja null Gemeinsamkeit. Andererseits, die bescheuerte Art zu reden und die phonetischen Gemeinsamkeiten, ja durchaus.

    Und:
    Finn-magyar

    Jään alla talvella elävät kalat uiskentelevat. - Jég alatt télen eleven halak úszkálnak.

    Kivistä verinen oli vävyn käsi.-Kövektől véres volt veje keze.

    Orvon silmä kyyneliä täynnä-Árva szeme könnyel tele.

    Kuka meni meidän edessämme?-Ki ment mielőttünk?

    Miniäni antoi voita.- Menyem adott vajat.[30]


    andererseits


    Török


    1. Cebimde çok küçük elma var – Zsebemben sok kicsi alma van.
    2. Ben yedi uzun tepede yürüdüm – Én hét hosszú dombon jártam.


    https://hu.wikipedia.org/wiki/Finnug...1g#Finn-magyar

  9. #5379
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    24.358
    Zitat Zitat von Mr.Belpit Beitrag anzeigen
    jaaaaaaa also das mit diesen Finnen..ich weiss ja nicht. Wenn ich nur höre wenn sie versuchen zu zählen: "Ixi, kaxi, hahideksan, ühideksan..." da ist ja null Gemeinsamkeit. Andererseits, die bescheuerte Art zu reden und die phonetischen Gemeinsamkeiten, ja durchaus.

    Und:
    Finn-magyar

    Jään alla talvella elävät kalat uiskentelevat. - Jég alatt télen eleven halak úszkálnak.

    Kivistä verinen oli vävyn käsi.-Kövektől véres volt veje keze.

    Orvon silmä kyyneliä täynnä-Árva szeme könnyel tele.

    Kuka meni meidän edessämme?-Ki ment mielőttünk?

    Miniäni antoi voita.- Menyem adott vajat.[30]


    andererseits


    Török


    1. Cebimde çok küçük elma var – Zsebemben sok kicsi alma van.
    2. Ben yedi uzun tepede yürüdüm – Én hét hosszú dombon jártam.


    https://hu.wikipedia.org/wiki/Finnug...1g#Finn-magyar
    Genau das ist die Sache. Bei den Finno-ugren weiß man das nicht. Auf jeden Fall gab es Kontakt zwischen Türken und Finno-Ugren, so viel ist sicher.

  10. #5380
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    14.775
    Zitat Zitat von MissChaos Beitrag anzeigen
    Also das ist doch befriedigender.
    Adam und Eva waren auch Türken!
    Allah (Gott) auch.

Ähnliche Themen

  1. Türkische Serie über Bosnienkrieg
    Von DZEKO im Forum Film
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2015, 23:30
  2. Türkische Zeitung über Israel: “Hitlers Kinder”
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 17:52
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 20:26
  4. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 01:45
  5. Türkisches Video über Albanien.
    Von im Forum Balkan im TV
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 17:59