BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 19 ErsteErste ... 28910111213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 185

Türkische Geheimdienst verantwortlich für Waldbrände in Griechenland

Erstellt von Erdogan, 28.12.2011, 11:19 Uhr · 184 Antworten · 9.690 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.746
    Zitat Zitat von Karbeas Beitrag anzeigen
    Kompletter Unsinn, die Türkei ist definitiv gegen einen Angriffskrieg...
    Wir wollen nichts was ihr habt. Athen , Saloniki und die Inseln behaltet lieber..
    Aber ihr wollt Istanbul und Izmir...
    Kommt holt sie euch
    Ihr werdet aber nur einen Versuch haben...
    Dann seid ihr endgültig Geschichte...
    woher haste diesen kack her???

  2. #112
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.089
    Manche leute....sollten sich hier mal gedanken machen woher der wind kommt....und nicht einfach draufloschreiben ohne zu denken.

    Heute hat jemmand gemeint....das der Erdogan acc ein fake meinerseits ist:PPPP
    Leider wurden einige hier entäuscht.


    Parteifreund von Geert Wilders: NATO-Mitgliedschaft der Türkei überdenken!

    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 27.12.11, 12:21 | Aktualisiert: 28.12.11, 19:16 | 197 Kommentare
    Die drittgrößte politische Partei der Niederlande forderte die Außen-und Verteidigungsministerien des Landes in der vergangenen Woche dazu auf, die NATO-Mitgliedschaft der Türkei zu überdenken.

    Empfehlen25




    Themen: Abdullah Gül, Erdogan, Frankreich, Geert Wilders, Genozid, Genozid-Gesetz, islamistisches Regime, Israel, Larissa van den Heri, NATO, NATO-Mitgliedschaft, Niederlande, Partij voor de Vrijheid, Raketenabwehrsystem, Recep Tayyip Erdoğan, Türkei, Wim Kortenoeven
    +++ Aktuell: Davutoğlu: 21. Jahrhundert gehört den turksprachigen Nationen +++ Armenischer Erzbischof: Wir wollen keine Einmischung von außen! +++ Leyla Zana: Kurdische Autonomie ist nicht genug! +++ Neujahrswunsch der AKP: Erdogan soll 2014 Präsident werden
    Kurz nach Beschluss des Genozid-Gesetz verkündet Recep Tayyip Erdogan Sanktionen. In Holland ist man der Auffassung, die Türkei habe eine "kurze, aber zerstörerische Geschichte des Verlassens seiner Bündnispartner". (Foto: ddp images)

    Der niederländische Politiker und Vorsitzender der “Partij voor de Vrijheid” (“Partei für die Freiheit”), Geert Wilders sowie sein Parteikollege Wim Kortenoeven, Experte für den Mittleren Osten, beschuldigen die Türkei schon früher in diesem Jahr seine Verbündeten Irsael und jetzt Frankreich aufzugeben. Das berichten derzeit türkische und israelische Medien.
    Kaum wurde in Frankreich am 22. Dezember über das Genozid-Gesetz abgestimmt, stellte Premier Recep Tayyip Erdogan einen acht Punkte-Sanktionsplan vor (im Rahmen einer Pressekonferenz kündigte Erdogan an, alle politischen, wirtschaftlichen Beziehungen würden abgebrochen und auch innerhalb der EU gäbe es keine Zusammenarbeit mehr – mehr hier).
    Nato-Raketenabwehrsystem: Türkei die Falschen

    Doch sowohl Frankreich als auch Holland, so die Einschätzung der “Jerusalem Post“, gehören zu den führenden Ländern innerhalb des NATO-Militärbündnisses. Die Türkei hingegen, so erklärt der Abgeordnete Wim Kortenoeven gegenüber dem Medium, hätte eine “kurze, aber zerstörerische Geschichte des Verlassens seiner Bündnispartner”. Seiner Ansicht nach könnte es ein “tödlicher Fehler sein, ihnen die Sorge für ein entscheidendes Element des westlichen/europäischen Verteidigungssystems gegen gefährliche Nuklearstaaten wie den Iran oder Pakistan anzuvertrauen.” (Das umstrittene Nato-Raketenabwehrsystem in der östlichen Provinz Malatya wird noch vor Ende des Jahres den Betrieb aufnehmen – mehr hier). Deshalb richtete sich der militärische Sprecher der “Partij voor de Vrijheid” im Rahmen des Gesprächs auch an die Ministerien seines Landes und stellte die Zuverlässigkeit der Türkei als NATO-Partner in Frage.
    Türkei soll ehrlichen Blick auf Geschichte werfen

    Zwar würden, so berichtet auch “Radio Netherlands Worldwide”, wohl weder Frankreich noch die Bundesrepublik dem Beispiel Frankreichs folgen und Resolutionen gegen die Türkei beschließen. Doch auch Intellektuell fordern mehr Reflektion: “Beide Länder haben eine große türkische Community. Keiner wird daran interssiert sein, sie mit einem Bann zu verärgern. Aber es wäre gut, ein bisschen mehr Druck auf die Türkei auszuüben. Es ist immer gut, einen ehrlichen Blick auf die Geschichte zu werfen”, zitiert das Radio Larissa van den Heri, Professorin für internationales Recht an der Leiden University.
    Bereits Ende November dieses Jahres sorgte der Parteivorsitzende Geert Wilders für einen Affront. Der niederländische Rechtspopulist hatte damals einen geplanten Besuch des türkischen Präsidenten Abdullah Gül abgelehnt. Seine Begründung: Die Türkei sei ein “islamistisches Regime”.
    Geert Wilders: “Türkei will Europa islamisieren”

    Der türkische Präsident Abdullah Gül wurde eingeladen, die Niederlande anlässlich der Feierlichkeiten zum 400-jährigen Bestehen der Beziehungen zwischen Holland und der Türkei im kommenden Jahr zu besuchen. In einem Kommentar für die Tageszeitung “De Volkskrant” stellte sich Geert Wilders nun dagegen und schrieb, dass Gül in Ankara bleiben solle. “Es gibt nichts zu feiern.” Das islamistische Regime von Gül und sein Parteifreund, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan, seien keine echten Freunde des Westens und daher auch nicht von den Niederlanden”, so Wilders. Er konstatierte: “An allen Orten, die Erdogan besucht, erklärt er, dass sich die türkischen Migranten nicht anpassen sollten. Die Türkei will nicht europäisch werden, sondern will Europa islamisieren.”

  3. #113
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.089
    Manche leute....sollten sich hier mal gedanken machen woher der wind kommt....und nicht einfach draufloschreiben ohne zu denken.

    Heute hat jemmand gemeint....das der Erdogan acc ein fake meinerseits ist:PPPP
    Leider wurden einige hier entäuscht.


    Parteifreund von Geert Wilders: NATO-Mitgliedschaft der Türkei überdenken!

    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 27.12.11, 12:21 | Aktualisiert: 28.12.11, 19:16 | 197 Kommentare
    Die drittgrößte politische Partei der Niederlande forderte die Außen-und Verteidigungsministerien des Landes in der vergangenen Woche dazu auf, die NATO-Mitgliedschaft der Türkei zu überdenken.

    Empfehlen25




    Themen: Abdullah Gül, Erdogan, Frankreich, Geert Wilders, Genozid, Genozid-Gesetz, islamistisches Regime, Israel, Larissa van den Heri, NATO, NATO-Mitgliedschaft, Niederlande, Partij voor de Vrijheid, Raketenabwehrsystem, Recep Tayyip Erdoğan, Türkei, Wim Kortenoeven
    +++ Aktuell: Davutoğlu: 21. Jahrhundert gehört den turksprachigen Nationen +++ Armenischer Erzbischof: Wir wollen keine Einmischung von außen! +++ Leyla Zana: Kurdische Autonomie ist nicht genug! +++ Neujahrswunsch der AKP: Erdogan soll 2014 Präsident werden
    Kurz nach Beschluss des Genozid-Gesetz verkündet Recep Tayyip Erdogan Sanktionen. In Holland ist man der Auffassung, die Türkei habe eine "kurze, aber zerstörerische Geschichte des Verlassens seiner Bündnispartner". (Foto: ddp images)

    Der niederländische Politiker und Vorsitzender der “Partij voor de Vrijheid” (“Partei für die Freiheit”), Geert Wilders sowie sein Parteikollege Wim Kortenoeven, Experte für den Mittleren Osten, beschuldigen die Türkei schon früher in diesem Jahr seine Verbündeten Irsael und jetzt Frankreich aufzugeben. Das berichten derzeit türkische und israelische Medien.
    Kaum wurde in Frankreich am 22. Dezember über das Genozid-Gesetz abgestimmt, stellte Premier Recep Tayyip Erdogan einen acht Punkte-Sanktionsplan vor (im Rahmen einer Pressekonferenz kündigte Erdogan an, alle politischen, wirtschaftlichen Beziehungen würden abgebrochen und auch innerhalb der EU gäbe es keine Zusammenarbeit mehr – mehr hier).
    Nato-Raketenabwehrsystem: Türkei die Falschen

    Doch sowohl Frankreich als auch Holland, so die Einschätzung der “Jerusalem Post“, gehören zu den führenden Ländern innerhalb des NATO-Militärbündnisses. Die Türkei hingegen, so erklärt der Abgeordnete Wim Kortenoeven gegenüber dem Medium, hätte eine “kurze, aber zerstörerische Geschichte des Verlassens seiner Bündnispartner”. Seiner Ansicht nach könnte es ein “tödlicher Fehler sein, ihnen die Sorge für ein entscheidendes Element des westlichen/europäischen Verteidigungssystems gegen gefährliche Nuklearstaaten wie den Iran oder Pakistan anzuvertrauen.” (Das umstrittene Nato-Raketenabwehrsystem in der östlichen Provinz Malatya wird noch vor Ende des Jahres den Betrieb aufnehmen – mehr hier). Deshalb richtete sich der militärische Sprecher der “Partij voor de Vrijheid” im Rahmen des Gesprächs auch an die Ministerien seines Landes und stellte die Zuverlässigkeit der Türkei als NATO-Partner in Frage.
    Türkei soll ehrlichen Blick auf Geschichte werfen

    Zwar würden, so berichtet auch “Radio Netherlands Worldwide”, wohl weder Frankreich noch die Bundesrepublik dem Beispiel Frankreichs folgen und Resolutionen gegen die Türkei beschließen. Doch auch Intellektuell fordern mehr Reflektion: “Beide Länder haben eine große türkische Community. Keiner wird daran interssiert sein, sie mit einem Bann zu verärgern. Aber es wäre gut, ein bisschen mehr Druck auf die Türkei auszuüben. Es ist immer gut, einen ehrlichen Blick auf die Geschichte zu werfen”, zitiert das Radio Larissa van den Heri, Professorin für internationales Recht an der Leiden University.
    Bereits Ende November dieses Jahres sorgte der Parteivorsitzende Geert Wilders für einen Affront. Der niederländische Rechtspopulist hatte damals einen geplanten Besuch des türkischen Präsidenten Abdullah Gül abgelehnt. Seine Begründung: Die Türkei sei ein “islamistisches Regime”.
    Geert Wilders: “Türkei will Europa islamisieren”

    Der türkische Präsident Abdullah Gül wurde eingeladen, die Niederlande anlässlich der Feierlichkeiten zum 400-jährigen Bestehen der Beziehungen zwischen Holland und der Türkei im kommenden Jahr zu besuchen. In einem Kommentar für die Tageszeitung “De Volkskrant” stellte sich Geert Wilders nun dagegen und schrieb, dass Gül in Ankara bleiben solle. “Es gibt nichts zu feiern.” Das islamistische Regime von Gül und sein Parteifreund, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan, seien keine echten Freunde des Westens und daher auch nicht von den Niederlanden”, so Wilders. Er konstatierte: “An allen Orten, die Erdogan besucht, erklärt er, dass sich die türkischen Migranten nicht anpassen sollten. Die Türkei will nicht europäisch werden, sondern will Europa islamisieren.”

  4. #114
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Was streitet ihr eigentlich hier so sinnlos rum? Denkst du im Ernst, die vom türkischen Geheimdienst hätten nichts besseres zu tun, als auf griechischen Ferieninseln Feuer zu legen? Die Feuer entstehen, weil 11 von 10 Griechen wie Bürstenbinder rauchen, und im Sommer bei 42°C und absoluter Trockenheit ihre Kippen achtlos überall hinwerfen. Zuerst Hirn einschalten, bevor man was macht. Irgendwelchen Nachbarn die Schuld in die Schuhe schieben, kann nämlich auch keine Lösung sein.

    Heraclius
    das sind bestimmt tuerkische agenten die sich wie griechen verkleidet haben.

  5. #115
    Avatar von Paokara90

    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    3.177
    Zitat Zitat von Karbeas Beitrag anzeigen
    Glaube mir, wir sind auf jeden Fall gut vorbereitet. Aktion=>Reaktion.
    Ich habe persönlich nichts gegen Griechen; absolut gar nichts. Ich hätte gerne gute Nachbarn, mit denen man ein gutes Verhältnis (wirtschaftlich und kulturell) pflegt.
    Aber dafür ist die unsere gemeinsame Geschichte zu überlastet....
    Ihr werdet niemals die 500 Jährige Besatzung vergessen und wir wissen auch das ihr sie niemals vergessen werdet... Deshalb machen wir uns keine Illusionen....
    Hört Hört....ich seh ein Licht am Ende des Tunnels .....ja natürlich werden wir das nicht vergessen und verzeihen!....aber man muss sich ja nicht bekriegen oder bedrohen bzw. dem anderen in Quere kommen, leider seit ihr diejenigen die uns wegen dem ÖL drohen! (und sag bitte nicht das Erdogan niemals Drohungen gegen uns ausgesprochen hätte).....ich für meinen teil, bleib bei Feindlichkeiten gegen türken nur beim Fussball........aber ist ja Kindergarten ...

  6. #116
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    wenn erdogan keine weitere 30 jahren die tuerkei beherrschen wird, werde ich einen bessen fressen.

  7. #117

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    wenn das jetzt ein erster beitrag und frage ist.
    beantworte ich sie dir gerne.

    die tuerkei wuerde einen groesseren schaden erleiden als griechenland. weil wir haben jediglich die inseln an der grenze zu verlieren..sie hingegen grossstaedte wie istanbul und izmir. und fast jeder dieser insel in griechenland hatt eine raketenstation..mit ein bestimmtes ziel. bei ankuendigung ''krieg'' wuerde man alle raketen aktivieren und zur gleichen zeit auf tuerkische grosstaedten ihren ziel haben.

    das koennen die truerken nicht machen mit athen oder saloniki weil das ziel zu weit ist. chios ist paar kilometer entfernt vom tuerkischen festland. und chios ist rein militärisch aufgebaut, und hat raketenziele richtung izmir.
    (auch kleinere nebeninseln haben ziele auf izmir)

    darum auch die fliegerei der tuerken ueber hellenische inseln. und immer wieder militaerfotos zu machen... griecheland hatte schon in der junta zeit die tuerkei fotografiert und bei kleinster veraenderung auf dem satelliten wuerden wir es mitkriegen.

    das ist die erste sache.!



    die zweite sache ist..

    wenn die raketen ihre ziele treffen. warst das mit der tuerkei.
    falls nicht..

    unsere armee ist rein defensiv eigestellt, nicht fuer angriffskrieg..wie bei den tuerken.

    aber wie man so weiss. bei 1 gegen 1 ist man in der defensive klar ueberlegen. sie muessen mit das doppelte an heer ankommen..was wieder rum grosse luecken offen lassen wird in anatolien..die kurden warten nur auf sowas

    jetzt will ich aber die tuerkische version hoeren
    es war echt mein ernst, da ich eure milliltärische stärke nicht kenn

  8. #118
    Avatar von Paokara90

    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    3.177
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    wenn erdogan keine weitere 30 jahren die tuerkei beherrschen wird, werde ich einen bessen fressen.
    natürlich wird er das, wenn haben die denn sonst? Aber da brauchen wir nichts dazu zusagen, da unserer Politiker noch bescheuerter sind als Erdogan!

  9. #119

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    462
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    wenn erdogan keine weitere 30 jahren die tuerkei beherrschen wird, werde ich einen bessen fressen.
    Also wenn du das meinst, glaube ich das er genau der Richtige für uns ist!
    Ich teile nicht seine pol. Ansichten, aber zumindest steckt er sich nicht die Taschen voll, wie die ehemaligen türkischen Politiker..

  10. #120

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    462
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    woher haste diesen kack her???
    Was ist daran "kack"?
    Das ist unsere Version von der gr.-tr. Realität.

Ähnliche Themen

  1. Griechenland liebt Türkische Serien
    Von Katana im Forum Rakija
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 20:05
  2. Türkische Soap in Griechenland beliebt
    Von EnverPasha im Forum Balkan im TV
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2010, 14:24
  3. Türkische Wörter im Vokabular der Pontier aus Griechenland
    Von Chechen im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 10:48
  4. waldbrände in griechenland
    Von Albobaner im Forum Politik
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 20:24
  5. Erste Waldbrände und Hitze in Griechenland
    Von El Greco im Forum Rakija
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 17:05