BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Welche Partei unterstützt ihr

Teilnehmer
58. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • AKP

    24 41,38%
  • CHP

    10 17,24%
  • MHP

    12 20,69%
  • HEPAR

    3 5,17%
  • TKP

    2 3,45%
  • BDP

    3 5,17%
  • BTP

    0 0%
  • GP

    3 5,17%
  • IP

    1 1,72%
  • SP

    0 0%
Seite 12 von 18 ErsteErste ... 28910111213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 180

Türkische Parteien

Erstellt von TurkishRevenger, 06.11.2010, 22:27 Uhr · 179 Antworten · 10.825 Aufrufe

  1. #111

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Zitat Zitat von Usta Beitrag anzeigen
    Hey Lilith, bist du also auch für die Unabhängigkeit von Tschetschenien? Würde mich mal interessieren.

    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Das ist was anderes.

  2. #112
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.142
    Zitat Zitat von Usta Beitrag anzeigen
    Hey Lilith, bist du also auch für die Unabhängigkeit von Tschetschenien? Würde mich mal interessieren.
    Würde man Tschetschenien in die Unabhängigkeit entlassen so würde Russland zerfallen.

  3. #113
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von Usta Beitrag anzeigen
    Hey Lilith, bist du also auch für die Unabhängigkeit von Tschetschenien? Würde mich mal interessieren.
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Das ist was anderes.
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, warum hier Antworten vorweg genommen werden. Usta, ich war übrigens diesen September "unten", in Grozny. Familiäre Wurzeln.
    Im Moment scheinen die meisten Menschen mit Alltagsleben, Aufbau beschäftigt. Dieser passiert und ich bin selbst teils mit offenem Mund erum gelaufen, was sich getan hat. Meine Großeltern wurden unter Dudajew sprichwörtlich rausgeprügelt, dann kamen zwei furchtbare Kriege, die v.a. den Tschetschenen unglaubliches Leid brachten. Ich war immer der Meinung, dass das nicht der Preis sein kann im Interesse von "Staatssouveränität". Und gerade der letzte Aufenthalt und wenn man so etwas Einblick wieder vor Ort bekommt, haben mich sehr darin bestärkt. Wie gesagt, im Moment scheint es weniger Thema. Wenn die Russische Föderation es schafft, die Menschen so in diesem Staat zu halten, dann schön. Falls der breite Wunsch nach Unabhängigkeit bestehen sollte, dann möchte ich darum kein neues Blutvergießen, sondern dann sollte man es "abwickeln". Von daher, ja, ich würde auch eine Unabhängigkeit akzeptieren.

    Ich könnte umgekehrt fragen, wieso so viele türksiche User offenbar kein Problem haben, die staatliche Integrität anderer Länder in Frage zu stellen. Ob Russland oder dann sollen doch die Kurden im Irak etwa ihre Unabhängigkeit ausrufen. Nur das eigene ist dann heilig, nicht wahr?

  4. #114

    Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    2.582
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Im Moment scheinen die meisten Menschen mit Alltagsleben, Aufbau beschäftigt. Dieser passiert und ich bin selbst teils mit offenem Mund erum gelaufen, was sich getan hat. Meine Großeltern wurden unter Dudajew sprichwörtlich rausgeprügelt, dann kamen zwei furchtbare Kriege, die v.a. den Tschetschenen unglaubliches Leid brachten. Ich war immer der Meinung, dass das nicht der Preis sein kann im Interesse von "Staatssouveränität". Und gerade der letzte Aufenthalt und wenn man so etwas Einblick wieder vor Ort bekommt, haben mich sehr darin bestärkt. Wie gesagt, im Moment scheint es weniger Thema. Wenn die Russische Föderation es schafft, die Menschen so in diesem Staat zu halten, dann schön. Falls der breite Wunsch nach Unabhängigkeit bestehen sollte, dann möchte ich darum kein neues Blutvergießen, sondern dann sollte man es "abwickeln". Von daher, ja, ich würde auch eine Unabhängigkeit akzeptieren.
    Tut mir Leid Lilith aber das ist lächerlich. Du siehst das alles aus einer humanitären Sicht, wenn es darum geht, können die Kurden von mir aus die komplette Türkei haben, Hauptsache es gibt keinen Krieg und es sterben keine unschuldigen Menschen mehr. Aber Politik funktioniert nun mal nicht so. Gibst du auch jedem der dir droht dich zu schlagen, ein Teil von deinem Besitz ab? Falls du das tust, wird man dich erniedrigen, dich ausbeuten und versklaven. Und das ist genauso auf die Politik anwendbar, mit deiner Einstellung kann man kein Land führen. Wenn die Diplomatie scheitert und es Kriege geben muss, dann wird es eben Kriege geben. Klein beizugeben um sich dann ausbeuten zu lassen ist die letzte Option.

    Ich könnte umgekehrt fragen, wieso so viele türksiche User offenbar kein Problem haben, die staatliche Integrität anderer Länder in Frage zu stellen. Ob Russland oder dann sollen doch die Kurden im Irak etwa ihre Unabhängigkeit ausrufen. Nur das eigene ist dann heilig, nicht wahr?
    Ich persönlich respektiere die staatliche Integrität von jedem Land, siehe oben. Ich habe die Tschetschenien-Karte ausgespielt, weil DU angefangen hast die staatliche Integrität der Türkei in Frage zu stellen obwohl Russland genau die selben Probleme hat. Du hast zwar jetzt behauptet das es dir lieber ist wenn Tschetschenien unabhängig wird als das es einen neuen Krieg gibt (vllt auch nur weil du ansonsten in einer Sackgasse gewesen wärst) aber ich habe dir gezeigt das deine Argumentation nicht mit der realen Politik kompatibel ist. Sowohl die Türkei als auch Russland liegen meiner Meinung nach, bei diesen Konflikten, im Recht.

  5. #115
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Ich wüsste nicht, wo ich hier die territoriale Integrität der Türkei in Frage gestellt habe?! Es ging um Thema Föderalismus, Autonomie. Richtig

    Du hast gefragt, ob ich auch für eine Unabhängigkeit Tschtescheniens wäre. Ich habe mit einem Ja geantwortet unter Darlegung der Umstände. Thats it.

  6. #116

    Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    2.582
    Nun gut so sei es, auch wenn ich mir ziemlich sicher bin das du genau das, mit deinem Beitrag auf der letzten Seite, indirekt ausdrücken wolltest

  7. #117

    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    5.118
    Lol, nur weil ein Bruchteil von einer mehrheitlich von einer Minderheit besiedeltes Gebiet ihre Unabhängigkeit erklären möchte. Dessen Politiker jedoch eher in Richtung Autonomie tendieren, bedeutet es nicht, dass sie es so einfach geschenkt kriegen

    Türkei ist nicht Serbien oder irgendein international schwaches Land. Man kann die Türkei nicht einfach teilen, bitte bleibt realistisch. Solange Erdogan der Bastard nicht Kurdisch zu einer zusätzlich offiziellen Sprache macht, um noch mehr Stimmen zu bekommen, und weitere Arschleckermoves, wird die Türkei immer Türkisch bleiben. Und das ist gut so !

    Nach mehr als 90 Jahren Republik Türkei sollten sich auch die letzten Bauern integrieren.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von _KRG_ Beitrag anzeigen
    Achso, warum sollte es "Türkisches Gebiet" sein ? war es vor 1000 Jahren auch Türkisches gebiet ? Das Gebiet gehört dem Volke, dass die Mehrheit darstellt. Und komm mir ja nicht mit "wir haben dieses Gebiet erobert". Den die Peschmerga, YPG haben ihre Gebiete nun auch erobert, also musst du ein Irakisches, Syrisches Kurdistan schonmal akzeptieren.

    PS: Den Terror habt ihr gesät.


    Türkiye Türklerindir !


  8. #118
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von Usta Beitrag anzeigen
    Nun gut so sei es, auch wenn ich mir ziemlich sicher bin das du genau das, mit deinem Beitrag auf der letzten Seite, indirekt ausdrücken wolltest
    ???

    Vielleicht wird das, was ich schreibe, jetzt böser klingen als gemeint.
    1.) Meine Gedanken waren sogar im Hinblick auf eine friedliche Lösung im Interesse der Türkei. Deswegen auch der Post mit Bayern, der eigentlich auch nicht misszuverstehen sein sollte.

    2.) Ich bin in einem Land geboren, wo, au weia, im Großen und Ganzen friedlich zugelassen wurde, dass sich Republiken abspalten, dass es zerfällt. Hätten wir so wie im größeren Maßstab wie Jugo zerfallen sollen? Manchen Menschen mögen so etwas wie ein postimperialistisches Trauma haben. Aber komisch, wir leben noch. Tschetschenien, was sich auf russischem Gebiet befand, ist dann leider eine Geschichte für sich. Ich kenne Russen, die von den Kriegen krank, teils richtiggehend zerstört wurden. Von Menschen vor Ort mal zu schweigen.
    3.) Vielleicht ist es ausgelutscht. Aber aus dem warmen Deutschland lässt sich auch leicht sagen "Ah, notfalls muss man auch kämpfen". Ich musste da auch immer über unsere Kerle in DE mit der dicken Hose lachen. Nur Militärdienst zum Schutz der geliebten Heimat war nie drin, irgendwie^^ Machst du türkisches Militär mit? Und ich meine nicht den Diaspoadienst? Wirst du in die Berge an der Grenze zu Irak gehen, dir einen abfrieren, dir eventuell auch den Hintern wegschießen oder bomben lassen?

    Wenn alle möglichen politischen und diplomatischen Mittel scheitern, so es Minderheitenproblematiken und Sezessionsbestrebungen gibt, ich bin nicht der Ansicht, dass dann Krieg die letzte Lösung sein müsste. Russland versucht seinen Weg der Konfliktlösung und Befriedung/Stabilisierung im Nordkaukasus, Türkei hat auch teils neue Wege in der Kurdenpolitik eingeschlagen. Mal sehen

  9. #119
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.224
    da wollen einige Herrschaften wieder einen putsch machen
    Aufstand gegen Erdoğan: Türkische Opposition sucht Hilfe bei Obama

    Deutsch Türkische Nachrichten | 03.12.13, 18:24
    Die türkische Opposition möchte Premier Erdoğan um jeden Preis zum Sturz bringen. Dabei setzt sie nun nicht mehr auf Überzeugungs-Arbeit beim Volk, sondern sucht nach Unterstützung aus dem Ausland. CHP-Chef Kılıçdaroğlu befindet sich aktuell in den USA. Dort wird er eine Reihe von Lobbyisten treffen. Doch Obama zeigt sich desinteressiert am Oppositions-Chef.

    Dieses Treffen fand am Montag im Weißen Haus statt. Donfried soll Kılıçdaroğlu nur vier Punkte abgefragt haben. Sie soll zunächst gefragt haben, wie die CHP zum Demokratie-Paket Erdoğans steht?
    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    ???

    Vielleicht wird das, was ich schreibe, jetzt böser klingen als gemeint.
    1.) Meine Gedanken waren sogar im Hinblick auf eine friedliche Lösung im Interesse der Türkei. Deswegen auch der Post mit Bayern, der eigentlich auch nicht misszuverstehen sein sollte.

    2.) Ich bin in einem Land geboren, wo, au weia, im Großen und Ganzen friedlich zugelassen wurde, dass sich Republiken abspalten, dass es zerfällt. Hätten wir so wie im größeren Maßstab wie Jugo zerfallen sollen? Manchen Menschen mögen so etwas wie ein postimperialistisches Trauma haben. Aber komisch, wir leben noch. Tschetschenien, was sich auf russischem Gebiet befand, ist dann leider eine Geschichte für sich. Ich kenne Russen, die von den Kriegen krank, teils richtiggehend zerstört wurden. Von Menschen vor Ort mal zu schweigen.
    3.) Vielleicht ist es ausgelutscht. Aber aus dem warmen Deutschland lässt sich auch leicht sagen "Ah, notfalls muss man auch kämpfen". Ich musste da auch immer über unsere Kerle in DE mit der dicken Hose lachen. Nur Militärdienst zum Schutz der geliebten Heimat war nie drin, irgendwie^^ Machst du türkisches Militär mit? Und ich meine nicht den Diaspoadienst? Wirst du in die Berge an der Grenze zu Irak gehen, dir einen abfrieren, dir eventuell auch den Hintern wegschießen oder bomben lassen?

    Wenn alle möglichen politischen und diplomatischen Mittel scheitern, so es Minderheitenproblematiken und Sezessionsbestrebungen gibt, ich bin nicht der Ansicht, dass dann Krieg die letzte Lösung sein müsste. Russland versucht seinen Weg der Konfliktlösung und Befriedung/Stabilisierung im Nordkaukasus, Türkei hat auch teils neue Wege in der Kurdenpolitik eingeschlagen. Mal sehen

  10. #120

    Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    2.582
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    ???

    Vielleicht wird das, was ich schreibe, jetzt böser klingen als gemeint.
    1.) Meine Gedanken waren sogar im Hinblick auf eine friedliche Lösung im Interesse der Türkei. Deswegen auch der Post mit Bayern, der eigentlich auch nicht misszuverstehen sein sollte.

    2.) Ich bin in einem Land geboren, wo, au weia, im Großen und Ganzen friedlich zugelassen wurde, dass sich Republiken abspalten, dass es zerfällt. Hätten wir so wie im größeren Maßstab wie Jugo zerfallen sollen? Manchen Menschen mögen so etwas wie ein postimperialistisches Trauma haben. Aber komisch, wir leben noch. Tschetschenien, was sich auf russischem Gebiet befand, ist dann leider eine Geschichte für sich. Ich kenne Russen, die von den Kriegen krank, teils richtiggehend zerstört wurden. Von Menschen vor Ort mal zu schweigen.
    3.) Vielleicht ist es ausgelutscht. Aber aus dem warmen Deutschland lässt sich auch leicht sagen "Ah, notfalls muss man auch kämpfen". Ich musste da auch immer über unsere Kerle in DE mit der dicken Hose lachen. Nur Militärdienst zum Schutz der geliebten Heimat war nie drin, irgendwie^^ Machst du türkisches Militär mit? Und ich meine nicht den Diaspoadienst? Wirst du in die Berge an der Grenze zu Irak gehen, dir einen abfrieren, dir eventuell auch den Hintern wegschießen oder bomben lassen?

    Wenn alle möglichen politischen und diplomatischen Mittel scheitern, so es Minderheitenproblematiken und Sezessionsbestrebungen gibt, ich bin nicht der Ansicht, dass dann Krieg die letzte Lösung sein müsste. Russland versucht seinen Weg der Konfliktlösung und Befriedung/Stabilisierung im Nordkaukasus, Türkei hat auch teils neue Wege in der Kurdenpolitik eingeschlagen. Mal sehen
    1 und 2) Ok

    3) Ich habe keinen türkischen Pass sondern einen Deutschen und Deutschland wird zur Zeit nicht von irgendwelchen Mächten bedroht. Hätte ich einen türkischen, würde ich natürlich zum Militär gehen, mal abgesehen davon das ich keine andere Wahl hätte. Als Bürger eines Landes hat man nun mal seine Pflichten gegenüber dem Land, neben so Sachen wie Steuern zahlen, etc. gehört auch die Arbeit als Soldat dazu. Ich habe ja nie behauptet das ich geil darauf bin in den Krieg zu ziehen und überhaupt keine Angst davor hätte, aber wenn man muss dann muss man. Punkt aus.

    Ich habe gesagt, dass, nur weil man militärisch von einem anderen Land/einer Terrororganisation bedroht wird, nicht gleich klein beigeben darf und ihnen entgegenkommt, damit ja ,,bloß keine Menschen sterben". Das was die Türkei im Moment macht ist genau das was ich erwähnt habe, sie gegeben klein bei und erfüllen der PKK ihre Wünsche, ist ja klar das es dann diplomatisch geregelt wird und es keinen Krieg mehr gibt. Ich hoffe ich konnte mich jetzt verständlicher ausdrücken.

    Zitat Zitat von *alaturka Beitrag anzeigen
    Lol, nur weil ein Bruchteil von einer mehrheitlich von einer Minderheit besiedeltes Gebiet ihre Unabhängigkeit erklären möchte. Dessen Politiker jedoch eher in Richtung Autonomie tendieren, bedeutet es nicht, dass sie es so einfach geschenkt kriegen

    Türkei ist nicht Serbien oder irgendein international schwaches Land. Man kann die Türkei nicht einfach teilen, bitte bleibt realistisch. Solange Erdogan der Bastard nicht Kurdisch zu einer zusätzlich offiziellen Sprache macht, um noch mehr Stimmen zu bekommen, und weitere Arschleckermoves, wird die Türkei immer Türkisch bleiben. Und das ist gut so !

    Nach mehr als 90 Jahren Republik Türkei sollten sich auch die letzten Bauern integrieren.

    - - - Aktualisiert - - -





    Türkiye Türklerindir !


Ähnliche Themen

  1. Türkische Filme/ Türkische Schauspieler
    Von AyYıldız im Forum Film
    Antworten: 192
    Letzter Beitrag: 06.11.2016, 21:01
  2. Türkische Parteien
    Von TurkishRevenger im Forum Rakija
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 01:13
  3. Parteien in Kosovo
    Von dr.j1nz0 im Forum Kosovo
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 22:59
  4. Parteien in Griechenland
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 21:08