BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 55

Über die Sinnlosigkeit der serbischen Demos

Erstellt von Adriatic, 24.02.2008, 20:54 Uhr · 54 Antworten · 2.413 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.011
    Zitat Zitat von Kristina Beitrag anzeigen
    ich finde demonstrationen überhaupt nicht sinnlos... sie geben dem einzelnen die möglichkeit seine meinung kund zutun.. allerdings finde ich auch, dass man sie friedlich abhalten sollte.. also ohne krawalle, was sicher nicht einfach einzurichten ist..
    Naja, sehr interessant. Wo waren eigentlich die serbischen Demos in den 90er Jahren, mal abgesehen von 1999. Demos gegen den Krieg in Slowenien, Kroatien und BiH?
    Wo waren die Demos gegen die RSK und die Vertreibung der nichtserbischen Bevölkerung aus jenen Gebieten?
    UN1244 alle sollen sich daran halten?
    Ja, aber nur wen sich Serbien an die vielen UN Resolutionen in den 90er Jahren gehalten hätte. Der Kommentar eines Users, haben sich halt nicht daran gehalten, was soll's?
    Es kommt mir so vor wie bei einem Boxkampf. Mein Gegner tritt mir gegen die Eier, Schiedsrichter ermahnt ihn. Er tritt mir wieder gegen die Eier, Schiedsrichter ermahnt ihn, ist ihm aber wurscht. Dann trete ich ihm auch gegen die Eier und schlage ihn ko und dann kommt das Gejajere, ich hätte gegen die Regeln verstossen.

  2. #32
    Avatar von ILLYRYCUMSACRUM

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    382
    @ ivo

    WORD !!!

  3. #33
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.011
    Zitat Zitat von ILLYRYCUMSACRUM Beitrag anzeigen
    @ ivo

    WORD !!!
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie ruhig behalten

  4. #34
    Avatar von Baja_RS

    Registriert seit
    21.01.2008
    Beiträge
    471
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Naja, sehr interessant. Wo waren eigentlich die serbischen Demos in den 90er Jahren, mal abgesehen von 1999. Demos gegen den Krieg in Slowenien, Kroatien und BiH?
    Wo waren die Demos gegen die RSK und die Vertreibung der nichtserbischen Bevölkerung aus jenen Gebieten?
    UN1244 alle sollen sich daran halten?
    Ja, aber nur wen sich Serbien an die vielen UN Resolutionen in den 90er Jahren gehalten hätte. Der Kommentar eines Users, haben sich halt nicht daran gehalten, was soll's?
    Es kommt mir so vor wie bei einem Boxkampf. Mein Gegner tritt mir gegen die Eier, Schiedsrichter ermahnt ihn. Er tritt mir wieder gegen die Eier, Schiedsrichter ermahnt ihn, ist ihm aber wurscht. Dann trete ich ihm auch gegen die Eier und schlage ihn ko und dann kommt das Gejajere, ich hätte gegen die Regeln verstossen.
    Man kann doch nicht einen Regelbruch, damit rechtfertigen, dass der Geger schon vorher denselben Regelbruch begangen hat!!?
    Stell dir mal vor Ich bringe jemanden um, weil er zuvor einen Bekannten von mir umgebracht hat. Ich kann mich doch nicht darauf berufen, dass der andere davor genauso gehandelt hat.
    Um auf Demos gegen die RSK und die Vertreibung der nichtserbischen Bevölkerung aus jenen Gebieten noch kurz einzugehen, es ist ja wohl verständlich dass zu Kriegszeiten keiner dagegen demonstriert hat, wir hatten ja schliesslich miteinander KRIEG. Warum hat kein Kroate gegen die Oluja demonstriert? Ganz im Gegenteil, es wird HEUTE NOCH gefeiert.

  5. #35

    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    137
    Zitat Zitat von busta Beitrag anzeigen
    Finde Demonstrationen eigentlich garnicht so schlecht, solang sie ruhig, entspannt und der Sinnesverfolgung dienen.
    Zu den Demos der Serben gefällt mir nicht, dass es Krawalle gibt bzw. für meinen Geschmack etwas zuviel.

    Demo's sind ein natürliches Mittel einer Demokratie und sollte niemals unterschätzt werden.
    Keine Frage Demo ist ein wichtiges Instrument der Demokratie. Aber hier wird IMHO für (bzw. gegen) etwas Demonstriert, wo den meisten Demonstrierenden der Bezug fehlt. Deswegen sind die Argumente welche diese Versammlungen rechtfertigen sollen recht schwammig.

    Sie rufen Kosovo den Serben und hatten ihr Leben lang keinen Fuss in Kosovo gesetzt.

    Kosovo wurde immer als das Ghetto Serbiens betrachtet, wo keine Zukunftschancen ermöglicht wurden. Wäre es denen so wichtig, hätten sie auch in der Vergangenheit für deren Entwicklung gesorgt. Was ist passiert. Richtig. Gar nichts. Sieht man von den Dezimierungsversuchen der Bevölkerung ab.

    Die Serben können sich heute um Schadensbegrenzung bemühen, die so aussehen könnte:

    Akzeptiert Kosovos Unabhängigkeit und bemüht euch um ein friedliches Miteinander. D.H. hört mit den Muskelspielen auf und fordert nicht größeres heraus - z.B. weiteren Krieg mit NATO und Russland. Das kann nicht wirklich in eurem Interesse liegen, weil im Falle dessen keiner was davon hat und ein weiteren Krieg verkraftet diese Region nicht mehr.

    Dem Russen geht es am Arsch vorbei, solange es sich selbstgerecht als Weltmacht präsentieren kann.
    Seid friedlich und erlaubt den Leuten, die dieses Land bewohnen, Ihr Recht der freien Entfaltung. Auch ihr möchtet in diesem Grundrecht nicht eingeschränkt werden. Such friedliche Lösungen und nicht den Konflikt, kein Albaner aus Kosovo würde einem Serben je die Einreise in Kosovo verwähren wenn er von ihm nichts zu befürchten hätte.

  6. #36
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Naja, sehr interessant. Wo waren eigentlich die serbischen Demos in den 90er Jahren, mal abgesehen von 1999. Demos gegen den Krieg in Slowenien, Kroatien und BiH?
    Wo waren die Demos gegen die RSK und die Vertreibung der nichtserbischen Bevölkerung aus jenen Gebieten?
    UN1244 alle sollen sich daran halten?
    Ja, aber nur wen sich Serbien an die vielen UN Resolutionen in den 90er Jahren gehalten hätte. Der Kommentar eines Users, haben sich halt nicht daran gehalten, was soll's?
    Es kommt mir so vor wie bei einem Boxkampf. Mein Gegner tritt mir gegen die Eier, Schiedsrichter ermahnt ihn. Er tritt mir wieder gegen die Eier, Schiedsrichter ermahnt ihn, ist ihm aber wurscht. Dann trete ich ihm auch gegen die Eier und schlage ihn ko und dann kommt das Gejajere, ich hätte gegen die Regeln verstossen.
    es gab ja demos,.. ganze 20 leute waren anwesend!!!!

  7. #37
    Lopov
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Naja, sehr interessant. Wo waren eigentlich die serbischen Demos in den 90er Jahren, mal abgesehen von 1999. Demos gegen den Krieg in Slowenien, Kroatien und BiH?
    Wo waren die Demos gegen die RSK und die Vertreibung der nichtserbischen Bevölkerung aus jenen Gebieten?
    UN1244 alle sollen sich daran halten?
    Ja, aber nur wen sich Serbien an die vielen UN Resolutionen in den 90er Jahren gehalten hätte. Der Kommentar eines Users, haben sich halt nicht daran gehalten, was soll's?
    Es kommt mir so vor wie bei einem Boxkampf. Mein Gegner tritt mir gegen die Eier, Schiedsrichter ermahnt ihn. Er tritt mir wieder gegen die Eier, Schiedsrichter ermahnt ihn, ist ihm aber wurscht. Dann trete ich ihm auch gegen die Eier und schlage ihn ko und dann kommt das Gejajere, ich hätte gegen die Regeln verstossen.


    aber für die ersten tritte gibt es wie immer irgendwelche rechtfertigungen, ausreden, schuldabweisungen, ...

    wie immer halt:

  8. #38

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    man darf nicht vergessen, dass serbien auch damals schon gegen die nato-bombardierung demonstrierte....


  9. #39

    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    5
    Was ich nicht verstehen kann ist, was sich die serbische Bevölkerung mit Demos erhofft. Ist doch klar, dass die Serben nicht einverstanden sind. Nach den Massenmorden, die in Kosova und auch Bosnien und in Kroatien begangen wurden kann man ja auch nichts anderes erwarten. Ich hätte aber den Serben mehr zugetraut als Leute, die im Fernsehen Sätze wie: "Nur Milosevic hat Serbien vertreten können und alle anderen sind Verräter" hinausschreien.

    Kluge und politisch fähige Serben haben sich bestimmt geschämt für solch dumme Serben, die einen Kriegsverbrecher und alle Massenmorde legitimieren.

    Immerhin bezahlt Serbien den kleinsten Preis für die Massaker und Vertreibung: sie wirken nur noch auf der ganzen Welt lächerlich. Man kann ja so etwas nicht ernst nehmen.

    Und einen angemessenen Preis werden sie nie bezahlen können. Denn es gibt kein Land in unserer Zeit, das so barbarisch kriegen kann und Menschen ermorden kann wie die Serben es getan haben und es noch tun würden, hätten sie die Möglichkeit.

    Das Blatt wendet sich. Etwas allzu spät. Aber lieber spät als nie.

    Freundliche Grüsse an ganz Balkan!

  10. #40

    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    137
    Zitat Zitat von Shqiponja Beitrag anzeigen
    Was ich nicht verstehen kann ist, was sich die serbische Bevölkerung mit Demos erhofft. Ist doch klar, dass die Serben nicht einverstanden sind. Nach den Massenmorden, die in Kosova und auch Bosnien und in Kroatien begangen wurden kann man ja auch nichts anderes erwarten. Ich hätte aber den Serben mehr zugetraut als Leute, die im Fernsehen Sätze wie: "Nur Milosevic hat Serbien vertreten können und alle anderen sind Verräter" hinausschreien.

    Kluge und politisch fähige Serben haben sich bestimmt geschämt für solch dumme Serben, die einen Kriegsverbrecher und alle Massenmorde legitimieren.

    Immerhin bezahlt Serbien den kleinsten Preis für die Massaker und Vertreibung: sie wirken nur noch auf der ganzen Welt lächerlich. Man kann ja so etwas nicht ernst nehmen.

    Und einen angemessenen Preis werden sie nie bezahlen können. Denn es gibt kein Land in unserer Zeit, das so barbarisch kriegen kann und Menschen ermorden kann wie die Serben es getan haben und es noch tun würden, hätten sie die Möglichkeit.

    Das Blatt wendet sich. Etwas allzu spät. Aber lieber spät als nie.

    Freundliche Grüsse an ganz Balkan!
    Die Logik des ganzen ist: Es ist alles erlaubt, solange es keiner merkt und wenn doch - dann stell dich als Opfer hin und versuchs mit mitleid. hat nicht ganz funktioniert.

    Ich hoffe es gibt ein paar realistische Serben, welche die Situation richtig einschätzen und den Nationalistenkack ausblenden können.

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 31.12.2014, 12:48
  2. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 00:22
  3. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 17:28
  4. Antworten: 239
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 16:25
  5. Die scheinbare Sinnlosigkeit des Seins.....
    Von Beogradjanin im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 19:05