BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Soll die RS abgeschafft werden

Teilnehmer
288. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • JA

    188 65,28%
  • NEIN

    100 34,72%
Seite 7 von 210 ErsteErste ... 345678910111757107 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 2094

Umfrage: Soll die RS abgeschaft werden? Dodik ein Nationalist?

Erstellt von Emir, 02.06.2009, 03:40 Uhr · 2.093 Antworten · 73.476 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von SRBiH Beitrag anzeigen
    Jugoslavija nije bila samostalna republika?

    Ne nego mislim:

    Nemoze BiH biti Jugoslavija kad je BiH BiH, onda gubi identitet BiH, jer Jugoslavija je veci Savez, kontas?^^

    Ali jedan sistem, koji lici onom SFRJ-a bio pi preporucliv.

  2. #62

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    Ne nego mislim:

    Nemoze BiH biti Jugoslavija kad je BiH BiH, onda gubi identitet BiH, jer Jugoslavija je veci Savez, kontas?^^

    Ali jedan sistem, koji lici onom SFRJ-a bio pi preporucliv.
    Da, na to upravo mislim.

  3. #63

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Ein Vorschlag:

    BiH wird auch praktisch ein Staat, um Ungerechtigkeiten zu verhindern wird er dezentrialisiert!

    Aber nicht in RS und FBiH geteilt sondern in z.B, Westbosnien, Mittelbosnien, Herzegowina, Distrikt Sarajevo (Hauptstadt). Jeder Teil hat die Rechte wie ein deutsches Bundesland und in jedem Teil gibt es Bosnier aller Religionen.

    Die Politik strebt danach, dass sich alle Bewohner als Bosnier und Herzegowiner sehen, am besten indem absolute Gleichberechtigung stattfindet.

    Klappt es in BiH, wird es auch in YUG klappen.

  4. #64
    Avatar von Ludjak

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    3.577
    Zitat Zitat von SRBiH Beitrag anzeigen
    Ich kenne keinen kompetenten bh. Politiker. Alles nur Populisten.

    Mag sein, dass "Islamska Bosna" oft ein Hirngespinst vieler Serben ist, aber dadurch, dass die Bosniaken die relative Mehrheit in BiH sind zielt ihre Politik der "Zentralisierung von BiH" auf eine Dominanz ihrerseits aus. Das war in der SFRJ mit der relativen Mehrheit der Serben auch nicht so und als die Serben die SFRJ zentralisieren wollten, hatten die anderen keine Lust darauf und lösten sich von YU (Stichwort: Großserbien"). BiH muss föderal aufgebaut sein. Also ist die Frage: Wie? Dass alle bh. Völker zufrieden sind und das keine Sezession ohne den Einklang aller drei Völker erlaubt ist!
    Tja das wird schwierig !
    In meinen Augen fängt das Problem schon damit an das man von 3 Völkern spricht !
    Für mich ist das ein Volk !
    Die Religion sollte ausseracht gelassen werden, mal ganz ehrlich was definiert denn zB einen Serben ? Nur die Religion, mehr auch nicht - im Grunde genommen nix mit Serbien am Hut bzw gemeinsam !
    Genauso mit den Kroaten !

    Sprechen bosnisch, leben bosnisch, haben den bosischen Humor usw usw usw . . .

    Während meiner Armeezeit hatte ich Kameraden aus BiH mit den Namen Darko, Ivan, Milos, Sulejman usw - waren alle aus BiH und waren alles stolze Bosnier bzw Herzegowiner.
    Wir hatten oft genug "Ärger" mit den Leuten aus Serbien, weil wir halt Bosnier waren - und warum muss man heute gerade diese Leute umbetiteln in Serben, Kroaten und Bosniaken ?

    Übrigens ist meine Rede von der Armeezeit in der JNA, bevor es hier zu Missverständissen kommt.

  5. #65

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    Ein Vorschlag:

    BiH wird auch praktisch ein Staat, um Ungerechtigkeiten zu verhindern wird er dezentrialisiert!

    Aber nicht in RS und FBiH geteilt sondern in z.B, Westbosnien, Mittelbosnien, Herzegowina, Distrikt Sarajevo. Jeder Teil hat die rechte wie ein deutsches Bundesland und in jedem Teil gibt es Bosnier aller Religionen.

    Die Politik strebt danach, dass sich alle Bewohner als Bosnier und Herzegowiner sehen, am besten indem absolute Gleichberechtigung stattfindet.

    Klappt es in BiH, wird es auch in YUG klappen.
    So wie die Schweiz, dort klappt es auch. Dort sind die Kantone (größtenteil; soweit möglich) nach Sprachgrenzen aufgeteilt. So hat sich zuletzt Kanton Jura (frz. sprachig) von Kanton Bern (dt. sprachig) getrennt und keiner hatte ein Prob damit, es bleibt ja alles weiterhin CH.

    In BiH könnte es dann drei Provinzen/Bundesländer geben und Distrikt Sarajewo als Hauptstadt (wie du schon sagtest). Und dann so aufgebaut wie die dt. Bundesländer. Abspaltungen gibt es nur, wenn ALLE DREI einverstanden sind. Also praktisch keine.

  6. #66

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von SRBiH Beitrag anzeigen
    So wie die Schweiz, dort klappt es auch. Dort sind die Kantone (größtenteil; soweit möglich) nach Sprachgrenzen aufgeteilt. So hat sich zuletzt Kanton Jura (frz. sprachig) von Kanton Bern (dt. sprachig) getrennt und keiner hatte ein Prob damit, es bleibt ja alles weiterhin CH.

    In BiH könnte es dann drei Provinzen/Bundesländer geben und Distrikt Sarajewo als Hauptstadt (wie du schon sagtest). Und dann so aufgebaut wie die dt. Bundesländer. Abspaltungen gibt es nur, wenn ALLE DREI einverstanden sind. Also praktisch keine.

    Ja gute Idee, aber ich schlage vor, dass nicht nach Ethnien geteilt wird, sondern nach Geographie oder historischen Begebenheiten, sodass es nicht zu irgendwelchen "Ereignissen" kommt (du weißt schon was ich meine).

    Sarajevo als Distrikt und Hauptstadt könnte ausgebaut werden und allen BiH-Bürgern Capital sein.^^

    Das ist wirklich mal ein realistischer, konstruktiver Vorschlag!

    Was nationale Symbole betrifft, sehe ich in der jetzigen Dreiecksflagge eine gute Wahl. Vielleicht wäre auch die gelb-rote KUK Flagge eine Alternative, da die nicht von den Europäern "aufgedrängt" wurde.

    Je europäisch-zivilisierter es unten zugeht desto besser!

  7. #67

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von Ludjak Beitrag anzeigen
    Tja das wird schwierig !
    In meinen Augen fängt das Problem schon damit an das man von 3 Völkern spricht !
    Für mich ist das ein Volk !
    Die Religion sollte ausseracht gelassen werden, mal ganz ehrlich was definiert denn zB einen Serben ? Nur die Religion, mehr auch nicht - im Grunde genommen nix mit Serbien am Hut bzw gemeinsam !
    Genauso mit den Kroaten !

    Sprechen bosnisch, leben bosnisch, haben den bosischen Humor usw usw usw . . .

    Während meiner Armeezeit hatte ich Kameraden aus BiH mit den Namen Darko, Ivan, Milos, Sulejman usw - waren alle aus BiH und waren alles stolze Bosnier bzw Herzegowiner.
    Wir hatten oft genug "Ärger" mit den Leuten aus Serbien, weil wir halt Bosnier waren - und warum muss man heute gerade diese Leute umbetiteln in Serben, Kroaten und Bosniaken ?

    Übrigens ist meine Rede von der Armeezeit in der JNA, bevor es hier zu Missverständissen kommt.
    Für mein Verständnis sind wir alle ein Volk, miteinbezogen auch die Kroaten aus Kroatien und die Serben aus Serbien und die Montenegriner und die Sandzaklije! Dass es lokale, regionale Unterschiede in der Mentalität gibt - das ist klar. Die Schwaben unterscheiden sich genauso drastisch von den Sachsen, wenn nicht noch mehr als ein Zagreber vom Belgrader.

    So wie Du bzw. ich denken sicherlich auch viele andere, aber die Mehrheit eben nicht und damit müssen wir leider leben. Wobei uns eig. nur die Politik trennt. Wenn ich in HR oder CG unterwegs bin fühle ich mich eig. gar nicht wie im Ausland, auch wenn ich mit "Jugos" unterwegs bin, sind das für mich "zemos" und keine Ausländer. Mit Intoleranten hänge ich Gott sei dank erst gar nicht ab (für die "Jugo" eine Beleidigung ist).

    Religion, danach unterscheide ich gar nicht, nisam neki veliki vjernik. Aber ich mag es überhaupt nicht, wenn jemand gekünstelt das aufspielt, um quasi damit den Unterschied zu zeigen. Religion ist Privatsache und soll daheim oder im Gotteshaus ausgeübt werden. Für mich sind diese übertriebenen Fanatiker eine Sekte.

    Was ich auch hasse sind krampfhafte und künstliche Sprachveränderungen. Ich weiß nicht, ob es bei euch auch vor dem Krieg so war, aber dieses krampfhafte überall "h" reinschmeissen zeigt mir auch immer wieder "hey, wir sind doch was anderes als ihr". Sorry, falls ich damit falsch liege. Genauso spinnen natürlich auch viele bh. Serben auch und sprechen krampfhaft ekavica, was dann voll schwul klingt.

  8. #68

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    hier ein vorschlag zur flagge^^:


    flagge ohne wappen


    flagge mit wappen




    sieht doch sehr schön und europäisch aus?^^

  9. #69

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    Ja gute Idee, aber ich schlage vor, dass nicht nach Ethnien geteilt wird, sondern nach Geographie oder historischen Begebenheiten, sodass es nicht zu irgendwelchen "Ereignissen" kommt (du weißt schon was ich meine).

    Sarajevo als Distrikt und Hauptstadt könnte ausgebaut werden und allen BiH-Bürgern Capital sein.^^

    Das ist wirklich mal ein realistischer, konstruktiver Vorschlag!

    Was nationale Symbole betrifft, sehe ich in der jetzigen Dreiecksflagge eine gute Wahl. Vielleicht wäre auch die gelb-rote KUK Flagge eine Alternative, da die nicht von den Europäern "aufgedrängt" wurde.

    Je europäisch-zivilisierter es unten zugeht desto besser!
    Ich denke, dass es - aus jetzigem Sichtpunkt der Dinge - sinnvoll wäre, nach der Ethnie aufzuteilen. Wir wollen ja erreichen, dass keine Ethnie benachteiligt ist und jede sich autonom verwalten kann. Gemischte Bundesländer/Kantone führen doch nur zu einer Verlagerung des Problems vom Gesamtstaat auf die Kantone. Wobei, man könnte sie schon durchmischen, aber trotz allem in einem Bundesland eine serbische, in einem eine bosniakische und in einem eine kroatische Mehrheit existieren lassen.

    Oder am besten war dieser Plan aus den 1990ern von Vance-Owen mit den Kantonen:
    http://vitezweb.com/images/vence-owen%20mir.plan.jpg

  10. #70

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von SRBiH Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass es - aus jetzigem Sichtpunkt der Dinge - sinnvoll wäre, nach der Ethnie aufzuteilen. Wir wollen ja erreichen, dass keine Ethnie benachteiligt ist und jede sich autonom verwalten kann. Gemischte Bundesländer/Kantone führen doch nur zu einer Verlagerung des Problems vom Gesamtstaat auf die Kantone. Wobei, man könnte sie schon durchmischen, aber trotz allem in einem Bundesland eine serbische, in einem eine bosniakische und in einem eine kroatische Mehrheit existieren lassen.

    Oder am besten war dieser Plan aus den 1990ern von Vance-Owen mit den Kantonen:
    http://vitezweb.com/images/vence-owen%20mir.plan.jpg

    Ja dieser Vance.Owen Plan ist wirklich gut.

    Mich erinnern die Ethnien aber an die Apatheit, deswegen Lehne ich sie ab, verstehst du?


    PS. What about the flag?^^

Ähnliche Themen

  1. Was soll aus Kosov@ werden?
    Von Schiptar im Forum Kosovo
    Antworten: 303
    Letzter Beitrag: 26.05.2016, 11:20
  2. Soll BiH getrennt werden?
    Von Cobra im Forum Politik
    Antworten: 593
    Letzter Beitrag: 14.05.2010, 03:07