BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22

UN Report: Bulgarien soll mazedonische Sprache im Bildungswesen einführen

Erstellt von Zoran, 16.02.2012, 13:21 Uhr · 21 Antworten · 2.557 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    Zitat Zitat von finoke Beitrag anzeigen
    Jetzt einmal eine ganz doofe Frage. Wo liegt der Unterschied zwischen Mazedonisch und Bulgarisch? Kann doch höchstens eine Abzweigung, bzw Dialekt mit Grammatik von der Bulgarischen Sprache sein. Und jetzt sollte man den Bulgarischen Dialekt institutionalisieren? Hä..
    Ich frage das, weil ich zwei Bekannte habe, die eine au Bulgarien und die andere aus Mazedonien und stellt euch vor, die haben sich prima verstanden auf Bulgarisch/Mazedonisch.

    Stellt euch vor, die Bayer würden als Schweizer Mimderheit in D anerkannt und man würde aufrufen den Bayerschen Dialekt im Bildungswesen zu integrieren. Geilo.
    Mazedonisch ist die ursprache^^

  2. #22
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von finoke Beitrag anzeigen
    Jetzt einmal eine ganz doofe Frage. Wo liegt der Unterschied zwischen Mazedonisch und Bulgarisch? Kann doch höchstens eine Abzweigung, bzw Dialekt mit Grammatik von der Bulgarischen Sprache sein. Und jetzt sollte man den Bulgarischen Dialekt institutionalisieren? Hä..
    Ich frage das, weil ich zwei Bekannte habe, die eine au Bulgarien und die andere aus Mazedonien und stellt euch vor, die haben sich prima verstanden auf Bulgarisch/Mazedonisch.

    Stellt euch vor, die Bayer würden als Schweizer Mimderheit in D anerkannt und man würde aufrufen den Bayerschen Dialekt im Bildungswesen zu integrieren. Geilo.
    Irrtum, das slawische Bulgarische ist eine Abzweigung der slawischen Sprachen die in Makedonien beheimatet gewesen sind und immer noch sind.

    Den Vorteil den das slawische Bulgarische hat ist die frühere literarische Kodifizierung und Anerkennung als Sprache.

    Einfach mal in dieses Thema kucken http://www.balkanforum.info/f16/make...lalter-188417/

    In der Webster Dictionary, wird als "Stamm" "Macedonic" angegeben von dem sich die süd-slawischen Sprachen ableiten.



    Das Thema ist aber sehr sensibel, man muss auch bestimmte Umstände beachten. Diese Stammsprache "Macedonic" beschreibt nicht die heutige literarische makedonische Sprache, die bekanntlich von Titos Kommunisten stark bereinigt kodifiziert wurde - die ihre Anerkennung als standardisierte Sprache erst nach dem WK2 bekam.

    Fakt ist aber, dass die makedonischen Dialekte die heute gesprochen werden sich von dieser alten slawischen Sprache (aus der Region Nordgriechenland und Saloniki) ableiten und ihre direkte Verbindung ist nicht zu leugnen (siehe ersten Beitrag des verlinkten Themas "mak. Sprache im Mittelalter").

    Siehe auch folgende Literatur:







    Zoom



    Schon lange vor dem Disput mit GR und der Unabhängigkeut Makedoniens sind sich Akademiker dessen bewusst gewesen, was ich hier versucht habe zu erklären, schon in den 1950ern sagte Reginald de Bray, Prof. der London University in seinem “Guide to the Slavonic Languages”:

    By an irony of history the people who ancestors gave to the Slavs their first literary language, were the last to have their modern language recognized as a separate Slavonic language, distinct from the neighboring Serbian and Bulgarian.


Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1021
    Letzter Beitrag: 18.06.2017, 18:51
  2. Griechenland akzeptierte die mazedonische Sprache
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 353
    Letzter Beitrag: 28.10.2013, 22:41
  3. Mazedonische Sprache
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 16:17