BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Die Unabhängigkeit Algeriens und die Unabhängigkeit Kosovas

Erstellt von Feuerengel, 10.11.2005, 19:06 Uhr · 30 Antworten · 2.665 Aufrufe

  1. #1
    Feuerengel

    Die Unabhängigkeit Algeriens und die Unabhängigkeit Kosovas

    Die Unabhängigkeit Algeriens und die Unabhängigkeit Kosovas


    Keinem normalen Menschen fällt es im Jahr 2005 ein, die Unabhängigkeit Algeriens in Frage zu stellen. Wenn dagegen ein internationaler Spitzendiplomat aktuell zu Kosova befragt wird, verneint er vehement das Selbstbestimmungsrecht Kosovas. Mächtige Staaten sind in bestimmter Konkurrenz zueinander angetreten, um in unterschiedlicher Form, den Willen der Menschen in Kosova zu ignorieren. Der deutsche Philosoph Hegel bemerkt an einer Stelle, „dass sich Geschichte sozusagen zweimal wiederholt“. Von Karl Marx gibt es das Zitat," dass sich Geschichte einmal als Tragödie und das andere Mal als Farce“ abspielt. Die Argumentation des serbischen Staates besteht in der Behauptung: „Kosova sei ein unveräußerlicher Teil Serbiens“. Genau so versuchte der französische Kolonialismus seine Herrschaft über Algerien zu rechtfertigen. Bis zum Jahr 1962 bezeichnete Frankreich Algerien nicht als Kolonie, sondern als Teil Frankreichs. Dennoch gab es im Jahr 1962 die Unabhängigkeit Algeriens. Die Redaktion von Kosova-Aktuell veröffentlicht deshalb gerne einen Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Der Kampf um die algerische Unabhängigkeit, zwischen 1954 und 1962, weist viele Gemeinsamkeiten mit der Entwicklung in Kosova auf.

    Für Redaktion, Kastriot Zeka








    Algerienkrieg
    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
    Der Algerienkrieg bezeichnet den Krieg um die Unabhängigkeit Algeriens in den Jahren 1954 bis 1962.

    Unruhen 1945

    Im Mai 1945 kam es in einigen algerischen Städten zu schweren Unruhen, die neun Jahre später in den Algerienkrieg mündeten.


    Verlauf

    Da Frankreich nach dem Zweiten Weltkrieg die Unabhängigkeit Algeriens weiter ablehnte, u. a. wegen der starken französischen Minderheit von 800.000 Siedlern (Colons) bei 8 Millionen Einwohnern, begann die algerische Befreiungsfront (FLN) am 1. November 1954 mit dem bewaffneten Kampf. Der Konflikt weitete sich aus, als die FLN seit 1956 durch das mittlerweile unabhängige Marokko und Tunesien unterstützt wurde. Die französischen Truppen wurden in der Folgezeit auf ca. 500.000 Mann verstärkt und konnten teilweise Erfolge erzielen. So wurde 1957 unter dem Kommando von General Jacques Massu in der "Schlacht von Algier" die FLN zerschlagen. Auch wenn Frankreich in der Folgezeit den militärischen Nachschub für die FLN teilweise unterbinden konnte, war eine vollständige Befriedung des Landes gegen die Guerillaeinheiten der FLN nicht möglich.

    Zunehmend kam es wegen der Kämpfe auch zu heftigen Spannungen unter den Franzosen selbst. Während in Frankreich eine Mehrheit der Bevölkerung eine Beendigung des Krieges und die Unabhängigkeit Algeriens akzeptieren wollte, drohten Teile des Militärs und der Siedler mit einem Putsch. Nachdem in Frankreich bei einem Referendum 1961 78 % der Bevölkerung für einen Rückzug aus Algerien gestimmt hatten, kam es zu verstärkten Terrorakten der französischen Siedler bzw. ihrer Geheimorganisation OAS. Diese wurden von der FLN mit Gegenterror beantwortet. Nach längeren Verhandlungen erkannte Charles de Gaulle im Abkommen von Evian am 13. März 1962 die Unabhängigkeit Algeriens an. Auch wenn den französischen Siedlern ihr Eigentum garantiert wurde, kam es zu einer Massenflucht nach Frankreich. Am 1. Juni 1962 wurde Algerien in die Unabhängigkeit entlassen.


    Opfer

    Während des siebeneinhalb Jahre andauernden Krieges starben nach französischen Angaben: 17.459 Soldaten (davon 5.966 nicht im Gefecht getötet). Die FLN schätzte ihre Verluste 1962 auf etwa 300.000.

    Die Gesamtzahl getöteter Araber wurde von Frankreich später mit 350.000, von algerischen Quellen mit bis zu 1,5 Millionen angegeben.

    Offizielle französische Angaben bezifferten die Zahl der getöteten Gegner auf 141.000, dazu weitere 12.000, die bei Kämpfen innerhalb der FLN ums Leben kamen, sowie 5.000 bei Auseinandersetzungen rivalisierender algerischer Gruppen im französischen Mutterland. Weitere 70.000 algerische Zivilisten sollen bei Aktionen der FLN getötet worden sein.

    Die Opferzahl europäischer Zivilisten wurde auf 3.000 Tote und 7.000 Verletzte geschätzt.

    Anfang 1962 wurde die Bevölkerung Algeriens mit 11.020.000 Einwohnern angegeben, davon 1.033.000 Nicht-Moslems, die das Land im Verlauf des Jahres fast vollständig verließen bzw. verlassen mussten.

    Gleichzeitig gab es bis zu zwei Millionen algerische Flüchtlinge während des Krieges. 150.000 algerische Söldner, die so genannten "harkis", die während des Krieges in der französischen Armee gedient hatten, wurden nach dem Krieg von französischen Soldaten entwaffnet und ihrem Schicksal überlassen. Sie wurden fast alle unter furchtbaren Umständen ermordet. Die angegebene Zahl der Opfer schwankt sehr stark zwischen 30.000 und 150.000.

    Für die Geschichte Algeriens ist der Krieg, neben der Erringung der Unabhängigkeit, insoweit von großer Bedeutung, als das Militär einen starken Einfluss in der Politik erlangte und eine wirkliche Demokratisierung des Landes bisher verhindern konnte.

    Diese französischen Pisskinder gehen mir voll auf die Nerven.
    Ich hasse sie, ich hasse sie wenn ich sie in Mitrovica sehe, ich hasse ihre
    Crossaints, ich hasse ihre dicken ekligen langen Nasen... aber am mesiten hasse ich ihre blau-weiss rote scheiss Flagge mit der ich mir mal
    den A**** abgeputzt habe.

  2. #2
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Algerien war eine Kolonie, während im Kosovo immer schon Serben lebten und bis ca. 1941 war es dort sogar noch in der Mehrheit.

    Also ist es kein Vergleich.

  3. #3
    Feuerengel
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Algerien war eine Kolonie, während im Kosovo immer schon Serben lebten und bis ca. 1941 war es dort sogar noch in der Mehrheit.

    Also ist es kein Vergleich.
    Ob's ein Vergleich ist oder nicht frag die redaktion nach. :wink:
    In Kosova haben nie serben die Mehrhjeit gehabt sag,denk & schr. Was
    du wilst... Serben waren nie die Herren in unserem Kosova. Und werden
    es auxch nie sein, sie haben wenn schon nur Krieg & Terror gebracht aber nie haben sie dem Kosova geholfen oder bewirtschaftet.
    Nur ausgenutzt und beraubt. Aber uns können diese Slawen nicht mehr so leicht verarschen! :wink:

  4. #4

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Algerien war eine Kolonie, während im Kosovo immer schon Serben lebten und bis ca. 1941 war es dort sogar noch in der Mehrheit.

    Also ist es kein Vergleich.
    Ja und auch in Kosovo haben immer Serben die Mehrheit gestellt und nicht die Albaner...ihr macht es euch zu einfach..Albaner vertreiben und dann noch frech mit gefälschten Zahlen daher kommen ..ja hier guck doch die Serben stellten mal die Mehrheit im Kosovo ..deshalb ist es serbisches Land..aber die richtigen Fakten findet man in den osmanischen Chroniken ....die besagen das , das Kosovo schon vor der Eroberung des Balkans der Osmanen schon dort Albaner gelebt haben und westeuropäische Nachrichten damals ..als die Osmanen vertrieben wurden aus Europa..fand dann eine Massenvertreibung , Zwangkonvertierung , und Morde statt und heute leben 5 Millionen Albaner in der Türkei ..also Ruhe und begibt euch endgültig in die hintere Reihe..

  5. #5
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Algerien war eine Kolonie, während im Kosovo immer schon Serben lebten und bis ca. 1941 war es dort sogar noch in der Mehrheit.

    Also ist es kein Vergleich.
    Ja und auch in Kosovo haben immer Serben die Mehrheit gestellt und nicht die Albaner...ihr macht es euch zu einfach..Albaner vertreiben und dann noch frech mit gefälschten Zahlen daher kommen ..ja hier guck doch die Serben stellten mal die Mehrheit im Kosovo ..deshalb ist es serbisches Land..aber die richtigen Fakten findet man in den osmanischen Chroniken ....die besagen das , das Kosovo schon vor der Eroberung des Balkans der Osmanen schon dort Albaner gelebt haben und westeuropäische Nachrichten damals ..als die Osmanen vertrieben wurden aus Europa..fand dann eine Massenvertreibung , Zwangkonvertierung , und Morde statt und heute leben 5 Millionen Albaner in der Türkei ..also Ruhe und begibt euch endgültig in die hintere Reihe..
    Quellefür deine Propaganda?

    Also ich weiß das türkische Quellen besagen das ihr Bergbauern Zwangsansielder auf serbischen Boden seit und davor Kosovo das Herz Serbiens war.

  6. #6
    Mare-Car
    Autor:
    Kastriot Zeka


  7. #7

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von SERBE
    Quellefür deine Propaganda?

    Also ich weiß das türkische Quellen besagen das ihr Bergbauern Zwangsansielder auf serbischen Boden seit und davor Kosovo das Herz Serbiens war.
    Zwangsansiedler seiddoch ihr ..aus Sibirien ...kennst du eigentlich deine rheimat noch du armer Serve?

    Ihr wolltet doch denn Balkan besetzen ..also hat euch auch das Kosovo nie gehört...aber immer wolltet es nur mit Gewalt dort herrschen..wenn ihr es dürft..

    Junge ihr seid das einzige volk auf der Welt ..die unbedingt ins finsterne Mittelalter nachtrauert...so dumm ihr Serben auch seid

  8. #8
    Zitat Zitat von Mare-Car
    Autor:
    Kastriot Zeka

    jebo ga zeka

  9. #9

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Republika Srpska als Teilrepublik das von nichtserbischen Volksgruppen gesäubert wurde und dann nochdas albanische Kosovo?

    Sollen die Serben halt unter Bosnien leben ..aber wir sind keine Serben.

    Es exestiert nämlich in albanischen Vorstellungen nicht das ,das Kosovo unter welchen Rahmen und auch unter welcher Möglichkeit auch immer unter Serbien bleibt.

    Wir haben ja es ja daor gesehen als Kosovo mal serbisch war ..es ist nur Scheisse rausgekommen ..unsere Foderungen war der Grund und es bedeutete das Ende Gesamtjugoslawiens und die Bestrebungen heute würde die serbische Nation zum Zerfall führen..die Albaner haben eine starke Position ..stärker als in der Vergangenheit.

    Ich denke wenn Frieden und Stabilität und Sicherheit in Balkan herschen sollte ..dann muss man die albanische Frage so schnell wie möglich lösen ..nämlich die Unabhängigkeit des Kosovos ..ansonsten...können die Länder um Kosovo herum ...für einen EU-Beitritt im Zukunft nur träumen ..

  10. #10
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von SERBE
    Quellefür deine Propaganda?

    Also ich weiß das türkische Quellen besagen das ihr Bergbauern Zwangsansielder auf serbischen Boden seit und davor Kosovo das Herz Serbiens war.
    Zwangsansiedler seiddoch ihr ..aus Sibirien ...kennst du eigentlich deine rheimat noch du armer Serve?

    Ihr wolltet doch denn Balkan besetzen ..also hat euch auch das Kosovo nie gehört...aber immer wolltet es nur mit Gewalt dort herrschen..wenn ihr es dürft..

    Junge ihr seid das einzige volk auf der Welt ..die unbedingt ins finsterne Mittelalter nachtrauert...so dumm ihr Serben auch seid
    Albanesi, m0wl. DU hast hier kein mitspracherecht. Verpiss dich nach Macedonien, und terrorisier dort arme Leute. Hier will dich keiner

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 13:53
  2. usa für volle unabhängigkeit kosovas!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 19:24
  3. kosovas unabhängigkeit nur kurz!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2005, 13:14
  4. kosovas unabhängigkeit hat milosheviq anerkannt!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.01.2005, 16:03