BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Unabhängigkeit Kosovos vorerst ausgeschlossen

Erstellt von port80, 19.01.2006, 15:24 Uhr · 26 Antworten · 1.111 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    ERROR

  2. #12
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von drenicaku
    quelle fehlt,
    ministerpräsident ist b.rexhepi auch nicht,
    also schon ältere quelle,
    die uck war nie eine terorrorganisation,
    denn es waren bauernverbände, die seperat ohne wirkliche führung gearbeitet hat. :wink:

    und den mord eines zivilisten einer ganzen organisation anzulasten....
    sind alle deutschen nazis?
    sind alle uck-soldaten mörder?
    kennst du den "serbischen Hufeisenplan"?
    oder war es der uck-plan!? :wink:


    DIE UCK IST IN AMERIKA UND IN DER EU ALS TERRORORGANISATION EINGETRAGEN

  3. #13

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214

    Re: Unabhängigkeit Kosovos vorerst ausgeschlossen

    Zitat Zitat von port80
    Unabhängigkeit Kosovos vorerst ausgeschlossen
    Die Organisatoren der Proteste, der Verband der Kriegsinvaliden, der Verband der Kriegsveteranen und der Verband der Familien der Märtyrer erklären, die UNMIK versuche, "Kosova an die serbisch-slawischen Besatzer zurückzugeben." Der Vorsitzende des Verbandes der Kriegsinvaliden, Oberst Sadik Halitjaha, rief vor den Demonstranten: "Es hat den Anschein, als setzten die Internationalen in Kosova die Praxis der serbischen Verbrecher fort, alle UCK-Kämpfer hinter Gitter zu bringen".

    Auch Kosova-Ministerpräsident Bajram Rexhepi, der früher selbst Kommandant der UCK war, beklagt, die Verhaftungen dienten allein der Kriminalisierung des Befreiungskampfes der UCK. "Die Regierung Kosovas betrachtet diese Personen, die auf Grund von Anschuldigungen im Zusammenhang mit der Periode des Krieges angeklagt sind, als politische Gefangene und als Geiseln des politischen Prozesses", giftet er in Richtung UNMIK und KFOR.

    Rexhepi beteuert, auch er sei für einen Kampf gegen die grassierende Kriminalität. Aber die Verhaftungen richteten sich nicht gegen die Mafia, sondern gegen die Befürworter der Unabhängigkeit des Kosovo. Rexhepi warnt: "Alle, die meinen, dass mit diesen Festnahmen die Disziplinierung der führenden Persönlichkeiten des Krieges für die Befreiung Kosovas, die sich heute mit aller Energie für die Demokratisierung und die Unabhängigkeit Kosovas einsetzen, erreicht werden kann, täuschen sich. Ich möchte betonen und den kosovarischen Bürgern garantieren, dass für mich, solange ich Premierminister Kosovas bin, keine andere Lösung als die Unabhängigkeit Kosovas in Frage kommt", erklärt der Ministerpräsident.

    Ganz so falsch ist die Argumentation der ex-UCKler nicht. Denn die "internationale Gemeinschaft" scheint sich - zumindest vorläufig - tatsächlich gegen die Unabhängigkeit Kosovos entschieden zu haben. Bereits in der Resolution 1244 des UN-Sicherheitsrates wurde nach der Vertreibung der serbisch-jugoslawischen Staatsorgane durch NATO aus dem Kosovo im Frühjahr 1999 zur Enttäuschung der albanischen Nationalisten die Unabhängigkeit nicht festgeschrieben. Statt dessen wurde die zwei Millionen EinwohnerInnen zählende Provinz weiter als Teil Serbiens beziehungsweise Jugoslawiens definiert, der bis zu einer in Aussicht gestellten endgültigen Lösung weitgehende Autonomierechte zu stünden.

    Bei der Entscheidung gegen die sofortige Unabhängigkeit hat im UN-Sicherheitsrat, dem zahlreiche Länder angehören, die selbst mit Autonomie- und Unabhängigkeitsbewegungen zu kämpfen haben wie Russland, die Angst vor einem weiteren Staatszerfall auf dem Balkan eine Rolle gespielt. Hätten die albanischen Nationalisten der UCK ihr Ziel erreicht, hätte man schlecht serbischen und kroatischen Nationalisten in Bosnien-Herzegovina die Sezession verweigern können. Außerdem stand auch damals bereits die Angst vor einem Zerfall Mazedoniens auf der Tagesordnung.

    So kommt es, dass auch die im Frühjahr unter der Aufsicht der Europäischen Union ausgearbeiteten Entwürfe für eine neue Verfassung für den Jugoslawien-Nachfolgestaat "Serbien und Montenegro" keine Veränderung territorialer Grenzen vorsehen. Die neue Verfassung ist zwar noch nicht beschlossen, aber eines steht fest. Gegen den erbitterten Widerstand montenegrinischer Nationalisten wird Montenegro nicht als unabhängiger Staat definiert und auch für Kosovo ist die Unabhängigkeit nicht vorgesehen.

    In diesem Licht betrachtet wundert es nicht, wenn die UN-Verwaltung im Kosovo gegen die vehementesten Verfechter der Unabhängigkeit vorgeht. Denn im KPC wird nicht nur von einer künftigen "Republik Kosova" geredet, sondern für sie gekämpft,grade dies hat die Kosovo Albaner sehr weit zurück geworfen. Und mehr als das: Zentrale Figuren der KPC waren am Aufbau des mazedonischen Ablegers der UCK beteiligt, der vor kurtze Zeit das Nachbarland beinahe in einen blutigen Krieg gestürzt hat. So begleitete der Generalstabchef der mazedonischen UCK, Gezim Ostremi, zuvor die selbe Position im KPC. Sein Nachfolger im KPC, der verhaftete Daut Haradinaj, unterhielt ebenfalls enge Beziehungen zur mazedonischen UCK, die von Basen im Kosovo aus operierte.

    Bereits im Sommer vergangenen Jahres setzte das US-Außenministerium sowohl Ostremi als auch Haradinaj auf eine Terroristenliste und verbot den beiden immer noch von der UN-Verwaltung im Kosovo bezahlten Nationalisten die Einreise in die USA. Offensichtlich ist der "internationalen Gemeinschaft" im Kosovo etwas aus dem Ruder gelaufen, was jetzt wieder eingefangen werden muss.
    Freut mich für euch.
    Aber was interreisert es denn Albanern?

    Die Möglichkeit , dass Kosovo im Rahmen (in welcher Art auch immer) bei Serbien bleibt , exestiert in denn albanischen Vorstellunfen nicht.

    Wir haben dieses Experiment in denn letzten hundert Jahren , mehr als deutlich gesehen.

    Es ist nur Scheisse herausgekommen, am Schluss waren die Bestrebung der Albaner , einer der Gründe für denn Zerfall Jugoslawiens , im Endeffekt würden die Bestrebungen der albaner zum Zerfall der kleineren serbischen Nation führen.

    So stark wie in der Vergangenheit , was das kosovo-albanische Volk und ihre Positionen noch nie.

    Entweder , die albanische Frage wird gelöst, das wohl einzigste Lösung für Frieden und sicherheit am Balkan.

    Oder wir alle Balkanesen werden für eine Integration in der EU nur träumen dürfen...wenn die albanische Lösung offen bleibt...

  4. #14

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von port80



    DIE UCK IST IN AMERIKA UND IN DER EU ALS TERRORORGANISATION EINGETRAGEN
    Die UCk hat einen Befreiungskampft durchgeführt , abscheiend einer der erfolgreichesten der Geschichte.

    Und was ist mit der UCK , heute?

    Ist hat sich aufgelöst ..ganz einfach , die gibt es heute nicht mehr...

  5. #15
    Avatar von Kosova_Kid

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    2.072
    VORRERST AUSGESCHLOSSEN

  6. #16
    Gast829627
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von port80



    DIE UCK IST IN AMERIKA UND IN DER EU ALS TERRORORGANISATION EINGETRAGEN
    Die UCk hat einen Befreiungskampft durchgeführt , abscheiend einer der erfolgreichesten der Geschichte.

    Und was ist mit der UCK , heute?

    Ist hat sich aufgelöst ..ganz einfach , die gibt es heute nicht mehr...
    kannst du mir quellen liefern wo die uck erfolgreich war

    und auch dazu das sie einen befreiungskrieg geführt hatte

  7. #17
    Avatar von Kosova_Kid

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    2.072
    Zitat Zitat von Legija
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von port80



    DIE UCK IST IN AMERIKA UND IN DER EU ALS TERRORORGANISATION EINGETRAGEN
    Die UCk hat einen Befreiungskampft durchgeführt , abscheiend einer der erfolgreichesten der Geschichte.

    Und was ist mit der UCK , heute?

    Ist hat sich aufgelöst ..ganz einfach , die gibt es heute nicht mehr...
    kannst du mir quellen liefern wo die uck erfolgreich war

    und auch dazu das sie einen befreiungskrieg geführt hatte
    ich sag nur gryka e llapushnikit und mal i Gjakoves da wurdet ihr "vernichtend" geschlagen.



    PS: Der kampf bei Mal i Gjakoves war nicht der verdienst der UCK sonder von Albanien denn Gjakove ist ja an der grenze und die albanische armee hat immer gewartet bis eine bombe über die grenze fiel denn dann dürften sie eingreifen das geschah auch!!!!!
    quellen kannst du selber suchen denn gryka e llapushnikit ist wohl der bekannteste sieg

  8. #18
    Gast829627
    Zitat Zitat von The_Kosova_Kid
    Zitat Zitat von Legija
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von port80



    DIE UCK IST IN AMERIKA UND IN DER EU ALS TERRORORGANISATION EINGETRAGEN
    Die UCk hat einen Befreiungskampft durchgeführt , abscheiend einer der erfolgreichesten der Geschichte.

    Und was ist mit der UCK , heute?

    Ist hat sich aufgelöst ..ganz einfach , die gibt es heute nicht mehr...
    kannst du mir quellen liefern wo die uck erfolgreich war

    und auch dazu das sie einen befreiungskrieg geführt hatte
    ich sag nur gryka e llapushnikit und mal i Gjakoves da wurdet ihr "vernichtend" geschlagen.



    PS: Der kampf bei Mal i Gjakoves war nicht der verdienst der UCK sonder von Albanien denn Gjakove ist ja an der grenze und die albanische armee hat immer gewartet bis eine bombe über die grenze fiel denn dann dürften sie eingreifen das geschah auch!!!!!
    dann liefer quellen weil ich es nicht glaube ...ihr habt vielleicht ne einheit in die flucht geschlagen aber nicht vernichtend geschlagen....ich hab sogar mitbekommen das die falschirmspringereinheiten aus nis hinter die albansiche grenze abgesprungen seien und von dort aus operiert haben ....kann ich aber nicht belegen...ich meine es wird viel erzählt was aber den tatsachen entspricht bleibt uns verborgen

  9. #19

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Gugica
    Zitat Zitat von Gjakova
    gugica von wo weisst du das wars du etwa dabei oder hat dir ein serbe geasgt wer hier mörders sind das weiss jede das sind die serben sie haben kinder in der wiege umgebracht und du sagts ein uck kämpfer sie waren keine mörders sie haben nicht gegen zivilisten gekämpft sondern haben versucht gegen die armee zu kämpfen aber bei denn serben war es anders also gugica wenn du schon keine ahnung hasst dun labere hier kein misst

    Nein ich war nicht dabei...aber dafür meine Tante, mein Couseng und meine Cousine...denn bei diesem Herr, um den es dort geht, WAR MEIN ONKEL!!!

    Und ich glaube wohl kaum das meine eigene ALBANISCH STÄMMIGE familie mich belügt!!!


    Und bevor du behauptest das ich mist laber, frag erstmal GANZ NORMAL woher ich das weiß!!!
    Gugi = Albaner??? :?

  10. #20
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Zitat Zitat von Tauli
    Gugi = Albaner??? :?

    NIXDA!!!

    Gugi=Kroate mit Teilalbanischer Verwandschaft!!! :wink: :wink: :wink:

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Weg des Kosovos in die Unabhängigkeit
    Von Kosova-Albo-USA im Forum Kosovo
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 03:25
  2. Vor und Nachteile bei der Unabhängigkeit Kosovos!?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Kosovo
    Antworten: 315
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 21:28
  3. USA anerkennen Unabhängigkeit Kosovos
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 18:39
  4. Italien für Unabhängigkeit Kosovos
    Von FREEAGLE im Forum Politik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 00:22
  5. Großbritanien will Unabhängigkeit des Kosovos
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 18.09.2005, 16:56