BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Ungarns Rolle im Jugoslawienkrieg

Erstellt von ökörtilos, 26.08.2010, 20:05 Uhr · 31 Antworten · 2.710 Aufrufe

  1. #21
    Fan Noli
    Das Interview ist aber lustig.^^ obwohl eigentlich nicht wirklich lustig, da wegen solcher Idioten so viele Menschen sterben mussten.

    1991

    Dann nehmen wir alles

    [h3]SPIEGEL-Interview mit dem serbischen Tschetnik-Führer Vojislav Seselj[/h3]

    Seselj, 36, ist Führer der serbischen Radikalen Partei und Chef der Tschetnik-Freischärler. Im kommunistischen Jugoslawien verbrachte der Soziologiedozent wegen "feindseliger Propaganda" 22 Monate in Haft.
    SPIEGEL: Wenn Sie serbischer Präsident wären, was würden Sie jetzt tun?
    SESELJ: Sofort alle Serben mobilisieren, Kroatien in einem Blitzkrieg amputieren, anschließend die internationale Gemeinschaft über die neuen serbischen Grenzen informieren.
    SPIEGEL: Und was wären dann diese Grenzen?
    SESELJ: Zum jetzigen Serbien einschließlich der Provinzen Vojvodina und Kosovo müßten auch die Republiken Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Montenegro gehören, dazu die serbisch besiedelten Gebiete Kroatiens mit den Grenzen Karlobag, Karlovac, Virovitica.
    SPIEGEL: Das würde bedeuten, Kroatien auf rund ein Drittel seines bisherigen Territoriums zu reduzieren.
    SESELJ: Auf soviel, wie man vom Turm der Zagreber Kathedrale aus übersehen kann. Wenn den Kroaten das nicht reicht, dann nehmen wir eben alles. Und jene 200 000 Serben, die in Zagreb leben, und die 30 000 aus Rijeka müssen wir natürlich umsiedeln.
    SPIEGEL: Den Moslems aus Bosnien haben Sie mit Rache gedroht, sollten diese mit den Kroaten dort eine Koalition eingehen. Wäre Widerstand gegen eine serbische Okkupation nicht vollkommen verständlich?
    SESELJ: Die Moslems in Bosnien sind islamisierte Serben, und ein Teil der sogenannten Kroaten sind katholische Serben. Tito hat nach dem Krieg eine Million katholischer Serben in ganz Jugoslawien gezwungen, sich als Kroaten zu bekennen.
    SPIEGEL: Und wenn sich die Moslems ihrer Entnationalisierung widersetzen?
    SESELJ: Dann werden wir sie aus Bosnien vertreiben.
    SPIEGEL: Wohin?
    SESELJ: Nach Anatolien.
    SPIEGEL: Wohin wollen Sie denn die Mazedonier schicken, die sich ebenfalls für souverän erklären wollen?
    SESELJ: Das werden wir nicht zulassen. Mazedonien gehörte schon vor der Gründung Jugoslawiens zu Serbien.

  2. #22

    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    192
    da gibt es eine mehrteilige Doku über den Jugoslawienkrieg, durchaus sehenswert. nennt sich "Bruderkrieg - Kampf um Titos Erbe" Ungarns Rolle wird da angesprochen.

    Die europäische Waffenlobby hat da Ihren Beitrag dazu geleistet. Ungarn hier allein zu verteufeln wäre nicht fair.

    Nikola

  3. #23
    Esseker
    SESELJ: Sofort alle Serben mobilisieren, Kroatien in einem Blitzkrieg amputieren, anschließend die internationale Gemeinschaft über die neuen serbischen Grenzen informieren.
    SESELJ: Zum jetzigen Serbien einschließlich der Provinzen Vojvodina und Kosovo müßten auch die Republiken Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Montenegro gehören, dazu die serbisch besiedelten Gebiete Kroatiens mit den Grenzen Karlobag, Karlovac, Virovitica.
    -> Stichwort: "Serbien wollte nur Jugoslawien beibehalten und kein Groß-Serbien"

    SPIEGEL: Das würde bedeuten, Kroatien auf rund ein Drittel seines bisherigen Territoriums zu reduzieren.
    SESELJ: Auf soviel, wie man vom Turm der Zagreber Kathedrale aus übersehen kann. Wenn den Kroaten das nicht reicht, dann nehmen wir eben alles. Und jene 200 000 Serben, die in Zagreb leben, und die 30 000 aus Rijeka müssen wir natürlich umsiedeln.
    -> Picka ti materina tvoja jadna mala i seljacka.

    SESELJ: Die Moslems in Bosnien sind islamisierte Serben, und ein Teil der sogenannten Kroaten sind katholische Serben. Tito hat nach dem Krieg eine Million katholischer Serben in ganz Jugoslawien gezwungen, sich als Kroaten zu bekennen.
    SPIEGEL: Und wenn sich die Moslems ihrer Entnationalisierung widersetzen?
    SESELJ: Dann werden wir sie aus Bosnien vertreiben.
    SPIEGEL: Wohin?
    SESELJ: Nach Anatolien.
    SESELJ: Früher waren wir für die Monarchie. Aber das Benehmen von Prinz Alexander paßt uns nicht. Der überschlägt sich mit Huldigungen an die slowenische und kroatische Demokratie, sieht in Serbien offenbar nur Bolschewisten. Also haben wir uns für eine Republik entschieden.
    SESELJ: Wir kämpfen für die Abschaffung Jugoslawiens als Staat. Nirgendwo auf der Welt gibt es eine Konföderation, da werden doch nicht ausgerechnet wir das Versuchskaninchen spielen.
    SPIEGEL: Die 100 000 Mann starke kroatische Polizeiarmee beunruhigt Sie nicht?
    SESELJ: Sie sehen doch, wie die Kroaten reihenweise fallen. Das sind Feiglinge, wir sind stärker. In Borovo Selo haben 22 Serben 300 Kroaten besiegt.
    -> Und was würde Seselj jetzt sagen, 20 Jahre nachdem die "Feiglinge" den Krieg gewonnen haben?

    SPIEGEL: Hassen Sie die Kroaten?
    SESELJ: Kroaten sind kein historisches Volk. Nehmen Sie die Deutschen und Tschechen. Tscheche ist ein Synonym für Feigling, die Deutschen sind ein Kriegervolk. So ist es auch mit den Serben und Kroaten. Die Kroaten sind ein verdorbenes Volk. Ich habe noch keinen anständigen Kroaten getroffen.
    SESELJ: Ich bin Woiwode. Diesen Titel hat mir der älteste noch lebende Tschetnik-Führer, Momcilo Djujic aus Kalifornien, verliehen. Ich organisiere die Einsätze unserer Guerilla-Organisation, bestimme die Angriffsziele und Punkte, die zu erobern sind.
    -> Respekt du Ochse.
    ---

    Der Typ ist doch in jediglicher Hinsicht ein Vollidiot wie er in Buche steht.

  4. #24
    chimpovic
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Das Interview ist aber lustig.^^ obwohl eigentlich nicht wirklich lustig, da wegen solcher Idioten so viele Menschen sterben mussten.

    1991

    Dann nehmen wir alles

    [h3]SPIEGEL-Interview mit dem serbischen Tschetnik-Führer Vojislav Seselj[/h3]

    Seselj, 36, ist Führer der serbischen Radikalen Partei und Chef der Tschetnik-Freischärler. Im kommunistischen Jugoslawien verbrachte der Soziologiedozent wegen "feindseliger Propaganda" 22 Monate in Haft.
    SPIEGEL: Wenn Sie serbischer Präsident wären, was würden Sie jetzt tun?
    SESELJ: Sofort alle Serben mobilisieren, Kroatien in einem Blitzkrieg amputieren, anschließend die internationale Gemeinschaft über die neuen serbischen Grenzen informieren.
    SPIEGEL: Und was wären dann diese Grenzen?
    SESELJ: Zum jetzigen Serbien einschließlich der Provinzen Vojvodina und Kosovo müßten auch die Republiken Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Montenegro gehören, dazu die serbisch besiedelten Gebiete Kroatiens mit den Grenzen Karlobag, Karlovac, Virovitica.
    SPIEGEL: Das würde bedeuten, Kroatien auf rund ein Drittel seines bisherigen Territoriums zu reduzieren.
    SESELJ: Auf soviel, wie man vom Turm der Zagreber Kathedrale aus übersehen kann. Wenn den Kroaten das nicht reicht, dann nehmen wir eben alles. Und jene 200 000 Serben, die in Zagreb leben, und die 30 000 aus Rijeka müssen wir natürlich umsiedeln.
    SPIEGEL: Den Moslems aus Bosnien haben Sie mit Rache gedroht, sollten diese mit den Kroaten dort eine Koalition eingehen. Wäre Widerstand gegen eine serbische Okkupation nicht vollkommen verständlich?
    SESELJ: Die Moslems in Bosnien sind islamisierte Serben, und ein Teil der sogenannten Kroaten sind katholische Serben. Tito hat nach dem Krieg eine Million katholischer Serben in ganz Jugoslawien gezwungen, sich als Kroaten zu bekennen.
    SPIEGEL: Und wenn sich die Moslems ihrer Entnationalisierung widersetzen?
    SESELJ: Dann werden wir sie aus Bosnien vertreiben.
    SPIEGEL: Wohin?
    SESELJ: Nach Anatolien.
    SPIEGEL: Wohin wollen Sie denn die Mazedonier schicken, die sich ebenfalls für souverän erklären wollen?
    SESELJ: Das werden wir nicht zulassen. Mazedonien gehörte schon vor der Gründung Jugoslawiens zu Serbien.
    Was hat den der Seselj für Drogen genommen???

  5. #25
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Wirklich kreativ ist das eigentlich nicht von ihm.
    Hat man von Vojo eigentlich irgendwelche Aussagen darueber was er von Madjaren haelt?

  6. #26
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von zlatni_bosanac Beitrag anzeigen
    Was hat den der Seselj für Drogen genommen???
    Er waere ein toller Stand-Up comedian geworden.

  7. #27

    Registriert seit
    14.07.2010
    Beiträge
    593
    Wie lächerlich das ihr euch 19 Jahre nachdem dieser Vollpfosten dieses Interview gegeben hat noch aufregt.

  8. #28
    Esseker
    Zitat Zitat von Zöri Beitrag anzeigen
    Wie lächerlich das ihr euch 19 Jahre nachdem dieser Vollpfosten dieses Interview gegeben hat noch aufregt.
    Nein nein, lächerlich ist die Tatsache, dass so einer immer noch regiert.

  9. #29
    chimpovic
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Er waere ein toller Stand-Up comedian geworden.
    Ich hätte keinen einzigen Auftritt verpasst....um ihn mit EIERN zu bewerfen xD

  10. #30
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Nein nein, lächerlich ist die Tatsache, dass so einer immer noch regiert.
    Was regiert der bitte?
    Die Toilettenschuessel in seiner Zelle vielleicht aber was noch?

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tag der Ungarns
    Von Alp Arslan im Forum Rakija
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 18:32
  2. Der Jugoslawienkrieg
    Von Zmaj im Forum Rakija
    Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 19:42
  3. Mazedonien im Jugoslawienkrieg
    Von Alp Arslan im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 01:05
  4. Fotoserie Jugoslawienkrieg
    Von Šaban im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 339
    Letzter Beitrag: 31.01.2010, 15:19
  5. Jugoslawienkrieg Chronologie 1991
    Von Ivo2 im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 09:54