BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 93

US-albanische Politiker

Erstellt von Albanesi, 30.04.2005, 23:20 Uhr · 92 Antworten · 4.777 Aufrufe

  1. #11

  2. #12

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Zitat Zitat von Albanesi
    http://www.albaniansforbush.com/pages/1/index.htm
    Haben den die Albaner fuer Bush abgestimmt...????

    Die Serben haben....

    Serbs were solid backers of Bush

    Cleveland Plain Dealer (Ohio), November 11, 2004

    Jim Jatras

    Goriented constituencies nationwide are presenting their political bills to the newly empowered Bush administration and the enhanced Republican majority in Congress. Each can, with justice, claim some part of the credit: gun-owners, pro-lifers, tax-cutters, security moms, veterans, small-business owners, farmers you name it.

    But of any group, in any state, the one that plausibly can lay most claim to the Bush margin of victory are the estimated 50,000-plus Serbian-Americans of Ohio.

    Serbs had special reason to dread a John Kerry presidency. Holding the unenviable distinction of having been the only European people since World War II to have been bombed (twice) by the United States or more precisely, by the Clinton administration Serbs could see the whole collection from the 1990s waiting to assume high posts in a Kerry administration. This group included Wesley Clark, Richard Holbrooke, Jamie Rubin, Sandy Berger, Leon Fuerth and Madeleine Albright.

    If the Clinton lineup got a second chance at bat under Kerry, Serbs had no reason to doubt that they would once again be the ball. Even during the campaign, the Clinton-Kerry team began winding up for the first pitch, set for early 2005: final detachment of the Serbian province of Kosovo and giving it status as an independent country. The beneficiary would be the so-called Kosovo Liberation Army (KLA), terrorist organization whose leadership is composed of the most notorious organized crime mafia in Europe. The KLA has documented links to the global jihad terror network, including the Iranians and al-Qaida.

    Following the 1999 Clinton war against Serbia, Kosovo was placed under NATO occupation and the KLA was given free rein to drive most Serbs from Kosovo, the historic heart of their nation. Scores of ancient Orthodox Christian churches and monasteries were destroyed. Even now, five years after the war, the KLA still launches sporadic terror attacks on the dwindling number of Serb targets to punctuate its demands for a "final solution" an independent Muslim Kosovo with no Christian Serbs.

    Kerry and his top advisers made clear their readiness to comply. Among the prominent guests at the Democratic Convention in Boston was KLA commander Hashim Thaci, also known by his criminal alias "Snake." On his return to Kosovo, Thaci gleefully declared: "It was confirmed once again that a Democratic administration would recognize and respect the will of the people of Kosova for self-determination."

    Earlier this year, a Dutch TV network broadcast a documentary showing Clark and Holbrooke attending a fund-raiser in Brooklyn at which they accepted donations to the Kerry campaign from self-identified members of the KLA. These same KLA members are then shown packing up and shipping weapons to Kosovo for a renewed insurrection, in evident violation of a number of federal laws. They openly spoke of their expectation that their donations would be rewarded once Kerry became president.

    The Serbian pro-Bush effort was a true grass-roots event, spontaneously mobilizing itself. "Serbian Americans believe a Bush administration will have the integrity and wisdom to pursue even-handed and objective policies with respect to their ancestral homeland, Serbia," declared www.serbsforbush.com , "and toward Serbs throughout the Balkans."

    Moreover, 10 days before the election, the Bush campaign issued an appeal to Orthodox Christians (not only Serbs, but Greeks, Russians, etc.) as a faith community, a first for either major party. Compared to the Kerry campaign's blatant collusion with the criminal and terrorist KLA, the Bush pledge to the Orthodox to seek "equitable and lasting solutions to international crises and conflicts, such as those that continue to afflict the Middle East, the Balkans and the Caucasus" was a welcome alternative. The statement rapidly saturated Orthodox news sites both in the United States (see www.orthodoxchristiansforbush.com ) and abroad.

    The result was possibly the most lopsided pro-Bush turnout of any community among American Serbs and other Orthodox sympathetic to Serb concerns. So when American Serbs and especially Ohio Serbs tell the Bush White House that they are behind the president 100 percent, they can be taken at their word.

    The Bush approach promises finally to rectify what has been the most glaring U.S. inconsistency in prosecuting the war against international jihad terrorism. American and Ohio Serbs know perhaps better than anyone how the Clinton errors of the past have hurt American interests, especially in the war on terror where, very simply, some Democrats were on the other side.

    Now it will be up to the second Bush administration decisively to reject the course that Kerry's crowd would have implemented had they been given the chance.

    Jatras is an attorney in Washington, D.C. He was previously a senior policy analyst for the Republican leadership team in the U.S. Senate.
    ....Die Albaner haben, wie das SOROS-Magazin "IWPR" schreibt, geschlossen fuer Kerry gestimmt....

    US Albanians Put Faith in Kerry


    Ach ja.....was Bush und seiner Politik gegenueber dem Kosovo angeht....Siehe seine Ernennung zum UN-Botschafter fuer die USA, John Bolton und seine Standpunkte zum Balkan...

    Im uebrigen.....haelt Bush's Regierung eisern fest an der Resolution 1244 und auch an "Standards before Status"....und von den Standards seit ihr weit, weit weg, wie auch viele in der Bush Regierung schon festgestellt haben....

  3. #13

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Gut für euch Serben das unter Bush , die Albaner von einem "Großalbanien" nur noch träumen dürfen.

    Also Kosovo i Metohija (KosMet) erreicht bestenfalls eine bedingte Unabhängigkeit, entweder unter SCG oder
    unter Verwaltung der EU!

  4. #14
    Avatar von Shqiptar_Kosovar

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    121

    Re: US-albanische Politiker

    Zitat Zitat von Partibrejker
    Zitat Zitat von Vuk
    Zitat Zitat von Albanesi
    Das sind die Helden des albanischen Volkes!
    Die Albanische Lobby in den USA ist mächtig.
    Lupo und ich nennen die AACL zurecht ALBANOFASCHISTEN.....Was sie auch eigentlich sind...



    DioGuardi lost his re-nomination bid in 1988 for Congress. Rejected by US voters, DioGuardi turned his efforts to the Muslim Kosovars, representing the citizens of another country, Yugoslavia. The AACL had been founded in 1989 by DioGuardi to revive the Greater Albania ideology established by the 1878 First League of Prizren. In 1943, Nazi Germany re-established the dormant Greater Albania ideology or program by establishing the Second League of Prizren under Xhafer Deva.

    ...noch so ein Mitlaeufer der Albanofaschisten....:

    seit wann beschimpfen faschisten, faschisten?
    lupo und seit alle beide serben

  5. #15
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Albanesi
    Gut für euch Serben das unter Bush , die Albaner von einem "Großalbanien" nur noch träumen dürfen.

    Also Kosovo i Metohija (KosMet) erreicht bestenfalls eine bedingte Unabhängigkeit, entweder unter SCG oder
    unter Verwaltung der EU!
    Oder weitgehende Autonomie.

  6. #16
    Avatar von Shqiptar_Kosovar

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    121
    Zitat Zitat von Serbian_Prophet
    Ihr habt doch alle Juden aus dem Kosovo vertrieben.
    war es nicht serbien, das als erstes land sich als judenfrei erklärt hat??

    dummer serbe!!
    was soll man sagen! :wink:

  7. #17
    Avatar von Shqiptar_Kosovar

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    121
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Zitat Zitat von Albanesi
    Gut für euch Serben das unter Bush , die Albaner von einem "Großalbanien" nur noch träumen dürfen.

    Also Kosovo i Metohija (KosMet) erreicht bestenfalls eine bedingte Unabhängigkeit, entweder unter SCG oder
    unter Verwaltung der EU!
    Oder weitgehende Autonomie.
    oder krieg

  8. #18
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Shqiptar_Kosovar
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Zitat Zitat von Albanesi
    Gut für euch Serben das unter Bush , die Albaner von einem "Großalbanien" nur noch träumen dürfen.

    Also Kosovo i Metohija (KosMet) erreicht bestenfalls eine bedingte Unabhängigkeit, entweder unter SCG oder
    unter Verwaltung der EU!
    Oder weitgehende Autonomie.
    oder krieg
    Ihr gegen uns? LOL Man hat ja gesehen was wir mit den Terroristen Pack UCK 1999 angestellt haben.Sie sind gelaufen wie die Hasen. Nur denkt nicht das die NATO auf nächstes mal auf eure Seite steht wenn EU entscheidet das es nur Autonomie geben wird.So steht es leider in dem Vertrag von 1999.

  9. #19

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Zitat Zitat von Shqiptar_Kosovar

    war es nicht serbien, das als erstes land sich als judenfrei erklärt hat??

    dummer serbe!!
    was soll man sagen! :wink:
    Dummer Albanofaschist....

    Nicht Serbien, sondern euer Verbuendeter und Freund, SS-Gruppenfuhrer Harold Turner erklaerte Serbien fuer "judenfrei"....

  10. #20
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Zitat Zitat von Shqiptar_Kosovar

    war es nicht serbien, das als erstes land sich als judenfrei erklärt hat??

    dummer serbe!!
    was soll man sagen! :wink:
    Dummer Albanofaschist....

    Nicht Serbien, sondern euer Verbuendeter und Freund, SS-Gruppenfuhrer Harold Turner erklaerte Serbien fuer "judenfrei"....
    So ist es. Sowas wie (einen eigenständigen Staat) "Serbien" gab es eigentlich gar nicht. Da Serbien völlig unter Militärbesatzung stand. Shqiptar Kosovar ist ein kleiner faschist.

    Die deutschen Militärbehörden in Serbien
    Nach der Besetzung Jugoslawiens durch die Wermacht wurde Serbien einschließlich des Banats im April 1941 der deutschen Militärverwaltung unterstellt. Serbien und Griechenland unterstanden dem Wehrmachtsbefehlshaber Südost Generalfeldmarschall Wilhelm List., der Oberbefehlshaber der 12. Armee.
    Drei deutsche Luftwaffengeneräle wechselten sich 1941 im Amt des Militärbefehlshabers Serbien als Chefs der deutschen Militärverwaltung ab: Bernhard Danckelmann, Ludwig
    von Schröder und Helmuth Forster.
    Die Militärverwaltung in Serbien bestand aus dem militärischen Operationsstab des Militärbefehlshabers und aus einem Verwaltungsstab für die Zivilverwaltung des besetzten Landes.
    Chef der Zivilverwaltung, der auch für "jüdische Angelegenheiten" zuständig war und bei
    der Vernichtung der Juden in Serbien eine entscheidende Rolle spielte, war der Staatsrat
    SS-Gruppenführer H a r a l d T u r n e r. Ihm unterstand die Einsatzgruppe des Reichssicherheitshauptamtes für Serbien, deren Kommandeur bis Januar 1942 der SS-Standartenführer Dr. Wilhelm Fuchs war. Im Januar 1942 erhielt Serbien einen Höheren
    SS- und Polizeiführer, August Meyszner. Unter ihn trat ein Befehlshaber der Sicherheitspolizei und des SD (BdS), Obersturmbannführer Dr. Emanuel Schäfer, die Nachfolge des Einsatzgruppenleiters Fuchs an. Die Sicherheitspolizei unterhielt ihr Büro in Belgrad.
    quelle

Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Politiker Mazedoniens
    Von Bendzavid im Forum Politik
    Antworten: 261
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 16:10
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.10.2006, 19:50
  3. 15 Jahre CIA Kurse für Albanische Politiker
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.08.2006, 22:38
  4. Albanische Politik+Politiker sind Unfähig
    Von port80 im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 17:48
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2004, 19:21