BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 39 von 42 ErsteErste ... 293536373839404142 LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 414

usa am ende,veränderung auf dem balkan?

Erstellt von dragonfire, 18.12.2010, 22:51 Uhr · 413 Antworten · 10.342 Aufrufe

  1. #381
    economicos
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Die Wirtschaft in China boomt natürlich, da hast du recht, ABER: Man geht dabei von viel weniger aus und auch der boom schwächt sich schon leicht ab. Es geht nicht unbegrenzt bergauf.

    Derzeit sieht es so aus (Stand: April 2010)
    ok ok
    Jetzt zurück zur meiner Frage bitte^^

  2. #382
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Mag sein!
    Zurück zur meiner Fragen, erklär mir bitte, warum die USA von China profitiert? Irgendwie scheinst du ja schlauer als die Medien zu sein oder als mein Professor. Und erklär mir bitte auch, wenn die USA von China profitiert, warum aber die Wirtschaft in Amerika miserabel ist und die von China nicht
    1.) Bereits 5% dessen was die USA produzieren geht nach China, d.h. die Chinesen kaufen amerikanische Produkte.
    2.) 20% der chinesischen Wirtschaftsprodukte gehen in die USA, d.h. die Chinesen werden es sich nicht mit den Amerikanern verscherzen. Die militärische Stabilität bleibt gewahrt.
    3.) Je gebildeter und westlicher die Chinesen werden, desto weniger Interressieren sie sich für ihr Regime, bzw protestieren dagegen.
    4.) Für den gesamten Westen, auch die EU entsteht in China ein riesiger neuer Markt.

    Wenn die EU mehr exportiert profitiert zum teil auch die USA und umgekehrt.

  3. #383

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    1.) Bereits 5% dessen was die USA produzieren geht nach China, d.h. die Chinesen kaufen amerikanische Produkte.
    2.) 20% der chinesischen Wirtschaftsprodukte gehen in die USA, d.h. die Chinesen werden es sich nicht mit den Amerikanern verscherzen. Die militärische Stabilität bleibt gewahrt.
    3.) Je gebildeter und westlicher die Chinesen werden, desto weniger Interressieren sie sich für ihr Regime, bzw protestieren dagegen.
    4.) Für den gesamten Westen, auch die EU entsteht in China ein riesiger neuer Markt.

    ja sobald sie genug kapital und know-how gesammelt haben von dem USA werden sie dem Amis die Rükcen kehren, da sie ein viel grössen Inlandsmarkt mit über einer Millarden Menschen haben, das reicht und genug um ein viel grösseres Wirtschaftsmacht zu sein.

  4. #384
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Nein, für einen großen Inlandsmarkt reicht es nicht einfach viel einwohner zu haben, man braucht auch den wohlstand.

    Und da ist China noch extrem weit entfernt

    Ausserdem, wie gesagt, Punkt 3 - je mehr Wohlstand und Bildung desto weniger lassen sich die Menschen kontrollieren und beeinflussen.

  5. #385
    economicos
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    1.) Bereits 5% dessen was die USA produzieren geht nach China, d.h. die Chinesen kaufen amerikanische Produkte.
    2.) 20% der chinesischen Wirtschaftsprodukte gehen in die USA, d.h. die Chinesen werden es sich nicht mit den Amerikanern verscherzen. Die militärische Stabilität bleibt gewahrt.
    3.) Je gebildeter und westlicher die Chinesen werden, desto weniger Interressieren sie sich für ihr Regime, bzw protestieren dagegen.
    4.) Für den gesamten Westen, auch die EU entsteht in China ein riesiger neuer Markt.

    Wenn die EU mehr exportiert profitiert zum teil auch die USA und umgekehrt.
    Mag sein, sagte ja das ein Handel stattfindet, aber warum boomt dann die Wirtschaft in den Staaten nicht?
    Ich sage es dir mal, weil China die Produkte so billig herrstellt, egal in welcher Branche (nicht alles^^), dass Länder wie Amerika aussen vor stehen. Und dabei entsteht ein riesiger Wettbewerbsnachteil für die USA, sagte auch der amerikanische Finanzminister Timothy Geithner

  6. #386

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Nein, für einen großen Inlandsmarkt reicht es nicht einfach viel einwohner zu haben, man braucht auch den wohlstand.

    Und da ist China noch extrem weit entfernt.

    Ausserdem, wie gesagt, Punkt 3 - je mehr Wohlstand und Bildung desto weniger lassen sich die Menschen kontrollieren und beeinflussen.
    quatsch was du dan erzählst, die chinesiche Regierung hat erst ein 5 jahres Plan gefasst, in der sie die High-Tech Unternehmen des Landes fördern und die Löhne anheben will, um den kaufkraft der Chinesen zu stärken...China kann nicht mit der Tür ins Haus fallen, die müssen den Dreck arbeit zuerst machen mit billigprodukten, wenn sie das know-how haben, genug kapital und märkte erschlossen haben, werden sie den Amis den kühren...jedes Land auf dieser Welt denk an sich selbst, egal ob es kommunistisch oder kapitalistisch ist und alles ändert sich mit der Zeit.

  7. #387
    economicos
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Nein, für einen großen Inlandsmarkt reicht es nicht einfach viel einwohner zu haben, man braucht auch den wohlstand.

    Und da ist China noch extrem weit entfernt

    Ausserdem, wie gesagt, Punkt 3 - je mehr Wohlstand und Bildung desto weniger lassen sich die Menschen kontrollieren und beeinflussen.
    Ja, dass bestreitet auch keiner.

  8. #388
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Mag sein, sagte ja das ein Handel stattfindet, aber warum boomt dann die Wirtschaft in den Staaten nicht?
    Wegen der Bankenkrise, wie oft denn noch.

    Intel & Microsoft machen aber trotzdem Milliardengewinne. Hier muss man schauen welche Branchen es betrifft.

    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Ich sage es dir mal, weil China die Produkte so billig herrstellt, egal in welcher Branche (nicht alles^^), dass Länder wie Amerika aussen vor stehen.
    Natürlich, das ist ja quasi bei jeder Industrie, die nicht High-Tech produziert der Fall. Siehe Textilindustrie in der Türkei oder eben das ganze chinesische Zeugs.

    China wird, wenn auch langsamer, einen ähnlichen Wandel wie Japan erleben. Zuerst produzierte man billige Kopien und müll um dann immer besser zu werden. Heute ist man solide wirtschaftliche Großmacht.

    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Und dabei entsteht ein riesiger Wettbewerbsnachteil für die USA, sagte auch der amerikanische Finanzminister Timothy Geithner
    Natürlich, denn in den USA geht niemand für das Geld, das ein chinesische Arbeiter in einer Fabrik bekommt arbeiten.
    Das ist allgemein ein Problem des sich vermehrenden Wohlstands.

    China hat das "Problem" aber genauso:
    • Billiglohnmodell unter Beschuss: Chinas Arbeiter wehren sich gegen Ausbeutung • Unternehmen & Branchen • TREND Online

    Und als nächstes wird halt Indien "boomen" und für China Billigware produzieren.

    quatsch was du dan erzählst, die chinesiche Regierung hat erst ein 5 jahres Plan gefasst, in der sie die High-Tech Unternehmen des Landes fördern und die Löhne anheben will, um den kaufkraft der Chinesen zu stärken...China kann nicht mit der Tür ins Haus fallen, die müssen den Dreck arbeit zuerst machen mit billigprodukten, wenn sie das know-how haben, genug kapital und märkte erschlossen haben, werden sie den Amis den kühren...jedes Land auf dieser Welt denk an sich selbst, egal ob es kommunistisch oder kapitalistisch ist und alles ändert sich mit der Zeit.
    Was quatsch? das ist genau das was ich sage. Das man zuerst Wohlstand braucht um einen gefestigten Inlandsmarkt zu haben. Warum sollte man aber dann die gewinnbringende Handelsverbindung zum Westen abbrechen?

  9. #389
    economicos
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Wegen der Bankenkrise, wie oft denn noch.

    Intel & Microsoft machen aber trotzdem Milliardengewinne. Hier muss man schauen welche Branchen es betrifft.


    Natürlich, das ist ja quasi bei jeder Industrie, die nicht High-Tech produziert der Fall. Siehe Textilindustrie in der Türkei oder eben das ganze chinesische Zeugs.

    China wird, wenn auch langsamer, einen ähnlichen Wandel wie Japan erleben. Zuerst produzierte man billige Kopien und müll um dann immer besser zu werden. Heute ist man solide wirtschaftliche Großmacht.


    Natürlich, denn in den USA geht niemand für das Geld, das ein chinesische Arbeiter in einer Fabrik bekommt arbeiten.
    Das ist allgemein ein Problem des sich vermehrenden Wohlstands.
    Das sind die Faktoren die ich von dir hören wollte und deine vorherigen Kommentare wiedersprechen (nicht alle)
    Spielt jetzt keine Rolle. Fakt ist, dass Amerika seine Probleme lösen sollte, denn die Gefahr einer Kettenreaktion ist zu hoch.
    So, ich habe alles dazu gesagt!

  10. #390
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Das sind die Faktoren die ich von dir hören wollte und deine vorherigen Kommentare wiedersprechen (nicht alle)


    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Fakt ist, dass Amerika seine Probleme lösen sollte, denn die Gefahr einer Kettenreaktion ist zu hoch.
    Natürlich. Die USA stecken in einer tiefen Regierungsbedingten Schuldenkrise, die gilt es zu meistern.
    Jedes Land hat seine Probleme, ich behaupte ja nicht die USA sein überall top und die besten

    schönen tag noch!

Ähnliche Themen

  1. Balkan: Gewalt ohne Ende - Kosovo: der Weg zum Krieg
    Von GregorSamsa im Forum Balkan im TV
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 15:48
  2. Aufrüstung auf dem Balkan; kein Ende in Sicht
    Von skorpion im Forum Rakija
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 20:03
  3. Wind der Veränderung bläst an Bosnien vorbei
    Von Der_Buchhalter im Forum Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.01.2009, 15:42
  4. Veränderung ist super
    Von Jehona_e_Rahovecit im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 23:01
  5. Das Ende einer Balkan-Ehe
    Von Krajisnik im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.05.2005, 23:54