BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

USA ersetzbar?

Erstellt von ökörtilos, 20.07.2011, 15:17 Uhr · 35 Antworten · 3.378 Aufrufe

  1. #1
    ökörtilos

    USA ersetzbar?

    “Wenn hier irgendwer glaubt, und das gilt auch für Präsident Assad, dass die USA insgeheim die Hoffnung hegen, dass das alte Regime nach den Unruhen genau so weiter sein Volk unterdrücken kann wie bisher, dann liegt er falsch. Präsident Assad ist ersetzbar, und wir haben rein gar nichts in seinen Machterhalt investiert.”


    Diese wunderbare Aussage der US-Außenministerin brachte mich darüber zum Nachdenken ob die USA eventuell nicht auch für die Weltgemeinschaft "ersetzbar" sein könnten?







    Welche Vorteile schöpft die Welt von der Existenz der heute üblichen USA? Und welche Nachteile?

    Nur eines von vielen Alternativbeispielen:


  2. #2

    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    498
    ?????

    Bei deinem Zitat ging es allein um Assad. Von daher, auch ein Obama ist ersetzbar. Wie so ziemlich jeder.

    Der Staat als solches, insbesondere die USA aber mit Sicherheit nicht.

  3. #3
    ökörtilos
    Zitat Zitat von Scuidgy Beitrag anzeigen
    Der Staat als solches, insbesondere die USA aber mit Sicherheit nicht.

    warum?

  4. #4
    Avatar von Epirote

    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    2.528
    Es würde eine gewisse Zeit dauern, aber nur dann wenn man darauf aus ist, auch USA zu ersetzen, was für mich unrealistisch ist. Ausserdem ist die wirtschaftliche Verflechtung der USA global gesehen viel zu gross. Von daher -> praktisch nicht durchsetzbar

  5. #5
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Jedes Land ist ersetzbar, sollten zB. die USA von einem 5 km Trümmerbrocken aus dem All getroffen werden, so ist die Weltwirtschaft am Arsch, aber auch die würde sich dann erholen, nach 15-30 Jahren.

    Jetzt zum Szenario des langsamen Untergangs. Man nimmt ja wirklich an das die USA nicht die Supermacht bleiben werden, die sie im moment ja sind. Es setzt ein stetiger Verfall ein. Jedoch nimmt man an das die USA auch in Zukunft eine wichtige Rolle einnehmen werden.

    Worüber man selten spricht ist Europa. Zwar ist Europa politisch gespalten und die Politiker manchmal wie kleine Kinder, aber es ist schon seit jeher ein Powerhaus. Die meisten wissenschaftlichen Erfindungen und Errungenschaften, die bedeutend waren, kulturelle und gesellschaftliche Revolutionen sind schon immer aus Europa hergekommen. Heute ist Europa politisch zwar nicht geeint, aber mächtiger als die USA, ob man es glaubt oder nicht. Laßt euch nicht mit der Scheißdiskussion um die Präzisionsbomben in Libyen irritieren, Europa hat militärisch viel Potential und ist der größte Markt der Welt.

    Also in 15-50 Jahren werden die USA nicht mehr die dominierende Supermacht sein und sich eher zweimal bis dreimal überlegen ob sie irgendwo wild rumbomben.

    Die grundlegende Machtquelle aus der Europa und die USA schöpfen ist die Freiheit, die Möglichkeit der Innovation, in China gibt es auch viel Innovation, jedoch nur eine begrenzte technische, jede andere Innovation geht am bürokratischen Staatsapparat kaputt. Das unterscheidet grundlegend den Westen von China.
    Es wäre sogar ein Sozialismus denkbar der so agil und und innovativ sein könnte wie die westlichen Staaten im moment, jedoch muß darin dem Individuum mehr viel mehr individuelle Rechte einräumen.

  6. #6
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050



    Russland ein Teil der "Vereinigten Staaten von Europa".......?

  7. #7
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Das dekadente Europa und auch die USA müssen gewaltig auf die Schnauze fliegen, ihre Arroganz wird ihnen noch zum Verhängnis. Zu lange haben sie mit den Menschen gespielt wie es ihnen beliebt.

  8. #8
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    in den nächsten 20-30 Jahren ganz sicher nicht. Also ein einzelner Staat schafft das schon mal gar nicht, aber wenn es etwas wie die EU wäre, mit dem Bevölkerungsreichtum, den Ressourcen, den Infrastrukturen...irgendwann wäre das sicher machbar.

  9. #9
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Das dekadente Europa und auch die USA müssen gewaltig auf die Schnauze fliegen, ihre Arroganz wird ihnen noch zum Verhängnis. Zu lange haben sie mit den Menschen gespielt wie es ihnen beliebt.
    was ist denn die Alternative?

  10. #10
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    was ist denn die Alternative?
    Isle of Man

    Braucht die Welt zwingend eine Grossmacht? Muss wer die Wirtschaft kontrollieren und die Weltpolizei spielen? Nein, ganz sicher nicht aber es ist nunmal nicht im Interesse dieser "Mächte" es zu ändern. Deswegen gibt es keine "Alternativen"

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte