BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Die USA «schenken» Kroatien 40 Kampfflugzeuge

Erstellt von Taulle, 29.03.2008, 23:22 Uhr · 17 Antworten · 5.109 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678

    Die USA «schenken» Kroatien 40 Kampfflugzeuge

    Jagdflugzeuge des Typs F-16 zur Abschreckung gegen Serbien

    Zagreb ist der wichtigste Verbündete von Amerika geworden. Ende Februar erklärte das Pentagon, es sei vom Verhalten Belgrads, das einmal dazu ausersehen war, die militärisch-politische Schlüsselrolle auf dem Balkan zu spielen, enttäuscht; der Hauptpartner der Nato werde nunmehr Zagreb sein. Auf dem Nato-Gipfeltreffen im April in Bukarest soll über eine Aufnahme Albaniens, Kroatiens und Mazedoniens als gleichberechtigte Mitglieder der Nato verhandelt werden, anschliessend wird George Bush mit einem speziellen Geschenk, einem Geschwader von F-16-Kampfflugzeugen, nach Zagreb kommen.

    Die kroatische Luftwaffe soll mit neuen Flugzeugen – leichten F-16-Jagdflugzeugen des Typs Fighting Falcon («kämpfender Falke») – die Kontrolle des zentralen Teils von Südosteuropa übernehmen, zudem, so wird aus Washington weiter gemeldet, werden sie als Kräfte für ein schnelles Eingreifen im Falle irgendwelcher aggressiver Aktionen Serbiens auf dem Gebiet von Kosovo und der Republika Srpska eingesetzt. Im April, zum Zeitpunkt, da Kroatien die Einladung zum Nato-Beitritt erhalten wird, soll ein erstes Geschwader (12 bis 20 Flugzeuge) kommen. Vorgesehen ist, dass Kroatien bis Ende des Jahres insgesamt 40 Jagdflugzeuge des Typs F-16A erhält. Damit verfügt Kroatien über die stärkste Luftwaffe in der Region.

    Kroatische Medien rühmen bereits die dem Land «geschenkte» Luft-Überlegenheit auf dem Balkan, aber die Quellen der «Nedeljni Telegraf» (NT) innerhalb der Luftwaffe erklären, dass die USA niemals etwas gratis geben. Neue F-16-Jagdflugzeuge werden nicht mehr produziert, und die amerikanische Luftwaffe zieht sie langsam aus dem Verkehr. Sie werden jedoch auch weiterhin ins Ausland verkauft: Die Rede ist von gebrauchten Flugzeugen, wobei für jedes Flugzeug einige Millionen Dollar aufgewendet werden müssen, um es wieder in eine zeitgemässe Form zu bringen. So verdienen die Hersteller Lockheed-Martin und General Dynamics weiterhin gut an den Ersatzteilen, der Ausstattung und der Bewaffnung. Natürlich brauchen die neuen Flugzeugtypen auch eine neue Infrastruktur, neue Kommunikationssysteme und neue Landebahnen. Und auch die Ausbildung der Piloten und der Mechaniker in den USA ist nicht umsonst und geht auch nicht so schnell. Die neuen Geschwader der kroatischen Luftwaffe werden daher nicht sofort einsatzbereit sein.

    Allerdings kann man das Angebot der USA – das gerade zu dem Zeitpunkt gekommen ist, zu dem Kroatien den Kauf des modernen schwedischen Jägers Saab Gripen geplant hat – schwer ablehnen, womit der ursprüngliche Plan wahrscheinlich in Vergessenheit geraten wird. Nebenbei hat das kroatische Verteidigungsministerium zudem den Flugplatz Zemunik bei Zadar gratis als Haupttrainingszentrum für Nato-Flugzeugführer in diesem Teil Europas angeboten.

    Die Militärexperten betonen, der Typ F-16 sei ein Flugzeug, das nicht zu verachten sei: Es ist der meistverkaufte und erfolgreichste westliche Jäger, der sowohl Tages- als auch Nachtkämpfe führen und Ziele auf der Erde wie in der Luft angreifen kann und der mit einigen Anpassungen auch Lenkwaffen abwerfen kann. Die Bewaffnung Kroatiens mit diesen Flugzeugen, aber auch die Meldung über den Kauf von grossen Transportflugzeugen C-17, die 3 gepanzerte Kampffahrzeuge und eine Einheit Soldaten befördern können, dienen offensichtlich nicht nur der lokalen Vorzeigeparade.
    In der gegenwärtigen Situation auf dem Balkan hat die Meldung, dass Kroatien amerikanische Flugzeuge erhalten und im beschleunigten Verfahren Nato-Mitglied werden soll, sehr viel mehr politisches als militärisches Gewicht und stellt einen Druck auf Serbien dar. Laut General Ninoslav Krstic’ vom Forum für Demokratie und Sicherheit plante man 2001 in Brüssel, dass Serbien die Führungsrolle auf dem Balkan übernehmen und der Schlüsselverbündete der Nato sein sollte, das sei aber nach der amerikanischen Unterstützung der Unabhängigkeit Kosovos definitiv fehlgeschlagen. Auf der anderen Seite stört die Wendung Belgrads in Richtung Russland die Verbündeten in ihrem Vormarsch Richtung Osten und erzeugt Nervosität.
    Wenn Kroatien, Mazedonien und Albanien in die Nato aufgenommen werden, befindet sich Serbien in einem eisernen Ring. Im Falle irgendeiner Aggression kann uns keine Hilfe auf dem Land- oder Luftweg zuteil werden, denn wir werden vollständig durch Nato-Staaten eingekreist sein.

    Die Ankündigung der Aufnahme dieser drei Staaten in die Allianz muss auch mit der Aussage von Jaap de Hoop Scheffer in Verbindung gebracht werden, der neben 16500 Kfor-Angehörigen neue Nato-Kräfte für den Kosovo ankündigt. Die Allianz will den Plan von Ende der 90er Jahre realisieren, gemäss dem sie ihre Hauptstützpunkte aus Westeuropa in den Südosten verlagern will. Serbien erscheint jetzt als Störfaktor, der im Eiltempo diszipliniert werden soll, meint General Krstic’.

    Albanien, Kroatien und Mazedonien sind bedeutende strategische Partner der USA und sind, wie die Offiziellen des amerikanischen Verteidigungsministeriums auf der Sitzung mit den Ministern der Armeen dieser Balkan-staaten am 21. Februar in Washington auf einmal beschlossen haben, vollqualifiziert für den Natobeitritt. Die Hauptursache für diesen beschleunigten Prozess zur Akzeptanz der neuen Verbündeten liegt in der Ablehnung Serbiens, die Abspaltung von Kosovo zu akzeptieren.
    Daniel Fata, Vizeverteidigungsminister der USA für Europa und die Nato, erklärte: «Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung der Soldaten Albaniens, Kroatiens und Mazedoniens in Afghanistan und im Irak. Diese Länder haben auch einen unwahrscheinlichen Fortschritt mit der Reform und Modernisierung ihrer Verteidigungsinstitutionen erreicht. Die USA werden ihre Aufnahme in die Nato auf dem Gipfel in Bukarest unterstützen.»
    Auf der Konferenz wurde auch über die Mission der Nato in Kosovo und Metochien gesprochen, die «ohne Diskussion die Unabhängigkeit Kosovos sichern soll». Beiträge dazu sollen auch diese «drei Länder leisten und Durchsetzungsvermögen und Festigkeit bei der Teilnahme in einem möglichen Krieg zeigen». Kroatien hat sich zudem verpflichtet, im Falle einer Gewalteskalation die Flüchtlinge aus Kosovo und Metochien aufzunehmen.

    Die USA «schenken» Kroatien 40 Kampfflugzeuge

    Der Artikel stammt von einem Serben und ist daher mit Vorsicht zu geniessen.

  2. #2

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    da könnte schon was wares dran sein!
    aber im falle so eines falles häten die umliegenden länder kein chance gegen serbien, luftwaffe villeicht aber rest am boden kanns vergessen.

  3. #3

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Tja jetzt werden die Kroaten geschmiert

    Die übergeben ihnen die alten F-16 (Die sind aber noch völlig betriebsbereit). Wenn Russland jetzt schlau wäre würde Kroatien jetzt aber ganz schnell 50 MiGs bekommen

  4. #4

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Super !!!

  5. #5

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Tja jetzt werden die Kroaten geschmiert

    Die übergeben ihnen die alten F-16 (Die sind aber noch völlig betriebsbereit). Wenn Russland jetzt schlau wäre würde Kroatien jetzt aber ganz schnell 50 MiGs bekommen
    der mann hat recht, wenn sich ussland mehr einfluss in dieser region wünscht sollten sie das machen.
    die haben eh genug die säcke.

  6. #6
    Lance Uppercut
    Und damit werden die drei Länder zu Marionetten im NATO- eigenen Puppentheater degradiert....

  7. #7

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von The Gunslinger Beitrag anzeigen
    Und damit werden die drei Länder zu Marionetten im NATO- eigenen Puppentheater degradiert....

    Genau das ist ja der Hintergrund

    Tja würde jugoslawien noch existieren wäre das alles nicht passiert und wir hätten noch unsere eigene Arme mit Flugzeugen

  8. #8

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Turkish Red Beret missbraucht das Danke Button

  9. #9
    Popeye
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Turkish Red Beret missbraucht das Danke Button
    Ist das Verwarnungswürdig?

  10. #10
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Genau das ist ja der Hintergrund

    Tja würde jugoslawien noch existieren wäre das alles nicht passiert und wir hätten noch unsere eigene Arme mit Flugzeugen
    Jugoslawien hatte keine Zukunft.
    Von Tito verlassen, der die graue Eminenz war, die alles zusammenhielt. (erinnert mich irgendwie an Franz Joseph)
    Vom Westen vergessen
    Von wirtschaftlichen Krisen erschüttert........

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 19:41
  2. was schenken ...
    Von absolut-relativ im Forum Rakija
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 22:46
  3. kroatien kauft neue kampfflugzeuge
    Von John Wayne im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 14:59
  4. Erlebnisse schenken - osuru
    Von KraljEvo im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 17:43
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.06.2006, 22:04