BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 55

USA unterstützen weitere Föderalisierung Bosniens

Erstellt von mannheimer, 07.10.2009, 14:10 Uhr · 54 Antworten · 1.958 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Babo.Hadžiya

    Registriert seit
    28.05.2009
    Beiträge
    2.424
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    dann mach deine sig. kleiner............



    meiner meinung nach müsste bis zagreb alles.....naja ich lass es lieber

    paradoxerweise gefällt mir das blau in meiner signatur wieder extrem gut.

  2. #32
    Gast829627
    Zitat Zitat von Babo.Hadžiya Beitrag anzeigen
    paradoxerweise gefällt mir das blau in meiner signatur wieder extrem gut.

    da haben wir schon ne gemeinsamkeit gefunden....und wenn du jetzt noch paar jahrzehnte zurück ruderst dann findest du bestimmt mehr!

  3. #33
    Baksuz
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Das Problem ist einfach, dass mit einem zentralistischen Bosnien nur die Bosniaken (dank ihrer Mehrheit provitieren) würden und somit über viele Bereiche Bosniens rüberentscheiden können, wo sie selbst Minderheit sind.

    Weiter.... die meissten Staaten der Welt sind nicht zentralistisch, sondern föderalistisch. Je mehr föderalismus, desto weniger unzufriedenheit. Bestes Beispiel ist die Schweiz: Jeder Kanton ist eigentlich fast ein eigener Staat, der sich vom anderen total unterscheidet. Die Kantone sind wiederum in Bezirke eingeteilt, die ebenfalls eine eigene Administrative Aufgabe haben, wo sich der Kanton nicht einmischen darf, und die Bezirke sind wiederum in Gemeinden (bzw. Städte) eingeteilt, die selber ihre Gemeinde verwalten, über den Namen der Gemeinde, Wappen, Name der Strassen, was gebaut wird, was nicht,...etc...etc... (selbst bei Einbürgerung hat der Staat nichts zu sagen, sondern die jeweilige Gemeinde).

    Und das Wichtigste: Föderalismus ist in einem Vielvölkerstaat überlebenswichtig und das wird einem jeder Politologe bestätigen!!! Zentralismus in einem Vielvölkerstaat ist Gift und ist eine tickende Zeitbombe weil Misstrauen, Unzufriedenheit und Vorwürfe quasi schon einprogramiert sind, dass sie passieren, wie uns die Geschichte X-mal gelernt hat. Deshalb ist eine Ausnahme ala "Hier in diesem Fall wird es schon klappen" ausgeschlossen.

    PS: Die Bosniaken geben den Serben die Hauptschuld am Zerfall Jugoslawiens, mit einer zentralistischem Vorwurf an das damalige Belgrad, wodruch man versuchte, dass das bevölkerungsreichte Volk im Land das meisste Sagen (und zwar auf allen Gebieten) haben sollte. Darum verstehe ich es um so weniger, dass man den gleichen Weg einschlagen möchte wie Slobo damals mit dem Alten Jugoslawien. Denn Bosnien ist ja nichts anderes als ein Mini-Jugoslawien.
    Hach, hab gestern ein schönes Interview auf BHT1 gesehen, dort war der Präsident der Sozialistischen Partei RS(SPRS), den Namen weiß ich leider nicht mehr, er ist ethnischer Serbe.
    Er fordet ein zentralistisches BiH, weil BiH nur so funktionieren kann.
    Wenn ich das Interview auf Youtube finde, werde ich es hier posten, mal sehen wie du Sozialist dannach über dieses Thema denken wirst.

  4. #34
    Gast829627
    Zitat Zitat von corvus Beitrag anzeigen
    mach dir keine Hoffnungen

    falls doch.......pm


    (falls bambi den briefkasten nicht wieder zu müllt mit ihren liebesgeduselgedichte kotze )

  5. #35
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    falls doch.......pm


    (falls bambi den briefkasten nicht wieder zu müllt mit ihren liebesgeduselgedichte kotze )

  6. #36
    Gast829627
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen


    is klar ...die ahnungslose........



    stalkerin



    mein body ist mein verhängniss aber das es so schlimm wird..........

  7. #37
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Das Problem ist einfach, dass mit einem zentralistischen Bosnien nur die Bosniaken (dank ihrer Mehrheit provitieren) würden und somit über viele Bereiche Bosniens rüberentscheiden können, wo sie selbst Minderheit sind.

    Weiter.... die meissten Staaten der Welt sind nicht zentralistisch, sondern föderalistisch. Je mehr föderalismus, desto weniger unzufriedenheit. Bestes Beispiel ist die Schweiz: Jeder Kanton ist eigentlich fast ein eigener Staat, der sich vom anderen total unterscheidet. Die Kantone sind wiederum in Bezirke eingeteilt, die ebenfalls eine eigene Administrative Aufgabe haben, wo sich der Kanton nicht einmischen darf, und die Bezirke sind wiederum in Gemeinden (bzw. Städte) eingeteilt, die selber ihre Gemeinde verwalten, über den Namen der Gemeinde, Wappen, Name der Strassen, was gebaut wird, was nicht,...etc...etc... (selbst bei Einbürgerung hat der Staat nichts zu sagen, sondern die jeweilige Gemeinde).

    Und das Wichtigste: Föderalismus ist in einem Vielvölkerstaat überlebenswichtig und das wird einem jeder Politologe bestätigen!!! Zentralismus in einem Vielvölkerstaat ist Gift und ist eine tickende Zeitbombe weil Misstrauen, Unzufriedenheit und Vorwürfe quasi schon einprogramiert sind, dass sie passieren, wie uns die Geschichte X-mal gelernt hat. Deshalb ist eine Ausnahme ala "Hier in diesem Fall wird es schon klappen" ausgeschlossen.

    PS: Die Bosniaken geben den Serben die Hauptschuld am Zerfall Jugoslawiens, mit einer zentralistischem Vorwurf an das damalige Belgrad, wodruch man versuchte, dass das bevölkerungsreichte Volk im Land das meisste Sagen (und zwar auf allen Gebieten) haben sollte. Darum verstehe ich es um so weniger, dass man den gleichen Weg einschlagen möchte wie Slobo damals mit dem Alten Jugoslawien. Denn Bosnien ist ja nichts anderes als ein Mini-Jugoslawien.
    jetzt laber doch nicht immer den selben scheiß den du in dodiks reden hörst.

    es geht darum, dass eben einige sachen zentral sein sollen und andere föderal, das problem ist die richtige mischung zu finden, damit alles gut funktioniert.

    ich will garnicht wissen was für vorstellungen du und deine dodiks von "zentralistisch" haben nach der ganzen propagandaerziehung, wahrscheinlich ein einziger mann der entscheidet, mudzahedin ist und alle serben ins gefängnis stecken will.

    und nebenbei, bosnien ist eben kein ein mini-jugoslawien, das sagen nur leute die bosnien etwas schlechtes wollen oder wünschen. das einzige was gemeinsam ist, ist das multiethnische, wie aber auch montenegro, schweiz, usa, und dutzende andere staaten und das hat nichts mit der ehemaligen sfrj zu tun deren wichtigste elemente nichts mit bih zu tun haben.

  8. #38
    Mudzo
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    mein body ist mein verhängniss aber das es so schlimm wird..........
    steht sie auf übergewichtige oda was

  9. #39
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von corvus Beitrag anzeigen
    das ist eine Behauptung von dir, die Du leider unbegründet lässt - zudem gilt: in einem Staat entscheidet die Mehrheit ...sowas nennt man Demokratie - aber keine Angst ... in der Verfassung ist schließlich geregelt, dass die konstitutiven Völker in BiH gleiberechtigt sind - von daher mal keine Parolen an die Wand, die unbegründet sind.
    Demokratie hat viele Formen und ist unterschiedlich anwendbar. Zum Beispiel darf die Demokratie nicht gegen den Rechtstaat verstossen. - Ist nur ein Beispiel, dass mit dem weniger zu tun hat, aber nur es mal zu erwähnen. Es gibt auch andere Themen, die ich diesbezüglich erwähnen könnte, wie zum Beispiel: Direkte oder Indirekte Demokratie,.. und und und...

    Und genau so ist es mit dem Zentralismus oder Föderalismus. Beim Zentralismus hat zum Beispiel eine Ethnie oder halt eine Gruppe gleichgesinnter Leute die Möglichkeit gesammtstaatlich über diverse Debatten, Steitpunkte, Abstimmungen,...etc....etc... zu entscheiden, selbst in Gebieten, wo sie keine Mehrheit bilden.
    Und nochmals: Zentralismus ist in einem Vielvölerstaat gefährlich. Und ich hasse es, wenn ich hier im Forum erwähnen muss, dass ich es im Studium in meinem Nebenfach Politik x-mal so gelernt habe und dann hier gewisse User mir Klugscheissrei, Egoismus, Besserwisser, Praller,...etc...etc.. vorwerfen. Aber was bleibt mir da noch übrig.




    Zitat Zitat von corvus Beitrag anzeigen
    eine Verwaltungsordnung in Teilbereiche sehe ich auch nicht als strittig oder problematisch an - die Schweiz würde ich weniger als beispiel nehmen, eher Belgien (auch wenn da einiges im Argen liegt)
    Einen abolut zentralistisch orientierten Staat BiH sehe auch ich nicht als das Nonplusultra an - jedoch sollten es weniger kostenfressende Einheiten sein (10 Kanntone, 2 Entitäten, 1 Distrikt) als heute.
    Doch... die Schweiz ist ein sehr gutes Beispiel. Die Schweiz ist ein über 700 Jahre altes Land, dass es aber in dieser Form nicht sooo lange gibt. Denn Im Vor-vorletzen Jahrhundert brach die Schweiz wegen Zentralismus im Krieg aus, brach auseinander und die Kantone wurden für ganze 150 unabhängig, bis sich die Schweiz in einem zweiten Versuch wieder zusammenraufte und zu einer Conföderation wurde; deshalb auch die richtige Bezeichnung der Schweiz: "Confoederatio Helvetica" (CH). - Die Schweiz ist also am Zentralismus schon mal zerbrochen und existiert heute in einer sehr extremen Form des Föderalismus, wo die Kantone quasi fast unabhänige Staaten sind, mit eigenen Parlamenten, Gesetzen, Schulsystemen, Steuersystemen,...etc...etc...etc... Und dieser Konföderalismus sichert bis heute noch das überleben des Vielvölkerstaates Schweiz.

    Zu den vorgeschlagenen Kantonen BiH von Bosniakischer Seite war für Serben und Kroaten deshalb unannehmbar, da sie so gestalltet wurden, dass in ca. 7 oder 8 Kantonen die Bosniaken knapp die absolute Mehrheit darstellten. => Kommt wieder auf das Gleiche heraus wie beim zentralistischen Model: Die Bosniaken (das Mehrheitsvolk) hat Bosnienweit das meisste Sagen, obwohl die Bosniaken (was auch vor dem Krieg und er ethnischen Säuberungen der Fall war) auf Städte konzentriert sind.




    Zitat Zitat von corvus Beitrag anzeigen
    wiederum falsch - das waren erst die Slowenen und dann die Kroaten - die Bosnier kamen erst ins Spiel als klar wurde, das Serbien seinen Machtanspruch und seine Dominanz mit dem Weg über Leichen zu gehen begonnen hat.
    Egal ob ihnen das erst später (nach den Kroaten und Slowenen) nicht passte. Fakt ist, dass es so war und sie von Jugoslawien weg wollten, eben wegen dieses Vorwurfes des Zentralismus, der die Serben (die das bevölkrungsreichte Volk waren) zum dominierenden Volk machen sollte.
    Jetzt ist der Spiess einfach umgedreht, aber es ist die selbe Scheisse und ich möchte nicht, dass Bosnien so endet wie einst Jugoslawien. Und als einziger Überlebensgarant von BiH ist der Föderalismus wo Serben und Kroaten eine gewisse selbststädnigkeit (bzw. Autonomie) gewährleistet ist. Aber hautpsache... Bosnien-Herzegowina bleibt bestehen und das ist das Wichtigste und sollte oberste Priorität haben.

  10. #40
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526

    ich lach mich schlapp, übermorgen darf ich dich und deine faschistische snsd-parteizeitung doch auslachen, wenn sich zum hundertsten mal herausgestellt hat was für eine lügenzeitung das ist?

    wenn überhaupt wird es weniger kantone in der fbih geben und falls doch etwas mit dritter entität vorgeschlagen wird, dann mit gleichzeitiger enormer stärkung der zentralregierung.

    wahrscheinlich ist aber das nichts so großes passiert.

    wir werden es ja bald sehen...

    200.000 vehabijas, dodiks cetnikzeitung ist ja noch lustiger als ich dachte.

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.09.2015, 13:33
  2. Indien will Kosovo unterstützen !
    Von Albani100 im Forum Kosovo
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 12:57
  3. töööööörks die gaza unterstützen
    Von yorgun im Forum Politik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 21:49
  4. Joachim Gauck unterstützen
    Von Jehona_e_Rahovecit im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 19:08
  5. Föderalisierung der Federacija unumgänglich....
    Von mannheimer im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 20:11