BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Der vergessene Skandal

Erstellt von ooops, 24.10.2008, 12:52 Uhr · 6 Antworten · 811 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600

    Der vergessene Skandal

    Vom FPÖ-Werben der Serben in Wien - Ein Kommentar der anderen von Christine von Kohl

    Kaum zu glauben: Österreich hat einen handfesten politischen Skandal - und merkt es nicht.

    Er begann damit, dass Herr Strache, dem Rat eines Freundes der nationalistisch orientierten Serben in Wien folgend, den Wahlkampf kurzzeitig nach Serbien verlegte - und prompt mit den Stimmen eben dieser neu-österreichischen Doppel-Patrioten für seine FPÖ belohnt wurde. Nur wenig war in den Medien dazu zu hören, zu sehen und zu lesen - obgleich diese Visite alle (wiewohl unsichtbaren) Regeln politischen Anstands verletzten.

    Denn es galt nicht etwa, Anhänger einer befreundeten mehr oder weniger rechtsradikaler Gruppierung in einem Nicht-EU-Land aufzusuchen und Unterstützung für eben jene EU-skeptische Politik im Rahmen eines EU-Staates wie Österreich zu akquirieren - vielmehr sind die "Freunde" dort bekanntlich nicht nur aus ihren eigenen Erfahrungen heraus radikale Gegner der Europäischen Union, sondern vor allem als unverbesserliche und fanatische Anhänger jenes radikal-nationalistischen Flügels in Serbien, der den Krieg in Bosnien nicht als solchen anerkennt. Wahr sei vielmehr nach Ansicht der Führer und Parteigänger dieser Fraktion, dass es sich dabei bloß um eine von anti-serbischen Motiven geleitete Verleumdung des Westens handle. (Dass es auch ein ganz anders denkendes Serbien gibt, passte nicht in das politisch-opportunistische Konzept des österreichischen Besuches.) In diesen Kreisen meint man daher auch, dass Mladic, Karadzic und Seselj unschuldig seien und das Tribunal in Den Haag in erster Linie die Aufgabe habe, Serben und Serbien zu vernichten .

    Nun ist zwar - trotz allem - nicht anzunehmen, dass diese Einstufung der genannten Kriegsverbrecher in Österreich generell oder von seinen führenden Politikern geteilt wird. Eben deshalb aber wäre zu erwarten gewesen, dass es hier angesichts dieser skrupel- und schamlosen Anbiederung der FPÖ an die Exponenten einer serbischen Un-Kultur - gewissermaßen als Vertreter Österreichs - einen Aufschrei der Empörung geben hätte müssen. Aber nein, offenbar "schämte" man sich so sehr, dass man lieber den Mantel des Schweigens über die Affäre ausbreitete. Das ist die zweite Phase des Skandals.

    Die dritte Phase aber - als logische Folge der zweiten - kommt jetzt ins Spiel: Der bloße Gedanke daran, mit diesem Herrn Strache auch nur in irgendeiner Form im Rahmen einer neuen Regierung zusammenzuarbeiten, muss alle Alarmglocken läuten lassen. Hört sie jemand? (Christine von Kohl/DER STANDARD-Printausgabe, 24. Oktober 2008)


    Der vergessene Skandal



    sehr gut geschrieben dieser Artikel

    mit "fett" ist die Kurzfassung geschrieben. nun ich weiss nicht warum so viele "Anti-Österreichern" grad sich in Österreich befinden? komisch irgendwie, ist das nicht perfid?

  2. #2

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    Die serben die jetzt auf diesen strache trick reinfallen sind einfach nur dumm.
    bis vor paar jahren aht er gegen uns gehetzt und jetzt will er unser großen bevölkerungsanteil ausnützen um sich ins parlament zu schiesen.
    ich wette ohne die tschuschen hätte er nie die 18% bei der letzten wahl bekommen.

  3. #3

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    in dem Thread würde ich die Albaner auslassen, also betrachten wir das ganze auf "Serbien-Österreich-Beziehung"

    versuchen wir zumindest mal das (auch wenns Strache mit Anti-Albanische Parolen umwirbt)

    sehen wir das ganze von einem anderen Blickwinkel.

  4. #4
    Lance Uppercut
    Seht euch mal den politischen Vater vom H.C an.
    Der verstorbene Jörgi war sogar bei Saddam auf Höflichkeitsbesuch.

    Und zur Frage des Threaderstellers:
    Die Autorin hat keine "Anti-Österreich" Einstellung. Sie findet es einfach nur merkwürdig, da es eben um einen "Rechtspopulisten" handelt, der sich nun mit den Serben verbündet hat. Es war ja auch ein leichtes Spiel für ihn. Momentan sind ja antiislamische Parolen sehr beliebt bei den Serben, denn seit jeher sehen sich viele Serben als traditionelles Bollwerk gegen die Osmanen und dann noch die Kosovo Geschichte........

  5. #5
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Dabei haben sich Serben und Österreicher bekriegt und waren lange Zeit sehr verhasst...lol.

  6. #6

    Registriert seit
    21.02.2007
    Beiträge
    201
    Zitat Zitat von HercegSrbadzija Beitrag anzeigen
    Dabei haben sich Serben und Österreicher bekriegt und waren lange Zeit sehr verhasst...lol.
    es geht/ging um stimmen,
    und da in österreich viele serben leben musste man die irgendwie überreden für ihn zu stimmen.
    und wie geht dies leichter als mit einem "kosovo je serbia"?
    würden in österreich mehr albaner leben als serben,
    dann hätte er die unabhängigkeit des kosovo unterstützt.
    fakt ist das ihm kosovo und serbien am arsch vorbei gehen.

  7. #7

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    vielleicht in der CH wird (oder gibts schon?) welche politiker die Stimmen mit Albanern bekommen wollen, abgesehen davon dass die meisten Europäer eher eine Pro-Albanische Einstellung haben, drum die brauchen eigentlich ja nicht mit Parolen herum schmeißen.

    aber wie ich schon sagte, ich würde gerne einen ÖSTERREICHER hier einladen (ich mein ja nicht die "möchte-gern-Österreicher-Sein" haben die entweder Slawische oder Albanische wurzeln haben) sondern einen richtigen, "Wasch-Echten" Esterreicher, der seine Ansichten diesbezüglich mitteilt....... ANWESEND?

Ähnliche Themen

  1. Vergessene Fussball-Spieler
    Von Hundz Gemajni im Forum Sport
    Antworten: 292
    Letzter Beitrag: 09.05.2013, 21:01
  2. Babi Jar - Das vergessene Massaker
    Von Bambi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 16:59
  3. Vergessene homosexuelle Opfer
    Von EkatarinaVelika im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 08:20
  4. Die vergessene Generation
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 09:38
  5. WIEN...die vergessene Stadt
    Von method im Forum Balkan-Diasporastädte
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 10.01.2007, 18:07