BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 61

Das Verhältnis der Türkei zu den muslimischen Völkern des Balkan

Erstellt von Kejo, 07.03.2012, 01:57 Uhr · 60 Antworten · 7.419 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Die Diskussion in einem anderen Thread über diese Thematik war eigentlich offtopic.

    Ich fange mal an:

    Wie wohl unschwer zu erahnen, haben die muslmischen Völker des Balkan einen hohen Stellenwert für die Türkei inne. Das hat seine Gründe vor allem in der gemeinsamen Religion und Historie.

    Zum einen war die türkische Minorität auf dem Balkan kaum bis gar nicht Feindseligkeiten vonseiten der muslimischen Balkanesen ausgesetzt, was in der Türkei bis heute Sympathien hervorruft - gerade in Erinnerung an das, was in den letzten Jahrzehnten an Grausamkeiten auf dem Balkan geschah. Zum anderen haben tausende türkische Familien bosnische oder albanische Vorfahren. Diesen Einfluss kann man nicht abstreiten. Er wird u.a. in diesem Strang ziemlich deutlich: Bosniaken in der Türkei / Türkiye deki Boşnaklar / Bošnjaci u Turskoj Danke für die Arbeit.

    Das, was ihr in diesem Thread sehen könnt, gibt es auch in der albanischen Version. Man stößt immer wieder in der Türkei auf ein 'Arnavut Köyü' ('Albaner Dorf') oder Straßennamen u.ä. Einer der, was rede ich da, sogar DER größte türkische Dichter aller Zeiten, Mehmet Âkif Ersoy, hatte einen kosovo-albanischen Vater. Er hat seine Abstammung auch in mind. einem mir bekannten Gedicht thematisiert. Er genießt von allen Türken, egal welcher politischer Couleur, hohes Ansehen, weil er der Vater der türkischen Nationalhymne ist.

    Was viele (vor allem christliche) Albaner nicht wissen, dass hunderttausende Türken albanischsprachige Vorfahren haben. Geschätzt wird, dass zwischen 200.000 und 1.000.000 Türken albanische Wurzeln haben. Mit Sicherheit leben die meisten albanischstämmigen Menschen in Albanien, Kosovo und dann der Türkei.

    Siehe dazu auch: PAN-ALBANIANISM, How big a threat to Balkan stability? 25.Feb.2004; EUROPE REPORT N° 153, Tirana/Brussels
    PDF-DATEI

    Vor allem nach dem Rückzug des Osmanischen Reiches aus dem Kosovo und dem darauf folgenden serbischen Einfall (wer hätt's gedacht?) sowie während des Völkeraustauschs zwischen Hellas und Türkiye sind viele mazedonische bzw. Kosovo-Albaner in die Türkei ausgewandert. U.a. auch, weil sie - ähnlich wie die Bosniaken - Angst vor Verfolgung (nicht ausschließlich, aber zu einem Großteil) durch Serben hatten.

    Die Zahl der bosnischstämmigen Türken wird noch höher geschätzt. Bspw. hat alleine das bosnasancak.net Forum der bosnischstämmigen Türken fast 11.000 User.

    Jetzt habe ich keine Lust mehr auf das Tippen. Gar keine mehr. Also höre ich auf.

    Nun begegnen vielleicht christl. Bosnier und Albaner diese "Brotherhood-Geschichte" etwas aufgeschlossener. Es bestehen tatsächlich verwandtschaftliche Verhältnisse.

    Der "serbische Einfall" hat erst den "Rückzug" des osmanischen Reiches in der Region bewirkt, wie man in jedem seriösen Geschichtsbuch nachlesen kann. Siehe 1. Balkankrieg 1912, Balkanbund gegen das OS Reich.

  2. #42
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Zitat Zitat von AMASRA Beitrag anzeigen
    Euch hat man richtig ins Hirn geschissen! Wenn es nach euch geht gibt es in der Türkei keine Türken, sondern nur Albaner, Bosniaken und Kurden. Naja glaubt ruhig an den Mist und denkt euch weiter Zahlen aus wenn ihr euch dadurch größer und bedeutender fühlt...
    Sprich nicht in der ersten Person plural wenn dies nur von mir
    behauptet wurde. Ausserdem beleidige nicht gleich,bedeutender wirst du dadurch auch nicht.

    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    5 Mio. sind - gelinde gesagt - etwas hochgegriffen. Die meisten Albaner sind vollkommen integriert. Oftmals wissen sie gar nicht, dass sie albanische Vorfahren haben. In letzter Zeit hat sich das etwas geändert. Die Jugendlichen forschen genauer. Trotzdem ist die Zahl derer sehr gering.
    Entschuldige meine Behauotung habe ich dieser WIkiseite entnommen.
    Sie haben sich mittlerweile berichtigt :
    According to a 2008 report prepared for the National Security Council of Turkey by academics of three Turkish universities in eastern Anatolia, there were approximately 1,300,000 people of Albanian descent living in Turkey.[44] A part of these people have assimilated to the culture of Turkey, and consider themselves more Turkish than Albanian. Nonetheless, more than 500,000 Albanian descents still recognize their ancestry like their languages, culture and traditions.
    Hundertausende Camen wurden in die Türkei vertrieben. Zusätzlich
    zu ihnen kommen die Hundertausende von Kosovo-Albanern im Königreich
    Jugoslawien und später nach dem 2. Weltkrieg vom Tito-Regime in die
    Türkei vertrieben wurden.
    Ausserdem noch die langen 500 Jahre des osmanischen Reiches...

    Der "serbische Einfall" hat erst den "Rückzug" des osmanischen Reiches in der Region bewirkt, wie man in jedem seriösen Geschichtsbuch nachlesen kann. Siehe 1. Balkankrieg 1912, Balkanbund gegen das OS Reich.
    Die mordenden Armeen der Serben als Befreier und neuen Unterdrücker - da hätten wir es besser gehabt im osmanischen reich zu verbleiben ehrlich gesagt.

  3. #43

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    5 Mio. sind - gelinde gesagt - etwas hochgegriffen. Die meisten Albaner sind vollkommen integriert. Oftmals wissen sie gar nicht, dass sie albanische Vorfahren haben. In letzter Zeit hat sich das etwas geändert. Die Jugendlichen forschen genauer. Trotzdem ist die Zahl derer sehr gering.
    Das nennt sich nicht integriert, sondern assimiliert.

  4. #44
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von AlbNYC Beitrag anzeigen
    Was viele (vor allem christliche) Albaner nicht wissen, dass hunderttausende Türken albanischsprachige Vorfahren haben. Geschätzt wird, dass zwischen 200.000 und 1.000.000 Türken albanische Wurzeln haben. Mit Sicherheit leben die meisten albanischstämmigen Menschen in Albanien, Kosovo und dann der Türkei.



    Woher willst du es wissen?

    Es gibt genügend orthodoxe Albaner die in der Türkei gelebt haben und die es immrnoch gibt. Nur so viele wissen es.
    Christliche Albaner hassen Türken nicht, nur man es mag nicht wenn man mit Brotherhood kommt. Es ist einfach dass vor hundert Jahren hat der letzte Sultan noch Albaner aufgespiesst und jetzt kommt man der Religion zu liebe mit Brotherhood. Aber eben, wir werden immer so ticken, ob die muslimischen Albaner auf diesen Brotherhoodzug mitsteigen wohlen ist ihnen überlassen.

  5. #45
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von Gjin Tonikaj Beitrag anzeigen
    Christliche Albaner hassen Türken nicht, nur man es mag nicht wenn man mit Brotherhood kommt. Es ist einfach dass vor hundert Jahren hat der letzte Sultan noch Albaner aufgespiesst und jetzt kommt man der Religion zu liebe mit Brotherhood. Aber eben, wir werden immer so ticken, ob die muslimischen Albaner auf diesen Brotherhoodzug mitsteigen wohlen ist ihnen überlassen.

    stimmt.

  6. #46
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von Leorit Beitrag anzeigen
    Sprich nicht in der ersten Person plural wenn dies nur von mir
    behauptet wurde. Ausserdem beleidige nicht gleich,bedeutender wirst du dadurch auch nicht.



    Entschuldige meine Behauotung habe ich dieser WIkiseite entnommen.
    Sie haben sich mittlerweile berichtigt :


    Hundertausende Camen wurden in die Türkei vertrieben. Zusätzlich
    zu ihnen kommen die Hundertausende von Kosovo-Albanern im Königreich
    Jugoslawien und später nach dem 2. Weltkrieg vom Tito-Regime in die
    Türkei vertrieben wurden.
    Ausserdem noch die langen 500 Jahre des osmanischen Reiches...



    Die mordenden Armeen der Serben als Befreier und neuen Unterdrücker - da hätten wir es besser gehabt im osmanischen reich zu verbleiben ehrlich gesagt.


    kann man nicht genau sagen und die zahl ist bisschen zuviel.

    Viele gingen nach Albanien und auch in die USA.

  7. #47
    Kejo
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Der "serbische Einfall" hat erst den "Rückzug" des osmanischen Reiches in der Region bewirkt, wie man in jedem seriösen Geschichtsbuch nachlesen kann. Siehe 1. Balkankrieg 1912, Balkanbund gegen das OS Reich.
    Das waren nicht die Serben alleine. Hinzu kommt, dass mit der Umschreibung serbischer Einfall die Aggressionen gegenüber den muslimischen Kosovaren - hauptsächlich Albaner - charakterisiert werden sollten. Der Krieg zwischen Staaten und die Verbrechen einer Nation an schutzlosen Menschen sind zu unterscheiden.

  8. #48
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Freundschaft ist ok und sollte auch gepflegt werden.
    Aber ich mag solch übertriebene Speichellecker nicht. Und dann noch solche die behaupten sie wären Türken, einfach nur peinlich.

    Aaaber andererseits... mag ich auch solche nicht, die ständig gegen Türken herumhaten, nur weil man sich vor 100 Jahren mal bekriegt hat. Türkei ist ein wichtiger Partner, man sollte die Vergangenheit ruhen lassen.

  9. #49
    Kejo
    Zitat Zitat von Gjin Tonikaj Beitrag anzeigen
    Christliche Albaner hassen Türken nicht, nur man es mag nicht wenn man mit Brotherhood kommt. Es ist einfach dass vor hundert Jahren hat der letzte Sultan noch Albaner aufgespiesst und jetzt kommt man der Religion zu liebe mit Brotherhood. Aber eben, wir werden immer so ticken, ob die muslimischen Albaner auf diesen Brotherhoodzug mitsteigen wohlen ist ihnen überlassen.
    Dieser "Zug" ist vor jahrhunderten Richtung Istanbul aufgebrochen. Du kommst zu spät.

  10. #50
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von Yuval Kfir Beitrag anzeigen
    Freundschaft ist ok und sollte auch gepflegt werden.
    Aber ich mag solch übertriebene Speichellecker nicht. Und dann noch solche die behaupten sie wären Türken, einfach nur peinlich.

    Aaaber andererseits... mag ich auch solche nicht, die ständig gegen Türken herumhaten, nur weil man sich vor 100 Jahren mal bekriegt hat. Türkei ist ein wichtiger Partner, man sollte die Vergangenheit ruhen lassen.

    oder Osmanen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 02:54
  2. Türkei: Christ erschießt Schwester und muslimischen Ehemann
    Von EnverPasha im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 10.02.2011, 17:01
  3. BALKAN,aber nicht mit die muslimischen länder!
    Von mladenovcanka im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 23:45
  4. Balkan vs. Türkei
    Von Stevan im Forum Politik
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 21.12.2006, 16:49