BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Verhandlerteam Pristinas will von Belgrad hohen Schadenersat

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 19.01.2006, 00:46 Uhr · 30 Antworten · 1.406 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von GJERGJ-PUSHKA

    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    17
    Es gibt tatsaechlich noch etwas in Kosova das eindeutig serbisch ist : Traeumen ...

  2. #22
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von GJERGJ-PUSHKA
    Es gibt tatsaechlich noch etwas in Kosova das eindeutig serbisch ist : Traeumen ...
    Fragt sich wer seit Jahrhunderten nach einer Republjik träumt die es nie gegeben hat.

  3. #23
    Avatar von GJERGJ-PUSHKA

    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von Deki
    Zitat Zitat von GJERGJ-PUSHKA
    Es gibt tatsaechlich noch etwas in Kosova das eindeutig serbisch ist : Traeumen ...
    Fragt sich wer seit Jahrhunderten nach einer Republjik träumt die es nie gegeben hat.
    Stimmt..die albaner werden jetzt aufhoeren mit warten und werden zwei dinge auf ein mal bekommen .. die Republik und die Unabhaengigkeit !
    Und Serbien bekommt was es verdient hat ... Ein Serbien ohne albaner ... :wink:

  4. #24
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von GJERGJ-PUSHKA
    Es gibt tatsaechlich noch etwas in Kosova das eindeutig serbisch ist : Traeumen ...

    Träume gehören eindeutig den Albanern... den sie Träumen von ein Kosovo das sie nie haben werden...
    weiter träumen sie davon von ein Kosovo, das sie durch ihre unfähige und weit unbeholfene führung in Chaos,Anarchie,Kinderschändung,Korruption,Mafiose Struckturen..Bestechung ,drogehandel, ja und sogar Menschenhandel...
    stürtzen können um den Weg der schnelle bereicherung zu suchen, um dann später damit in Westliche Länder Possieren zu können.

    Natürlich ist es denn Westlichen Länder klar, auf was das AlbanoKosovo auslaufen soll...deswegen hat man sich ind Geheime festgelegt (siehe Türkei und die EU gespräche) das es auch ein Traum bleiben wird, den man den Kosovoalbaner aber nicht nehmen will....

    denn träumen darf man....daher liegst du nicht weit weg wenn du von träumen redest,den die sind dir ja bekannt

  5. #25

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214

    Re: Verhandlerteam Pristinas will von Belgrad hohen Schadene

    Zitat Zitat von Deki
    Verhandlerteam Pristinas will von Belgrad hohen Schadenersatz fordern
    Wegen "Diskriminierung" von Albanern seit 1989 durch Nichtauszahlung von Pensionen und Löhnen sowie Kriegsschäden

    Belgrad/Pristina - Das Verhandlungsteam Pristinas will im Laufe der Verhandlungen über den künftigen Status der südserbischen Provinz Kosovo Belgrad auch mit Schadenersatzforderungen konfrontieren. Man werde besonders auf Fragen beharren, die den Verlust von Einnahmen durch die "Diskriminierung" von Albanern seit 1989 betreffen würden, zitierte der Belgrader Sender "B-92" Muhamed Mustafa, den Leiter einer Arbeitsgruppe des albanischen Verhandlungsteams. Dies würde sich auf die jahrelange Nichtauszahlung von Pensionen und Löhnen an Kosovo-Albaner, aber auch den angerichteten Kriegsschaden in den Jahren 1998/99 beziehen, fügte er hinzu.


    300 Millionen Euro

    Das Londoner Institut für Friedens- und Kriegsforschung berichtete in seiner dieswöchigen Ausgabe von "Balkan Insight", dass Pristina von Belgrad Millionen hohe Geldsummen verlangen werde. Alleine bei den an die Kosovo-Albaner nicht ausbezahlten Pensionen soll es um 300 Millionen Euro gehen. Weitere 150 Millionen Euro sollen Finanzmittel der Provinz betreffen, die bei serbischen Geschäftsbanken angelegt waren.

    Das Verhandlerteam Pristinas erwäge zudem die Möglichkeit, die Frage der Sukzession der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien (SFRJ) neu aufzurollen. Bei der im Jahre 2001 vereinbarten Sukzession wurde das Kosovo nicht als Nachfolger der SFRJ behandelt.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2309680


    Ja ne ist klar.
    Ich klar das das kommt...ist ja auch ihr Recht..

    Serbien wird diese Föderungen erfüllen..wenn sie was verhandeln wollen.
    Lernt Kontruktiv zu sein...liebe Serben

  6. #26
    Avatar von Kosova_Kid

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    2.072
    Zitat Zitat von Monte-Grobar
    Zitat Zitat von GJERGJ-PUSHKA
    Zitat Zitat von Monte-Grobar
    Das ich nicht lache, die sache wird ja immer mehr zum Kindergarten.
    Kindergarten zu pflegen sind sehr teuer .... Ich hoffe die finanz Serbiens sind stabil genug um die Kosova Albaner zu entschaedigen ... :wink:
    Nice joke franky

    P.S gebt Skadar an Montengro ab, dann is alles wieder gut und wir sind freunde.
    na klar wieviele serben leben denn bitte dort ihr würdet nur ne rebbellion dadurch gewinnen.
    irgendwie denkt jeder dass man einfach so gebiete abtretten kann......

  7. #27
    Avatar von Kosova_Kid

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    2.072
    Zitat Zitat von GJERGJ-PUSHKA
    Zitat Zitat von Deki
    Zitat Zitat von GJERGJ-PUSHKA
    Es gibt tatsaechlich noch etwas in Kosova das eindeutig serbisch ist : Traeumen ...
    Fragt sich wer seit Jahrhunderten nach einer Republjik träumt die es nie gegeben hat.
    Stimmt..die albaner werden jetzt aufhoeren mit warten und werden zwei dinge auf ein mal bekommen .. die Republik und die Unabhaengigkeit !
    Und Serbien bekommt was es verdient hat ... Ein Serbien ohne albaner ... :wink:
    republik und unabhängigkeit ist im prinzip das gleiche

  8. #28

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von port80
    Zitat Zitat von GJERGJ-PUSHKA
    Es gibt tatsaechlich noch etwas in Kosova das eindeutig serbisch ist : Traeumen ...

    Träume gehören eindeutig den Albanern... den sie Träumen von ein Kosovo das sie nie haben werden...
    weiter träumen sie davon von ein Kosovo, das sie durch ihre unfähige und weit unbeholfene führung in Chaos,Anarchie,Kinderschändung,Korruption,Mafiose Struckturen..Bestechung ,drogehandel, ja und sogar Menschenhandel...
    stürtzen können um den Weg der schnelle bereicherung zu suchen, um dann später damit in Westliche Länder Possieren zu können.

    Natürlich ist es denn Westlichen Länder klar, auf was das AlbanoKosovo auslaufen soll...deswegen hat man sich ind Geheime festgelegt (siehe Türkei und die EU gespräche) das es auch ein Traum bleiben wird, den man den Kosovoalbaner aber nicht nehmen will....

    denn träumen darf man....daher liegst du nicht weit weg wenn du von träumen redest,den die sind dir ja bekannt
    träume?
    dann klick mal.....

    http://www.pm-ksgov.net/

    auch auf serbisch,da steht drauf, wem kosov@ gehört,
    auch in deiner sprache.....

    und es gibt serben, die die realität kosov@s schon erkannt haben und sich integrieren,

    slavisa petkovic, er spricht fließend albanisch,
    dass sollte man in kosov@ können,
    najed kann das auch!

  9. #29
    Avatar von komunist

    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    170

    Re: Verhandlerteam Pristinas will von Belgrad hohen Schadene

    Zitat Zitat von Deki
    Verhandlerteam Pristinas will von Belgrad hohen Schadenersatz fordern
    Wegen "Diskriminierung" von Albanern seit 1989 durch Nichtauszahlung von Pensionen und Löhnen sowie Kriegsschäden

    Belgrad/Pristina - Das Verhandlungsteam Pristinas will im Laufe der Verhandlungen über den künftigen Status der südserbischen Provinz Kosovo Belgrad auch mit Schadenersatzforderungen konfrontieren. Man werde besonders auf Fragen beharren, die den Verlust von Einnahmen durch die "Diskriminierung" von Albanern seit 1989 betreffen würden, zitierte der Belgrader Sender "B-92" Muhamed Mustafa, den Leiter einer Arbeitsgruppe des albanischen Verhandlungsteams. Dies würde sich auf die jahrelange Nichtauszahlung von Pensionen und Löhnen an Kosovo-Albaner, aber auch den angerichteten Kriegsschaden in den Jahren 1998/99 beziehen, fügte er hinzu.


    300 Millionen Euro

    Das Londoner Institut für Friedens- und Kriegsforschung berichtete in seiner dieswöchigen Ausgabe von "Balkan Insight", dass Pristina von Belgrad Millionen hohe Geldsummen verlangen werde. Alleine bei den an die Kosovo-Albaner nicht ausbezahlten Pensionen soll es um 300 Millionen Euro gehen. Weitere 150 Millionen Euro sollen Finanzmittel der Provinz betreffen, die bei serbischen Geschäftsbanken angelegt waren.

    Das Verhandlerteam Pristinas erwäge zudem die Möglichkeit, die Frage der Sukzession der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien (SFRJ) neu aufzurollen. Bei der im Jahre 2001 vereinbarten Sukzession wurde das Kosovo nicht als Nachfolger der SFRJ behandelt.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2309680


    Ja ne ist klar.
    300 Millionen ist für einen Staat Taschengeld, du naives Kind!

  10. #30
    Avatar von Kosova_Kid

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    2.072

    Re: Verhandlerteam Pristinas will von Belgrad hohen Schadene

    Zitat Zitat von komunist
    Zitat Zitat von Deki
    Verhandlerteam Pristinas will von Belgrad hohen Schadenersatz fordern
    Wegen "Diskriminierung" von Albanern seit 1989 durch Nichtauszahlung von Pensionen und Löhnen sowie Kriegsschäden

    Belgrad/Pristina - Das Verhandlungsteam Pristinas will im Laufe der Verhandlungen über den künftigen Status der südserbischen Provinz Kosovo Belgrad auch mit Schadenersatzforderungen konfrontieren. Man werde besonders auf Fragen beharren, die den Verlust von Einnahmen durch die "Diskriminierung" von Albanern seit 1989 betreffen würden, zitierte der Belgrader Sender "B-92" Muhamed Mustafa, den Leiter einer Arbeitsgruppe des albanischen Verhandlungsteams. Dies würde sich auf die jahrelange Nichtauszahlung von Pensionen und Löhnen an Kosovo-Albaner, aber auch den angerichteten Kriegsschaden in den Jahren 1998/99 beziehen, fügte er hinzu.


    300 Millionen Euro

    Das Londoner Institut für Friedens- und Kriegsforschung berichtete in seiner dieswöchigen Ausgabe von "Balkan Insight", dass Pristina von Belgrad Millionen hohe Geldsummen verlangen werde. Alleine bei den an die Kosovo-Albaner nicht ausbezahlten Pensionen soll es um 300 Millionen Euro gehen. Weitere 150 Millionen Euro sollen Finanzmittel der Provinz betreffen, die bei serbischen Geschäftsbanken angelegt waren.

    Das Verhandlerteam Pristinas erwäge zudem die Möglichkeit, die Frage der Sukzession der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien (SFRJ) neu aufzurollen. Bei der im Jahre 2001 vereinbarten Sukzession wurde das Kosovo nicht als Nachfolger der SFRJ behandelt.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2309680


    Ja ne ist klar.
    300 Millionen ist für einen Staat Taschengeld, du naives Kind!
    aber nicht für ein land das droht noch ärmer als Albanien zu werden

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Belgrad baut einen neuen 202m hohen Fernsehturm
    Von mi_srbi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 18:01
  2. Ramadan im hohen Norden....
    Von Zurich im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 13:24
  3. Die hohen Strompreise in Albanien
    Von Südslawe im Forum Wirtschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 00:18
  4. Der Franke aus den Hohen Norden!!!
    Von Franke im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 23:02
  5. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 23:46