BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Umfrage

Teilnehmer
56. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • pro nur verschmelzung ks-alb in ethnische albanien

    4 7,14%
  • pro verschmelzung ks - alb später folgt der rest wie ilirida,presevotaal&co

    25 44,64%
  • contra kosovo soll eigener staat bleiben , albanien ebenso

    12 21,43%
  • ich bin vegitarier

    1 1,79%
  • ich bin fleischesser

    14 25,00%
Seite 24 von 32 ErsteErste ... 14202122232425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 311

Verschmelzung KS-Alb in Ethnische Albanien

Erstellt von @rdi, 02.04.2011, 16:25 Uhr · 310 Antworten · 9.953 Aufrufe

  1. #231

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Mein Text ist ja auch für Leute gedacht, die nicht völlig behindert sind. Genau darum habe ich das oben geschrieben: Du bist in jeglicher Hinsicht fakten- und bildungsresistent... Also nein, das geht leider nicht.

    Bzw. "ihr" (wer das auch immer sein mag) könnt die Verfassung schon ohne die Minderheitenkammer ändern und damit gegen die eigene Verfassung verstossen. Aber dann müsst "ihr" auch mit den Konsequenzen leben.

    Aber wenn wir schon dabei sind: Ich halte das kosovorische Parlament ohnehin nicht für kompetent genug, eine relativ komplexe Verfassung abzuändern, wenn die Politiker nicht mal in der Lage sind, einen Präsidenten zu wählen. Du würdest dort eigentlich gut hineinpassen.
    Was für Konsequenzen würden wir den erwarten?

  2. #232
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Wenn Großalbanien, dann auch Großkroatien und Großbosnien bitte.

  3. #233
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Ganz ehrlich:

    Eine Vereinigung ist nicht möglich. Selbst wenn sich alle Albaner einig wären (was noch nie in der alban. Geschichte der Fall war) würde es an den Bedingungen scheitern, welche die Internationale Staatengemeinschaft, allen voran USA und EU, den Balkanländern aufzwingt.

    Grösser oder vereingter heisst aber sowieso auch nicht gleich besser.

    Erfolg ist davon abhängig wie gut man das eigene Feld bewirtschaftet und nicht davon das das Feld möglichst gross oder vereinigt bzw. zusammenhängend ist.

    Die Albaner sollen sich lieber in allen Staaten wo sie leben um den Aufbau einer guten Infrastruktur, und um stabile politische Verhältnisse bemühen um Investoren anzulocken, damit ein Wirtschaftaufschwung ermöglicht wird.
    Desweiteren sollen sie insbesondere in den Staaten wo sie die Minderheiten stellen, am politschen und gesellschaftlichen Leben partizipieren und die Interessen ihrer Volksgruppe somit erfolgreich innerhalb der betreffenden Staaten vertreten.

  4. #234

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich:

    Eine Vereinigung ist nicht möglich. Selbst wenn sich alle Albaner einig wären (was noch nie in der alban. Geschichte der Fall war) würde es an den Bedingungen scheitern, welche die Internationale Staatengemeinschaft, allen voran USA und EU, den Balkanländern aufzwingt.
    Doch am 2.März 1443.

    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Grösser oder vereingter heisst aber sowieso auch nicht gleich besser.
    Wieder bestimmen Nichtalbaner über das Schicksal der Albaner.


    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen

    Erfolg ist davon abhängig wie gut man das eigene Feld bewirtschaftet und nicht davon das das Feld möglichst gross oder vereinigt bzw. zusammenhängend ist.

    Die Albaner sollen sich lieber in allen Staaten wo sie leben um den Aufbau einer guten Infrastruktur, und um stabile politische Verhältnisse bemühen um Investoren anzulocken, damit ein Wirtschaftaufschwung ermöglicht wird.
    Desweiteren sollen sie insbesondere in den Staaten wo sie die Minderheiten stellen, am politschen und gesellschaftlichen Leben partizipieren und die Interessen ihrer Volksgruppe somit erfolgreich innerhalb der betreffenden Staaten vertreten.
    Eine gute Infrastruktur sowie eine stabile Wirtschaft ist auch in einem Albanien möglich.

  5. #235

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Man sieht es auch an der Umfrage, alle Nichtalbaner sind gegen den Willen des albanischen Volkes die für eine Vereinigung strebt. Niemand will uns gutes.

  6. #236
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Doch am 2.März 1443.
    .
    Nein du täuscht dich. Denn es war nur der 25 Jahre währende Abwehrkampf Skenderbeus welcher die divergiernden albanischen Stammesinteressen vorübergehend einigte. Abgesehen davon gab es sogar in diesem kurzen Zeitabschnitt Ausnahmen und es währe noch zu erwähnen das das "Skanderbeg-Projekt" nicht das gesamte heutige Siedlungsgebiet der Albaner betraf, er sich seinerzeit auf venezianische Unterstützung stützen konnte und gaaanz ganz wichtig, es zu Skenderbeu seiner Zeit ein gemeinsames Feindbild, die Osmanen gab, welches für die Albaner integrativ wirkte. Dies ging in der Folgezeit vollständig verloren.


    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Wieder bestimmen Nichtalbaner über das Schicksal der Albaner..
    Alle "politischen Schicksale" stehen doch in Wechselwirkung zueinander. Aber speziell auf dem Balkan ist es leider so, das die USA und die EU den Rahmen vorgeben....aus eigenen Interessen.

    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen

    Eine gute Infrastruktur sowie eine stabile Wirtschaft ist auch in einem Albanien möglich
    ..
    Natürlich, aber:
    Als Prämisse für ein "vereingtes Albanien" steht der zu gewinnende Konflikt mit allen betreffenden Nachbarstaaten und noch die Durchsetzung gegen den Willen der USA und EU. Von Recht oder Unrecht mal völlig abgesehen, wie realistisch ist das ?

    Daher meine Empfehlung das Beste aus dem eigenen "Feld" vor Ort rauszuholen anstatt sich durch nicht-umsetzbare Ambitionen gegenseitig das Leben noch schwerer zu machen.

  7. #237

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Natürlich, aber:
    Als Prämisse für ein "vereingtes Albanien" steht der zu gewinnende Konflikt mit allen betreffenden Nachbarstaaten und noch die Durchsetzung gegen den Willen der USA und EU. Von Recht oder Unrecht mal völlig abgesehen, wie realistisch ist das ?
    Klar, die USA und EU sind gegen grundlegende Menschenrechte...

    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Daher meine Empfehlung das Beste aus dem eigenen "Feld" vor Ort rauszuholen anstatt sich durch nicht-umsetzbare Ambitionen gegenseitig das Leben noch schwerer zu machen.
    Schon gut, ich weiss worauf du hinauswillst.

  8. #238
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich:

    Eine Vereinigung ist nicht möglich. Selbst wenn sich alle Albaner einig wären (was noch nie in der alban. Geschichte der Fall war) würde es an den Bedingungen scheitern, welche die Internationale Staatengemeinschaft, allen voran USA und EU, den Balkanländern aufzwingt.

    Grösser oder vereingter heisst aber sowieso auch nicht gleich besser.

    Erfolg ist davon abhängig wie gut man das eigene Feld bewirtschaftet und nicht davon das das Feld möglichst gross oder vereinigt bzw. zusammenhängend ist.

    Die Albaner sollen sich lieber in allen Staaten wo sie leben um den Aufbau einer guten Infrastruktur, und um stabile politische Verhältnisse bemühen um Investoren anzulocken, damit ein Wirtschaftaufschwung ermöglicht wird.
    Desweiteren sollen sie insbesondere in den Staaten wo sie die Minderheiten stellen, am politschen und gesellschaftlichen Leben partizipieren und die Interessen ihrer Volksgruppe somit erfolgreich innerhalb der betreffenden Staaten vertreten.
    Junge, es gut nur darum das Albaner über Albaner bestimmen. Das wir dort, wo wir die Mehrheit sind über uns bestimmen dürfen und kein Belgrad, kein Skopje, kein Podgorica, kein Athen. Wir wollen unser eigener Herr sein. Sterben wird kein Albaner als Arbeitsloser. Die Wirtschaft kann nur besser werden weil dann kein Belgrad, kein Athen, kein Skopje oder kein Podgorica mehr da ist, dass die ganzen Steuereinnahmen der Albaner für sich kassiert. Was habt ihr gegen ein ethnisches Albanien? Wir haben nie jemanden angegriffen. Wir wollen nur ein Land haben, wo alle Albaner leben und nicht mehr, um die Tante zu besuchen scheiss Visa zu lösen um von albanisch bewohnten Gebieten nach albanisch bewohnten Gebieten zu reisen. Wir wollen endlich Herr über unser Land sein. Mehr nicht, aber dass geht ihn eure chauvenistischen Hirne nicht rein. Für euch ist Kosovo z.Bsp. nur ein geographischer Fleck voller Bodenschätze, für uns KS Albaner ist es unsere Heimat wo man unsere Sprache spricht, unsere Bräuche lebt, aber genau das stört die Welt, diese kranke Welt.

  9. #239

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Dhelpër Beitrag anzeigen
    Junge, es gut nur darum das Albaner über Albaner bestimmen. Das wir dort, wo wir die Mehrheit sind über uns bestimmen dürfen und kein Belgrad, kein Skopje, kein Podgorica, kein Athen. Wir wollen unser eigener Herr sein. Sterben wird kein Albaner als Arbeitsloser. Die Wirtschaft kann nur besser werden weil dann kein Belgrad, kein Athen, kein Skopje oder kein Podgorica mehr da ist, dass die ganzen Steuereinnahmen der Albaner für sich kassiert. Was habt ihr gegen ein ethnisches Albanien? Wir haben nie jemanden angegriffen. Wir wollen nur ein Land haben, wo alle Albaner leben und nicht mehr, um die Tante zu besuchen scheiss Visa zu lösen um von albanisch bewohnten Gebieten nach albanisch bewohnten Gebieten zu reisen. Wir wollen endlich Herr über unser Land sein. Mehr nicht, aber dass geht ihn eure chauvenistischen Hirne nicht rein. Für euch ist Kosovo z.Bsp. nur ein geographischer Fleck voller Bodenschätze, für uns KS Albaner ist es unsere Heimat wo man unsere Sprache spricht, unsere Bräuche lebt, aber genau das stört die Welt, diese kranke Welt.
    Vlla, es war immer so, dass unsere Nachbarn mit unserer Heimat einen Handel trieben.

    Was brachte uns die "Partizipation", dass jetzt Slawen behaupten Shota,Mutter Teresa,die Illyrer oder Gjergj Kastrioti gehören ihnen.

  10. #240
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Vlla, es war immer so, dass unsere Nachbarn mit unserer Heimat einen Handel trieben.

    Was brachte uns die "Partizipation", dass jetzt Slawen behaupten Shota,Mutter Teresa,die Illyrer oder Gjergj Kastrioti gehören ihnen.

    Ist ja immer so. Sie beuten die Minderheiten aus und verschönern ihre Hauptstädte. Will nicht wissen wieviel % von Jugoslawien durch KS aufgebaut wurde.

Ähnliche Themen

  1. Die Verschmelzung von Serben und Vlachen
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 01.03.2013, 18:54
  2. Ethnische Karte der SFR Jugoslavija
    Von Der_Buchhalter im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 14:58
  3. Ethnische Säuberung Föd-BiH
    Von Der_Buchhalter im Forum Politik
    Antworten: 289
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 08:27
  4. Ethnische Säuberungen, die USA und die UCK
    Von Obelic im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 15:04
  5. Ethnische Zugehörigkeit .. ?
    Von Rob im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 17.01.2007, 23:15