BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 79

Versuchtes Attentat auf türkischen Parteivorsitzenden in Bulgarien

Erstellt von Timur, 19.01.2013, 15:09 Uhr · 78 Antworten · 5.057 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von VardarSkopje

    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    5.064
    Zitat Zitat von Krosovar Beitrag anzeigen
    Hat auch ne beachtliche Statur, sein Mantel gefällt mir auch hueh
    Der Mantel ist mich auch direkt aufgefallen, gefällt mir

  2. #32
    Avatar von Johnny Cash

    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    10.662
    Der serbische Minister ohne Ressort war auch bei der Veranstaltung...

  3. #33
    Kejo
    Die Türkenpartei in Bulgarien heißt nur so, in Wirklichkeit ist sie durchsetzt mit Altkommunisten und Ex-Stasiagenten. Selbst Erdogan hat sie boykottiert. Er besuchte sie nicht einmal.

  4. #34
    Yunan
    So viele Türken haben slawisches Aussehen. Der ganze Kinderraub unter den Osmanen führt eben dazu.

  5. #35
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    Die Bewegung für Rechte und Freiheiten, DPS/ДПС (bulgarisch Движение за права и свободи, Dwischenie sa Prawa i Swobodi) ist eine liberale Partei in Bulgarien, die in erster Linie die Interessen der türkischen Minderheit vertritt. Sie wird häufig vereinfacht als „Türkenpartei“ bezeichnet. Die türkische Minderheit bildet gemeinsam mit anderen muslimischen Minderheiten, wie den Pomaken, sowie Roma den Kern ihrer Wählerschaft.
    Die Partei entwickelte sich aus der Untergrundorganisation Türkische Nationale Befreiungsbewegung in Bulgarien (bulg. Турско национално-освободително движение в България), die zum Teil mit terroristischen Mitteln gegen die Politik der Bulgarisierung der türkischen Minderheit Widerstand leistete.
    Die DPS erzielt seit ihrer Gründung gleich bleibend stabile Ergebnisse um 7 % der Wählerstimmen und 20 der 240 Parlamentssitze und stellte damit meist die drittgrößte Fraktion nach der SDS und den Sozialisten. Bei den Wahlen 2001 erreichte die Bewegung mit 7,5 % der Stimmen 21 Mandate und trat in die Koalitionsregierung mit der Nationalen Bewegung Simeon der Zweite unter dem ehemaligen Zaren Simeon Sakskoburggotski ein. Dwischenie sa Prawa i Swobodi
    Krasse Scheisse was da in Bulgarien abgeht. Ich glaube nicht das der Täter ein Türke ist, zumal ich mir kein Motiv von türkischer Seite vorstellen kann. Sieht eher spontan nach nem Nazislaven mit Scheinidentität aus. Mal abwarten was rauskommt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    So viele Türken haben slawisches Aussehen. Der ganze Kinderraub unter den Osmanen führt eben dazu.
    Was hat jetzt osmanische Geschichte mit dem versuchten Attentat auf einen türkischen Politiker in Bulgarien zutun? Außerdem war das osmanische Reich ein Vielvölkerreich, was durch deine Aussage nicht deutlich wird. Im gegenteil, du unterstellst, dass alle slaw. aussehnden Türken auf Kinderraub während 1000 Jähriger Türkenherrschaft in Anatolien und Osteuropa zurückzuführen sind.

  6. #36
    Yunan
    Im Grunde ist es ja auch so. Ich habe nichts gegen die Idee eines Vielvölkerreiches, im Gegenteil. Im bin größter Unterstützer einer Loslösung von den Dogmen des nationalstaatlichen Idee. Aber so friedlich und schön wie es von türkischer Seite dargestellt wurde, war es eben nicht. Das Osmanische Reiche ist nicht mit Vielvölkerstaaten wie Jugoslawien oder anderen Reichen der Geschichte vergleichbar, weil seine Grundpfeiler die brutale Unterdrückung der Völker und die einseitige Beeinflussung dieser waren.

    Das Osmanische Reich war defintiv kein Vielvölkerreich sondern ein Kolonisationsreich, dass in seiner Brutalität den Europäern in nichts nachstand.

  7. #37
    Abdülhey
    Zitat Zitat von Katana Beitrag anzeigen
    Krasse Scheisse was da in Bulgarien abgeht. Ich glaube nicht das der Täter ein Türke ist, zumal ich mir kein Motiv von türkischer Seite vorstellen kann. Sieht eher spontan nach nem Nazislaven mit Scheinidentität aus. Mal abwarten was rauskommt.

    - - - Aktualisiert - - -



    Was hat jetzt osmanische Geschichte mit dem versuchten Attentat auf einen türkischen Politiker in Bulgarien zutun? Außerdem war das osmanische Reich ein Vielvölkerreich, was durch deine Aussage nicht deutlich wird. Im gegenteil, du unterstellst, dass alle slaw. aussehnden Türken auf Kinderraub während 1000 Jähriger Türkenherrschaft in Anatolien und Osteuropa zurückzuführen sind.
    Willkommen zurück, kanki

  8. #38
    Kejo
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    So viele Türken haben slawisches Aussehen. Der ganze Kinderraub unter den Osmanen führt eben dazu.
    Nein, das kommt daher, dass die Ethnizität der Frau irrelevant ist bzw. war in unserer Kultur.

  9. #39
    Yunan
    Ich wüsste nicht, wo sie auf dem Balkan eine Rolle gespielt hätte.

  10. #40
    Kejo
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ich wüsste nicht, wo sie auf dem Balkan eine Rolle gespielt hätte.
    Ist aber bei uns Türken etwas extrem ausgeprägt. Es zählt immer der Mann, selbst wenn es 'ne schwarze Frau wäre.

Ähnliche Themen

  1. Versuchtes Attentat auf Nikolic
    Von FloKrass im Forum Politik
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 05.12.2012, 15:50
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 19:13
  3. Attentat in Sarajevo ?
    Von Cvrcak im Forum Politik
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 22:22
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.03.2006, 19:04
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.2005, 17:03