BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 35 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 342

Vertrag von Lausanne und die Souveränität der Türkei

Erstellt von _KRG_, 19.08.2014, 20:34 Uhr · 341 Antworten · 15.363 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.919

    Beitrag Vertrag von Lausanne und die Souveränität der Türkei

    Hab vor 3 Monaten auf Turkish-Talk einen Beitrag über den Vertrag von Lausanne geschrieben.

    Französisch (Original) http://www.eurel.info/IMG/pdf/gr_traite_lausanne.pdf

    English: Treaty of Lausanne - World War I Document Archive

    Der Vertrag von Lausanne ist quasi die bestätigung für die Souveränität der Türkei, wenn man allerdings den Vertrag durchliest, merkt man recht schnell, dass die Türkei etliche Punkte nicht durchgesetzt hat (z.B Minderheitsrechte).

    Im Vertrag wurden die Kurden nicht einmal erwähnt und die verhandlung wurde in abwesenheit der Kurden durchgeführt. Man hat quasi die Kurdische Region weder Erobert noch demokratisch eingegliedert, sondern durchs leugnen der Kurdischen identität zu Türkisches Territorium erklärt.

    Juristisch gesehn ist dieser Vetrag als Nichtig zu bewerten, da man einerseits gelogen und andererseits etliche Punkte nicht eingehalten hat. Eine Abspaltung der Kurdischen Gebiete wäre also kein angriff auf die Souveränität der Türkei, sondern ledenglich eine Korrektur des Vertrages von Lausanne.

    Viele Türken rechtfertigen die Grenzen der heutigen Türkei mit dem Vertrag von Lausanne, dass man damals aber eine Hinterfotzige Politik nicht nur gegenüber den Kurden, sondern auch gegenüber den Vertragspartner betrieben hat, wissen viele nicht.

    Auch solltet ihr Türken euch mal informieren, warum es heute die PKK gibt. Warum und wieso wurde die PKK überhaupt gegründet ? wie ging die Türkei mit der Kurdischen Minderheit um ? habt ihr euch mal mit solchen Themen befasst ?

  2. #2

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Zitat Zitat von _KRG_ Beitrag anzeigen

    Auch solltet ihr Türken euch mal informieren, warum es heute die PKK gibt. Warum und wieso wurde die PKK überhaupt gegründet ? wie ging die Türkei mit der Kurdischen Minderheit um ? habt ihr euch mal mit solchen Themen befasst ?

    nöööö

  3. #3
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.454
    Zitat Zitat von _KRG_ Beitrag anzeigen
    Hab vor 3 Monaten auf Turkish-Talk einen Beitrag über den Vertrag von Lausanne geschrieben.



    Viele Türken rechtfertigen die Grenzen der heutigen Türkei mit dem Vertrag von Lausanne, dass man damals aber eine Hinterfotzige Politik nicht nur gegenüber den Kurden, sondern auch gegenüber den Vertragspartner betrieben hat, wissen viele nicht.

    Auch solltet ihr Türken euch mal informieren, warum es heute die PKK gibt. Warum und wieso wurde die PKK überhaupt gegründet ? wie ging die Türkei mit der Kurdischen Minderheit um ? habt ihr euch mal mit solchen Themen befasst ?
    Das ist ein sehr interessantes Thema.

    Den Armeniern hat man sich früh genug entledigt.

    Den Vertrag von Sevres hat man zwar unterschrieben, aber der Rebell Kemal akzeptierte ihn nicht.

    Griechenland sollte auf Geheiß Großbritanniens den Vertrag von Sevres mit Gewalt durchsetzen.

    Da Griechenland das größte Heer in der Region hatte. Doch wurde Griechenland geschlagen.

    Da es nun keine Armee mehr in der Umgebung gab, die es mit Kemal hätte aufnehmen können
    hat man sich auf den Vertrag von Lousanne geeinigt.

    Die Armenier wurden völlig "zerstört" und vom Rest der Welt einfach vergessen.

    Den Kurden wollte man das Türkentum aufzwingen. Hat nicht geklappt und die Rechnung kommt bald.

    Die Griechen ...
    Man muss sagen es gab auf beiden Seiten verbrechen, bei denen die Türken aber weit vorn lagen.

    Ich akzeptiere es, dass die Türken gekämpft haben, aber in Sevres hätte man einigen akzeptieren sollen,
    denn gigantische Verbrechen wurden 1923 durch Kemal unter den Tisch gekehrt.

    Den anderen hat es einfach nicht interessiert. Es gab kein stehendes Heer in der Umgebung um die Türkei herauszufordern.
    Also hat man einfach genickt.

  4. #4

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Das ist ein sehr interessantes Thema.

    Den Armeniern hat man sich früh genug entledigt.

    Den Vertrag von Sevres hat man zwar unterschrieben, aber der Rebell Kemal akzeptierte ihn nicht.

    Griechenland sollte auf Geheiß Großbritanniens den Vertrag von Sevres mit Gewalt durchsetzen.

    Da Griechenland das größte Heer in der Region hatte. Doch wurde Griechenland geschlagen.

    Da es nun keine Armee mehr in der Umgebung gab, die es mit Kemal hätte aufnehmen können
    hat man sich auf den Vertrag von Lousanne geeinigt.

    Die Armenier wurden völlig "zerstört" und vom Rest der Welt einfach vergessen.

    Den Kurden wollte man das Türkentum aufzwingen. Hat nicht geklappt und die Rechnung kommt bald.

    Die Griechen ...
    Man muss sagen es gab auf beiden Seiten verbrechen, bei denen die Türken aber weit vorn lagen.

    Ich akzeptiere es, dass die Türken gekämpft haben, aber in Sevres hätte man einigen akzeptieren sollen,
    denn gigantische Verbrechen wurden 1923 durch Kemal unter den Tisch gekehrt.

    Den anderen hat es einfach nicht interessiert. Es gab kein stehendes Heer in der Umgebung um die Türkei herauszufordern.
    Also hat man einfach genickt.

    Die Türken kann man nicht so leicht besiegen

  5. #5
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Der Vertrag von Lausanne, wie hässlich... Griechenland entledigte sich damit all seinen Millionen von albanischen Muslimen im Land, um die albanischen Orthodoxen dann zu assimilieren...Griechenland hat da die ein oder andere hässliche Seite in seiner Geschichte.

  6. #6
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.454
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Der Vertrag von Lausanne, wie hässlich... Griechenland entledigte sich damit all seinen Millionen von albanischen Muslimen im Land, um die albanischen Orthodoxen dann zu assimilieren...Griechenland hat da die ein oder andere hässliche Seite in seiner Geschichte.
    Quellen. Sonst Pudding.

  7. #7
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Quellen. Sonst Pudding.
    Kann sie dir gerne einmal raussuchen. Die Überbleibsel der orthodoxen Albaner sind die Arvaniten, die durch Gehirnwäsche und Zwang in die "griechische Nation" zusammen mit Walachen und Slawen überführt wurden. Laskarina Bouboulina, Antonios Kriezis, Dimitrios Voulgaris, Athanasios Miaoulis, Pavlos Kountouriotis, Alexandros Diomidis, Hieronymus II. (Oberhaupt der griechischen Orthodoxen) usw. waren/sind alle Arvaniten. Die Mehrheit der heutigen autochthonen Bevölkerung von Attika hat arvanitische Vorfahren. Die Peloponnes und viele Inseln drum herum waren ebenfalls wichtige Siedlungsgebiete der Arvaniten.
    Ich empfehle dir die Bücher von Elena Kocaqi-Levanti (albanische Historikerin aus Tirana). Sie führt bekannte Sekundärliteratur und zeitgenössische Berichte als Quellen auf. Sehr beeindruckend!

  8. #8

    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    1.119
    Zitat Zitat von _KRG_ Beitrag anzeigen
    Auch solltet ihr Türken euch mal informieren, warum es heute die PKK gibt. Warum und wieso wurde die PKK überhaupt gegründet ? wie ging die Türkei mit der Kurdischen Minderheit um ? habt ihr euch mal mit solchen Themen befasst ?
    Wen interessiert das? Die PKK ist und bleibt eine Terrororganisation und jetzt Ruhe du elender Terrorist.

  9. #9
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.454
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Kann sie dir gerne einmal raussuchen.
    Wenn ich dir etwas nicht glaube musst du das schon belegen können, wenn du mich davon überzeugen willst.

    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Die Überbleibsel der orthodoxen Albaner sind die Arvaniten, die durch Gehirnwäsche und Zwang in die "griechische Nation" zusammen mit Walachen und Slawen überführt wurden.
    Schwachsinn.

    1. Einige Albaner müssen endlich einsehen, dass die Arvaniten im griechischen Nationalbewusstsein aufgegangen sind.

    2. Die Vlachen waren schon vor der Eroberung durch Griechenland Pro-Griechisch eingestellt.

    3. Bei den Slawen gebe ich dir Recht. Die die nicht vertrieben worden sind hatten es nicht leicht.

    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Laskarina Bouboulina, Antonios Kriezis, Dimitrios Voulgaris, Athanasios Miaoulis, Pavlos Kountouriotis, Alexandros Diomidis, Hieronymus II. (Oberhaupt der griechischen Orthodoxen) usw. waren/sind alle Arvaniten
    Gut, wir haben es verstanden. Wie oft sollen wir diesen Scheiß noch durchkauen?
    Es sind Albaner, die im griechischen Nationalbewusstsein aufgegangen sind.
    Akzeptiert das doch endlich! So wie ich akzeptieren muss, dass Leute wie Blacksea oder TS61 sich als Türken fühlen.

    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Die Mehrheit der heutigen autochthonen Bevölkerung von Attika hat arvanitische Vorfahren.
    Die Peloponnes und viele Inseln drum herum waren ebenfalls wichtige Siedlungsgebiete der Arvaniten.
    Und bevor die Arvaniten kamen war es immer schon griechisch gewesen. Von daher.

    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Ich empfehle dir die Bücher von Elena Kocaqi-Levanti (albanische Historikerin aus Tirana). Sie führt bekannte Sekundärliteratur und zeitgenössische Berichte als Quellen auf. Sehr beeindruckend!
    Danke, aber ich brauche keine Bücher. jeder Grieche hier im Forum hat mittlerweile Verstanden was mit den Arvaniten ist.
    Sie sind Albaner, sind aber im griechischen Nationalbewusstsein aufgegangen! Akzeptiert das doch endlich verdammt!

    Dass ihr immer wieder mit dieser Arvaniten-Geschichte ankommt ist schon lächerlich.
    Wir haben das x-mal durchgekaut. Was wollt ihr denn von uns?

    PS: Wo ist die Quelle in der drin steht, dass wir Millionen muslimische Albaner vertrieben haben?

  10. #10
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von osmanli_kubilay Beitrag anzeigen
    Wen interessiert das? Die PKK ist und bleibt eine Terrororganisation und jetzt Ruhe du elender Terrorist.
    Er will die Taten der PKK rechtfertigen, wie sie die Babys ermordet haben.

Seite 1 von 35 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geheime Klausel im Vertrag von Lausanne?
    Von Alp Arslan im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.07.2016, 20:32
  2. Die Türkei und die Rettung der Juden vor dem Holocaust
    Von Popeye im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 06:34
  3. Türkei und die Macht der Generäle
    Von r4k! im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 16:53
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 13:23
  5. Vukovar und die Geständnisse der Mörder
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.09.2005, 01:13