BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 26 von 35 ErsteErste ... 16222324252627282930 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 342

Vertrag von Lausanne und die Souveränität der Türkei

Erstellt von _KRG_, 19.08.2014, 20:34 Uhr · 341 Antworten · 15.397 Aufrufe

  1. #251
    Yashar
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Dein Stolz ist die eine sache,die Realität die andere mein freund.Ich bin aus dem Alter deiner Kindergartenfreunde raus.Bestreitest du etwa das die Serbische Streitmacht früher sowie auch heute Besser Geschult und in einer Pysisch und Technisch Besseren Verfassung im Vergleich zu dem Albanischen Millitär ist? Vom einfachen Soldaten bis zu den Offizieren und Generälen,von den Spezialeinheiten bis zu den Gepanzerten Truppenverbänden und der Luftstreitmacht war und ist Serbien euch in jedem belange überlegen,sprich die Serben sind effizienter! Weiss du was dein fehler war bub? Das du mit den Pkk Aktivisten Sympathisiert hast.Ich kenne dutzende Albanischstämmige Türken die in der Türkischen Armee gedient haben und sogar im Kampf gegen den Pkk Terror gefallen sind.Jeder Türkische Albaner würde dir für deinen Unsinnigen Beitrag hier ins Gesicht spucken.Weiss du überhaupt was Ehre ist du Diasporakid? Ich weiss das du dich auf jede erdenkliche Art und Weise versuchen wirst aus dem Schlammasel rauszureden aber für mich seid ihr alle hier sowieso keine Richtigen Albaner,sorry aber die Europäische Luft bekommt euch wohl nicht gut.Ausgenommen Sazan und einpaar anderen Albos hier nehme ich euch nichteinmal ernst.Was erzählst du uns vom Pferd und argumentierst uns eine Weltweit Verbotene Terrororganisation du unverschämtes Kind? Was steckst du überhaupt deine Nase in Türkisch Kurdische Angelegenheiten rein? Die Kurden sind unsere Brüder,die jenigen die mit der Pkk Sympathisieren sind unsere bzw die Feinde des Türkischen Staates und Rechtssystems.Wie gesagt Yashar,schämen solltest du dich schämen!! Wahrscheinlich siehst du die UCK sogar auf einer Beschaffenheits und Philosophiestruktur Ebene mit der Pkk,wie gesagt,es geht mich nichts an.Ich schaue auf meine eigenen Probleme im gegensatz zu dir.Wahre Albaner verstellen sich nicht für andere,sie folgen voll und ganz dem Prinzip der Ehre.
    Frag doch mal Sazan was er davon hält, dass du Kosovë als einen Teil Serbiens ansiehst.

    Ansonsten kann ich dazu nicht viel sagen. So tun als ob man Ahnung hätte obwohl man wahrscheinlich nie in Albanien, Kosovë oder den mehrheitlich von Albanern bewohnten Gebieten Mazedoniens war.

    Und noch zu guter letzt. Wieso sollte ich mich verstellt haben? Ich habe lediglich meine Meinung gesagt und ob ich ein wahrer Albaner bin etscheidest sicher nicht du

  2. #252
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.377
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Ich wiederhole mich zum letzten mal gib quelle für deine behauptungen oder halt doch einfach mal den rand ahnungsloser.

    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Der Vertrag von Lausanne, wie hässlich... Griechenland entledigte sich damit all seinen Millionen von albanischen Muslimen im Land, um die albanischen Orthodoxen dann zu assimilieren...Griechenland hat da die ein oder andere hässliche Seite in seiner Geschichte.

  3. #253
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Frag doch mal Sazan was er davon hält, dass du Kosovë als einen Teil Serbiens ansiehst.

    Ansonsten kann ich dazu nicht viel sagen. So tun als ob man Ahnung hätte obwohl man wahrscheinlich nie in Albanien, Kosovë oder den mehrheitlich von Albanern bewohnten Gebieten Mazedoniens war.

    Und noch zu guter letzt. Wieso sollte ich mich verstellt haben? Ich habe lediglich meine Meinung gesagt und ob ich ein wahrer Albaner bin etscheidest sicher nicht du
    Ich hab aufgehört zu lesen nachdem er anfing übers Militär zu reden, meine halbe Familie bestand/besteht aus Soldaten, sie dienten alle in der JNA

  4. #254
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.377
    Dafür hätte ich gern auch eine quelle.

    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Ich gehöre nicht zu diesen, da ich das eingesehen habe. Doch vor der Unabhängigkeit sahen sich die Arvaniten nicht als Griechen.
    Pro-Griechisch ist das eine, assimiliert sein das andere.
    Orthodoxe Albaner in Epirus und die Walachen hatten es auch nicht gerade leicht. Stichwort: Sprachgebrauch verboten.

  5. #255

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    ΕΛΛΗΝΕΣ ΑΡΒΑΝΙΤΕΣ ΚΑΙ ΑΛΒΑΝΟΙ ΔΥΟ ΛΑΟΙ ΔΙΑΦΟΡΕΤΙΚΟΙ
    Γράφει ο Νίκος Αθ. Μπάτσος, Ιστορικός Ερευνητής

    H Αρβανίτικη ή Αρβωνίτικη δεν είναι γλώσσα των Αλβανών αλλά των μακρινών προγόνων μας των Πελασγών.
    Εδώ θα αναφερθώ μόνο σε λίγα αποσπάσματα από το βιβλίο.

    Την Αρβωνίτικη γλώσσα που πήρε το όνομά της από την αρχαία πόλη ΑΡΒΩΝ ή Αρβανίτικη αργότερα, την ομιλούσαν οι αρχαίοι Έλληνες της Ηπείρου, και της Ιλλυρίας, χιλιάδες χρόνια πριν έρθουν οι Αλβανοί στην Ευρώπη, από την εποχή των Πελασγών.

    Οι Αλβανοί ήρθαν στην Ευρώπη τον 12ο αι. μ.Χ. πρώτα στην Λομβαρδία και μετά στην Β. Ιλλυρία.

    Προτού έρθουν στην Ευρώπη η κοιτίδα τους ήταν στην Ασία. ΣΤΡΑΒΩΝ Γεωγραφικά ΣΤ’ 211: Αναφέρει την ΑΛΒΑΝΙΑ ως αποτελούμενη από την κοιλάδα του Κύρου ποταμού που έχει στην Ανατολή την Κασπία Θάλασσα και δυτικά τον Καύκασο.
    Άλλη μια πηγή που επισφραγίζει την πατρίδα των Αλβανών, είναι: Άπιου Μιθρυδάτου 103 Διων Κασσ. 36, 37: Βασιλέας των Αλβανών Οροίζην ή οροίσων εν τω Καυκάσω, πολεμίσαντα κατά του Ρωμαίου στρατηγού Πομπήιου εις εν Ασία εκστρατείαν.
    Στην συνέχεια του εδαφίου αναφέρεται ότι οι Αλβανοί του Καυκάσου νικήθηκαν από τον Πομπηίο και ζούσαν σε αρχέγονο κατάσταση, έχοντας ακόμη ξύλινα άροτρα μη αριθμούντες υπέρ τα εκατό τελούντες ανθρωποθυσίας και εν γένει νομαδικώς ζώντες εμβάλες των περί τω Καυκάσω κοιτίδος.

    Στην συνέχεια θα αναφερθούμε σε ένα απόσπασμα του βιβλίου που αφορά και το Μαρτίνο: Οι Αρβανίτες Έλληνες που ήρθαν από την Β. Ηπείρο και παρέμεναν κυρίως στην Στερεά και Πελοπόννησο ήταν μια ασήμαντη μειοψηφία μέσα στον Ελληνικό κορμό στον οποίο κι αφομοιώθηκαν, όσο για την Αρβωνίτικη ή Αρβανίτικη γλώσσα μεταδόθηκε από τους Αρβανίτες κατά τους χρόνους της Τουρκοκρατίας που ήταν πιο εύκολο να μάθει Αρβανίτικα παρά Ελληνικά.

    Γι’ αυτό όσοι ομιλούν Αρβανίτικα δεν έπεται ότι είναι και Αρβανίτες. Επίσης ψευδή είναι ότι ερημώθηκαν ορισμένες περιοχές και κατοικήθηκαν από Αρβανίτες.

    Τα πάρα πάνω μας τα βεβαιώνουν: Ο Κων/νος Παπαρρηγόπουλος: «Ιστορία του Ελληνικού Έθνους», ο Κ. Μπίρης: «Αρβανίτες οι Δωριείς του Νεότερου Ελληνισμού», ο Περικλής Περάκης: «Η Διαμόρφωση του Ελληνικού Έθνους». κ.ά.
    Για παράδειγμα θα αναφέρουμε το Μαρτίνο της Λοκρίδας σε μια κάρτα απογραφής του πίνακα 4 του 1540 μΧ. από τα Οθωμανικά αρχεία της Κωνσταντινούπολης.

    ??????? ????????? ??? ??????? ??? ???? ????????????
    Hättest Du nicht bringen sollen.

    Es reicht, wenn ich von manchem unserer Landsleute beleidigt und beschimpft werde,
    die sich regelmäßig für überqualifiziert erachten.
    Und dabei gibst Du Dir eine Riesenmühe, es jedem plausibel zu machen.

  6. #256
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.467
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Ja, ich habe damit nur meine Bereitschaft zum Ausdruck bringen wollen, dir zu einer gegebenen Zeit solche Literatur zu zeigen.
    Gut, ich warte immer noch auf die Quelle wonach 1 Millionen muslimische Albaner während des Bevölkerungsaustausches
    zwischen Griechenland und der Türkei, Griechenland verlassen mussten.

    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Ich gehöre nicht zu diesen, da ich das eingesehen habe. Doch vor der Unabhängigkeit sahen sich die Arvaniten nicht als Griechen.
    Erklär das lieber dem Amphion.

    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Pro-Griechisch ist das eine, assimiliert sein das andere.
    Orthodoxe Albaner in Epirus und die Walachen hatten es auch nicht gerade leicht. Stichwort: Sprachgebrauch verboten.
    Davon weiß ich nichts. Hast du denn Quellen dafür? Das bezweifle ich.

    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Ich habe das ja akzeptiert, aber dieses "griechische Nationalbewusstsein" ist frei von Deutschland und anderen Europäern erfunden worden, um den "Hort der europäischen Zivilisation" einen Namen zu geben. "Griechenland" gab es nie.
    Egal wie sehr man dieses Nationalbewusstsein zur Zeit des "Nationalismus" gefördert hat. Da ist nichts erfunden und gelogen.
    Wir haben eine ethnische, sprachliche und kulturelle Kontinuität zu den antiken Griechen und haben jedes Recht beruhend
    auf diesen eine Nation zu gründen.

    Es nervt, dass einige andauernd Versuchen die Griechen als Scheinprodukt eines künstlichen und frei
    erfundenen Nationalismus der Neuzeit darzustellen.

    Das ist unsere Geschichte. Ende.

    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Zur Zeit der griechischen Staatsbildung gab es sehr wenige "echte Griechen". Diese konzentrierten sich in den Städten.
    Das ist auch Schwachsinn, aber das weißt du auch selber.

  7. #257
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.040
    Palaiologos, ich rate dir einfach, dich nicht nur in griechischen Geschichtsbüchern zu informieren. Schau dir mal die albanische, griechische, mazedonische und bulgarische Seite an. Viele Bücher sind ins Englische übersetzt.
    Dass im 19. Jahrhundert gegründeten Griechenland alle Sprachen ausser Griechisch verboten waren, ist ja nun gemeinhin bekannt. Da musst du dir nur die Verfassungen anschauen.

  8. #258
    Avatar von Ilios

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    817
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Leugner von irgend welchen existensen kannst du jemand anderen nennen ok? Gib mal quelle wenn du eine hast von diesen camen die heute in der gegend von igoumenitsa leben und sich so bezeichnen. Und ich hab dir gesagt das es sehr wohl möglich sein kann das es albaner in der grenze zu albanien geben kann. Und hab auch nicht geleugnet das es in Thesprotia (dazu gehört igoumenitsa) menschen gibt die sich selbst als arvaniten bezeichnen.
    Für den "Leugner" entschuldige ich mich. Du scheinst ein sachlicher Mensch zu sein und das muss man dir anrechnen.

    Du schriebst in einem vorherigen Post "die Camen sind schon lange weg.".

    Das stimmt eben nicht. Sie sind nicht alle weg. Woher ich das weiß? Die Nachbarn meiner Großeltern väterlicherseits sind Camen. Das Dorf, in dem sie leben heißt Kodra (gr.: Kontra). Wenn du schriftliche Quellen haben willst, muss ich dich leider enttäuschen. Die habe ich ad hoc nicht. Also kannst du entweder meinem Wort glauben oder es sein lassen. Ich mache dir keinen Vorwurf.

    Ich weiß für mich aus meinen eigenen Erfahrungen aber, dass es um Igoumenitsa (genauer gesagt Kodra) noch muslimische Camen gibt.

    Wenn du mit "zur Grenze zu Albanien" Thesprotien meinst (Danke für den Hinweis, aber ich weiß in welcher ehemaligen Präfektur Igoumenitsa liegt), dann will ich nichts gesagt haben.

    Wenn du selber noch keine Camen kennen gelernt hast und auch von der Existenz der Camen um Igoumenitsa nichts gehört hast, ist es natürlich, dass du davon ausgehst, dass sie schon lange weg sind. Wenn dir aber einer sagt, sie seien nicht weg weil er es aus persönlicher Erfahrung weiß, brauchst du nicht überheblich zu werden. Denn so habe ich deinen Antwortpost interpretiert.

    Übrigens: von den Arvaniten schreibe ich doch gar nicht?! Mir geht es ausschließlich um die muslimischen Camen.

    Ich hoffe, du hast mich soweit verstanden.

  9. #259
    GLOBAL-NETWORK

    Beitrag

    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Frag doch mal Sazan was er davon hält, dass du Kosovë als einen Teil Serbiens ansiehst.

    Ansonsten kann ich dazu nicht viel sagen. So tun als ob man Ahnung hätte obwohl man wahrscheinlich nie in Albanien, Kosovë oder den mehrheitlich von Albanern bewohnten Gebieten Mazedoniens war.

    Und noch zu guter letzt. Wieso sollte ich mich verstellt haben? Ich habe lediglich meine Meinung gesagt und ob ich ein wahrer Albaner bin etscheidest sicher nicht du

    Yashar,ich bin kein kleines Kind mehr das ich mich auf dein Niveau einlasse.Du hast dich unwissentlich Geoutet,meine Meinung über dich wurde bestätigt und ich habe die Konsequenzen daraus gezogen,fertig.Beachte meine Posts einfach nicht mehr und Zitiere mich nicht.Ich wiederhole es noch einmal zum Mitschreiben,ihr seid für mich keine Albaner denn einen Albaner zeichnen gewisse Dinge aus die ich hier nicht ansprechen will.Mit dir Diskutiere ich weder über den Kosovo noch über Serbien.Und über den Türkei Pkk Konflikt Diskutiere ich mit dir sowieso nicht.Danke!

  10. #260
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.040
    Niemand streitet euch das Recht ab, eine Nation zu gründen. Heute im Jahr 2014 gibt es sehr wohl Griechen, wenn man aber ihre Vorfahren anschaut, dann haben sehr sehr viele albanische, slawische und walachische Vorfahren. Es gibt eine Kontinuität der Griechischen Sprache seit der Antike, aber ethnisch gesehen ist da nichts kontinuierlich gelaufen. Griechisch war seit der Antike eben Verkehrs- und Handelssprache in dieser Region. Viele sprachen aber seit dem Mittelalter nicht nur Griechisch, sondern auch Albanisch, Slawisch oder Walachisch.

    - - - Aktualisiert - - -

    "Byzantiner" - dieser Begriff ist eine moderne Erfindung. Es gab nie irgendwelche Byzantiner. Das waren Menschen, die Mittelgriechisch sprachen und sich Römer nannten.

Ähnliche Themen

  1. Geheime Klausel im Vertrag von Lausanne?
    Von Alp Arslan im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.07.2016, 20:32
  2. Die Türkei und die Rettung der Juden vor dem Holocaust
    Von Popeye im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 06:34
  3. Türkei und die Macht der Generäle
    Von r4k! im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 16:53
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 13:23
  5. Vukovar und die Geständnisse der Mörder
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.09.2005, 01:13