BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 14 ErsteErste ... 391011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 132

Das verworrene Weltbild des Dr. Radovan Karadzic

Erstellt von Emir, 21.10.2009, 14:30 Uhr · 131 Antworten · 6.914 Aufrufe

  1. #121

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Wo habe ich geschrieben, dass die RS in der SFRJ-Verfassung verankert ist?
    Ich sprach von dem dort verankertem Recht der Bosniaken und Kroaten auf Sezession, also rede keinen Mist, du "Jugoslawe".

  2. #122
    Lopov
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Wo habe ich geschrieben, dass die RS in der SFRJ-Verfassung verankert ist?
    Ich sprach von dem dort verankertem Recht der Bosniaken und Kroaten auf Sezession, also rede keinen Mist, du "Jugoslawe".
    Natürlich hast du vom Genozidgebilde gesprochen. Ich glaube, du hast zu viel Medizin von Onkel Doktor getrunken

    Baklava hat auch schon versucht diesen Blödsinn zu verbreiten. Nicht die Völker, sondern die Teilrepubliken hatten ein Sezessionsrecht. Und da das Genozidgebilde niemals eine Republik war und sein wird, war es nicht rechtens.

  3. #123
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Laber keinen Schmarn, Lopove.
    Das Recht auf Abspaltung war in der Verfassung verankert - also gewährt. Meine Wortwahl war nicht falsch.
    Jugoslawische Verfassung ?
    Diese Verfassung wurde von Serbien (Milosevic) durch die Annektierung der autonomen Provinzen Kosovo und Vojvodina schon 1989 gebrochen.

  4. #124
    Emir
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Wo habe ich geschrieben, dass die RS in der SFRJ-Verfassung verankert ist?
    Ich sprach von dem dort verankertem Recht der Bosniaken und Kroaten auf Sezession, also rede keinen Mist, du "Jugoslawe".

    Hast du öfters Kopfschmerzen?

  5. #125
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von corvus Beitrag anzeigen
    Immer diese Mythos, dass aus Sarajevo aktive Vertreibungen von Nichtmuslimen stattfanden, nach dem Prinzip, wie sie in Prijedor, Banja Luka und anderswo geschehen sind - das ist schlichtweg falsch!
    OK. Gut... warten wir die ethnische Volkszählung in BiH ab!
    Dann wird sich zeigen, wer lügt. Bin mal gespannt auf das Resultat.

    Die Federacija ist (bis auf Drvar, wo einige zurückgekehrt sind) mehr oder weniger Serbenfrei. Und Sarajevo ist heute eine muslimische Stadt!!! Kein Multikulti wie früher. Sogar viele Kroaten sind weg!

    Wer will kann mit mir (egal welchen Betrag) noch vor der Volkszälung wetten. Bin gerne dabei.


    PS: Finds schade, dass ich """einige Leute in BiH""" mit Händen und Füssen gegen eine ethnische Volkszählung in BiH zu wehren versuchen. - Ich persöhnlich fände es schade, wenn gewisse Statistiken einfach fehlen würden. Bin generell immer der Meinung: "Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten." - Wozu also all die Aufregung um die ethnische Volkszählung in BiH?

  6. #126
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Ich bin auch für die Volkszählung, solange ausreichend mit der von 1991 verglichen und das Ergebnis von 2009 nicht als Instrument zur Durchsetzung von Zielen benutzt wird.

  7. #127

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.588
    Aber natürlich würde es instrumentalisiert werden.

    Der große Haken dabei wird sein, dass eine Momentaufnahme gezählt werden würde - und die bieten zuviel Spielraum sowohl für Interpretationen, als auch für Propaganda, denn es würde nicht festgestellt, wie es zu einer demographischen Verschiebung gekommen ist und vor allem wann.

    Jetzt könnte man anhand von Zahlen sagen 1991 lebten xx % Serben in Sarajevo - 2009 aber nur xy % - ergo: sie wurden vertrieben.

    Das wäre so eine absolute Fehldeutung!

    Denn wie gesagt: die Frage ist dabei wie und wann ergab sich eine Verschiebung der Bevölkerungszahlen.

    Natürlich leben zB. in den heutigen Gemeinden Sarajevos weniger Serben als 1991 - man darf nicht vergessen, dass Teile Sarajevos (Stari Grad, Novo Sarajevo, Ilidza, Dobrinja) zerteilt wurden und mit anderen Ortschaften (Pale zB) das sogenannte "Istocno Sarajevo" bilden, welches so um die 80.000 EW hat.

    Wann und wieviele sind ins Ausland abgewandert?

    Eine weitere Verfälschung der demographische Struktur in den Entitäten ergibt sich durch den Zustrom von Serben aus Kroatien.

    Von daher ist eine "Volkszählung" wie sie aus der E-Rs gefordert wird letztenendlich ein Zahlenwerk ohne wirkliche Aussage, bzw. mit einer, die zuviel statistischen Spielraum für absurde Deutungen missbraucht werden würde.

    Darum - und nur darum bin ich dagegen.

    Der Stand von 1991 muss als demographische Grundlage weiter gelten, denn ansonsten zementiert sie alle Geschehnisse des Krieges als Manifest und legitimierte sie dadurch.

  8. #128
    Lopov
    Zitat Zitat von corvus Beitrag anzeigen
    Von daher ist eine "Volkszählung" wie sie aus der E-Rs gefordert wird letztenendlich ein Zahlenwerk ohne wirkliche Aussage, bzw. mit einer, die zuviel statistischen Spielraum für absurde Deutungen missbraucht werden würde.
    Das stimmt schon, aber wie willst du herausfinden, wann, wer, warum und wie geflohen, vertrieben, weggezogen ... ist? Das ist doch gar nicht möglich.

    Trotzdem kein Grund die Volkszählung zu verhindern. Wie lang soll man warten und vor allem worauf?

  9. #129

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.588
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Das stimmt schon, aber wie willst du herausfinden, wann, wer, warum und wie geflohen, vertrieben, weggezogen ... ist? Das ist doch gar nicht möglich.

    Trotzdem kein Grund die Volkszählung zu verhindern. Wie lang soll man warten und vor allem worauf?
    Indem man auch zwingend anzugeben hat, wo man 1991 und 1995 lebte, wäre eine Methode - inwiefern das allerdings nachprüfbar ist sei allerdings dahingestellt.

    Eine einfache Zählung der Personen als solche ist wiegesagt unstrittig und notwendig.

  10. #130
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Eine Volkszählung wie sie im allgemeinen bekannt ist dürfte leider nicht so Aussagekräftig sein wie es wünschenswert wäre...

    Es sei denn man inkludiert in diese Volkszählung auch komplette Umfragen an die beteiligten, so könnte man von der Verwandschaft etc. feststellen wer z.B. ins Ausland abgewandert ist, wer vermisst oder verstorben ist, wer vorher woanders gelebt hat usw.

    Rein organisatorisch wird das aber schwer zu realisieren sein

Ähnliche Themen

  1. Radovan Karadzic ein Frauentyp? III
    Von Schreiber im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 17:26
  2. Radovan Karadzic festgenommen!!!
    Von Dobričina im Forum Politik
    Antworten: 535
    Letzter Beitrag: 31.08.2008, 16:30
  3. Doku über Radovan Karadzic!!
    Von Aragorn im Forum Balkan im TV
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 15:21
  4. Mutter von Radovan Karadzic ist tod!
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.05.2005, 16:03