BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Das was viele Menschen über Albanien bestimmt nicht wissen.

Erstellt von Albanesi, 08.08.2004, 21:54 Uhr · 16 Antworten · 17.265 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Das was viele Menschen über Albanien bestimmt nicht wissen.

    Wussten Sie dass...

    - die Albanische Sprache, als eine der originalen Indo-Europäischen Sprachen eine der ältesten europäischen Sprachen ist, und von keiner anderen Sprache abgeleitet ist. Die anderen 8 Indo-Europäischen Sprachen sind Armenisch, Baltisch-Slavisch, Germanisch, Griechisch, Indisch, Iranisch, Italienisch und Keltisch.

    - im Jahre 2000 v. Chr. die Illyrer, von denen die Albaner direkt abstammen, weite Territorien innehatten, die den ganzen westlichen Balkan bedeckten, nämlich annäherungsweise die Gebiete des heutigen Albanien, des nördlichen Griechenland und des früheren Jugoslavien.

    - der Name „Albanien“ abstammt von einem alten illyrischen Stamm, der sich „Albanoi“ nannte; diese bewohnten die Provinzen Durres und Dibra im heutigen Albanien im Jahre 200 n. Chr.

    - der früheste König der Illyrer „Hyllus“ hieß, er starb im Jahre 1225 n. Chr. Sein Name bleibt heute in der albanischen Sprache erhalten als „yll“, das „Stern“ bedeutet.

    - die Eroberer, die Albanien zum römischen Reich beisteuerte, Diocletian, Julian, Probus, Claudius Probus, und Constantin der Grosse waren. Einer der berühmtesten Eroberer war Justitian der Erste.

    - der Byzantinische Eroberer, Anastasius (491-518 n. Chr.), ein Albaner war, der in Durres an der albanischen Küste geboren wurde.

    - die Großvesire, die das Ottomanische Reich während des ganzen 17ten Jahrhunderts regierten, alle Albaner waren, und nur von einer Familie abstammten, die Koprulu hießen. In der Tat leiteten seit dem 5-ten Jahrhundert 26 Großvesire oder Premierminister albanischen Blutes die Angelegenheiten des ottomanischen Reiches.

    - die Gouverneure von Rumänien während des ganzen 19-ten Jahrhunderts aus einer albanischen Familie names Gjika kamen.

    - Papst Clement VII von Rom (seine Herrschaft: 1700-1721) ein Albaner war, wie auch zahlreiche Kardinäle.

    - der führende Baumeister des unvergleichlichen Taj Mahal in Indien ein Albaner namens Mehmet Isa war. Ein anderer Albaner, Sadefqar Mehmeti, ist der Architekt, der mit dem Design der berühmten Blauen Moschee in Istanbul beauftragt wurde.


    - Pashko Vaso, ein überzeugter albanischer Nationalist in seinen Bemühungen um Unabhängigkeit Albaniens von den Türken im Jahre 1878,
    Gouvaneur von Libanon war.

    - Karl Von Ghega, der Erbauer der berühmten Semmering-Eisenbahn in Österreich, die für ganz Europa das Modell wurde, Albaner war (sein Nachname übrigens leitet sich vom albanischen Wort „Gheg“ ab, welches bedeutet, dass jemand vom nördlichen Teil Albaniens stammt. Leute aus dem südlichen Teil werden „Tosks“ genannt).

    - Sir William Woodthorpe Tarn, ein Mitglied der Britischen Akademie, der weltweit von Historikern als Autor des entscheidenden Werkes über Alexander den Großen angesehen wird, im ersten Paragraphen seines Buches „Alexander der Große“ behauptet, dass Alexander sicherlich von seinem Vater (Philip II) und vielleicht von seiner Mutter (Olymbia) Illyrisches oder Albanisches Blut hatte.


    - die Albaner ihre Juden während des Holocausts schützten, während sie anderen Juden, die aus Österreich, Serbien und Griechenland nach Albanien geflohen waren auch Schutz anboten. Man erinnert sich an die Namen von muslimischen und christlichen Rettern der Juden am Yad Vashem Mahnmal als „Gerechte unter den Völkern“. Diese Namen sind auch in die berühmte „Rescuers Wall“ im „US Holocaust Memorial Museum“ in Washington DC eingemeißelt worden.

    - der letzte Heilige ein Albanerin ist - Mutter Theresa. Ihr wirklicher Name ist Agnes Bojaxhiu. „Bojaxhi“ bedeutet in der albanischen Sprache „Maler“.

  2. #2

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    DAS ÄGYPTISCHE KÖNIGSDYNASTIE VON MOHAMMED ALI BIS ZU SEINEN NACHFAHREN FARUK I


    Das moderne Ägypten (1805 - 1849): Der Albaner Mohammed Ali wird Pascha und türkischer Statthalter in Ägypten, vertreibt die Engländer und läßt seine mamlûkischen Rivalen ermorden. Seine Reformen in der Wirtschaft, im Militär- und Bildungswesen legen den Grundstein zum modernen Ägypten.


    Königreich Ägypten (1914 - 1953): Die Briten erklären Ägypten 1914 zum Protektorat. 1922 erkennen sie die Unabhängigkeit Ägyptens an. Das Land wird konstitutionelle Monarchie mit König Fuâd I. an der Spitze.Englands militärischer und politischer Einfluss bleibt jedoch erhalten. 1937 besteigt König Farûk I. den Thron. 1946 ziehen die Briten ab (mit Ausnahme der Suezkanal-Zone). 1948 verliert Ägypten im arabischen Kampf gegen den neuen Staat Israel.1952/53 stürzen General Mohammed Nagibs "Freie Offiziere" (darunter Nasser und Sadat) den unbeliebten König Farûk I. und rufen am 18.6.1953 die Republik aus, Farûk wird verbannt.




    James Belushi
    Geboren am Samstag, 15. Mai 1954

    Geboren in Chicago, Illinois, USA

    Ext Bücher zu James Belushi

    Oft in komischen Rollen zu sehen: James Belushi
    Er ist ein vielseitiger Schauspieler, der jedoch lange Zeit in Schatten seines ungleich berühmteren und viel zu früh verstorbenen Bruders John stand: James Belushi. Schon früh sammelte er erste Bühnenerfahrungen mit dem Ensemble "Second City" in Chicago. Noch vor seinen ersten TV-Erfahrungen erhält er eine Sprech- und Theaterausbildung, steht in den Broadway-Erfolgs-Musicals "The Pirates of Penzance" und "True West" auf der Theaterbühne. Zusammen mit seinem Bruder und Michael Keaton tritt er bald auch in der berühmten TV-Comedy-Show "Saturday Night Live" auf.

    Sein Filmdebüt gibt Belushi 1981 als Partner von James Caan in Michael Manns Kriminalfilm "Der Einzelgänger". Bald wirkt Belushi in zahlreichen Produktionen mit - meist Komödien. Mit seinem ständigem Grinsen scheint er für dieses Genre prädestiniert. Sein Rollenrepertoire reicht bald vom sprücheklopfenden Cop bis zum Geburtstags-Überraschungsgeschenk in Gorilla-Verkleidung. 1983 spielt er unter der Regie von "Blues Brothers"-Regisseur John Landis in "Die Glücksritter", und 1986 überzeugt er erstmals in einer ernsten Rolle als gefühlloser Journalist Dr. Rock in Oliver Stones Bürgerkriegs-Drama "Salvador" an der Seite von James Woods.

    Doch der große Erfolg kommt erst mit der Rolle des nie um einen Spruch verlegenen Cops in Walter Hills Action-Spektakel "Red Heat" (1988). Hier hilft er einem russischen Polizisten alias Arnold Schwarzenegger, einen in die USA geflüchteten Drogen-Dealer zur Strecke zu bringen. Danach spielte Belushi weitere attraktive Neben- und Hauptrollen, so etwa in Andrei Konchalowskys "Homer und Eddie" mit Whoopi Goldberg (mit der er 1986 schon in "Jumpin' Jack Flash" zusammenarbeitete), in Rod Daniels eher bescheidener Schäferhund-Komödie "Mein Partner mit der kalten Schnauze" (1989), neben John Candy in "Wer ist Harry Crumb?" (1990) und in Arthur Hillers gelungener Verwechslungskomödie "Filofax - Ich bin du und du bist nichts" (1990).

    Danach folgt wieder einmal eine ernste Rolle als gekidnappter US-Tourist Carmine Bonavia in Francesco Rosis Entführungs-Drama "Palermo vergessen" (1990). Neben Michael Caine und Linda Hamilton steht Belushi im gleichen Jahr in Jame Orrs "Mr. Destiny" vor der Kamera. 1991 folgt ein Auftritt an der Seite von Forest Whitaker und Sharon Stone in Roy Londons "Keiner kommt hier lebend raus" und die männliche Hauptrolle neben Kelly Lynch in John Hughes' Komödie "Curly Sue - Ein Lockenkopf sorgt für Wirbel", "Es war einmal ein Mord" und "Mama, ich und wir zwei".

    Weitere Filme mit James Belushi: "Teufelskreis Alpha" (1978, ungenannt), "Faerie Tale Theatre: Pinocchio" (1983, TV), "The Best Legs in the 8th Grade" (1984, TV), "Der Verrückte mit dem Geigenkasten" (1985), "The Birthday Boy", "Der kleine Horrorladen", "Nochmal so wie letzte Nacht" (alle 1986), "Der Berserker" (Buch), "Der Prinzipal - Einer gegen alle", "Real Men - Wahre Männer" (beide 1987), "Wedding Band", "Ärger mit Eduard" (beide 1990), "Abraxas - Retter des Universums" (1991), "Spuren von Rot" (1992), "Royce", Oliver Stones TV-Mehrteiler "Wild Palms", "Last Action Hero" (alle 1993), "Separate Lives - Tödliches Doppelleben", "Tödliches Klassentreffen" (beide 1994), "Destiny - Ein schicksalshafter Coup", "Showdown in Managua" (Buch), "Irving", "Tobruk - Hell Fighters", "Unsere feindlichen Nachbarn" (alle 1995), "Gold in the Streets", "Gangland", "Race The Sun - Im Wettlauf mit der Zeit", "Versprochen ist versprochen" (alle 1996), "L.A. Psycho", "Wag the Dog", "Retroactive - Gefangene der Zeit", "Skip und die Farm der sprechenden Tiere" (alle 1997), "Ein hoffnungsvoller Nachwuchskiller" (1998) mit Sheryl Lee, "The Florentine", "Made Men", "Justice", "Nuttiest Nutcracker", "Mein Patner mit der kalten Schnauze 2" (alle 1999), "Zurück zu dir" mit David Duchovny, "Kindermord in Atlanta" (beide 2000), "Joe Jedermann" (2001) und "One Way Out" (2002).



    Sandra Bullock
    Geboren am Sonntag, 26. Juli 1964

    Geboren in Virginia Washington, D. C., USA

    Ext Bücher zu Sandra Bullock

    Bin ich nicht die ideale Schwiegertochter? Sandra Bullock gibt mal wieder ein richtig nettes Bild ab
    Kurz bevor Sandra Bullock mit "Speed" (1994) in Fahrt kam, zeigte sie bereits in "Die Clique von Beverly Hills" (1992), das sie etwas kann. Neben Rae Dawn Chong spielt sie eine Männer hassende WG-lerin. 1993 fiel sie den wenigen Besuchern von Peter Bogdanovichs "The Thing Called Love" auf. Hier mimte sie eine Countrysängerin, die ihre eigenen Songs interpretiert. Trotz einer soliden Ausbildung und ersten Bühnenerfahrungen hatte die junge Schauspielerin das Pech, dass ihre ersten Filme nicht ankamen.

    Dennoch zählte die attraktive Dunkelhaarige zu den zehn teuersten weiblichen Stars, noch vor ihrem Erfolgshit "Speed" von Regisseur Jan De Bont. Berühmt wird sie allerdings mit dem De Bont-Actionreißer, der weltweit 330 Millionen Dollar einspielte. Inzwischen hat die Schauspielerin einen Gagenwert von zehn Millionen Dollar pro Film, obwohl die Fortsetzung "Speed 2" (1997) floppte. Sandra Bullocks Vater war Gesangslehrer in Alabama, die Mutter Opernsängerin in Deutschland. Gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester Gesine verbrachte Sandra einen Teil ihrer Kindheit in Nürnberg, wo sie bis zu ihrem zwölften Lebensjahr wohnte, erzogen nach klassischem Muster mit Klavier- und Ballettunterricht.

    Danach ging sie nach Amerika, besuchte die Washington-Lee-High School in Arlington/Virginia. Sie begann ein Schauspielstudium in North Carolina und wurde Bühnendarstellerin in New York. Ihre ersten TV-Erfahrungen machte sie in der Serie "Working Girl", die jedoch rasch abgesetzt wurde. 1992 war sie in "Spurlos" von George Sluizer die verschwundene Freundin von Kiefer Sutherland. Später überzeugte sie an der Seite von Sylvester Stallone in "Demolition Man". Es folgten "Speed" (1994), der Liebesfilm "Während Du schliefst...", der Thriller "Das Netz" (beide 1995), Richard Attenboroughs Hemingway-Biopic "In Love and War", die Komödie "Gestohlene Herzen", die Grisham-Verfilmung "Die Jury" (alle 1996) und das Sequel "Speed 2 - Cruise Control" (1997).

    Auf den ersten Blick vermutet niemand, was in Sandra Bullock steckt. Ihr gelingt es, die widersprüchlichsten Rollen glaubhaft darzustellen. Entweder ist sie das nette, unscheinbare Mädchen von nebenan, die smarte Großstadt-Polizistin oder das unschuldige Aschenputtel. Die Mimin ist altmodisch und modern, sexy und romantisch. Als Fahrkartenverkäuferin Lucy in "Während du schliefst..." ist sie eine ebenso ehrliche wie natürliche Frau.

    "Während du schliefst" brachte Bullock eine Nominierung für den Golden Globe ein. Inzwischen hat Sandra Bullock ihre eigene Produktionsfirma Fortis Films gegründet und produziert und führt Regie unter diesem Label. Ihr erstes Projekt ist der halbstündige Kurzfilm "Making Sandwiches", den sie selbst geschrieben hat.

    1998 folgten ihre Produktionen "Eine zweite Chance" und "Zauberhafte Schwestern" mit Nicole Kidman. Mit Newcomer Ben Affleck sah man sie 1998 in einer weiteren romantischen Komödie, "Auf die stürmische Art", der ihr nach einer gewissen Pause wieder einen Nr.-1-Hit an den amerikanischen Kinocharts verschaffte. 2000 spielte Sandra Bullock in der durchschnittlichen Komödie "Miss Undercover" von Donald Petri.

    Weitere Filme mit Sandra Bullock: "Hangmen" (1987), "Bionic Showdown: The Six Million Dollar Man and the Bionic Woman", "Mord ohne Motiv", "Youngsters - Die Brooklyn-Gang", "Hotline zum Himmel" (alle 1989), "Heißes Erbe Las Vegas" (1990), "Love Potion Nr. 9 - Der Duft der Liebe" (1992), "Walter und Frank - Ein schräges Paar", "Fire on the Amazon" (beide 1993), "Wo bitte geht's zur Mafia?" (1994), "Der Prinz von Ägypten" (Stimme im Original), "Making Sandwiches" (beide 1998), "28 Tage", "Ein Herz und eine Kanone" (beide 2000), "Mord nach Plan", "Das göttliche Geheimnis der Ya-Ya-Schwestern" und "Ein Chef zum Verlieben" (alle 2002).




    Sandra Dushku

    Eliza Patrizia Dushku wurde am 30. Dezember 1980 in Boston / Massachusetts, USA geboren. Sie ist das jüngste von vier Kindern. Ihre drei Geschwister sind allesamt Brüder, ihre Eltern anerkannte College Professoren.
    Eliza ist albanisch - dänischer Abstammung. Sie hat ihren richtigen Namen beibehalten, was nicht zuletzt auch auf Anraten ihres Filmpartners Arnold Schwarzenegger ( True Lies ) geschah.
    Ihre ersten Schritte in Richtung Schauspielerei hatte Eliza am Watertown Children's Theater. Mit acht Jahren spielte sie eine Rolle in dem Theaterstück "Pinocchio", wo sie auch singen mußte. Außerdem genoss Eliza eine Ausbildung an Klavier und Schlagzeug, sowie Tanz in den Stilrichtungen Ballett, Jazz und Tap. Wenn es ihre Zeit erlaubt, tritt sie noch immer im Watertown Theater auf.
    Eliza hat bis jetzt noch keine Ausbildung als Schauspielerin begonnen. Während ihrer Dreharbeiten zu "Buffy" absolvierte sie erfolgreich ihren Schulabschluß und hat sich fest vorgenommen, auch das College zu besuchen. Ein weiterer Grund, daß sie nicht zur Stammbesetzung von Buffy gehört, ist ihr großes Interesse am Film. Eliza wollte sich nicht an eine Serie binden und lieber ihre Filmkarriere weiter ausbauen.
    Inzwischen wohnt Eliza mit ihrem jüngsten Bruder, der ebenfalls Schauspieler ist, in einem Appartement in Los Angeles. Die Nähe zu ihrer Familie fehlt ihr zwar enorm, Eliza kann sich aber jederzeit auf ihren Rückhalt verlassen.
    Eliza ist noch ein echter Single, was sie mit ihrer vielen Arbeit begründet.




    John Belushi
    Geboren am Montag, 24. Januar 1949

    Geboren in Wheaton, Illinois, USA

    Gestorben am Freitag, 5. März 1982


    Bissiger Komiker - John Belushi in "1941 - Wo bitte geht's nach Hollywood"
    John Landis spleeniger Kultfilm "Blues Brothers" (1979) und John Belushi – das passte wie die Faust aufs Auge. An der Seite von Dan Aykroyd überzeugte der Sohn eines albanischen Einwanderers in einem ausgelassenen Musik- und Actionfilm, der von dem etwas grobschlächtigen, überdrehten Charakter Belushis lebte.

    Es war sein vielleicht größter Auftritt in einem kurzen Leben, denn nach Michael Apteds Liebeskomödie "Zwei wie Katz' und Maus" (1981) war Schluss: John Belushi starb im Hotel Chateau Marmont an einer Überdosis Drogen, gerade mal 33 Jahre alt.

    John war der ältere Bruder von James Belushi (Jahrgang 1954). Wie dieser, Dan Aykroyd und viele andere, gewann John ab 1975 im Ensemble der NBC-Show "Saturday Night Live" an landesweiter Popularität. Sie bescherte ihm 1978 sein Kinodebüt mit einem Kurzauftritt als mexikanischer Hilfssheriff in Jack Nicholsons Western "Der Galgenstrick".

    Auch die folgende Rolle als übergewichtiger Lümmel Bluto in der College-Burleske "Ich glaub', mich tritt ein Pferd" (1978) war John auf den Leib geschrieben. 1978 spielte er den Bruchpiloten Wild Bill Keslo in der Kriegsklamotte "1941 - Wo, bitte, geht's nach Hollywood?" von Steven Spielberg. Die "Blues Brothers" markieren seinen Höhepunkt, entwickelt und umgesetzt von John Landis aus einem Sketch der "Saturday Night Live-Show".

    Geboren 1949 als Sohn eines Restaurantbesitzers spielte Belushi in der Highschool Schlagzeug und trat als hervorragender Footballspieler hervor. Doch schnell entdeckte er seine eigentliche Leidenschaft: Die Schauspielerei. Er spielte in College-Theaterstücken mit und wurde später sogar als einziger von der Chicago's Second City Comedy Troupe auserwählt.

    Schon bald war Belushi für seinen komödiantischen Improvisationsstil, der manchmal gemein und politisch inkorrekt war, bekannt, doch Belushi hatte Glück: es waren die 70er und solch ein Humor wurde hochgelobt anstatt schikaniert.

    1973 wirkte er bei dem Broadway-Bühnenstück "Ich glaub', mich tritt ein Pferd" mit, wo er von Talentscouts für die neue satirische Abendsendung "Saturday Night Live" entdeckt wurde. So begann seine Karriere 1975. Bei "Saturday Night Live" konnte er seinem komödiantischem Talent freien Lauf lassen und sorgte durch seinen großen Erfolg beim Publikum dafür, dass 1976 der von den Medienstar groß gefeierte Komödienstar Chevy Chase von der Bildfläche verschwand.

    Amerika hatte einen neuen Komiker. Belushi gehörte zu den wenigen Performern, die erfolgreich Gewalt und soziale Unruhen als Quelle ihres Humors nutzen konnten. Unvergeßlich bleiben seine Slapstick-Aktionen (der Fisch-aus-dem-Wasser-Samurai-Kämpfer) in der Comedy-Show.

    Doch so schnell wie sein Erfolg in die Höhe schoß, genau so schnell sank er wieder. Als am 5. März 1982 Schauspieler Robin Williams und Schriftsteller Nelson Ryan ihren Freund in seiner Residenz in West Hollywoods Chateau Marmont Hotel aufsuchen wollten, waren sie die letzten, die John Belushi lebend sahen. Einige Stunden später starb Belushi an einer Überdosis Kokain und Heroin.

    Weitere Filme mit John Belushi: "Things We Did Last Summer" (1977, TV), "The Rutles - All You Need Is Cash" (1978), "Old Boyfriends" (1979) und "Die verrückten Nachbarn" (1981).






    Sinan, eine Figur des 16. Jh. – in der Türkei betitelt mit Mimar (türkisch für Architekt) – ist ein Symbol all dessen wofür osmanische Architektur steht. Sinan wuchs in einer Maurerfamilie in Kayseri auf, wurde für die Janitscharen rekrutiert und erhielt dort zunächst eine Tischlerausbildung, bevor er königlicher Ingenieur wurde. Er diente zuerst unter Selim II.. Das führte zu einer Reihe von Reisen, bei denen er den Einflüssen der Architektur des Irak, von Korfu, Bagdad und Belgrad ausgesetzt war. Diese Einflüsse sollten die Zukunft der osmanischen Architektur bestimmen, kombinierte Mimar Sinan doch seine Auslandserfahrungen mit dem Erbe der byzantinischen Architektur in Istanbul.
    Als Vorsitzender der osmanischen Architekten-Gilde, Chef der Behörde für öffentliche Arbeiten, Bauherr und ab 1538 Architekt der Hohen Pforte war Mimar Sinan so beschäftigt, daß ihm nicht weniger als 300 Werke zugeordnet werden: Moscheen, Moschee-Komplexe, Religionsschulen, Mausoleen und Bäder. Sinan verwendete existierende architektonische Werte und interpretierte sie in wirklich einzigartigen Formen.

    Er wird gewöhnlich mit baulichen Experimenten in Verbindung gebracht und hat mit Sicherheit die Kuppelform zu ihrer logischen Vollendung gebracht. Anders als sein europäischer Zeitgenosse Palladio hat Mimar Sinan aber keinem eigenen Stil seinen Namen gegeben. Zu sehr stand seine Arbeit im Einklang mit der baulichen und ornamentalen Klarheit seiner Zeit.
    Laut Mimar Sinan gruppiert sich seine Arbeit als Architekt um die drei Moscheen Schezade, Süleymaniye und Selimiye – die erste das Werk eines Lehrlings, die zweite das eines Gesellen und die letzte das eines wahren Meisters seines Handwerks.
    Der Schezade Moschee Komplex wird als sein erstes monumentales Werk angesehen (1543-48). Das Mausoleum des Kronprinzen Mehmet (oben rechts) teilt sich ein riesiges Areal mit der Moschee, Schulen, Suppenküchen und einer Karawanserei. Die Moschee war auch der erste große Wendepunkt in seinem Werk.

    Auch der Süleymaniye Komplex (siehe oben) umfaßt zahlreiche Schulen, theologische Institute, Hospize, ein Krankenhaus und das Grabmal seines Gründers Süleyman I. Seine weite Kuppel zeigt eine architektonische Harmonie, die vielleicht nie wieder erreicht wurde, noch nicht einmal durch den Meister selbst. Der konzentrische Aufbau und die Eleganz der Moschee bilden eine Einheit mit ihrer mehrstufigen Komplexität.

    Die Selimiye wiederum sollte der Schlüssel zur Zukunft sein. Hier benutzte Sinan eine achteckige Basis für seine Kuppel, was nicht nur einen perfekten konzentrischen Raum erschafft sondern darüber hinaus einen äußerst flexiblen Rahmen bildet, der ihn zu größtem Variationsreichtum in zukünftigen Werken ermutigt. Dieses Schema benutzte der Architekt auch 1561 in der Rüstem Pascha Moschee in Eminönü.

    Mimar Sinan: erster Architekt für vier Sultane, der einzigartige Neuerer. Er war der erste und einzige Architekt der osmanischen Zeit dem erlaubt wurde, sich sein eigenes Denkmal zu erschaffen: ein offenes Grabmal an einer belebten Straßenecke. Er erbaute nicht nur große monumentale Bauten. Er trug auch zu den existierenden Bauten der Stadt bei, hauptsächlich zum Topkapi Palast und der Hagia Sophia. Am wichtigsten jedoch ist seine Bedeutung als Lehrmeister: er schulte eine ganze Generation von Architekten, inklusive seiner Lehrlinge Davut Aga, Dalgic Ahmet und Mehmet Aga. Diese trugen die baulichen Experimente weiter in die Zukunft mit solch post-klassischen Werken wie der Neue Moschee, dem Mausoleum Murads des II. und der Sultan Ahmet Moschee.
    Weiterführende Bücher auf unserer Literaturseite.



    Naim Frashëri
    Dichter (*25. 5. 1846 Frashër, +20. 10. 1900 Istanbul)

    Als einer der bedeutendsten Vertreter der Literatur der >>Nationalen Wiedergeburt<< (Rilindja Kombëtare) gilt Naim Frashëri. Er besaß Grundkenntnisse in den wichtigsten orientalischen Sprachen (türkisch, persisch und arabisch),und besuchte Zusammen mit seinem Jüngeren Bruder Sami das damals berühmte geriechischsprachige Zosimea-Gymnasium in Janina, wo er die Klassischen Sprachen (Altgriechisch und Latein), aber auch Französisch lernte. Er trat dann in den Staatsdienst und war zunächst als Beamter in verschiedenen Städten Albaniens und von 1881 bis zu seinem Tode als Zensor im türkischen Unterrichtsministerium tätig. Durch dieses Amt hatte er die Möglichkeit, das albanische Kulturleben zu fördern. So erlangte er 1884 die Erlaubnis zur Herausgabe der Zeitschrift >>Drita<< (Licht), in der er selbst Gedichte in albanischer Sprache veröffentlichte. Auch die Eröffnung der ersten albanischsprachigen Schule in Korça 1887 ist hauptsächlich auf seinen Einfluß zurückzuführen. Aufgewachsen im vielsprachigen und kosmopolitischen Milieu der Bildungsschicht der spätosmanischen Gesellschaft, war Naim Frashëri geistigen Einflüssen aus Ost und West ausgesetzt. Er schrieb auch in verschiedenen Sprachen: Von den 22 selbständigen Werken, die er veröffentlichte, waren 15 in albanischer, vier in türkischer, zwei in griechischer und eines in persischer Sprache verfaßt. Seine frühe Lyrik ist stark persisch beeinflußt. In den Gedichtbänden >>Bagëti e Bujqësia<< (Viehzucht und Landbau, 1886) und >>Lulete e Verëse<< (Sommerblumen, 1890) schilderte er das Landleben und die Naturschönheiten seiner albanischen Heimat, in >>Parajsa dhe fjala fluturake<< (Das Paradies und Geflügelte Worte, 1894) verherrlichte er die Taten Alexander des Großen, Pyrrhus', Skanderbegs und anderer Helden. Als erster Moslem schrieb er mit >>Istori e Skenderbeut<< (Geschichte Skanderbegs, 1898) ein Epos über den albanischen Nationalhelden, der 25 Jahre lang das Christliche Albanien gegen dem Islam verteidigte. Naims politisches Ziel war die Unabhängigkeit Albaniens. Voraussetzung dafür müßte die Einigung aller Albaner, Gegen und Tosken, Christen und Muslime sein. Die Albaner sollten sich dafür zunächst wieder ihres Volkstums und als dessen wichtigstem Ausdrucksmittel, ihrer Sprache, bewußt werden. Der albanischen Sprache widmete er dann auch einige seiner Gedichte. So rühmt er in >>Gjuha shqipe<< (Die albanische Sprache) die Schönheit seiner Muttersprache:




    Italien:
    Unter Ministerpräsident Francesco Crispi (1818-1901) Erweiterung der Kolonien (Eritrea).

  3. #3

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    und noch mehr aber gehe jetzt pennen....

  4. #4
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742
    kleiner tipp:

    das gehört in kultur, du banause und nicht in politik ! :wink:

  5. #5

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Krass net wa , das Tadsch Mahal war von einen Albaner erbaut.

    Das hätte ich nie geahnt.


  6. #6
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742
    hahahaha ... also, hier was zum thema taj mahal:

    Das Tadsch Mahal, (engl. auch Taj Mahal), ist ein Mausoleum in der Nähe Agras im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh, das von Schah Jahan zum Gedenken an seine Frau Arjumand Bano Begum errichtet wurde.

    Der Bau begann 1632 und wurde 1648 fertig gestellt. Beteiligt waren über 20.000 Handwerker aus ganz Europa und Zentralasien. Der verantwortliche Architekt war Usad Ahmad aus Lahore.

    Lahore ist mit 3 Millionen Einwohnern (Stand 1998) die drittgrößte Stadt Pakistans. Sie liegt am Ravi, nur wenige Kilometer von der Grenze zu Indien entfernt.

    siehe wikipedia : http://de.wikipedia.org/wiki/Taj_Mahal


    also, ich weiß net, woher du diese abenteuerliche geschichte her hast, aber nicht alles schöne auf dieser welt wurde von albanern erschaffen.

  7. #7

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Dieser Architket hat man unter Arrest gestellt.

    Weil er es für sich in Bestiz nehmen wollte.

    Dann erst hat man den Albaner den Auftrag gegeben und er hat es vollendet!

  8. #8
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742
    quatsch.

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    http://www.nationmaster.com/encyclop...t-of-Albanians


    Mehmet Isa - chief architect of the Taj Mahal

  10. #10

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Nobelpreisträger für Medizin Ferid Murati.



    Mein Vater, Jabir Murat Ejupi, war in Albanien 1892 geboren und war von vier Kindern das älteste. Seine Mutter starb, als er 13 Jahre alt war. Er und seine Familie waren Shepherds und er lief nachher weg vom Haus, um Süßigkeit in den Balkan Ländern als Jugendlicher für einige Jahre zu verkaufen. Obgleich er kleiner als ein Jahr der Ausbildung hatte, erlernte er, sieben Sprachen zu sprechen, bevor er am Alter von 84 1976 starb. Er traf eine Gruppe anderer Jugendlicher in Österreich und sie immigrated in die Vereinigten Staaten. Der Immigrationoffizier bei Ellis Island, August, 1913, bat um seinen Namen, nachdem erklärte der Offizier ihn, John Murad zu sein und stempelte seine Papiere. Es war nicht selten, die Namen zu haben, die nach Immigration geändert wurden und abgekürzt waren. Nachdem er kurz in den Stahlmühlen und in den Fabriken in Cleveland und in Detroit gearbeitet hatte, rechnete er in Chicago ab, in dem er einige Freunde hatte. Seine Karriere war ziemlich verschieden und obgleich er sie nie zuließ, erfuhr ich nachher von einigen seiner Kollegen, daß er durchaus mit phantastischen Automobilen ein playboy war, möglicherweise der Grund für meine Liebe der netten Autos.

    Meine Mutter, Henrietta Josephine Bowman, war 1918 in Alton, Illinois geboren und war der Third von sechs überlebenden Kindern Elizabeth Lillian und Andrew Orvie Bowman. Meine Großmutter war eine freundliche und wundervolle Frau. Nur sechs ihrer elf Kinder überlebten passend zu den Stillbirths und zu einigem, die an den Krankheiten und an anderen Zuständen der Armut gestorben wurden. Meine Mutter ging, Schule für einige Jahre zu ordnen, bevor sie auch beendigte, um ihrer Mutter und jüngeren Geschwister zu helfen, während ihre Mutter und zwei ältere Schwestern gingen zu arbeiten. Mein Großvater war ein Tischler, der im Allgemeinen teilzeitlich arbeitete und häufig seinen bescheidenen Gehaltsscheck an den lokalen Stäben ausgab, bevor es nach Hause ging. Die Kindheitarmut meiner Eltern und ihrer minimalen Ausbildung tat viel, um mich und meine zwei jüngeren Brüder in unseren Ausbildungs- und Karrierewahlen zu beeinflussen. Ein Bruder wurde ein Zahnarzt und der andere ein Professor von Anthropologie mit einem Grad PhD.

    Meine Mutter lief auch weg vom Haus bei 17 1935, um meinen Vater zu heiraten, der 39 war. Ich war geborener September 14, 1936 zu Hause in ihrer heißen und kleinen Wohnung über einer Bäckerei in den Kalktünchen, Indiana. Meine Brüder John Abderhaman und Turhon Allen waren 1938 und 1944 geboren. Wir wurden in ein aparttment mit vier Räumen hinter Gaststätte meiner Eltern in den Kalktünchen, Indiana angehoben. Diese kleine Wohnung beeinflußte ohne Zweifel meinen Wunsch nach großen kostspieligen Häusern.

    Das Gaststättegeschäft hatte einen profunden Effekt auf meiner Zukunft und der meiner zwei Brüder. Als wir in der LageWAREN, auf einem Schemel zu stehen, um die Wanne zu erreichen, die wir Teller wuschen und später, als wir über den Kostenzähler sehen könnten, warteten wir Tabellen und handhatten die Registrierkasse. Ich tat dies in Gradschule und High School jeder Abend und an den Wochenenden. Ich verursachte ein Spiel von jenen Chores und erlernte, sich alle Aufträge des Kunden in unserer Gaststätte mit einer Kapazität von 28 Kunden zu merken und bevor sie verließen, würde ich ihre Rechnungen geistlich buchen und sie an der Registrierkasse treffen. Ich traf eine verschiedene und wundervolle Gruppe Kunden, die von den Arbeitern in den lokalen Raffinerien und in den Stahlmühlen bis zu lokalen Bankern, Geschäftsmännern, Familien und Schulelehrern reichten. Meine Eltern bearbeiteten lange Stunden, wie von einem Familiengeschäft typisch ist, besonders eine Gaststätte. Mein Vater bearbeitete 16 bis 18 Stunden täglich, während meine Mutter in ähnliche Stunden zwischen die Gaststätte und dem Anheben von drei Kindern sich setzte. Sie besassen das Gebäude, das auch zwei andere kleine Wohnungen, einen anderen Kleinbetrieb und 21 Schlafenräume oben umfaßte. Viele der Pächter waren alt und zurückgezogen und meine Mutter würde häufig sich für sie interessieren und vorbereiten ihre Mahlzeiten, als sie krank waren. Ich erlernte von meiner Mutter und von Großmutter Bowman über Mitleid und Großzügigkeit für Leute und diese beeinflußte der Reihe nach meine Karrierewahl in der Medizin. Mein Vater brachte mir etwas Geschäftsfähigkeiten bei und wie man zahlreiche Einzelteile repariert, die fortwährend unten dieses alte Gebäude einliefen. Er war am Erinnern ziemlich gut, an wie er alles auseinandernahm, um es zu reparieren und die Stücke wieder zusammenzubauen, während ich an seiner Seite als Youngster stand, der ihn Werkzeuge führt.

    Mit diesem Hintergrund, den ich, daß ich beträchtliche Ausbildung wünschte also ich wußte, würde nicht wie meine Eltern so stark arbeiten müssen. Auch ich wußte am Alter von 12, die ich im BegriffWAR, zu werden ein Doktor. Meine Eltern regten uns immer an, eine Ausbildung zu erhalten und einen Beruf herzustellen. Von jedoch wuchsen meine Brüder und ich mit beträchtlicher auf Freiheit, ob es Einsparung oder Ausgabe unsere Spitzen die Gaststätte oder unsere Karrierewahlen war. Dieses wurde auch an unseren frommen Wahlen, da mein Vater moslemisch war, mein Mutterbaptist angewendet und wir wurden in eine katholische Gemeinschaft angehoben. Nachher wurden meine Brüder katholisch, als sie katholische Frauen heirateten und ich in der Hochschule getauftes Episcopalian war. Meine Frau von mehr als vierzig Jahren ist Presbyterian, heirateten zwei unserer Töchter jüdische Männer und man heiratete einen katholischen Mann.

    Im achten Grad wurde die Kategorie gebeten, einen Versuch unserer oberen drei Karrierewahlen zu schreiben. Meine Wahlen waren 1) Arzt, 2) Lehrer und 3) Apotheker (in klinischer Pharmakologie 1948 nicht noch war eine Disziplin in der Medizin). Heute tue ich gerade den, da ich ein Brett zugelassener Arzt und ein Internist, der grundlegende und klinische Forschung mit beträchtlichem Unterricht in der Medizin tun, eine Pharmakologie und eine klinische Pharmakologie und mit einem PhD in der Pharmakologie bin. Wann ich vermutlich die viel härteren und längeren Stunden als meine Eltern bearbeite, liebe ich zweifellos meinen Beruf und habe beträchtlich mehr Genuß und Nettoeinkommen, als sie taten. Bis meine Staffelung von High School nur drei meiner Vetter beendet hatte, waren High School und keine Verwandten überhaupt zur Hochschule gegangen. Ordnen Sie Schule, waren mittlere Schule und High School für mich und mit wenig verhältnismäßig einfach, studierend, das ich ein Ehrenkursteilnehmer jede graduierende 5. des Semesters in meiner High School Kategorie war. Glücklicherweise überzeugten einige High School Lehrer, einiger von wem frequentierten unsere Gaststätte, Jackschneider auf spanisch und Geschichte, LaDonna Thue Elson in der kunst, Bernard Quebeck in der Musik, Jesse Allen Mathe und Reisebus Peter Kovachic, mich, daß ich etwas Potential in hatte und wundervolle Counselors und Berater in war. Ich beschriftete im Schienen- und Kreuzland als Abstandsläufer in den einen und zwei Meilenfällen und -musik. Ich auch spielte Fußball und Basketball aber verbrachte die meisten meiner Zeit, welche die Bank warm hält. Ich spielte Handlung und Verteidigung schützt nach links an 5'11 "und 140 Pfund. Nachdem drei Monsters über die Oberseite von mir liefen, wendete ich mehr meiner Energie mit dem Abstand auf, der in Kreuzland läuft. Vor während ich begann, Golf in der Gradschule zu spielen, stoppte, ich für viele Jahre während der Hochschule zu spielen und medizinisches Training und ich fort fahren, mit meinem Spiel zu kämpfen, nachdem ich, anfing ungefähr 20 Jahren wieder zu spielen.

    Es gab einen bemerkenswerten Freund seit Kindergarten, Ronald Delismon, das mich beträchtlich beeinflußte. Wir konkurrierten ständig mit alles: Grade, Schach, fechtend, Sport, usw.. Heute ist er ein aeronautischer Ingenieur, der vor kurzem von Boeing zurückgezogen wird. Seine Projekte waren immer oberes Geheimnis wie der stealthbomber und einige der Sternkrieg-Verteidigungprojekte. Er würde nie seine Arbeit mit mir aus Sicherheitsgründen besprechen und häufig gescherzt mit mir, indem ich, "sagte, wenn ich Ihnen erklärte, würde ich dann Sie töten müssen". Nach 57 Jahren bleiben wir der Freunde das beste und konkurrieren noch, im Allgemeinen am Golf, am Skiing und am angenehmeren Treffen. Seine neue Anmerkung war, "ein Nobel bis null".

    Die Universität von Chicago hatte ein neues Programm in den fünfziger Jahren, die Kursteilnehmer nach drei Jahren von High School annahmen und Freunde in der Gaststätte, die waren, Schüler von der Universität von Chicago mich anregten zuzutreffen. Jedoch nach beträchtlichem Gedanken entschied ich, Hochschule nicht vorzeitig zu betreten aber führte eher mein älteres Jahr in der High School durch. Im Rückblick war dieses die korrekte Entscheidung für mich, da mein älteres Jahr in der High School wundervoll war. Ich fuhr durch das Jahr mit ausgezeichnete Grade und die Lose Spaß teilnehmend am chorus der Schule die Küste entlang und nahm die Leitung in einigen operettas. Dieses war vermutlich das einzige Jahr in der Schule, in der ich nicht über Grade compulsive war und nicht ständig studierte.

    Da meine Eltern nicht sich leisten konnten, mir mit meinen Hochschulkosten zu helfen, suchte ich nach einer Schule, die die beste Gelehrsamkeit anbot. Ich betrachtete die militärischen Programme bei der Marineschule und beim Westpoint, aber ich wußte, daß ich nicht das Biologietraining für medizinische Schule empfangen haben würde, seit diese hauptsächlich Programme mit erforderlichen vier Jahren der militärischen Aufgabe danach ausführten. Ich konkurrierte erfolgreich für eine Rektorgelehrsamkeit an der Universität DePauw in Greencastle, in Indiana, in einer kleinen und ausgezeichneten liberalen kunstuniversität und ging dort von 1954 bis 1958 auf einer Unterrichtgelehrsamkeit. Das erste Jahr waren meine Grade okay aber mit mehreren a nicht groß, ein C und der Rest b wegen des Hazings und der Ablenkungen des Seins eine Bürgschaft in der Vereinigung. In den folgenden Jahren meine Grade nach und nach verbessert, wie ich mehr Selbstvertrauen und bessere Studiengewohnheiten entwickelte. Ich lebte "in den Anhängen", oder kleine Wohnungen mit anderen Vereinigungsbrüdern, da die Vereinigung nicht alle uns unterbringen könnte und mir wählten im Allgemeinen andere premeds als Zimmergenossen. Wir studierten häufig zusammen und konkurrierten für Grade. Ich war der Gelehrsamkeitvorsitzende der Vereinigung und blieb a premed Major mit einem zweiten Major in der Chemie, da ich Biologie und Chemie genoß. In Hochschule wartete ich Tabellen, unterrichtete die Anatomie- und Embryologielabors und bearbeitete eine und manchmal zwei Jobs während der Sommer, meine Unkosten zu umfassen. Wenn ich nur einen Sommerjob hatte, würde ich zusätzliche Kategorien bei einer der lokalen Verlängerungen der Indiana universität für zusätzliche Mathe- oder Literaturkategorien nehmen, um mehr Kurse auf Biologie, Chemie, Physik oder griechisch und Latein bei DePauw zu nehmen. Die griechischen und lateinischen Kurse in der High School und in der Hochschule waren vom großen Wert nachher, wenn sie die Wurzelableitungen vieler wissenschaftlicher Wörter erlernten.

    Im Früjahr meines Juniorjahres 1957 auf Frühlingsbruch im Fort Lauderdale, Florida, traf ich Carol Ann Leopold, meine Frau, um zu sein. Sie und ihre Familie waren von St. Louis. Wir waren bei DePauw zusammen, wo sie eine englische und spanische Hauptplanung zum Werden ein Lehrer war. Obgleich sie viele meiner Vereinigungsbrüder datierte, hatte ich sie nicht vorher getroffen. Nach Frühlingsbruch fingen wir bis jetzt an und ich gab ihr meinen Vereinigungsstift ein Monat später. Unsere Daten waren hauptsächlich "Studie datiert" an der Bibliothek (die einzige Sache, die ich mir leisten könnte) und nachdem meistens a in meinem älteren Jahr ich zu Phi BetaKappa gewählt wurden. Am Weihnachten wurden wir innerhalb einiger Wochen der Staffelung von DePauw an Juni 21, 1958 engagiert und verbunden.


    http://216.239.39.104/translate_c?hl...D%26ie%3DUTF-8

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 3 Dinge die man über den islam wissen sollte?
    Von Ratko im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 22:57
  2. 3 Dinge die man über den Islam wissen sollte? Antwort!
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2012, 20:29
  3. Was Sie nicht wissen sollen!
    Von BeZZo im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 13:02
  4. Albanien: Schmutziges Geld bestimmt Wirtschaft
    Von lupo-de-mare im Forum Wirtschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.08.2006, 14:46