BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 28 von 31 ErsteErste ... 182425262728293031 LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 310

Viele Türken wollen keine Juden oder Christen als Nachbarn

Erstellt von BosnaHR, 02.10.2009, 18:55 Uhr · 309 Antworten · 9.680 Aufrufe

  1. #271

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.588
    Zitat Zitat von kypariss Beitrag anzeigen
    der islam ist selbst schuld an dem feindbild auserdem haben muslime genügend juden ermordet die hasst ihr mehr als christen.
    sich mit den juden gleich zu stellen bzw zu vergleichen ist ja das allerletzte.
    lol

    und mit dieser absurden behauptung stellst Du dich auf die Stufe von etwas allerletztem ...dein christliches Abendland hat über 2000 Jahre Juden gezielt verfolgt, ghettoisiert, entrechtet und ermordet - völlig unabhängig der Shoa im 3. Reich.
    Sowohl im maurischen Spanien, als auch im osmanischen Reich fanden Juden immerzu Schutz von der großen Ausnahme der gepredigten christlichen Heils- und Nächstenliebe.

  2. #272
    Avatar von kypariss

    Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    1.690
    Zitat Zitat von corvus Beitrag anzeigen
    lol

    und mit dieser absurden behauptung stellst Du dich auf die Stufe von etwas allerletztem ...dein christliches Abendland hat über 2000 Jahre Juden gezielt verfolgt, ghettoisiert, entrechtet und ermordet - völlig unabhängig der Shoa im 3. Reich.
    Sowohl im maurischen Spanien, als auch im osmanischen Reich fanden Juden immerzu Schutz von der großen Ausnahme der gepredigten christlichen Heils- und Nächstenliebe.
    1. ich bin griechisch orthodox

    2. habe nie das gegenteil behauptet

    3. islam ist nicht das judentum also bitte nicht so nen scheis schreiben wie "früher waren es die juden jetzt die moslems" das sagen nur dumme ausländer kinder die es nicht schaffen ihre schule zu beenden und mit 17 schon hartz 4 beantragen müssen.

    4. geh mir nicht auf den sack und versuch nicht nochmal mich auf eine stufe zu stellen mit irgendeinem dreckspack

  3. #273

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.588
    Zitat Zitat von kypariss Beitrag anzeigen
    1. ich bin griechisch orthodox

    2. habe nie das gegenteil behauptet

    3. islam ist nicht das judentum also bitte nicht so nen scheis schreiben wie "früher waren es die juden jetzt die moslems" das sagen nur dumme ausländer kinder die es nicht schaffen ihre schule zu beenden und mit 17 schon hartz 4 beantragen müssen.

    4. geh mir nicht auf den sack und versuch nicht nochmal mich auf eine stufe zu stellen mit irgendeinem dreckspack

    1. ist mir das völlig egal

    2. hast du

    3. lern lesen - ich habe den fettgedruckten Text nie von mir gegeben

    4. ich gehe dir und sonstwem SO lange auf den Sack, wie es mir passt und solange Du oder Sonstwer hier stupide Hetze betreibt

    und von mir noch

    5. kümmer dich um deinen Scheiß, Grieche.

  4. #274
    Avatar von Der.Steppenwolf

    Registriert seit
    02.10.2009
    Beiträge
    18
    Hallo erst einmal, das ist mein erster Beitrag.

    Zum Thema:

    Die Türkei - oder vielmehr der osmanische Staat ist immer ein Vielvölkerstaat gewesen. In der heutigen Türkei herrscht schon eine Uniformierungskampagne, wie sie auch in anderen Vielvölkerstaaten z.B. Russland vorherrscht. Schließlich ist es einfacher ein Volk zu regieren, das an einem Strang zieht - was nicht heißt, dass viele Unterschiedliche nicht am gemeinsamen Strang ziehen können. Es ist einfach leichter zu herrschen, wenn die Bevölkerung ein und dasselbe denkt und fühlt - was nicht besser ist. Schließlich ist das eine Form der Assimilierung, der sich alle im Ausland ja auch zu recht widersetzen.

    Als ob die türkischen Bürger prinzipiell etwas dagegen hätten. Aber die politischen Umstände, warum ein türkischer Moslem Vorurteil gegenüber einem Juden hegen könnte, hat er selbst nicht begründet - sondern in diesem Fall der Staat Israel.

    Bülent Arinc und die AKP setzen auf eine andere Uniformisierungsmethode als der kemalistische Machtapparat, dem bisher eine Türkisierung vorschwebte. Bülent Arinc und die AKP setzen (wie die Mullahs im Iran) auf eine andere Uniformisierungskampagne genannt Islamisierung, will heißen: Jede, der eine Islamisierung befürwortet, kann sich jeder Volksgruppe und Religionsgruppe zugehörig fühlen. Jeder, der sich der islamischen Hegemonie wie im osmanischen Staat unterwirft, darf sich jedem "millet" zugehörig fühlen.

    Bülent Arinc sollte einfach mal die Klappe halten - und sich nicht entsetzt zeigen und vor allem nicht den Demokrat von Gottes Gnaden spielen!

    Ah, ja: Ist es einer islamischen geprägten Bevölkerung wirklich zu verübeln, wenn sie erst heute - nach 500 Jahre friedlicher Coexistenz im Osmanischen Reich - Ressentiments gegenüber Juden hegt, wenn deren Vertreter täglich mit Panzern in den Gaza-Streifen ein - und ausfahren, um Kinder und Frauen niederzumähen und alles, was sich ihnen in den Weg stellt?

    Ich denke nicht.

    Also sollte Bülent Arinc einfach mal die Klappe halten - und sich lieber gegen die Islamisierung stemmen, die ja auch irgendwie dazu führen kann, dass ein gewisser Antisemitismus ensteht.

    Mfg

  5. #275
    Avatar von kypariss

    Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    1.690
    Zitat Zitat von corvus Beitrag anzeigen
    1. ist mir das völlig egal

    2. hast du

    3. lern lesen - ich habe den fettgedruckten Text nie von mir gegeben

    4. ich gehe dir und sonstwem SO lange auf den Sack, wie es mir passt und solange Du oder Sonstwer hier stupide Hetze betreibt

    und von mir noch

    5. kümmer dich um deinen Scheiß, Grieche.
    1. bin immernoch griechisch orthodox, ob es dir egal ist oder ali bekommt noch nen pickel am arsch

    2. habe ich nicht Viele Türken wollen keine Juden oder Christen als Nachbarn

    3. kann lesen du hast das nicht gesagt richtig Viele Türken wollen keine Juden oder Christen als Nachbarn aber du hat dich in die falsche sache eigemischt bzw auf die falsche art und weise.

    4. wenn du mir lang genug auf den sack gehst spritzt mein schwanz ab was meine eier nicht halten können, da du schon dein maul auf hast treff ich sicher

    5. scheis aha, da du schon meinen sperma kosten darfst würd ich sagen koste meinen scheis gleich mit

    6. jetzt geh bei irgendeinem mod eier lecken damit ich ne verwarnung bekomm

  6. #276
    Kelebek
    Schaut mal was für einen Aufschrei es gab, als es hieß, dass viele Türken keine Juden oder Christen als Nachbarn wollen. Aber wenn es heißt " Integrationsstudie: Junge Deutsche wollen nicht neben Türken wohnen - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE " juckt es niemanden. Da sieht man wieder mal die Doppelmoral. Wenn die gleiche Nachricht aus Deutschland kommt wird sie begrüßt und gerechtfertigt, nämlich damit, dass Türken in Deutschland eh alle dumm und asozial sind, sich nicht integrieren, also nicht wundern sollten, wenn sie gehasst und abgestoßen werden. Wenn sowas aber in der Türkei passiert heult die halbe Welt auf. Hammer.

  7. #277
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Schaut mal was für einen Aufschrei es gab, als es hieß, dass viele Türken keine Juden oder Christen als Nachbarn wollen. Aber wenn es heißt " Integrationsstudie: Junge Deutsche wollen nicht neben Türken wohnen - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE " juckt es niemanden. Da sieht man wieder mal die Doppelmoral. Wenn die gleiche Nachricht aus Deutschland kommt wird sie begrüßt und gerechtfertigt, nämlich damit, dass Türken in Deutschland eh alle dumm und asozial sind, sich nicht integrieren, also nicht wundern sollten, wenn sie gehasst und abgestoßen werden. Wenn sowas aber in der Türkei passiert heult die halbe Welt auf. Hammer.
    Jo aber das hier ist eine Demokratie und hier wird niemand verolgt oder so in der Art also wieso sollte man sich dann aufregen?

    Und ich kann Menschen verstehen, welche das ablehnen wenn ich in manchen Häusern sehe wie sich manche benehmen wünsche ich es mir eigentlich auch nicht.

  8. #278

    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    1.898
    ein christe hat doch auch lieber einen juden als einen moslem als nachbar.

  9. #279
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724
    Zitat Zitat von BosnaHR Beitrag anzeigen
    Istanbul — Vier von zehn Türken wollen keinen Juden als Nachbarn, jeder Dritte lehnt es ab, neben einem Christen zu wohnen: Zu diesen Ergebnissen kommt eine neue Umfrage, die mit Unterstützung der EU von der jüdischen Gemeinde in der Türkei vorgenommen worden ist. Die Resultate seien "erschreckend", sagte Vize-Regierungschef Bülent Arinc nach einem Bericht der Zeitung "Radikal".
    Mehr als jeder zweite Befragte lehnte in der Umfrage die Beschäftigung von Nicht-Muslimen in der Justiz, in der Armee, bei der Polizei, beim Geheimdienst und in den politischen Parteien ab. Über 40 Prozent sind zudem dagegen, dass Christen oder Juden in der Wissenschaft und im Gesundheitswesen vertreten sind.
    Laut der Studie werden nicht nur Vertreter der religiösen Minderheiten von vielen Türken abgelehnt: 57 Prozent der Befragten gaben an, dass sie keinen Atheisten als Nachbarn wollten. Etwa jeder Fünfte lehnt einen Ausländer als Nachbarn ab, und 13 Prozent gehen so weit, dass sie sogar Vertreter einer anderen Ausrichtung des Islam nicht in ihrer Nähe dulden wollen.
    Offiziell spielt die Religionszugehörigkeit von Staatsbürgern in der Türkei zwar keine Rolle. Tatsächlich sind die nicht-muslimischen Minderheiten in dem zu mehr als 99 Prozent muslimischen Land aber stark benachteiligt. Arinc rief die Türken auf, auch Vertreter anderer Religionen zu respektieren.
    AFP: Viele Trken wollen keine Juden oder Christen als Nachbarn
    Toll, in Deutschland sind weit über 70% gegen den Islam, dort wollen wahrscheinlich 7 von 10 keinen Moslem neben sich wohnen haben, genausowenig einen Ausländer. Einen Moslem als obersten im Gesundheitswesen oder in irgendeinem Amt erst recht nicht.

    PS: die türkische Armee ist so moslemfeindlich wie kein anderer!

  10. #280
    Bendzavid
    habt ihr mal gemerkt, dass wennman moslems in deutschland meint direkt der bezug zu den türken da ist??

    auf dem gymnasium hatte ich mal einen türken in der klasse der war christ...hat mich gewundert das es sowas gibt, nur war der bei den anderen türken nicht so beliebt.

Ähnliche Themen

  1. Viele offene Fragen bei Christen und Muslimen
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 20:50
  2. Wie viele Juden gäbe es heute in Europa...
    Von Dane_HR im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 15:12
  3. Türken möchte keinen Juden zum Nachbarn haben
    Von John Wayne im Forum Politik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 03:08
  4. KOSOVO..viele albaner wollen weg
    Von port80 im Forum Politik
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 07.03.2006, 12:19
  5. Viele EU-Mitglieder wollen keine Neuen mehr
    Von Makedonec_Skopje im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 02.12.2005, 23:05