BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 82

Völkermord in Afrika: Herero und Nama verklagen Deutschland

Erstellt von Cebrail, 21.05.2016, 01:11 Uhr · 81 Antworten · 5.405 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    23.530
    Deutschland erbringt seit Jahrzehnten freiwillige Leistungen an diese und andere länder.

    das kann ein bauer jedoch nicht wissen.

  2. #52
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    54.396
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    Deutschland erbringt seit Jahrzehnten freiwillige Leistungen an diese und andere länder.

    das kann ein bauer jedoch nicht wissen.
    Billiges Geschwätz und eine beschämende Aussage zugleich. Mit Geld kann man keine toten Kinder entschädigen. Ziemlich ekelerregend was ihr abzieht.

    "Sie verwies darauf, dass seit 1990 hunderte Millionen Euro Entwicklungshilfe für Namibia geleistet wurden (800 Millionen bis 2014[56]). Allerdings wird diese vor allem durch die alleinregierende SWAPO der Ovambo verwaltet und gelangt daher kaum zu den Herero."

  3. #53
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Billiges Geschwätz und eine beschämende Aussage zugleich. Mit Geld kann man keine toten Kinder entschädigen. Ziemlich ekelerregend was ihr abzieht.

    "Sie verwies darauf, dass seit 1990 hunderte Millionen Euro Entwicklungshilfe für Namibia geleistet wurden (800 Millionen bis 2014[56]). Allerdings wird diese vor allem durch die alleinregierende SWAPO der Ovambo verwaltet und gelangt daher kaum zu den Herero."
    Ok dzeko aber imerhin oder? Haben die Serben euch für die ethlichen Genozide, die sie an euch verübt haben, etwas gegeben? Finanzielle Mittel sind und waren schon immer gut. Ob das Geld auch da ankommt ist dann die andere Sache. Es ist die Message, die man überbringt, man bereut es und mn versucht es wenigstens gutzumachen, das ist schon vieles wert.

  4. #54
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    54.396
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Ok dzeko ber imerhin oder? Haben die Serben euch für die ethlichen Genozide, die sie an euch verübt haben, etwas gegeben? Finanzielle Mittel sind und waren schon immer gut. Ob das Geld auch da ankommt ist dann die andere Sache,
    Serben haben selber kein Geld. Aber hier geht es um die Herero, vor dem Deutschland sich drückt.

  5. #55
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    23.530
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Billiges Geschwätz und eine beschämende Aussage zugleich. Mit Geld kann man keine toten Kinder entschädigen. Ziemlich ekelerregend was ihr abzieht.

    "Sie verwies darauf, dass seit 1990 hunderte Millionen Euro Entwicklungshilfe für Namibia geleistet wurden (800 Millionen bis 2014[56]). Allerdings wird diese vor allem durch die alleinregierende SWAPO der Ovambo verwaltet und gelangt daher kaum zu den Herero."
    1. wie kann man tote entschädigen?

    2. kann niemand was dafür, daß das Geld geklaut wird.

    ich wäre auch dafür, daß man Regierungen entmündigen sollte.
    fangen wir bei bosnien an, wo auch Milliarden verschwinden.

    Korruption?
    na klar bosanac, andere sind schuld...
    kennen wir schon...

  6. #56
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    3.536
    Na gut, dann bring ich halt ne Quelle= https://de.m.wikipedia.org/wiki/Völk...erero_und_Nama

    Die Herero gedenken der Opfer alljährlich durch den
    Hererotag und bemühten sich Jahrzehnte um die offizielle Anerkennung durch die Vereinten Nationen als Opfer eines Genozids. Die deutsche Bundesregierung nahm zur Bewertung des Ereignisses lange keine Stellung und wies noch im August 2012 eine etwaige Verantwortung für einen Völkermord von sich.[18][19] Am 10. Juli 2015 wurden die Ereignisse vom deutschen Auswärtigen Amt erstmals als Völkermord bezeichnet.[20]










  7. #57
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    12.852
    Hab mal 2 Themen zusammen geführt, denn, so wichtig dieses Problem auch ist, es reicht ein Thread!!!

    PS: An den Ersteller: Wisch Dir zwischendurch mal den Schaum vom Mund...

  8. #58
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    11.384
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Quelle?


    Die deutsche Bundesregierung hofft, die Verhandlungen noch dieses Jahr abschließen zu können.


    Namibia hat seit seiner Unabhängigkeit im Jahr 1990 über 800 Millionen Euro Entwicklungshilfe bekommen. Die namibische Regierung wird vor allem vom Volk der Ovambo gestellt. Im Jahr 2004, zum 100. Jahrestag des Genozids an den Herero und Nama durch die kaiserlichen Truppen unter Lothar von Trotha, hatte die damalige deutsche Entwicklungsministerin Heidi Wieczorek-Zeul (SPD) bei einem Festakt in Namibia erstmals eine Entschuldigung ausgesprochen. Seit dem Sommer 2015 nennt die Bundesregierung die Ereignisse aus der Kolonialzeit auch offiziell Völkermord.

    Entschädigungen für Völkermord - Herero wollen an Verhandlungen teilnehmen

  9. #59
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Haben eigentlich die Türken je Entschädigungen geleistet für ihre Verbrechen? Nein, haben sie sich je entschuldigt, nein. Also Dzeko Klappe halten.

  10. #60
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    54.396
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Die deutsche Bundesregierung hofft, die Verhandlungen noch dieses Jahr abschließen zu können.


    Namibia hat seit seiner Unabhängigkeit im Jahr 1990 über 800 Millionen Euro Entwicklungshilfe bekommen. Die namibische Regierung wird vor allem vom Volk der Ovambo gestellt. Im Jahr 2004, zum 100. Jahrestag des Genozids an den Herero und Nama durch die kaiserlichen Truppen unter Lothar von Trotha, hatte die damalige deutsche Entwicklungsministerin Heidi Wieczorek-Zeul (SPD) bei einem Festakt in Namibia erstmals eine Entschuldigung ausgesprochen. Seit dem Sommer 2015 nennt die Bundesregierung die Ereignisse aus der Kolonialzeit auch offiziell Völkermord.

    Entschädigungen für Völkermord - Herero wollen an Verhandlungen teilnehmen
    Bla bla bla, wie du jedes mal mit Geld kommst. Sehr Respektlos gegen den Herero gegenüber die vom Geld nie was gesehen haben.

    "Herero sehen sich jedoch weiterhin nicht genug in den Prozess involviert und wollen an einer Klage vor dem Internationalen Strafgerichtshof festhalten, nachdem Deutschland ein bis zum 1. Mai 2016 gestelltes Ultimatum ignoriert hat.[82]"

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dokus über den Krieg in Kroatien, Bosnien und Serbien(Kosovo
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 21.05.2014, 21:36
  2. Serbien und Kroatien bauen in Afrika
    Von TigerS im Forum Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 13:06
  3. Die Massaker der Kroaten in der Krainja und dem Medak
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 338
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 22:47
  4. Albaner in Preshevo, Bujanovc und Medvegj
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.10.2005, 22:45
  5. heute vor 60 jahren völkermord in Ost-kosova!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.01.2005, 10:48