BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789
Ergebnis 81 bis 83 von 83

Völkermord in Afrika: Herero und Nama verklagen Deutschland

Erstellt von Cebrail, 21.05.2016, 01:11 Uhr · 82 Antworten · 7.447 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    11.501
    herero stamm fordert 30 milliarden euro entschaedigung von deutschland...

    Angeblich geht es um 30 Milliarden EuroVölkermord: Herero-Stamm aus Namibia fordert Milliarden-Entschädigung von Deutschland


    Teilen



    27


    • Startseite
    • Teilen
    • Kommentare
    • E-Mail
    • Mehr



    dpa/Friedrich Rohrmann Deutsche Truppen vor dem Abmarsch: Der Kampf gegen die aufständischen Hereros in Deutsch-Südwestafrika endete blutig.


    Dienstag, 04.04.2017, 13:28
    Der Völkermord am Stamm der Herero in Namibia gilt als das dunkelste Kapitel der deutschen Kolonialgeschichte - und die Vergangenheit könnte Deutschland nun einholen: Das derzeitige Oberhaupt der Herero fordert eine Entschädigung. Ist die Klage erfolgreich, könnten auf Deutschland Kosten in Milliardenhöhe zukommen.

    Im Vergleich zu Frankreich, Großbritannien und anderen europäischen Staaten war Deutschland keine besonders beeindruckende Kolonialmacht und trotzdem könnte ausgerechnet Deutschland die Vergangenheit nun teuer zu stehen kommen. Seit einigen Wochen wird in New York über eine Klage gegen die Bundesrepublik verhandelt. Gegenstand ist der Völkermord der Deutschen am Stamm der Herero im heutigen Namibia. Das Land gehörte damals zur Kolonie "Deutsch-Südwestafrika". In Berlin wird der Fall genau beobachtet – denn die Klage könnte den Staat viele Milliarden Euro kosten.
    Im Jahr 1904 kam es zu Aufständen der Herero gegen die deutschen Kolonialherren. Daraufhin trieb die sogenannte "Schutztruppe" auf Kommando von Generalleutnant Lothar von Trotha Tausende Herero in die fast wasserlose Omaheke-Wüste, wo sie qualvoll verdursteten. Schätzungen von Experten zufolge kamen dabei 40.000 bis 60.000 Herero ums Leben, der Stamm war durch die Ereignisse auf 20.000 Menschen reduziert worden.
    Deutschland verhandelt - aber nicht mit den eigentlichen Opfern

    Ein dunkles Kapitel, das deutsche Politiker lange Zeit ausblendeten. Es dauerte bis zum Juli 2015, ehe deutsche Regierungsvertreter das Massaker in Namibia erstmals als „Völkermord“ bezeichneten. Noch mehr hat sich gewandelt: Die Bundesregierung verhandelt inzwischen sogar mit dem Staat Namibia. Die Nachkommen der Herero sitzen jedoch nicht mit am Verhandlungstisch.
    Deshalb klagt jetzt Herero-Führer Vekuii Rukro. Er fühlt sich von Deutschland ausgeschlossen und finanziell im Stich gelassen. Zwar bot Deutschland zwischenzeitlich eine Anerkennung und Entschuldigung für das Herero-Massaker an - aber nur dann, wenn Namibia auf Geldzahlungen verzichtet.
    Angeblich geht es um Reparationen von 30 Milliarden Euro

    Doch genau daran könnte eine einvernehmliche Lösung nun scheitern. „Es ist auffällig, wie stark die namibische Seite inzwischen Reparationen betont“, sagt der Hamburger Geschichtsprofessor Jürgen Zimmerer im „Spiegel“. Dem Historiker zufolge könnten die Reparationen für Deutschland extrem teuer werden: " Die namibische Regierung hat ein kostspieliges Gutachten bei britischen Anwälten in Auftrag gegeben und nennt laut Medienberichten eine Zahl von 30 Milliarden Euro. Das ist das Zweifache des jährlichen namibischen Bruttoinlandsprodukts."
    Deutschland verweist dagegen auf Budget- und Entwicklungshilfe in der Vergangenheit und bietet Zahlungen an, allerdings nur für Aussöhnungs- und Entwicklungsprojekte. Der Prozess erhöht nun auch in den Verhandlungen zwischen den beiden Regierungen den Druck auf Deutschland sich doch auf finanzielle Zugeständnisse einzulassen. Zimmerer vermutet, dass die Stammesvertreter die eigene Regierung mit der Klage vor sich hertreiben.
    Zahlt Deutschland, könnten auch andere Staaten entsprechende Forderungen stellen

    Für die Bundesregierung ist der Fall brisant. Lässt sich Deutschland auf Zahlungen ein, könnten auch andere ehemalige Kolonien, wie beispielsweise Togo, Kamerun, Neuguinea, Burundi oder Ruanda entsprechende Forderungen stellen. Auch dort gab es Tote, Gewalt und Unrecht unter deutscher Kolonialherrschaft. "Was derzeit mit Namibia geschieht, wird natürlich genau beobachtet", sagt Zimmerer.
    Dass jetzt ausgerechnet Deutschland am internationalen Pranger steht, findet Zimmerer trotzdem „absurd“. Verglichen mit Frankreich oder Großbritannien, die beide weit größere Kolonialmächte waren, werde die Bundesrepublik international sogar ausdrücklich für ihren vorbildlichen Umgang mit der Kolonialvergangenheit gelobt. Ein wichtiger Bestandteil der deutschen Vorbildfunktion in diesem Bereich sind auch die direkten Verhandlungen zwischen Deutschland und der Regierung von Namibia. "Und jetzt steht Deutschland durch die Klage international am Pranger", bedauert der Historiker.

    Völkermord: Herero-Stamm aus Namibia fordert Entschädigung von Deutschland - FOCUS Online







  2. #82
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    31.136
    Erst muss Belgien zahlen......und alle anderen.......das wär die Logik einiger völkermörder.

  3. #83
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    11.501
    wie peinlich angeblicher genozid anderer staaten wird im bundestag abgestimmt und als solches anerkannt,der eigene genozid nicht zu abstimmung zugelassen.

    noch deutlicher kann man heuchelei nicht zugeben.

    Koloniale Vergangenheit
    Völkermord an Herero: Bundestag lehnt Aufarbeitung ab


    https://nex24.news/2019/03/voelkermo...farbeitung-ab/

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789

Ähnliche Themen

  1. Dokus über den Krieg in Kroatien, Bosnien und Serbien(Kosovo
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 21.05.2014, 21:36
  2. Serbien und Kroatien bauen in Afrika
    Von TigerS im Forum Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 13:06
  3. Die Massaker der Kroaten in der Krainja und dem Medak
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 338
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 22:47
  4. Albaner in Preshevo, Bujanovc und Medvegj
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.10.2005, 22:45
  5. heute vor 60 jahren völkermord in Ost-kosova!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.01.2005, 10:48