BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 20 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 196

Völkermord an den Armeniern: Erdogan nennt Papst-Worte "Unsinn"

Erstellt von latinoitaliano, 19.04.2015, 11:03 Uhr · 195 Antworten · 9.844 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Das bring natürlich einen ganz neuen Aspekt in diese Diskussion mit rein. Demnach hätten die Kurden, nicht die Türken, den Völkermord an den Armeniern begangen.

    Heraclius
    Überfälle=Genozid

  2. #32
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.011
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Das bring natürlich einen ganz neuen Aspekt in diese Diskussion mit rein. Demnach hätten die Kurden, nicht die Türken, den Völkermord an den Armeniern begangen.

    Heraclius
    KURMENISTAN NEWS
    Der Newsblog rund um Kurden, Armenier, Assyrer / Aramäer und Griechen

    https://kurmenistan.wordpress.com/

  3. #33
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.602
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Das bring natürlich einen ganz neuen Aspekt in diese Diskussion mit rein. Demnach hätten die Kurden, nicht die Türken, den Völkermord an den Armeniern begangen.

    Heraclius
    Although the brutal massacres of the Kurds in Dersim in 1938 symbolize the epitome of the anti-minorities campaign of the Kemalist regime in the 1920’s and 1930’s, it also overlaps with Armenian grief. Some of the Dersim Alevi, Kizilbash, Zaza, Karabli, Yusufhanli, and Ferhatans that populated the area welcomed the survivors of the Armenian Genocide (mostly of whom came from the Erzinjan area) and provided them with shelter and protection, all the while knowing that it could endanger their own lives or the lives of their loved ones.1
    Addressing this point, Max Erwin Von Scheubner-Ritcher, the German vice-consul in Erzurum during World War I, wrote that the “Kurds played a very diverse role. Many allowed themselves to be hired as hangmen for the Armenians, waylaid deportation trains, killed the men, kidnapped the women, and took all valuables with them. Then there were obviously real agreements between the Turks in favor of genocide and the Kurdish tribes. But there was one exception: the Kurds from Dersim, the successors of the historical Kizzylbash, who were not members of the basic Sunnite belief, but rather of a Shiite orientation. These people turned out to be the most important saviors of the persecuted Armenians. They organized regular escape roads to Russia, which, in the following period, particularly in the 30’s, led to their own annihilation by the Turks who now followed Kemal…”2
    Dersim: A Facet of the Silent Revolution in Turkey - Armenian Weekly

    Später kann ich auch mal den ganzen Artikeln folgen lassen.

  4. #34
    Avatar von latinoitaliano

    Registriert seit
    18.06.2014
    Beiträge
    404
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    KURMENISTAN NEWS
    Der Newsblog rund um Kurden, Armenier, Assyrer / Aramäer und Griechen

    https://kurmenistan.wordpress.com/
    oh man schon wieder soviel zu lesen.....aber okay ....input ist immer gut

  5. #35
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.602
    Zitat Zitat von latinoitaliano Beitrag anzeigen
    oh man schon wieder soviel zu lesen.....aber okay ....input ist immer gut
    Die Regierung hat damals die gefängnisse geleert und alle gefangenen befreit, wenn sie sich bereit erklären, die Deportationszüge zu überfallen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von latinoitaliano Beitrag anzeigen
    oh man schon wieder soviel zu lesen.....aber okay ....input ist immer gut
    Aber bis zum Ende lesen:

    Anmerkung des Autorenteams: Die Rolle der Kurden in Dersim (Tunceli), wo man Flüchtlingen von Anfang an Unterschlupf gewährte und sich nicht an den Vernichtungsmaßnahmen beteiligte, war während des Völkermords eine andere. Die Rolle der Kurden unterschied sich oft von Region zu Region.

  6. #36
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Die Regierung hat damals die gefängnisse geleert und allegefangenen befreit, wenn sie sich bereit erklären, die menschen zu überfallen.
    Glaub diesem Türkei Fan nicht,die Regierung hatte damals nicht genügend Soldaten da die meisten sich an der Front bewegten.
    Um die Deportation zu bewältigen sah man sich gezwungen Häftlinge zu entlassen,was sich im nachhinein als ein riesen Fehler darstellte...

  7. #37
    Avatar von Tatar

    Registriert seit
    04.04.2013
    Beiträge
    1.549
    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Dersim: A Facet of the Silent Revolution in Turkey - Armenian Weekly

    Später kann ich auch mal den ganzen Artikeln folgen lassen.
    Was willst Du damit aussagen? Dersim ist keine kurdische Stadt. Zum anderen weis jeder, der ein Mindestmaß an Kenntnissen über Anatolien hat, dass die historischen Siedlunsgebiete der Armenier im zentralen Kurdengebiet im Südosten des Landes verwurzelt waren. Jene kurdischen Stämme, die damals Deportationswege als menschliche Leitschienen sicher gestellt haben, die armenische Flüchtlinge wie Lämmer mit Stöcken angetrieben haben, ihnen Nachts, wie Raubkatzen zugesetzt waren - deren Nachfahren kommen 100 Jahre später und zeigen der Welt, das übergehängte Mäntelchen des moralisch agierenden Gutmenschen. Dabei versucht man ihr Verbrecherwesen auf "Türken" zu projezieren und deklaieren Türken somit zu dem, was sie selbst sind. Deshalb triefen die vorsätzlichen Schuldigen von Liebe zur Vergangenheit, Liebe zur Hinterhältigkeit, Liebe zur Lüge, Liebe zum Betrug. Nur auf diese Weise können diese ausgemachten Verlierer ihre Verbrechen tätigen und tätigten sie. Dies macht die Bergvölker-Stämme unter allen Verbrechern Anatoliens zwar besonders erfolgreich, was die letzten 100 Jahre zeigte, aber ganz außerordentlich verachtenswert und barbarisch.

  8. #38
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat mit Ministerpräsident Ahmet Davutoglu telefoniert.


    [...]

    Der Ministerpräsident appellierte ferner an Armenien, die armenische Diaspora zum Dialog aufzurufen. Die Aufrufe der Türkei zur Gründung einer gemeinsamen Geschichtskommission für die Untersuchung der Vorfälle von 1915 sei nicht positiv erwidert worden, sagte Davutoglu und führte weiter wie folgt aus, "Die Untersuchung von Fakten und Einigung auf der Grundlage einer fairen Erinnerung können nur durch Förderung von gegenseitigen Bemühungen zustande gebracht werden."

    http://www.trt.net.tr/deutsch/türkei...nachvol-207796

    Wer hier wirklich Interesse an Versöhnung hat, kann man hier sehen.

  9. #39
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.602
    Zitat Zitat von El Turco Beitrag anzeigen
    Was willst Du damit aussagen? Dersim ist keine kurdische Stadt. .
    Du hast hier schon des öfteren deine verlogenen Infos gepostet. Wie kann ich dich daher ernstnehmen.
    Die Infos hier sind eindeutig und alle bestätigen sie.
    Wir sitzen nicht im gleichen Boot, Turco.

  10. #40
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Mithridates Beitrag anzeigen
    EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat mit Ministerpräsident Ahmet Davutoglu telefoniert.


    [...]

    Der Ministerpräsident appellierte ferner an Armenien, die armenische Diaspora zum Dialog aufzurufen. Die Aufrufe der Türkei zur Gründung einer gemeinsamen Geschichtskommission für die Untersuchung der Vorfälle von 1915 sei nicht positiv erwidert worden, sagte Davutoglu und führte weiter wie folgt aus, "Die Untersuchung von Fakten und Einigung auf der Grundlage einer fairen Erinnerung können nur durch Förderung von gegenseitigen Bemühungen zustande gebracht werden."

    http://www.trt.net.tr/deutsch/türkei...nachvol-207796

    Wer hier wirklich Interesse an Versöhnung hat, kann man hier sehen.




    Wäre ich Armenier, dann würde ich mich sicher nicht mit den Türken in eine Kommission setzen um einen Völkermord zu untersuchen, den praktisch die ganze Welt schon als solchen anerkennt. Seid einfach Manns genug und steht zu eurer eigenen Vergangenheit. Ist wie wenn Israel sich mit Deutschland zusammensetzen müsste um den Holocaust im 2. WK "zu untersuchen".

    Heraclius

Seite 4 von 20 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Völkermord an den Armeniern
    Von Idemo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2659
    Letzter Beitrag: 17.11.2017, 01:41
  2. Völkermord an den Armeniern?
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 22:26
  3. Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 02:09