BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 34567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 101

Völkermord an Armeniern - Spannungen zwischen Ankara und Paris

Erstellt von LordSangius, 17.12.2011, 17:27 Uhr · 100 Antworten · 10.021 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    462
    Dann bitte ich um Vergebung, Llilith.

  2. #62

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Was hier einige nicht kapieren, es geht nicht darum der heutigen türkischen Generation Vorwürfe zu machen, sondern einfach darum einzusehen, dass auch in der türkischen-osmanischen Geschichte schwere Menschenrechtsverletzung und Massenmorde und so weiter stattgefunden haben.

    Daher sollte man sich bewußt sein, dass eben die türkische/osmanische Geschichte sicher nicht so perfekt ist, wie das immer hier von den meisten türkischen Usern und auch in den meisten türkischen Medien dargestellt wird.

    Ich bezweifle nicht einmal, dass es auch seitens der Armenier einzelne Verbrechen gegen türkische Zivilisten gab gerade in Zeiten des Krieges, aber das steht in keiner Weise in dem Verhältnis zu dem Genozid an den Armeniern 1915 und heute noch erkennt keine politische Partei im Parlamenti in der Türkei diesen Massenmord als Genozid an, es werden die Höhe der Opferzahlen bestritten und die Taten teilweise als Verfehlungen Einzelner dargestellt und so weiter.

    Nebenbei weil hier russischen Usern Faschismus in Russland vorgeworfen wird, in der Türkei sitzt eine rechtsradikale Partei im Parlament.

    Außerdem macht es dieses Genozid nicht besser, wenn in der Geschichte anderer Staaten ebenso Völkermorde begangen wurden.

    Diese gehörgen genauso aufgeklärt und anerkannt, aber deswegen kann man nicht sagen, so lange andere Völkermorde noch nicht anerkannt sind, erkennen wir Türken diesen Völkermord auch nicht an.

  3. #63
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.071
    Zitat Zitat von Karbeas Beitrag anzeigen
    Ich würde mich bei den den Juden, Griechen und etc.. entschuldigen, aber niemals bei den Armeniern....
    Die haben nämlich min. 600.000 von uns umgebracht......
    wieso bei den Juden ?

  4. #64

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    462
    Ließ dir das durch:
    Türkische Juden

  5. #65
    Avatar von Horasan

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    147
    Es gab tote klar, es gab überall Tote, aber was hat es mit der Türkischen Republik zutun? Das war im Osmanischen Reich, also kann man die Republik nicht dafür haften seit wann gibt es Erbschuld?

  6. #66

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Horasan Beitrag anzeigen
    Es gab tote klar, es gab überall Tote, aber was hat es mit der Türkischen Republik zutun? Das war im Osmanischen Reich, also kann man die Republik nicht dafür haften seit wann gibt es Erbschuld?
    Darum geht es auch nicht, keinem Volk der Welt sollten Verbrechen oder Völkermorde als Kollektivschuld angelastet werden, es geht einfach darum anzuerkennen, dass es diesen Genozid gab.

  7. #67
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.071
    Zitat Zitat von Karbeas Beitrag anzeigen
    Ließ dir das durch:
    Türkische Juden
    zitiere mal die stelle. ist doch nicht so schwer

  8. #68
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.224
    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    wieso bei den Juden ?
    Kürtleri yahudilerle karistirdi galiba

  9. #69
    Yoschimitsu
    Viele behaupten das der sogenannte Genozid an Armeniern, so vergleichbar wäre, wie mit den Juden im dritten Reich.
    So war es aber nicht, Punkte die dagegen sprechen:

    - Ihr müsst Euch vorstellen im Jahre 1915 das Osmanische Reich war fix und fertig am Boden. Es gab Übergriffe von armenischen Separatisten mit Unterstützung Russland, Angriffe auf Dörfer und Stellungen, in der Hoffnung das Großreich Armenien zu gründen. Man spricht ungefähr von 60.000 toten auf türkischer Seite. Alles Nachweisslich in Archiven, wo ganze Dorfbewohner abgeschlachtet wurden.

    Meint Ihr jetzt, ein Land was am Boden lag, was vor Kriegsniederlage stand, sich die mühe macht auszusuchen, welche Armenier gut und welche die bösen sind. Man hat sich halt die anatolischen Armenier alle zusammen gefercht und deportiert. Es ist verständlich, daß sie nicht mit der 1.Klasse reisen konnten. Da starben die meisten an schwäche und Unterernährung, schätzungsweise 500.000-600.000. Die Zahl 1.000000 ist nach türkischen Archiven weit hergeholt.

    - das zweite, was es mit Juden nicht vergleichbar ist, es wurden nur die Armenier aus Anatolien deportiert. Die Armenier aus Istanbul, denen hat man nichts getan, die hat man sich nicht geholt. Leben immer noch Nachfahren von der Zeit in Istanbul. Weil in Istanbul gab es ja keine Übergriffe von Armeniern an Türken.

    Um kurz zu fassen also, es war keineswegs eine gezielte Versuch einen Volk auszulöschen, wie es die Nazis mit den Juden versucht hatten. Das osmanische Reich, wusste nicht wie es sich besser aus dieser mieseren Lage zu retten.

    Um Gottes willen, ich will es nicht entschuldigen, aber man sollte es bitte sein lassen, die damalige Vorgehensweise der Türken mit den Nazis zu vergleichen.

    Die Länder, die in Ihren Parlamenten das Genozid anerkannt haben,sind es ja nur Länder die mit der Türkei ehe in klinch stehen, die wollen ja nur politischen druck ausüben. Ich bin mir sicher, daß die EU auch noch von der Türkei fordern wird, daß sogenannte Genozid anzuerkennen um der EU beizutreten.
    Alles politisches bullshit.

    .
    .
    .
    .

  10. #70

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Yoschimitsu Beitrag anzeigen
    Viele behaupten das der sogenannte Genozid an Armeniern, so vergleichbar wäre, wie mit den Juden im dritten Reich.
    So war es aber nicht, Punkte die dagegen sprechen:

    - Ihr müsst Euch vorstellen im Jahre 1915 das Osmanische Reich war fix und fertig am Boden. Es gab Übergriffe von armenischen Separatisten mit Unterstützung Russland, Angriffe auf Dörfer und Stellungen, in der Hoffnung das Großreich Armenien zu gründen. Man spricht ungefähr von 60.000 toten auf türkischer Seite. Alles Nachweisslich in Archiven, wo ganze Dorfbewohner abgeschlachtet wurden.

    Meint Ihr jetzt, ein Land was am Boden lag, was vor Kriegsniederlage stand, sich die mühe macht auszusuchen, welche Armenier gut und welche die bösen sind. Man hat sich halt die anatolischen Armenier alle zusammen gefercht und deportiert. Es ist verständlich, daß sie nicht mit der 1.Klasse reisen konnten. Da starben die meisten an schwäche und Unterernährung, schätzungsweise 500.000-600.000. Die Zahl 1.000000 ist nach türkischen Archiven weit hergeholt.

    - das zweite, was es mit Juden nicht vergleichbar ist, es wurden nur die Armenier aus Anatolien deportiert. Die Armenier aus Istanbul, denen hat man nichts getan, die hat man sich nicht geholt. Leben immer noch Nachfahren von der Zeit in Istanbul. Weil in Istanbul gab es ja keine Übergriffe von Armeniern an Türken.

    Um kurz zu fassen also, es war keineswegs eine gezielte Versuch einen Volk auszulöschen, wie es die Nazis mit den Juden versucht hatten. Das osmanische Reich, wusste nicht wie es sich besser aus dieser mieseren Lage zu retten.

    Um Gottes willen, ich will es nicht entschuldigen, aber man sollte es bitte sein lassen, die damalige Vorgehensweise der Türken mit den Nazis zu vergleichen.

    Die Länder, die in Ihren Parlamenten das Genozid anerkannt haben,sind es ja nur Länder die mit der Türkei ehe in klinch stehen, die wollen ja nur politischen druck ausüben. Ich bin mir sicher, daß die EU auch noch von der Türkei fordern wird, daß sogenannte Genozid anzuerkennen um der EU beizutreten.
    Alles politisches bullshit.

    .
    .
    .
    .
    Du Idiot, die Deportationen waren so geplant, dass dabei die meisten Menschen schon mal umkommen sollten, der übrige Rest sollte sofern er überleben sollte, einfach aus dem Gebiet vertrieben werden, aber zuerst wurden die Menschen jeweils durchs ganze Land deportiert.

    Es gab zunächst nicht einmal ein genaues Ziel wo man die meisten Armenier genau hin deportieren wollte, man hat die Leute teilweise sogar einfach durchs Land getrieben und gehofft, dass sie unterwegs sterben würden.

    Man hat sie nicht einmal Wasser trinken lassen und zudem waren die meisten Deportierten Frauen, Kinder und alte Menschen. Die männlichen Armenier hat man größtenteils vorher schon exekutiert gehabt.

Seite 7 von 11 ErsteErste ... 34567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Völkermord an den Armeniern
    Von Idemo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2659
    Letzter Beitrag: 17.11.2017, 01:41
  2. Völkermord an den Armeniern?
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 22:26