BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Völkerrechtler im Intervi.: "Kein Recht auf Selbstbesti

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 06.04.2006, 18:50 Uhr · 47 Antworten · 1.464 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    Völkerrechtler im Intervi.: "Kein Recht auf Selbstbesti

    Fleiner warnt vor einseitiger Anerkennung des Kosovo durch UNO - Verhandlungen in Wien am Montag

    Thomas Fleiner warnt vor "unabsehbaren ethnischen Konflikten", falls die UNO den Kosovo einseitig als Staat anerkennt.Zur Person
    Der 68-jährige Thomas Fleiner ist Professor für Völkerrecht in Fribourg und berät die serbische Regierung bei den Kosovostatusberhandlungen.

    Am Montag gehen die Kosovoverhandlungen in Wien weiter. Der Völkerrechtler Thomas Fleiner warnt im Gespräch mit Adelheid Wölfl vor einer einseitigen Anerkennung des Kosovo durch die UNO.


    * * *

    STANDARD: Sie bezeichnen eine mögliche Unabhängigkeit des Kosovo als Sezession. Wer hat aus völkerrechtlicher Sicht ein Recht darauf?

    Fleiner: Es gibt einen sehr guten Entscheid des kanadischen Obersten Gerichtshofs über die Möglichkeit der Unilateralität der Sezession von Quebec. Der Gerichtshof sagt, es gibt keinen völkerrechtlichen Anspruch auf Selbstbestimmung, wonach man sich über den Weg der Sezession von einem Staat loslösen kann. Völkerrechtliche Dokumente, wie etwa die Kopenhagener Dokumente der OSCE, basieren auf dem Prinzip, dass die Völker zwar Anspruch auf Autonomie haben, dies aber nur innerhalb eines Staates.

    STANDARD: Damit der Kosovo unabhängig werden kann, müsste die serbische Verfassung geändert werden. Das ist in Belgrad aber nicht durchsetzbar.

    Fleiner: Aber nehmen wir doch einmal an, im Kosovo werden die Serben so behandelt, dass alle, die geflohen sind, sich entscheiden zurückzukehren, weil das Land und dessen Behandlung der Minderheiten so attraktiv geworden sind, dass diese die Rückkehr gegenüber dem Flüchtlingsleben in der Misere vorziehen. In diesem Fall wäre eine Mehrheitsfindung bei der serbischen Bevölkerung nicht mehr unrealistisch.

    STANDARD: Die kosovo-albanische Seite würde jetzt aber sagen, Serbien hat wegen der Vertreibungen und Menschenrechtsverletzungen das Recht auf Souveränität im Kosovo verloren.

    Fleiner: Es gibt zwei völkerrechtliche Grundlagen für die einseitige Sezession: Das eine ist die Kolonialsituation, die andere, wenn eine Bevölkerung völlig drangsaliert und terrorisiert wird. Die Ausbeutung des Volkes wurde ja als Grund angegeben für die Rechtfertigung des Krieges gegen Belgrad und für den Einmarsch der Unmik in den Kosovo. Nach diesem Einmarsch ist aber diese Rechtfertigung entfallen, zumal Serbien auf friedlichem Weg zur Demokratie gefunden hat und keine Anzeichen für eine zu befürchtende neue elementare Diskriminierung von Minderheiten vorliegen.

    STANDARD: Russlands Präsident Wladimir Putin meint, dass die Unabhängigkeit den Abchasiern oder Südosseten nicht verweigert werden kann, wenn sie dem Kosovo gewährt wird. Stimmen Sie dem zu?

    Fleiner: Wenn der UN-Sicherheitsrat einseitig den Kosovo als Staat anerkennt, dann werden sich alle Sezessions- und Rebellionsbewegungen sagen: Ich halte mich nicht mehr an meinen Staat und dessen Volk, sondern ich versuche über die Internationalisierung des Konfliktes den UN-Sicherheitsrat für die Intervention und anschließend für einseitige Anerkennung der Souveränität zu gewinnen. Das würde zu einem letztlich nicht lösbaren Chaos unabsehbarer ethnischer Konflikte führen.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2400035


    Der Mann hat in vielen Belangen recht.

  2. #2

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Dein Post beinhalten fast nur "Serbien muss grösser werden , Republka Srpska und Kosovo ist Serbien und Serbien dort blablabla Makedonien ist Südserbien usww

    Diese Mentalität wird bei euch Volldiotenniemals ändern , wie denn auch

    Ihr Serben seid auch die grössten Diebe , Betrüger und Lügner überhaupt

  3. #3

    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    834
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Dein Post beinhalten fast nur "Serbien muss grösser werden , Republka Srpska und Kosovo ist Serbien und Serbien dort blablabla Makedonien ist Südserbien usww

    Diese Mentalität wird bei euch Volldiotenniemals ändern , wie denn auch

    Ihr Serben seid auch die grössten Diebe , Betrüger und Lügner überhaupt
    Was haben wir gestohlen?
    Wen oder Wo haben wir jemanden Betrogen?
    Wo oder was haben wir gelogen?

  4. #4
    jugo-jebe-dugo
    Ihr wollt doch unser Kosovo und nicht wir ein Stück von Alanien,soviel zum Thema Diebe.

  5. #5
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Jetzt müsst ihr euch aber gleich anhören, wie die Serben Kosovo gestohlen haben, dass wir alle Halbalbaner sind, die aus Sibirien von den Albanern in den Balkan angesiedelt wurden...
    Das übliche peinliche Gelaber wie wir es von Albernesi2 gewohnt sind.

  6. #6

    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    834
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Jetzt müsst ihr euch aber gleich anhören, wie die Serben Kosovo gestohlen haben, dass wir alle Halbalbaner sind, die aus Sibirien von den Albanern in den Balkan angesiedelt wurden...
    Das übliche peinliche Gelaber wie wir es von Albernesi2 gewohnt sind.
    Das ist besser als jede Komödie 8)

  7. #7
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Jetzt müsst ihr euch aber gleich anhören, wie die Serben Kosovo gestohlen haben, dass wir alle Halbalbaner sind, die aus Sibirien von den Albanern in den Balkan angesiedelt wurden...
    Das übliche peinliche Gelaber wie wir es von Albernesi2 gewohnt sind.


    Wir haben uns dort angesiedelt,aber das war vor 1500 jahren. Die Albaner kamen vor 500 jahren ins Kosovo,ein grosser Unterschied wie ich finde. 8)

  8. #8
    USA
    Avatar von USA

    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    922
    Uhhhhh jetzt geht das schon wieder los.

    Wer ist schuld an dem Blakankireg gegen Bosnien? Serbien
    Wer ist schuld an dem Balkankrieg gegen Kosovo? Serbien

    Eure schwule Regierung ist für jeden Krieg im Blakan schuld. Auch wenn ihr vielleicht mal keinen angefangen habt (das bezweifle ich) könnt ihr immer bei jedem Thema Balkankrieg mitreden. Also die einzigen verbrecher waren eure Presidenten und aus. Na ja und viele von eurer Bevölkerung die euren Presidenten den Arsch gelckt hat. In meinen Augen ist eure Regierung an allen Kriegen im Balkan schuld.

  9. #9
    USA
    Avatar von USA

    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    922
    Und ausserdem.
    Alle auser Tadic wollten immer nur das Eine, ein Serben-Balkan.
    Also jeder Präsident (Diktaor) von euch wollte jedes einzelne Land und jetzt sagt nicht es wäre anders.

  10. #10
    jugo-jebe-dugo
    Seit wann waren Tudjman,Izetbegovic und Haradinaj unsere Präsidenten und wo waren wir den schuld :?: :?

    Bitte um eine bessere Erklärung. Danke im voraus.

    MfG

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:15
  2. Putin: "Jeder hat das Recht, seine Meinung kundzutun"
    Von Mastakilla im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 22:28
  3. Antworten: 318
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 16:28
  4. Antworten: 238
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 17:29
  5. Hypo-Prozesse: "Kein Risiko, kein Geschäft"
    Von Emir im Forum Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 23:44