BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 92

Vojvodina: Ein Angriff auf die Autonomie

Erstellt von Mudi, 19.07.2012, 17:17 Uhr · 91 Antworten · 4.474 Aufrufe

  1. #81

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    5.631
    Zitat Zitat von Kuna Beitrag anzeigen
    Madjarska wenn schon und sveta madjarska zemlja
    sorry mein serbisch ist seit der unabhängig etwas eingerostet ^^

  2. #82
    Mačak
    Zitat Zitat von Preke Kuci Beitrag anzeigen
    sorry mein serbisch ist seit der unabhängig etwas eingerostet ^^
    Dein Deutsch wohl auch



    hihihi kleiner Spaß

  3. #83
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von patriot? Beitrag anzeigen
    Durch gezielte Kolonialisierung wurden Srijem Banat i Backa serbisch.
    Am Ende des ersten WK waren Serben dort nicht die Mehrheit, im mittelalter hat kein ,,serbischer" Staat auch einen Zentimeter dieses Territoriums bessesen.
    Dieses reiche Land wurde serbisch aufgrund des 1. Weltkriegs und das wars.
    Jetzt tun sie so als wäre es serbisches Kerngebiet aber regen sich über die Albaner auf dem Kosovo auf
    Wenn das nicht Heuchelei ist, was dann?
    Niemand behauptet, dass die Vojvodina urserbisches Land ist, auch die Serben nicht. Die Entente wollte einfach nur die KuK-Monarchie zerschlagen und es kam deshalb an Serbien. Die Albaner haben sich das Kosovo viel unehrenhafter angeeignet!

  4. #84
    Mudi
    Zitat Zitat von Oh_Mann Beitrag anzeigen
    Niemand behauptet, dass die Vojvodina urserbisches Land ist, auch die Serben nicht. Die Entente wollte einfach nur die KuK-Monarchie zerschlagen und es kam deshalb an Serbien. Die Albaner haben sich das Kosovo viel unehrenhafter angeeignet!
    Ma hangsh karin me vullnet

  5. #85
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Zitat Zitat von patriot? Beitrag anzeigen
    Durch gezielte Kolonialisierung wurden Srijem Banat i Backa serbisch.
    Am Ende des ersten WK waren Serben dort nicht die Mehrheit, im mittelalter hat kein ,,serbischer" Staat auch einen Zentimeter dieses Territoriums bessesen.
    Dieses reiche Land wurde serbisch aufgrund des 1. Weltkriegs und das wars.
    Jetzt tun sie so als wäre es serbisches Kerngebiet aber regen sich über die Albaner auf dem Kosovo auf
    Wenn das nicht Heuchelei ist, was dann?

    Voll Traurig.


    gruß

  6. #86
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Ja, mach dich über meine gemischte Herkunft lustig, wenn du sonst nichts gefunden hast.
    Vor ein paar Tagen hast du für einen Mischling einen Thread erstellt und jetzt versuchst du mich wegen meiner gemischte Herkunft fertig zu machen haha.

    Man bist du blöd.
    ja mach ich doch, siehst du doch ? Der andere Mischling ist stolzer Serbe und nicht so eine hinterfotzige Kreatur, wie du. Nimm die Flagge raus, denn du hetzt sowieso nur gegen uns. Wir wollen dich nicht in unseren Reihen, du Deutscher. Je eher du dir das vor Augen führst, desto besser.

    Mit freundlichen Grüßen
    ein richtiger Serbe, der du nie sein wirst, du Mixxtur.

  7. #87

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    5.631
    Zitat Zitat von Mačak Beitrag anzeigen
    Dein Deutsch wohl auch



    hihihi kleiner Spaß
    ich meinte unabhängigkeit

  8. #88
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.381
    Auu bre, ali je Srbija slatki kolac, jos da je samo podjelit na Macvu, Sumadiju, Pomoravlje, Negotinsku Krajinu, Presevsku dolinu, Rasku Oblast i Toplicu, pa da bude mir u komsiluku.

    Stvar je izgleda teza nego na prvi pogled. Takozvana "gradjanska Srbija" nije nista drugo nego direktan nastavak komunisticke Srbije, u medjuvrijemenu nevesto i cesto tragikomicno presvucene u kvazigradjansko i sveervopsko ruho. Kada se analiziraju dogadjaji iz kasnog ratnog i ranog poratnog perioda, jasno je da je Srbija od 1944. godine pa na dalje od "nesrbijanskog" komunistickog faktora bila direktno okupirana, i ironicno je koliko se od tada do danas komunisticki mentalitet u njoj uspjesno primio (bice potrebno bar par generacija da se on iskorijeni, a Srbija ponovo postane normalna zemlja). Tragikomicna je i upotreba od strane te i takve Srbije starih drzavnih simbola, koji joj uopste ne pristaju.

    Duhovni nasljednici Saveza Komunista Srbije su danas prisutni pod raznim etiketama, od kojih je socijaldemokratska nekako najpopularnija. Ostvari li se vlada DS-SPS-LDP, gotovo citava u razne boje presvucena komunisticka Srbija ce biti opet na okupu: od roze komunista (SPS) koji su direktni naslednici frakcije Slobodana Milosevica, do zutih (DS) i ljubicastih (LDP) komunista koji su vise duhovni naslednici onih partijskih drugova koje je Milosevic smakao sa vlasti u svom usponu. Sve to moze da se ljepo vidi i kroz primere kako se stari komunisti prirodno ljepe za, odnosno ljepo pronalaze u tim novim "gradjanskim" opcijama. Medijska ljubav izmedju Jove Kapicica i Cedomira Jovanovica je jedan direktan primjer ovoga.

    Na nivou Vojvodine, LSV Nenada Canka svakako predstavlja naslednike komunistickih parazitskih trutova koje je Milosevic skinuo sa vlasti u pokrajini.

    Ostajuci na Vojvodini, vec sam rekao na drugoj temi da je sadasnja autonomaska Vojvodina (i dalje tim putem, zahtjevi za nezavisnom Vojvodinom) samo dalja mutacija komunisticke ideje Vojvodine, sad demagoski presvucene u nekakve gradjanske i evropejske argumente, i da nema veze sa istorijskom idejom Vojvodine (naprotiv, u pitanju je njena suprotnost). Ovdje izuzetak cine oni koji svoj etnicki separatizam privremeno (ne)vesto kriju kroz podrsku "gradjansku" autonomastvu, o cemu je takodje bilo reci.

    Sve u svemu jedna siva, u sustini katastrofalna situacija, koja moze da vodi samo daljem rasivanju svih komunistickih savova koje je KPJ napravila tokom svoje vladavine na ovim prostorima. Jedini put u normalu da je da se stvari nazovu svojim pravim imenom, da se siri svijest o tome kako stvari zaista stoje, i da se radi na stvaranju pravih (zaista nekomunistickih) alternativa u domenu drustvenog i politickog.

  9. #89
    Avatar von BIG-Eagle

    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.041
    Ist jetzt Vojvodina das Srce Srbije????

  10. #90

    Registriert seit
    27.07.2012
    Beiträge
    426
    Zitat Zitat von Azzlack Beitrag anzeigen
    Das serbische Verfassungsgericht beschneidet die Rechte der multiethnischen Provinz Vojvodina. Deren Vertreter bezeichnen das Urteil als politisch und wollen sich wehren.

    Anhang 18505
    Im März blockierten Bauern die Straße zwischen Vojvodina und Belgrad.

    „Welcome to Novi Sad, the capital of Vojvodina“ stand vergangene Woche während des internationalen Musikfestivals Exit auf der alten Burg. Es war kein Willkommensgruß für die rund 100.000 Zuschauer, sondern eine politische Botschaft: Kurz vor dem Beginn des Festivals hatte das serbische Verfassungsgericht die Autonomierechte der Vojvodina eingeschränkt und 25 Artikel des entsprechenden Gesetzes für verfassungswidrig erklärt.

    So darf Novi Sad nicht mehr „Hauptstadt der Vovodina“, sondern nur „administratives Zentrum“ genannt werden; die Vojvodina darf keine Vertretung in Brüssel haben und das Provinzparlament darf keine Gesetze verabschieden oder öffentliche Unternehmen verwalten.

    Die Direktion von Exit ist ebenso empört wie führende Politiker und die Mehrheit der Bürger der Provinz. Es sei „Quatsch, von separatistischen Bestrebungen der Vojvodina zu reden“, hört man von allen Seiten, Vojvodina wolle sich lediglich im Sinne eines Europas der Regionen entwickeln können. „Die wollen uns das Recht nehmen, eigenständig Fischereischeine auszustellen“, sagt Nenad Canak, Chef der Liga der Sozialdemokraten der Vojvodina.

    Man wolle mit einem Federstrich auslöschen, was die Vojvodina seit der demokratischen Wende vor zwölf Jahren erreicht habe. Die „Internationalisierung der Vojvodina-Frage“ sei unumgänglich, weil es in Serbien keine Instanz mehr gebe, die die Rechte der Bürger der Vojvodina schützen könne.

    Auch der Regierungschef der Vojvodina, Bojan Pajtic, sieht in dem Urteil eine „politische Entscheidung“. „Wir werden für die Rechte der Vojvodina kämpfen“, sagt Pajtic. Das Ziel sei gewesen, die Autonomie der Vojvodina einzuschränken, in der fast 30 Prozent der Bevölkerung Serbiens leben und fast 40 Prozent des wirtschaftlichen Potenzials liegen. Das Urteil sei das Ergebnis der Parlaments- und Präsidentschaftswahlen im Mai. Danach sei eine Stimmung entstanden, die „die Kräfte aus den 1990er Jahren beflügelt“, sagt Pajtic.

    Im Mai hatte der Chef der Serbischen Fortschrittspartei (SNS) Tomislav Nikolic gegen Boris Tadic die Präsidentschaftswahlen und die SNS die Parlamentswahlen gewonnen. Die SNS hatte sich zuvor von der ultranationalistischen Serbischen Radikalen Partei (SRS) abgespalten. Nun steht eine neue Koalitionsregierung fest, zwischen der SNS, der von Slobodan Milosevic gegründeten Sozialistischen Partei Serbiens (SPS) und einem dritten Partner.

    Aus Sicht der Vojvodina, in der die DS im Parlament die absolute Mehrheit hat, ist das ein „Comeback der kriegshetzerischen Kräfte“. 1989 hatte Milosevic auf der Welle des serbischen Nationalismus die Autonomie der Vojvodina und des Kosovo aufgehoben. Seit seinem Fall 2000 kämpft die Vojvodina gegen den Belgrader Zentralismus. Für die „nationalen Kräfte“ hat das Gericht die „Entstehung eines Staates im Staat“ verhindert, die SNS fordert Neuwahlen in der Vojvodina. Auch der Präsident des Provinzparlaments vom Bund der Ungarn der Vojvodina, Istvan Pasztor, sagte Belgrad den Kampf an.

    Provinz Vojvodina in Serbien: Ein Angriff auf die Autonomie - taz.de

    Kaum sind die kleinen Slobos wieder an der Macht, fängt es auch schon wieder an.
    Vojvodina je Srbija!

Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Russland: Angriff auf den Iran ist ein Angriff auf Moskau
    Von BeZZo im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 20:43
  2. Autonomie Vojvodina
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 22:58
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 00:39
  4. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 23.03.2008, 13:06
  5. Fordern die Ungarn nun eigene Autonomie in der Vojvodina??
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Politik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 27.11.2006, 14:41