BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 99

Vojvodina und Kosova

Erstellt von MIC SOKOLI, 29.12.2007, 22:38 Uhr · 98 Antworten · 8.301 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391

    Vojvodina und Kosova

    warum wird die Vojvodina nicht an Ungarn zurück gegeben, wenn es doch fast immer zu Ungarn gehört hat.

    auf der anderen seite wird immer darauf hingewiesen, dass Kosova immer bestandteil serbiens gewesen ist, was nicht wahr ist.

    serbien dehnt sich 1912 im süden mit der shumadija und kosova aus.
    1918 kam auch die vojvodina hinzu, weil serbien als verbündeter der
    "entete" auch was vom "Habsburger Kuchen" bekam.

    wenn also kosova historisch für die serben einen so große bedeutung hat,
    dann kann man doch gleichzeitig zugeben, dass die vojvodina ungarisch gewesen ist und demnach zurück gegeben werde sollte.

    ich gehe davon aus, dass die serben jetzt mit folgenden argumenten die vojvodina als serbisch verkaufen wollen:

    - mittlerweile leben dort mehr serben
    =die meisten sind seit 1990 dort eingewandert

    - österreich-ungarn hat den krieg verloren, serbien hatte große verluste und sollte irgendwie entschädigt werden
    = das ist kein grund ein land wie ungarn zu zerstückeln, es ist ungarisches land (die serben sagen sehr gerne, einfach klauen)

  2. #2

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    1912 wurde das osmanische vilayet KOSOVA von serbischen und montenegrinischen truppen besetzt.
    albanische truppen hatten vorher die osmanischen truppen geschwäscht.
    der kosovarische general Buletini hatte sogar mit der serbischen armee kooperiert, wurde aber von den serben hintergangen.
    (siehe auch die albanische unterstüzung für die befreiung serbiens während des 2WK)

  3. #3
    GjergjKastrioti
    was intressiert dich denn aufeinmal die vojvodina, reichen dir unsre probleme nicht

  4. #4

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    es geht um die serbische begründung, dass kosova immer serbisch gewesen sein soll.
    damit wird versucht zu begründen, dass kosova doch nicht in die unabhängigkeit gehen darf.
    vojvodina gehört erst seit 1918 zu serbien.
    vorher war es immer ungarisch. die serben die dort hingezogen sind, sind einwanderer aus anderen gebieten des balkans.
    die vojvodina müßte, mit serbischer begründung, zurück an ungarn.
    die serbische mehrheit dort ist kein argument, da es in kosova auch eine albanische gibt, und die haben nach serbischer vorstellung kein recht auf unabhängigkeit, vielleicht auf autonomie.

    somit müßte die vojvodina an ungarn zurück gegeben werden,
    die serben erhalten in ungarn autonomie, wie die albaner im kosovo.
    wirtschaftlich gesehen würde die bevölkerung mehr davon haben, ein teil eines eu-staates zu sein, als teil serbiens.(kosovo ist das armenhaus serbiens, ist mit serbien besser gestellt als unabhängig).

  5. #5
    Avatar von Ja_ku_jam

    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    2.753
    Will den Ungarn die Vojvodina überhaupt zurück

  6. #6

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Der Unterschied aber, mein Freund, ist, dass das Kosovo nicht zu Albanien gehört, so dass Serbien es "zurückverlangt", sondern dass es immer noch zu Serbien gehört und ihr es abspalten wollt. Serbien argumentiert demnach gegen eine mögliche Abspaltung des Kosovos und verlangt nicht altserbische Gebiete, welche längst nicht mehr zu Serbien gehören (wie z.B. Makedonien oder Nordalbanien).

    Warum also vergleichst Du Kamele mit Kopfkissen? Nur weil beide mit dem Buchstaben "K" beginnen?

  7. #7

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Etwas ganz wichtiges haben die Vojvodina und das Kosovo gemeinsam: Beide sind Provinzen Serbiens.

  8. #8

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Und außerdem musste Serbien das 25.000 km² große Makedonien abtreten, um die 20.000 km² große Vojvodina zu bekommen. Was bietet ihr Albaner denn den Serben zur Kompensation der 10.000 km² des Kosovos an?

  9. #9
    Avatar von Mbreti

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.432
    In der Vojvodina leben inzwischen viele serbische flüchtlinge.

  10. #10

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Zitat Zitat von Mbreti Beitrag anzeigen
    In der Vojvodina leben inzwischen viele serbische flüchtlinge.
    Nicht nur Flüchtlinge von den letzten 15 Jahren (Kriegsflüchtlinge aus Kroatien, BiH und dem Kosovo), sondern all die Flüchtlinge und Nachfahren von Flüchtlingen aus der ganzen zeit zuvor (so gab es bereits zu Tito Zeiten Serben, welche das Kosovo unter Druck aber auch aus wirtsch. Gründen verlassen haben). Auch betrieb Tito eine Umseidlungspolitik und lockte viele Serben aus BiH in die Vojvodina. Alles in allem kann man eigentlich sagen, dass die Serben mit der Vojvodina ein gutes Stück nichtserbischen Landes erworben haben.

Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. EL: I Vojvodina pobedila
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 22:00
  2. Autonomie Vojvodina
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 22:58
  3. Abtrennung der Vojvodina
    Von Srbija1981 im Forum Politik
    Antworten: 191
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 23:49
  4. vojvodina blickt in die EU......
    Von rockafellA im Forum Politik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 17:37
  5. kosova-Kontaktgruppe:Kosova nie mehr zu serbien!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2005, 15:30