BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

wann ist ein volk ein volk ?

Erstellt von Allissa, 27.06.2011, 00:23 Uhr · 43 Antworten · 3.216 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232

    wann ist ein volk ein volk ?

    inspiriert durch verwarnungen und zugehörigen diskussionen im diskussionsthread stelle ich euch mal eine frage:

    sind die us-amerikaner ein volk ? wenn ja, gibt es einen bestimmten zeitpunkt, ab dem sie sich als volk bezeichnen konnten ? so lange kann der ja nicht her sein, immerhin wurden rote volkszugehörige fast ausgerottet und schwarze volkszugehörige noch bis vor kurzem legal diskriminiert ? warum verweigern sich latinos in dritter und vierter generation der englischen sprache wenn sie doch alle ein volk sind?

    sind z.b. die belgier ein volk ? wenn ja, warum wollen sie sich trennen?

    sind kanadier ein volk? wenn ja, warum strengen die französischstämmigen regelmäßig eine abstimmung zur unabhängigkeit an, die immer knapper ausgeht ?

    waren jugoslawen und tschechoslowaken ein volk? wenn ja, warum sind die länder zerfallen?


    das sagt übrigens wikipedia dazu:

    Der Begriff „Volk“ bezeichnet eine Reihe verschiedener, aber teilweise sich überschneidender Gruppen von Menschen. Eine ältere Bedeutung von „Volk“ war Menschenmenge, insbesondere kann noch heute Volk mit dem Zusatz „einfach“ (einfaches Volk) die Mehrheit einer Bevölkerung in Abgrenzung zur herrschenden Elite bezeichnen. Seit der Neuzeit wird generell auch eine Gemeinschaft oder Großgruppe von Menschen derselben Ethnie mit gleicher Sprache, Kultur Volk genannt.

    Ein Volk im Sinne von Staatsvolk besteht hingegen aus der Gesamtmenge der Staatsbürger und ihnen staatsrechtlich gleichgestellter Personen, es bildet dessen Demos als Grundlage der Demokratie. Die ethnische Herkunft dieser Staatsbürger ist rechtlich unerheblich, während ein Volk im ethnischen Sinn nicht unbedingt einen eigenen Staat haben muss, in dem es die Mehrheit der Bevölkerung bildet (→ Vielvölkerstaat). Diese Definition war seinerzeit maßgeblich für die Entstehung von Nationalstaaten mit ihrem Anspruch, dass jeder Bewohner des Staatsterritoriums mit Bürgerrecht seiner „Nation” angehören müsse.

    was ist eure meinung dazu ?

  2. #2

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    *menschen von stuttgart marienplatz is ein volk alllissa

  3. #3
    Avatar von Serbian Eagle

    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    15.715
    Jugoslawien war ein Vielvölkerstaat.

  4. #4
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Serbian Eagle Beitrag anzeigen
    Jugoslawien war ein Vielvölkerstaat.
    und die usa, was denkst du ? ab wann nennt man die bürger eines landes "volk" und wann "vielvölkerstaat" ?

  5. #5
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Amerikaner sind ein Gebäck. Das weiß ich ganz sicher.

  6. #6
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Amerikaner sind ein Gebäck. Das weiß ich ganz sicher.
    das stimmt schon mal....fängt ja viel versprechend an

  7. #7
    Avatar von Šumadinko

    Registriert seit
    10.09.2008
    Beiträge
    1.331
    Stimmt hab nie richtig drüber nachgedacht...sogesehen sind die Amerikaner als solches kein "Volk".
    Sie haben zwar irgendwo ne gleiche Geschichte und beziehen sich somit mit ihrer Identität darauf...letzendlich sind sie aber nen Gemisch aus Afrikanern,Europäern. einheimischen Amerikanern, Latinooss, etc. etc.

    Naja eins haben sie, mehr Gehirnzellen als Yugos , sie verplemmpern nicht ihre Zeite mit Geschichte sondern Leben in der Gegenwart und mache ndas BESTE draus

  8. #8
    Avatar von Hundz Gemajni

    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Šumadinko Beitrag anzeigen
    Stimmt hab nie richtig drüber nachgedacht...sogesehen sind die Amerikaner als solches kein "Volk".
    Sie haben zwar irgendwo ne gleiche Geschichte und beziehen sich somit mit ihrer Identität darauf...letzendlich sind sie aber nen Gemisch aus Afrikanern,Europäern. einheimischen Amerikanern, Latinooss, etc. etc.

    Naja eins haben sie, mehr Gehirnzellen als Yugos , sie verplemmpern nicht ihre Zeite mit Geschichte sondern Leben in der Gegenwart und mache ndas BESTE draus
    aber auch nur in der gegenwart, ohne um die ecke zu denken, wenn man bedenkt wieviel familien verschuldet sind

  9. #9

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132
    Sind die Schweizer ein Volk?

  10. #10

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132
    Gibt es ein Unterschied zwischen Nord-Korea und Süd-Korea?

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wann und wie wurde das jüdische Volk erfunden?
    Von Al Shqipo im Forum Politik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 17:02
  2. Das Volk der Dropa.....
    Von Kimmerian Viking im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 13:01
  3. Ein Volk
    Von Perun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 05.05.2007, 16:20
  4. Neues Volk
    Von LaLa im Forum Rakija
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.12.2005, 00:48