BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 139

Mit Vollmarsch in die Rückständigkeit

Erstellt von Zurich, 26.04.2016, 12:04 Uhr · 138 Antworten · 6.725 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.807
    Das Aleviten diskrimminiert werden, das sagte ich schon dutzende male aber eine andere Frage vor allem da der Bericht sich irgendwie selbst fickt.

    Werden die Moscheen in Deutschland denn vom Staat erbaut bzw. erhalten die gläubigen vom Staat hierfür die nötige Unterstützung? Nein. Unsere Moschee hat nicht mal ein Minarett sondern ist einfach nur ein großes Gebäude, dass die Türken mit Spenden während des Freitagsgebetes bezahlen.

    Ich sollte damit und anderen gläubigen mal zum Gerichtshof für Menschenrechte. Mal gucken was passiert, denn das wäre der gleiche Fall. Hilfe muss anders aussehen für diese Glaubensgemeinschaft und die benannte ich schon dutzende male.

  2. #32
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.633
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    In der Türkei leben aber zentralasiatische Steppenreiter. Er wurde von ihnen schließlich gegründet unter den Namen "Osman" und später erneut erfunden unter "Mustafa Kemal" der sich als als Turkmene beschrieb. Sicherlich hatte er Turkmenische Vorfahren wenn aber auch zahlreiche Balkanische vor allem Albanisch/Mazedonische(Makedonische). Wie man es nimmt halt.
    Das ist im Grunde ja auch kein Problem in einer zivilisierten Gesellschaft. Nur wenn jemand anfängt, das eine Volk über ein anderes zu Stellen, bilden sich Spannungen. Man hätte ohne Probleme alle Völker Anatoliens in die junge Türkei intergrieren können. Man hätte sogar eine Versicherung gegen jihadistisch-religiöse Gruppierungen erhalten, wenn alle Religionen, wie es sich für einen laizistischen Musterstaat gehört, unter dem Dach eines Staates selbstbewusst hätten leben können. Dazu hätte man einfach mal diesen Irrglauben vom Homogenen Staat ignorieren sollen. Hat man aber nicht. Man zog es vor, ein Glaube ein Volk zu praktizieren.
    Die heutigen Probleme sind hausgemacht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Ich lass das mal unkommentiert da, bevor ich wieder virtuell gesteinigt werde

    Urteil des Menschenrechtsgerichtshof: Aleviten in der Türkei diskriminiert | tagesschau.de

    Türkische Bürger, die in der Türkei leben wohlgemerkt, sind wenig begeistert, nutzt aber nichts. Redeverbot. Sind sicher alles PKK Anhänger^^

    Türkei: Tränengas gegen Gegner von Verfassungsreform - DIE WELT
    Nur die Spitze des Eisbergs. Früher gab es unzählige Anschläge und Massaker.
    Erdogan sagte letztens zu den alevitischen Verantwortlichen in der Türkei: "Der IS hat es auf euch abgesehen. Trefft Vorkehrungen!"
    Das muss man sich mal geben. Das war eine doppeldeutige Drohung. Ein Glück, das die Menschen auf diese Drohungen nicht mehr eingehen.

  3. #33
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.484
    Zitat Zitat von Aryanam Beitrag anzeigen
    Nur war die Türkei nie laizistisch. Sie war sunnitisch türkisch geprägt. Und deine Religion war immer auch ein Faktor. Klar wollten die keine jihadisten oder Fanatiker aber als christ oder auch als alevi hattest du keine Chance. In einem laizistischen Staat sollte doch die Religion keine Rolle spielen.
    Nö, Laizismus bedeutet nicht, dass die Religion keine Rolle spielt sondern dass Religion und Staat getrennt sind, d.h. dass Religion reine Privatsache ist.

  4. #34
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.160
    Das eigentliche Problem ist die Opposition. Am 15 Mai wird es bei der MHP eine Generalversammlung geben. Ich tendiere zu Sinan Ogan aber eigentlich ist mir außer Bahceli jeder recht.

  5. #35
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    12.127
    Zitat Zitat von Aryanam Beitrag anzeigen
    Das ist im Grunde ja auch kein Problem in einer zivilisierten Gesellschaft. Nur wenn jemand anfängt, das eine Volk über ein anderes zu Stellen, bilden sich Spannungen. Man hätte ohne Probleme alle Völker Anatoliens in die junge Türkei intergrieren können. Man hätte sogar eine Versicherung gegen jihadistisch-religiöse Gruppierungen erhalten, wenn alle Religionen, wie es sich für einen laizistischen Musterstaat gehört, unter dem Dach eines Staates selbstbewusst hätten leben können. Dazu hätte man einfach mal diesen Irrglauben vom Homogenen Staat ignorieren sollen. Hat man aber nicht. Man zog es vor, ein Glaube ein Volk zu praktizieren.
    Die heutigen Probleme sind hausgemacht.

    - - - Aktualisiert - - -



    Nur die Spitze des Eisbergs. Früher gab es unzählige Anschläge und Massaker.
    Erdogan sagte letztens zu den alevitischen Verantwortlichen in der Türkei: "Der IS hat es auf euch abgesehen. Trefft Vorkehrungen!"
    Das muss man sich mal geben. Das war eine doppeldeutige Drohung. Ein Glück, das die Menschen auf diese Drohungen nicht mehr eingehen.
    Denk an deine bunte Pillen .

  6. #36
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.633
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Denk an deine bunte Pillen .
    Solange du weiterhin so hübsch dran denkst, ist alles in bester Ordnung.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Nö, Laizismus bedeutet nicht, dass die Religion keine Rolle spielt sondern dass Religion und Staat getrennt sind, d.h. dass Religion reine Privatsache ist.
    Lirum larum,auch das war nicht gegeben.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Das eigentliche Problem ist die Opposition. Am 15 Mai wird es bei der MHP eine Generalversammlung geben. Ich tendiere zu Sinan Ogan aber eigentlich ist mir außer Bahceli jeder recht.
    Da Problem ist die MHP. Die CHP ist doch schon nationalistisch genug. Wann hat die MHp je was ordentliche Reform für das Land verabschiedet? Ausser hetze und mord bringen die nichts zustande. Es ist einfach für die AKP, die Bozkurt zu vereinnahmen. Was sie nicht mit ihrer Islam Synthese erreichen, das schaffen sie mit ihrem Kapital.
    Denk an Sedat Peker, wie er dem Volke drohte. Wieso hat dieser Peker nicht während und nach den Gezi Protesten sein dummes Maul aufgemacht? Dieser Oberwolf ist gekauft. Genau wie der Rest der MHP Bande. Jeder, der seine Hoffnung in diese Leute setzt, ist schon verloren.

  7. #37
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.160
    Da Problem ist die MHP. Die CHP ist doch schon nationalistisch genug. Wann hat die MHp je was ordentliche Reform für das Land verabschiedet? Ausser hetze und mord bringen die nichts zustande. Es ist einfach für die AKP, die Bozkurt zu vereinnahmen. Was sie nicht mit ihrer Islam Synthese erreichen, das schaffen sie mit ihrem Kapital.
    Denk an Sedat Peker, wie er dem Volke drohte. Wieso hat dieser Peker nicht während und nach den Gezi Protesten sein dummes Maul aufgemacht? Dieser Oberwolf ist gekauft. Genau wie der Rest der MHP Bande. Jeder, der seine Hoffnung in diese Leute setzt, ist schon verloren.
    Ich kann mich damit jetzt nicht befassen, obwohl ich dir in einigen Punkten recht geben muss, wenn auch teilweise. Jetzt muss erstmal diese Verfassungsdebatte überstanden werden und dann muss die MHP wieder an Gewicht zulegen. Dann können wir uns über alles andere unterhalten.

  8. #38
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.351
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Das Aleviten diskrimminiert werden, das sagte ich schon dutzende male aber eine andere Frage vor allem da der Bericht sich irgendwie selbst fickt.

    Werden die Moscheen in Deutschland denn vom Staat erbaut bzw. erhalten die gläubigen vom Staat hierfür die nötige Unterstützung? Nein. Unsere Moschee hat nicht mal ein Minarett sondern ist einfach nur ein großes Gebäude, dass die Türken mit Spenden während des Freitagsgebetes bezahlen.

    Ich sollte damit und anderen gläubigen mal zum Gerichtshof für Menschenrechte. Mal gucken was passiert, denn das wäre der gleiche Fall. Hilfe muss anders aussehen für diese Glaubensgemeinschaft und die benannte ich schon dutzende male.
    Rein ums bezahlen gehts wohl nicht. Moscheen in Deutschland werden sicher nicht nur von Gläubigen beim Freitagsgebet gezahlt, also jetzt hör auf. Geh doch mal zum EGMR unbeschwer dich weil deine Moschee kein Minarett hat. Musst du nicht selbst lächeln?

    Die Behörde für Religionsangelegenheiten beim türkischen Ministerpräsidenten in Ankara, die auch Ditib anleitet, verfügt in diesem Haushaltsjahr über rund 6,4 Milliarden Türkische Lira (rund 1,8 Milliarden Euro). Davon baut und unterhält sie Moscheen und hat aktuell 120.000 Mitarbeiter. 2004 waren es 72.000, 2008 schon 83.000. Seit 2008 hat sich ihr Etatposten in Euro fast verdoppelt, in Lira sogar verdreifacht. Wie viel davon Ditib erhält, wollte die Behörde nicht mitteilen.
    Wegen mir müsste jede Religionsgemeinschaft, egal welche, selbst für ihren Unterhalt sorgen.

    Was fehlt dir denn konkret in Deutschland an Religionsfreiheit, das du dich so unterdrückt fühlst? Ein Minarett?

    Ankaras Religionsbehörde schickt 970 Imame nach Deutschland - FOCUS Online

    Aktuell werden in der Türkei Kirchen verstaatlicht.
    Enteignungen: Kirchenvertreter rufen Türkei zu Einsicht auf - katholisch.de

  9. #39
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.807
    Rein ums bezahlen gehts wohl nicht. Moscheen in Deutschland werden sicher nicht nur von Gläubigen beim Freitagsgebet gezahlt, also jetzt hör auf. Geh doch mal zum EGMR unbeschwer dich weil deine Moschee kein Minarett hat. Musst du nicht selbst lächeln?
    Ein Minarett und der Ezan-Ruf gehören mit zum Glauben, dass kann man einfach nicht weg lassen von einen auf den:"Ja, hier macht euer Häuschen aber lasst das bitte weg!" Ich geh auch nicht in die Kirche und sag:"Mich nervt die Kirchen-Glocke und die beknackte Orgel dort an der Seite!". In der Türkei wird von Diskrimminerung gesprochen diese ist vorhanden und habe nicht verneint. Und doch es geht vor allem von nicht vorhandenen Subventionen vom Staat und Hilfeleistungen für Alevitische Moscheen. In Deutschland genau der selbe schmöckes. Fast jede Moschee wird nicht vom Staat sondern von der örtlichen Türkischen Community bzw. DITIB gesponsert. Und wenn der Bau dann voranschreitet gibt es von der örtlichen Bevölkerung wie in Köln vor Jahren eine Petition gegen einen Moscheebau obwohl es ein religiöses Glaubenshaus ist und Religionsfreiheit in Deutschland garantiert sein sollte. Ergo lebe ich in einem säkularen Staat der zwar Religion und Staat trennen möchte jedoch die derzeitigen Partein:
    1) Mit auf den Christlichen Glauben Aufbauen (CDU/CSU)
    2) Werden abseits von den ganzen Kirchen und Synagogen, die Moscheen nicht vom Staat realisiert sondern von der Glaubensgemeinschaft selbst. Ergo haben wir hier 1 zu 1 den selben fall von Diskrimminerung von gläubigen muslimen. Ob nun in Deutschland, Schweiz, Österreich oder Türkei. Die Diskriminierung von einer Glaubensgemeinschaft ist hier gegeben.

    Argumentationen wie:"Muslime haben hier nichts verloren!" Ist nicht gestattet, denn dies könnte ich im Gegenzug auch auf die Aleviten-Frage in der Türkei verwenden. Vor allem, da Anatolien weitesgehend immer sunnitisch geprägt war mit sehr wenigen Ausnahmen.

    Mir geht es um diese haltlose und wirklich sau dumme Argumentation von:"Uns werden aber unsere bauten nicht bezahlt!" Ja, herzlichen Glückwunsch liebe Aleviten unsere auch nicht. Amina Koyim, ich zahl mehr "Krichensteuer" als sonst wer. Jeden Freitag ein Zehner in den Topf.

    Wegen mir müsste jede Religionsgemeinschaft, egal welche, selbst für ihren Unterhalt sorgen.
    Und dann, nimmst du es dir rauß und instrumentalisiert diesen selten dummen Beitrag nur um zu Zeigen:"Oh, hier der Erdogan hihihi." Einige haben den Schuss echt nicht gehört.

    Anders herum werden Aleviten in Deutschland mit Kusshand genommen, weil sie als "leicht" integrierbar gelten. Warum? Diese Frage wird dir sicherlich der schweinefleisch verzehrende Kollege beantworten, der sich dann Minuten später elhamdulillah müslüman nennt. Wobei ich mir bei ihm nicht sicher bin, ob er wirklich Alevi ist oder nur ein Alibi-Alevi. So ein auf Zülfikar um den Hals und gib ihn.

  10. #40
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.633
    Ein Minarett und der Ezan-Ruf gehören mit zum Glauben, dass kann man einfach nicht weg lassen
    Ein Minarett ist kein islamisches Erzeugnis der ersten Stunde.
    Das erste Minarett wurde wahrscheinlich in Syrien erbaut, andere Historiker halten das Minarett der Moschee von Qairawān in Tunesien für das älteste.[4] Es ist seit der Herrscherfamilie der Umayyaden (661–750) gebräuchlich. In einigen der ältesten Moscheen wie der Umayyaden-Moschee in Damaskus dienten Minarette ursprünglich als von Fackeln erhellte Wachtürme – daher die Wortherkunft aus dem Arabischen nur / نور / ‚Licht‘.
    Heute dient das Minarett dagegen weitgehend als traditionelles Dekorationsmittel, da die Gebetsrufe (Adhān / أذان) in den meisten modernen Moscheen mittels Lautsprechern aus dem Betsaal ausgerufen werden.
    Kann man natürlich drüber sinnieren, ob eine Dekorationsmittel wirklich als Grund für Diskrimierung herhalten kann oder zur rechtfertigung einfach mal dazugezogen wird.

    - - - Aktualisiert - - -

    Und doch es geht vor allem von nicht vorhandenen Subventionen vom Staat und Hilfeleistungen für Alevitische Moscheen.
    Es gibt keine alevitischen Moscheen. Auch keine alevitischen Kirchen. Die Bezeichnung ist eine andere.

Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FAZ: Jugo-Nostalgie - Mit Marschall Tito zurück in die Jugend
    Von Livnjak im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 23:29
  2. Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 15:20
  3. Gespräch mit Berlusconi - Kroatien in die EU 2010?
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 17:31
  4. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 20:04
  5. serbien mit der türkei in die eu?
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2005, 19:04