BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 58

Vorhaben einer dritten Entität gescheitert

Erstellt von DZEKO, 09.11.2010, 21:44 Uhr · 57 Antworten · 2.337 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.015
    Zitat Zitat von bolan Beitrag anzeigen
    dein probelm ist dass du verallgemeinerst... versuchst oft auch deine persönlichen empfindungen als fakten darzustellen...
    was sagt dir das es so ist? die einstellung der politiker? einige vollidioten aus der herzegowina?


    bin heut in klugscheisserlaune
    Falls das so rüber kommt sorry, manchmal steigere ich mich in was hinein, und Gestern war mal wieder der Tag der Sprengung der Alten Brücke in Mostar, da kommen Emotionen hoch.

    Zitat Zitat von Mačak Beitrag anzeigen
    Ich glaube du hast keine Ahnung von Demographie

    Du sagst es kommen Rückkehrer zurück. Der größte Wall ist schon vorüber. Dasselbe Bsp. bei den Serben, die nach Kroatien zurückgekehrt sind. Es gab vor vielen Jahren einen größeren Drang zurückzukommen. Doch das hat alles bis heute abgenommen. Jetzt sind es vielleicht grad mal paar hundert pro Jahr, wenn überhaupt. Am Anfang kamen noch 10000 zurück. Das Interesse liegt nicht mehr hoch. Und dasselbe Bsp. in der RS kann man auch auf die Bosniaken umwälzen.

    Klar liegt die Geburtenrate etwas höher als die der Serben insgesamt. Aber das Potential ist überhaupt nicht ausgeschöpft. Die Geburtenrate der Bosniaken in Mostar liegt unter der der Kroaten. Das ist Fakt. Und es ist auch Fakt, das bei den Kroaten die Sterberate über der Geburtenrate liegt und das ziemlich deutlich außer in der westlichen Herzegovina und in Vitez....u srednjoj Bosni...und noch ein paar Ortschaften

    Gut weiters. Seit wann ist eine Moschee ein Maßstab für die Geburtenrate. Junge ich liefer dir mal paar Fakten. Weiters komm mir bitte dann nicht mit Quellen von bosnahistorija...denn dort sind die ärgsten Radikalistos unterwegs. Sprich die fantasieren sich etwas zusammen.
    Ich wette die Kroaten machen es den Serben schwerer als die Serben den Bosniaken in der RS.

    Alles andere wird sich bei der Volkszählung bestätigen, wobei man Monte einfach als ein gutes Beispiel nehmen kann oder die Geburtenraten in Serbien sind auch im Sandzak wo Bosniaken Leben am höchsten.

  2. #42
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.015
    Zitat Zitat von Emir Beitrag anzeigen
    dritte Entität?

    Was in Bosnien noch funktioniert (egal ob mujoujofederacija oder republika genocida) das Brcko
    Ich bin für ne Partei die für einen Arschtritt von Brcko einsteht aus Bosnien, lieber verhungern wir als uns von euch Ärgern zu Lassen.

  3. #43
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.015
    Novo Predsjedništvo BiH preuzelo dužnost / Komšić: "Boriću se za ravnopravnost hrvatskog naroda"

    24sata.info - Novo Predsjedni

  4. #44
    Emir




    BISCANI.NET - 26.02.2009. - Dan grada Biha

    I svi smo mi svi smo mi ...

  5. #45
    Neutralist
    für bosnien wäre die einzigste lösung genau wie in der schweiz mit den kantonen, der meinung sind schon viele, dayton war nur ein waffenstillstand.

    ich habe meine meinung geändert, bosnien gehört niemanden, nicht den kroaten, nicht den serben, nicht den bosniaken, man muss zusammen leben.

  6. #46
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Grga Beitrag anzeigen
    viele sind der meinung das, dass model des schweizer landes für bosnien eine gute lösung wäre, wie siehst du das denn fitnesstrainer? diese kantone usw..
    @Grga

    Eine Kantonalisierung, gibt es in BiH ja schon. In einem anderen Thread
    habe ich mich auch schon dafür ausgesprochen BiH so umzugestalten, das man die Kantone mit ähnlichen Kompetenzen ausstattet wie in der Schweiz(Dezentralisierungsprinzip). Auch eine dritte Entität wurde schon öfters erörtert und ich kann den Wunsch danach bei den Kroaten (ob nun Minderheit oder Mehrheit) auch nachvollziehen.
    Das Problem ist egal was man macht, es fehlt einfach die Vertrauensbasis, ja es gibt überhaupt keine gemeinsame Identifikationsbasis, um konstruktiv zusammenzuarbeiten.
    Die Mehrheit der Muslime strebt nach einem Zentralstaat und ist für die Auflösung der RS. Solange die RS nach Sezession strebt wird das auch so bleiben.
    Umgekehrt werden die Orthodoxen nicht aufhören nach Sezession der RS zu streben, solange die RS nicht wirklich akzeptiert wird und immer weiter danach gestrebt wird Ihre Kompetenzen einzuschränken oder sie ganz aufzulösen.
    Während ein Teil der Kroaten eine dritte Entität anstrebt sind die Kroaten mehrheitlich für ein Dezentralisierungsprinzip also für eine Stärkung der Kantone. Also im Grunde genommen das, was Du angesprochen hast.
    Das Problem ist: -Auch bei der Gestaltung dieser Kantone wird man entlang der gleichen Fronten kämpfen und es ist mangels Gemeinsamer Identifikations- und Vertauensbasis für die Kriegstraumatisierten Generationen vermutlich nicht lösbar. Es würde leider fragil bleiben. Aber es ist in 50 Jahren vielleicht die beste Option.

    Wie auch immer, man darf die EU und USA nicht vergessen. Sezessionen werden höchstwahrscheinlich nicht zugelassen werden, bzw. womöglich aktiv verhindert werden. (Aus unterschiedlichen Gründen). Also ist man gezwungen irgendwie ein Mini-Jugoslawien gemeinsam zu gestalten.
    Ich bin prinzipiell gar nicht gegen eine Abspaltung der RS, wenn das im Einvernehmen aller Betroffenen und Entscheidungsträger (also auch EU und USA) geschehen könnte. Ist aber nicht der Fall und das wird sich vermutlich auch nicht ändern. Gleiches für gilt für eine kroatische Republik Herceg-Bosna.

    Ich bleibe daher bei dem Standpunkt das sich zunächst, in der Struktur BiH nichts ändern kann. Zumindest nicht ohne das eine Seite übergangen wird.
    Und da BiH wie Nitroglycerin ist, kann jede zu starke Erschütterung auch zur Explosion führen. In 50-60 Jahren sieht es hoffentlich besser aus.

    Es ist übrigens ein Irrglaube das BiH so wie es zur Zeit strukturiert (zugegeben nicht ideal) gar nicht funtionieren könnte.
    Das Problem ist anstatt das die Politiker den Status Quo akzeptieren und gemeinsam an wirtschaftlichen Projekten arbeiten, wird die ganze Kraft zur Durchsetzung irgendwelcher politischen Reformen aufgebraucht, die für die jeweilige politische Gegenseite nicht akzeptabel ist und einfach blockiert wird. Und mittlerweile sollte das auch der rückständigste Politiker verstanden haben. Wer einen Fehler macht, weil er es nicht besser weiss, ist einfach nur unwissend. Wer einen Fehler immer wiederholt, obwohl er das Ergebnis schon kennt, ist ein Idiot. Und wer dies im Wissen tut, dass darunter die gesamte Bevölkerung leidet und dazu nocht Fronten verhärtet, der ist ein Verbrecher !

  7. #47
    Neutralist
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    @Grga

    Eine Kantonalisierung, gibt es in BiH ja schon. In einem anderen Thread
    habe ich mich auch schon dafür ausgesprochen BiH so umzugestalten, das man die Kantone mit ähnlichen Kompetenzen ausstattet wie in der Schweiz(Dezentralisierungsprinzip). Auch eine dritte Entität wurde schon öfters erörtert und ich kann den Wunsch danach bei den Kroaten (ob nun Minderheit oder Mehrheit) auch nachvollziehen.
    Das Problem ist egal was man macht, es fehlt einfach die Vertrauensbasis, ja es gibt überhaupt keine gemeinsame Identifikationsbasis, um konstruktiv zusammenzuarbeiten.
    Die Mehrheit der Muslime strebt nach einem Zentralstaat und ist für die Auflösung der RS. Solange die RS nach Sezession strebt wird das auch so bleiben.
    Umgekehrt werden die Orthodoxen nicht aufhören nach Sezession der RS zu streben, solange die RS nicht wirklich akzeptiert wird und immer weiter danach gestrebt wird Ihre Kompetenzen einzuschränken oder sie ganz aufzulösen.
    Während ein Teil der Kroaten eine dritte Entität anstrebt sind die Kroaten mehrheitlich für ein Dezentralisierungsprinzip also für eine Stärkung der Kantone. Also im Grunde genommen das, was Du angesprochen hast.
    Das Problem ist: -Auch bei der Gestaltung dieser Kantone wird man entlang der gleichen Fronten kämpfen und es ist mangels Gemeinsamer Identifikations- und Vertauensbasis für die Kriegstraumatisierten Generationen vermutlich nicht lösbar. Es würde leider fragil bleiben. Aber es ist in 50 Jahren vielleicht die beste Option.

    Wie auch immer, man darf die EU und USA nicht vergessen. Sezessionen werden höchstwahrscheinlich nicht zugelassen werden, bzw. womöglich aktiv verhindert werden. (Aus unterschiedlichen Gründen). Also ist man gezwungen irgendwie ein Mini-Jugoslawien gemeinsam zu gestalten.
    Ich bin prinzipiell gar nicht gegen eine Abspaltung der RS, wenn das im Einvernehmen aller Betroffenen und Entscheidungsträger (also auch EU und USA) geschehen könnte. Ist aber nicht der Fall und das wird sich vermutlich auch nicht ändern. Gleiches für gilt für eine kroatische Republik Herceg-Bosna.

    Ich bleibe daher bei dem Standpunkt das sich zunächst, in der Struktur BiH nichts ändern kann. Zumindest nicht ohne das eine Seite übergangen wird.
    Und da BiH wie Nitroglycerin ist, kann jede zu starke Erschütterung auch zur Explosion führen. In 50-60 Jahren sieht es hoffentlich besser aus.

    Es ist übrigens ein Irrglaube das BiH so wie es zur Zeit strukturiert (zugegeben nicht ideal) gar nicht funtionieren könnte.
    Das Problem ist anstatt das die Politiker den Status Quo akzeptieren und gemeinsam an wirtschaftlichen Projekten arbeiten, wird die ganze Kraft zur Durchsetzung irgendwelcher politischen Reformen aufgebraucht, die für die jeweilige politische Gegenseite nicht akzeptabel ist und einfach blockiert wird. Und mittlerweile sollte das auch der rückständigste Politiker verstanden haben. Wer einen Fehler macht, weil er es nicht besser weiss, ist einfach nur unwissend. Wer einen Fehler immer wiederholt, obwohl er das Ergebnis schon kennt, ist ein Idiot. Und wer dies im Wissen tut, dass darunter die gesamte Bevölkerung leidet und dazu nocht Fronten verhärtet, der ist ein Verbrecher !
    du hast alles genau erklärt und genau nach der reihe, ich bin sprachlos, sehr sehr gut.

  8. #48
    Neutralist
    was noch die meisten gar nicht wissen ist, dass ein krieg uns für immer kaputt machen würde, meine ganze familie hat in bosnien neue häuser erbaut das heisst wenn es wieder zum krieg kommen würde wäre alles umsonst gewesen, die menschen fangen langsam an zu verstehen, freunden sich wieder zusammen an, wissen das der krieg nichts gebracht hat, und wissen wenn es wieder zum krieg kommt müssen sie morgen wieder im kessel zusammen leben, also wozu umsonst opfer bringen. die meisten verallgemeinern gerne hab ich gemerkt gegenüber allen nationen, es gab serben die in meiner gegend gegen das morden von zivielen personen waren die gegen die vertreibung waren, und was ist am ende passiert? sie wurden mit der familie ermordet von anderen radikalen serben, die aus serbien nach bosnien gekommen sind. die anweisung der serben war nicht hinterlistig sie haben die kroaten und bosniaken sogar ermahnt das sie ihre frauen und kinder in sicherheit bringen, über die grenze bringen und das sie angreifen werden, mein vater hat mit seinem bruder telefoniert in der nacht an ostern wo die angrieffe in der posavina angefangen haben gab es noch verbindung, die serben haben angekündigt das sie angreifen und fragten noch ob alle kinder und frauen in sicherheit wären, und dann sagten die leute na klar, und dann glaubs mir hat sich die erde in asche aufgelöst.

  9. #49
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Von wo genau kommt deine Familie, Grga? Wir sind auch aus der Posavina, serbischer Teil aus Velika Brusnica, Bosanski Brod, kroatische Verwandschaft, Sl.Brod

  10. #50
    Neutralist
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Von wo genau kommt deine Familie, Grga? Wir sind auch aus der Posavina, serbischer Teil aus Velika Brusnica, Bosanski Brod, kroatische Verwandschaft, Sl.Brod
    dann bist du mein nachbar samac, sagt dir das was?

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 182
    Letzter Beitrag: 09.08.2011, 20:34
  2. RS für kroatische Entität
    Von Der_Buchhalter im Forum Politik
    Antworten: 649
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 19:24
  3. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 10:10
  4. Diplomatische Vorhaben der Kosovaren für 09
    Von Jehona_e_Rahovecit im Forum Kosovo
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 27.12.2008, 15:20
  5. keine serbische entität in KS!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 14:38