BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 81

Wo wäre heute Serbien und Kosova ohne das Milosevic-Regime von 1989 - 2000?

Erstellt von Kastrioti, 26.03.2008, 14:36 Uhr · 80 Antworten · 5.257 Aufrufe

  1. #71

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    wenn milosevic/mladic/kardzic/arkan usw. meine landleute wären und wenn sie in serbien einmarschiert wären und massakriert,getötet,vergewaltigt und vertrieben hätten.
    dann würde ich mich persönlich schämen.und auswandern(ich)

    wenn du deinem land kritisch gegenüber stehen willst dann hör den jovanovic an.
    du brauchst ihn nicht wählen,nur anhören.
    Du hast doch keine Ahnung von Serbien, von Jovanovic genauso wenig. Nur weil du diesen Text da gelesen hast. Ich habe ihn mir schon weitaus häufiger als du angehört.
    Was labberst du wieder für Unsinn von wegen Auswanderung? Sollen wir uns jetzt genau wegen den oben genannten Idioten in eine Hölle verkriechen? Würden alle wie du handeln, wäre Serbien menschenleer. Ausserdem, wenn du ein Serbe wärst, dann wärst du der grösste Fan dieser Leute., mit Garantie.
    Du bist ein Witz, um mich kurz zu fassen.

  2. #72
    Lopov
    Zitat Zitat von Fat Tony Beitrag anzeigen
    Nicht das serbische Volk hat das angerichtet, sondern politische Eliten, wie in allen ethnischen Konflikten.

    Die politischen Eliten haben niemanden gezwungen andere zu töten:

    Und diese werden im heutigen Serbien sehr wohl kritisiert. Vergleichen wir doch kurz: Nenne mir die Anzahl an Trauernden, die zu Milosevics Begräbnis kamen. In einem zweiten Schritt kannst du mir dann wiederum die Anzahl an Menschen nennen, die sich am 15. März des Jahres 2003 in Belgrad versammelt haben, um unserem ehemaligen Premier Djindjic, 3 Tage zuvor durch eine Kugel ermordet, zu gedenken.
    Die Frage ist: wie viele denken so wie du und wie viele sehen Milosevic als Helden?? Er ist ein Kriegsverbrecher, aber von vielen Serben hört: er wurde niemals verurteilt bla bla bla. Wie kann er denn verurteilt werden, wenn er vorzeitig "gestorben" ist?

    Der CCCC-Stolz repräsentiert für dich also den serbischen Nationalismus im Allgemeinen? Du kannst jetzt nicht jedes einzelne serbische Symbol, die teilweise ja schon uralt sind, verfluchen, nur weil es während der 90er Jahre missbraucht wurde. Doch ich nehme an, dass du es auf den Stolz im Generellen abgesehen hast. Da kann ich dir nur sagen, dass andere Balkannationen, und überhaupt auch andere Völker dieses ganzen Planeten einen gewissen Stolz in sich tragen. Das ist mit Sicherheit kein serbenspezifisches Phänomen (existiert ein solches überhaupt?), so dass ich deiner Argumentation diesbezüglich nicht wirklich folgen kann.
    Wen interessieren andere Balkannationen? Was ist denn das für eine "Argumentation"? Gar keine.

    Du verlangst eine Einsicht, dass Serben vielen Nachbarnationen Leid angetan haben? Verlange ich auch. Du sagst, dass viele keine Einsicht zeigen. Ich sage dir, dass noch mehr Einsicht zeigen. Nicht dass ich finde, dass diejenigen, die dies nicht tun, nicht etwa zu kritisieren wären. Doch es gibt dir noch lange nicht das Recht zu definieren, wer jetzt nun „jammern“ darf, und wer nicht.
    Doch, das gibt mir das Recht. Deutschland und Österreich stehen heute noch in tiefster Demut, für die Verbrechen, die sie an Juden begangen haben. Jedes Jahr wird im österreichischen Parlamente den Opfern des NS gedacht. Es gibt tausende von Statuen, Schilder, ... die an die Verbrechen erinnern. In öffentlichen Gebäuden findet man sogar Andenken an Verbrechen. Deutschland und Österreich haben ihre Verbrechen aufgearbeitet und tun alles dafür, dass sich sowas nicht wiederholt. Und das nach über 60 Jahren. Man kann es vielleicht nicht zu 100 % mit unserer Lage vergleichen, aber es ist ein gutes Beispiel.

    Was tut Serbien in dieser Hinsicht? Sie wählen einen Kostunica, einen Nikolic, verstecken Kriegsverbrecher (Mladic, Karadzic) fordern bosnische Gebiete, ... NICHTS haben sie daraus gelernt.

    Du hast mit deinen eigenen Worten gesagt:
    Zitat von dir:
    "Ihr seid für eure Lage GANZ ALLEINE verantwortlich und habt bei Gott KEIN RECHT jetzt zu jammern."

    Ich sage es jetzt mit aller Deutlichkeit: Serbien ist schuld für den Jugoslavien/Kosovokrieg. Und wir sollen jetzt Mitleid und das Gejammer vom Kriegsschuldigen anhören? NO WAY. Nicht in diesem Leben. Das kannst du dir abschminken.
    Dann darf ein aus der Krajina vertriebenes Individuum nicht mehr jammern, weil Belgrads Amtsinhaber in einer bestimmten Art und Weise politisiert haben? Verstehst du, worauf ich hinaus will?
    Auch Kroaten haben Fehler gemacht, die ich verurteile. ABER den Krieg hat wer anderer begonnen.

    Ich wollte auch nicht sagen, dass du keine Ahnung hast was gut ist. Doch du bist nicht selten zu voreilig. Man sollte Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.
    Das tu ich. Ich lasse mich auch eines Besseren belehren. Im Moment schauts aber ziemlich dürftig damit aus.

    Du hast zwar niemals die Äusserung getätigt, dass du Serben hasst, doch dein Post vermittelte zweifelslos den Eindruck, die Serben, mitsamt der unschuldigen Mehrheit, seien schuldig im Sinne der Anklage und haben kein Anrecht darauf, auf ihre zahlreichen Opfer, in vielerlei Hinsicht, Aufmerksam zu machen. Und das hat nun gewiss jedes Individuum, das zu Unrecht Leid erfahren musste, egal welcher Ethnie.
    Ein Mal noch: Zuerst an die Opfer denken, für die man selbst verantwortlich ist und erst dann die eigenen.

  3. #73

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    @ Romulus

    Doch. Politische Eliten, Generäle usw. haben das Sagen. Ein Soldat ist in erster Linie ein Befehlsempfänger. Wenn man Kriegsverbrechen begeht, dann ist das was anderes. Hier wieder: Wie viele waren das, die Kriegsverbrechen begangen haben?
    Ich weiss nicht, wie viele wie ich denken. Tadic, Vorsitzender der mit Abstand grössten Regierungspartei, hat glaube ich in dieser Hinsicht keinerlei Differenzen zu mir. Er war ein ein ständiger Begleiter Djindjics und Mitglied der Oppositionspartei während den 90er Jahren. Milosevic ist bei der absoluten Mehrheit definitiv kein Held. Faktum.
    Wieso sollten andere Balkannationen nicht von Interesse sein?Schwachsinn! Ausserdem hast du ja gesagt, dass der Stolz der Serben nervt. Dann habe ich geantwortet, dass jede Nation stolz ist.
    Und wieder der berühmte Vergleich zu den Nazis, die 6 Millionen Juden auf dem Gewissen haben und ihre Klauen über ganz Europa ausgestreckt haben. Doch um darauf zurückzukommen: Tadic hatte sich für Srebrenica entschuldigt. Ist sehr positiv, meiner Meinung nach.
    Wenn Nikolic hohe Stimmenanteile bekommt, dann hat das einerseits damit zu tun, dass einige nichts draus gelernt haben, stimmt. Doch es hat auch sehr viel mit dem allgemeinen Unmut der Bevölkerung zu tun, auch gegen die aktuelle Regierung, der sich halt in hohen Anteilen der stärksten Oppositionspartei widerspiegelt. Doch bestimmt nicht damit, dass diese Serben den Krieg wollen.
    Du kannst deine Meinung mit noch so einer Deutlichkeit vertreten, viel bringen wird dir das nichts, wenn du immer in Schubladen denkst. Wenn du dir den Jugoslawienkrieg analysierst, dann wirst du sehen, dass das eine äusserst komplexe Angelegenheit ist und Vergleiche zur NS-Zeit nicht verheben.
    Den Krieg hat Serbien gestartet. Faktum. Doch darum ging es ja nicht. Es ging auch nicht explizit um die kroatischen Fehler, sondern lediglich darum, dass du kein Anrecht darauf hast, zu bestimmen, dass diese Individuum seinerseits kein Anrecht hat auf “ Gejammer.“
    Zuerst an die Opfer denken? Das tue ich ja. Doch ich verstehe immer noch nicht: Wenn der aus der Krajina Vertrieben nun gar keine Opfer zu verschulden hat?

  4. #74
    Lopov
    Fat Tony, leider schreibst du nichts Neues. Hab alles schon gelesen, deshalb hat es keinen Sinn weiterzumachen

    Aber wenigstens denkst du nach, was nicht sehr viele tun (muss man auch positiv bedenken).

  5. #75

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    Fat Tony, leider schreibst du nichts Neues. Hab alles schon gelesen, deshalb hat es keinen Sinn weiterzumachen

    Aber wenigstens denkst du nach, was nicht sehr viele tun (muss man auch positiv bedenken).
    Eine Niederlage einzuräumen, zeugt ebenfalls von Stärke.

  6. #76
    Lopov
    Zitat Zitat von Fat Tony Beitrag anzeigen
    Eine Niederlage einzuräumen, zeugt ebenfalls von Stärke.
    Wenn es dich glücklich macht, können wir es gerne eine Niederlage nennen Nur ist es irgendwann mühsam immer das selbe zu schreiben.

  7. #77
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Serbien wäre ohne Milosevic im Namen Imperium Serbum ein grossserbisches Reich, das sich von Ostdeutschland(der Lausitz), bis nach Tokio erstrecken würde

    FAT TONY da hat du deine antwort auf alle fragen

  8. #78

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    Wenn es dich glücklich macht, können wir es gerne eine Niederlage nennen Nur ist es irgendwann mühsam immer das selbe zu schreiben.
    Das gleiche habe ich mir auch gedacht.

    MEKO PRINZ DANKE DIR FÜR DIE ERLEUCHTUNG.

  9. #79
    Ghostbrace
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    FAT TONY da hat du deine antwort auf alle fragen
    Naja, wenn ein deutscher Nazi gefallen an einem Groß-deutschen Reich hat, würdest du es wohl kaum auf die gesamte deutsche Bevölkerung beziehen.

  10. #80
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von bebo Beitrag anzeigen
    wollt ihr wissen warum serbien krieg im kosovo und metochien geführt hatte? dann schaut auch diese seite an und an werdet ihr wissen warum.
    American Council for Kosovo - Violence Against Christian Serbs and Their Holy Places
    Das Problem ist, dass es Faschos gibt, die eben Schwarz/Weiss denken und eigene Taten abstreiten und rechtfertigen. Das ist das Problem!!!!

    Serbische Nationalisten haben nur diese Bilder im Kopf und zeigen nur auf die Albaner. Albanische Nationalisten kennen nur die serbischen Verbrechen und leugnen die eigenen und verdrehen sie.

    Für Faschos gibt es leider keine Grautöne. Es ist eben alles Schwarz/Weiss. Das liegt daran, dass ihr IQ nicht die Höhe erreicht, um Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, sondern nur die eigene Sichtweise kennen und akzeptieren. Alles andere wird abgestritten oder (wie so oft) mit einer gewissen Portion agressivität geantwortet, was eine normale und fachliche Diskussion sofort ausschliesst.

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kosova 2009, 10 Jahre ohne Serbien
    Von MIC SOKOLI im Forum Kosovo
    Antworten: 204
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 19:37
  2. Was wäre Serbien ohne die EU-Hilfe??
    Von MIC SOKOLI im Forum Wirtschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 18:35
  3. Was haltet ihr von SLOBODAN MILOSEVIC(1988-2000) ???
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 370
    Letzter Beitrag: 06.11.2007, 03:23
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2005, 13:54
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2005, 17:13