BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 103 von 237 ErsteErste ... 3539399100101102103104105106107113153203 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.021 bis 1.030 von 2364

Wäre eine Union zwischen FYROM und Griechenland wünschenswert?

Erstellt von Heraclius, 28.01.2012, 14:48 Uhr · 2.363 Antworten · 86.574 Aufrufe

  1. #1021

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Monarcho-Faschismus unter König Georg II und dann die Metaxas Diktatur! Und danach kam dann die griechische Militärdiktatur, das Regime der Obristen!

    Die waren alle voll lieb zu den Menschen, die haben denen gar nichts getan!

  2. #1022
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.527
    Zitat Zitat von Macedonian-Pride Beitrag anzeigen
    ach Jahrhunderter langer Besatzung unabhängig wurde......


    Um besetzt zu werden, muss man schon als Staat, Reich, Republik - whatever - existiert haben. Ich kann mich nicht erinnern dass vor hunderten vor Jahren ein Staat, Reich, etc. existierte, welches in "slawisch-mazedonischer" Hand war. Du etwa?

  3. #1023
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Westliche Werte nun ja, wie mans nimmt Monarcho-Faschismus, Diktatur, etc. ähm ja.....!

    Ja die Verbrechen, die gab es bei allen Konflikten, Kriegen etc. Da gibt es wohl nich so viele Helden was! Ich erinnere nur mal daran, dass in Griechenland die Studenten von den Faschos abgeschlachtet wurden. Das Gesetz, welches besagt, dass die Polizei und das Militär die Unis in Griechenland nicht betreten dürfen haben sie schon wieder gebrochen. Was hat die griechische Regierung dem Volk wieder angetan? mit eingeschlossen sind alle Staaten bzw. Regierungen, Eliten, Oligarchen etc.
    die sich daran beteiligen, breite Massen in Griechenland und in Europa verarmen zu lassen, ihnen die sozialen Errungenschaften wegzunehmen, sie zu entmündigen.

    Die Nachkömmlinge waren ein Gebilde von allerlei Volksgruppen.

    Die Makedonen waren kein griechischer Stamm. Sie waren ein Mischvolk von Illyrern, Thrakern, Griechen, Paoniern, etc. !
    sie haben alle griechisch gesprochen und die balkanische Kultur war allgegenwärtig und hat sich durch alle Bevölkerungsgruppen gezogen und sie kulturell bis heute geprägt!




    Vor einem Beitrag hattest du noch geschrieben du gäbst einen Fick auf antike Geschichte?

    Heraclius

  4. #1024

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Ja tue ich ja auch. Was hat das denn damit zu tun, das ich das hinterfrage, dass ihr alle Antiken Menschen in dieser riesen großen Balkanregion als Griechen deklarieren wollt?

  5. #1025
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.460
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ja tue ich ja auch. Was hat das denn damit zu tun, das ich das hinterfrage, dass ihr alle Antiken Menschen in dieser riesen großen Balkanregion als Griechen deklarieren wollt?
    Quatsch.

  6. #1026
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ja tue ich ja auch. Was hat das denn damit zu tun, das ich das hinterfrage, dass ihr alle Antiken Menschen in dieser riesen großen Balkanregion als Griechen deklarieren wollt?


    Hat hier niemand behauptet die antiken Thraker und Illyrer seien dem griechischen Sprach-, Kult- und Kulturraum zugehörig gewesen. Ganz anders im Falle der Makedonen. Aber das weißt du ja selber, du hattest in der Schule sicher auch das Fach Geschichte.

    Heraclius

  7. #1027

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Thraker und Illyrer und Paionier etc. wurden also nicht hellenisiert wie die Makedonen? Und sie sprachen nicht auch griechisch und haben nicht die griechische Schrift verwendet? Und sind nicht im Kulturkreis des Hellenismus aufgegangen bzw. wurden davon berührt?

  8. #1028
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.089
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Hat hier niemand behauptet die antiken Thraker und Illyrer seien dem griechischen Sprach-, Kult- und Kulturraum zugehörig gewesen. Ganz anders im Falle der Makedonen. Aber das weißt du ja selber, du hattest in der Schule sicher auch das Fach Geschichte.

    Heraclius
    Aber nur die 2.0 Fyrom Version.

  9. #1029
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Thraker und Illyrer und Paionier etc. wurden also nicht hellenisiert wie die Makedonen? Und sie sprachen nicht auch griechisch? Und sind nicht im Kulturkreis des Hellenismus aufgegangen bzw. wurden davon berührt?


    Einen Teil dieser Stämme hat das sicherlich betroffen (siehe Karte hier unten, Jirecek-Linie). Da man annimmt, das spätestens in der Spätantike die Bevölkerung nördlich und südlich davon latinisiert bzw. hellenisiert war. Zur Zeit der Alexanderzüge würde ich sagen sprachen (und schrieben, sofern sie Schriftgebrauch hatten) die illyrischen und thrakischen Stämme aber noch ihre eigenen thrakischen und illyrischen Dialekte. Ich kann es aber nicht genau sagen, da ich kein Historiker bin.


    Bgiusca_Jirecek_Line.jpg


    Heraclius

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Thraker und Illyrer und Paionier etc. wurden also nicht hellenisiert wie die Makedonen? Und sie sprachen nicht auch griechisch und haben nicht die griechische Schrift verwendet? Und sind nicht im Kulturkreis des Hellenismus aufgegangen bzw. wurden davon berührt?




    Was wäre eigentlich daran so tragisch wenn die Geschichtsbücher und Lexika doch nicht lügen, und Alexander der Große und seine antiken Makedonen doch ein griechischer Teilstamm gewesen wären?

    Du scheinst in vielen Belangen hier im BF einer von denen zu sein die fähig sind hinter die Fassaden zu schauen. Darum frage ich, was wäre daran so schlimm?


    Heraclius

  10. #1030
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Einen Teil dieser Stämme hat das sicherlich betroffen (siehe Karte hier unten, Jirecek-Linie). Da man annimmt, das spätestens in der Spätantike die Bevölkerung nördlich und südlich davon latinisiert bzw. hellenisiert war. Zur Zeit der Alexanderzüge würde ich sagen sprachen (und schrieben, sofern sie Schriftgebrauch hatten) die illyrischen und thrakischen Stämme aber noch ihre eigenen thrakischen und illyrischen Dialekte. Ich kann es aber nicht genau sagen, da ich kein Historiker bin.


    Bgiusca_Jirecek_Line.jpg


    Heraclius

    - - - Aktualisiert - - -







    Was wäre eigentlich daran so tragisch wenn die Geschichtsbücher und Lexika doch nicht lügen, und Alexander der Große und seine antiken Makedonen doch ein griechischer Teilstamm gewesen wären?

    Du scheinst in vielen Belangen hier im BF einer von denen zu sein die fähig sind hinter die Fassaden zu schauen. Darum frage ich, was wäre daran so schlimm?


    Heraclius
    Die Frage kann man ja auch dir stellen was wäre so schlimm daran wen sie kein griechischer Teilstamm waren?

Ähnliche Themen

  1. Deutschland wäre eine Lösung
    Von dragonfire im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 17:23
  2. Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 16.10.2011, 03:21
  3. Wer wäre für eine Balkanunion-Republik?
    Von Kastrioti im Forum Politik
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 17:41
  4. wäre eine sensation!!!!!
    Von Dzek Danijels im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 22:42