BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 196 von 237 ErsteErste ... 96146186192193194195196197198199200206 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.951 bis 1.960 von 2364

Wäre eine Union zwischen FYROM und Griechenland wünschenswert?

Erstellt von Heraclius, 28.01.2012, 14:48 Uhr · 2.363 Antworten · 86.538 Aufrufe

  1. #1951
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Koenntest du dazu Naeheres schreiben? Welche Verbrechen veruebten Juden wann in Naussa?

  2. #1952

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    " Im 5. Russischen Türkenkrieg (1768–1774) hatte die russische Flotte, die unter dem Kommando von Alexei Orlow stand, ihr Hauptquartier in dem Ort. Diesen Umstand benutzten die orthodoxen Griechen dazu, die auf der Insel lebenden unbeliebten „Lateiner“, also Katholiken, zu bedrängen, so dass fast alle Katholiken auswanderten." habt ihr euch dafür schon entschuldigt?

  3. #1953

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Ali der Große Beitrag anzeigen
    Koenntest du dazu Naeheres schrieben? Welche Verbrechen veruebten Juden wann in Naussa?
    Darüber gab es hier eine sehr heisse Diskussion, über viele Tage, ich wurde abermals als "Antisemit" bezeichnet, etc. etc.
    Jedes meiner Worte stellte sich am Ende als wahr heraus!

    BlackJack hat sich damals nicht mit Ruhm bekleckert, er hat alles geleugnet, und zeigte sich am Ende als prosemitischer Rassist.


    Möglicherweise hat die Forenleitung diese Inhalte gelöscht.
    Ich suche mal, und melde mich bei Dir.


    Du weißt doch, das Böse hat immer nur eine Richtung zu haben.
    Falls nicht, wird die Richtung stimmig korrigiert.

  4. #1954
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Karl der Kuehne Beitrag anzeigen
    " Im 5. Russischen Türkenkrieg (1768–1774) hatte die russische Flotte, die unter dem Kommando von Alexei Orlow stand, ihr Hauptquartier in dem Ort. Diesen Umstand benutzten die orthodoxen Griechen dazu, die auf der Insel lebenden unbeliebten „Lateiner“, also Katholiken, zu bedrängen, so dass fast alle Katholiken auswanderten." habt ihr euch dafür schon entschuldigt?
    Wieso waren sie denn unbeliebt, Karl?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Darüber gab es hier eine sehr heisse Diskussion, über viele Tage, ich wurde abermals als "Antisemit" bezeichnet, etc. etc.
    Jedes meiner Worte stellte sich am Ende als wahr heraus!

    BlackJack hat sich damals nicht mit Ruhm bekleckert, er hat alles geleugnet, und zeigte sich am Ende als prosemitischer Rassist.
    Koenntest du den link oder Threadtitel posten?

  5. #1955
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Ali der Große Beitrag anzeigen
    Wieso waren sie denn unbeliebt, Karl?



    Mussten Geld ergaunern, äh... sammeln, für den Papst und den Bau der St.Petruskirche zu Rom.

    Heraclius

  6. #1956
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.371
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Oh doch mein lieber!
    Erstens kann ich es, da alle anderen Ethnien aus den annektierten Gebieten vertrieben und ermordet wurden.
    Und zweitens muss es gesagt werden, da Griechenland gegenüber der übriggebliebenen Minderheiten eine Politik der Repression betrieben hat und keinerlei Minderheiten anerkannt hat!
    Deine Rechnung geht trotzdem nicht auf. Die Zahlen sind nicht von Griechenland Makedonien sondern vom Vilayet Selanik was auch große teile des heutigen Fyroms beinhaltete und vom Vilayet Monastir was wieder große teile Fyroms beinhaltete, und die die in gebiet des heutigen Fyroms leben wurden ganz bestimmt nicht vertrieben. Die Juden wie eben erwähnt wurden auch nicht vertrieben die Moslems mussten beim Bevölkerungsaustausch von Gr. und Türkei gehen, 1,5 Millionen Griechen mussten damals von der Türkei gehen und 500 tausend Moslems von Griechenland. Das einzige was du sagen kannst die vertrieben wurden waren die Bulgaren heute genannt Mazedonier (und das auch nicht in denn allen zahlen weil wie gesagt die zahlen sind sowohl von Gr.Makedonien wie auch Fyrom) aber das ist wieder ein großes thema was wir hier nicht aufmachen sollten weil wir sowieso verschiedene Meinungen dazu haben und es hatte mit dem Griechischen Bürgerkrieg zu tun wo die Kommunisten auch Griechen vertrieben wurden.
    Siehe dazu hier:

    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Immer langsam du kannst ja nicht die Griechen alleine nehmen und sie gegen alle anderen zusammen stellen. Wenn man jede Ethnie einzeln nehmt (Muslime sind keine eigen Ethnie und es gab dort sowohl Griechische sowie Bulgarische(heute Mazedonische gennant) Muslime sowie auch Türkische Roma Pomaken und so weiter) wie es der normalfall ist dann sind die Griechen die Bevölkerungsmehrheit gegenüber denn anderen Ethnien im einzelnen.


    Vilayet Selanik
    Muslime 570.916, Griechen 373.667 Bulgaren(heutige Mazedonier) 301.863

    Das war das Vilayet Selanik also auch ein großer Teil des Heutigen Fyroms



    Vilayat Monastir
    Muslims 293,587 Griechen 315,921 Bulgaren (heutige Mazedonier) 206,297

    Das war das Vilayat Monastir noch ein größerer teil Fyroms



    Daraus schlist man das die Griechen im heutigen Griechischen teil Makedoniens und Fyroms mit eingenommen die mehrheit waren sowohl von den damals Bulgaren aufgelistet heutige Mazedonier genannt als auch von denn anderen Ethnien im einzelnen nach den Osmanischen Archiven. http://www.hips.hacettepe.edu.tr/nbd_cilt25/mutlu.pdf

  7. #1957

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    ali keine ahnung, schätz weil sie andersgläubig waren, amphion kann das sicher beantworten.

  8. #1958
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.200
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Ich habe etwas gegen alles, was sich gegen mein Volk richtet oder gerichtet hat.
    Diese Tage haben die Juden erneut an die deutschen Taten erinnert, mit dem Slogan: "Poté Xaná" (Nie wieder)

    Sie wünschen Solidarität vom griechischen Volk, obwohl das griechische Volk selbst Opfer der Nazi wurde,
    die zudem ca. 70% der damaligen Infrastruktur zerstörten und das ganze Geld Griechenlands raubten (Kredite!).
    Zudem hatte Griechenland anteilig die meisten Opfer zu beklagen!.

    Mir ist aber nicht bekannt, daß sich die Juden am griechischen Volk für ihre Verbrechen zu Naoussa entschuldigt hätten.
    Eine Solidarität der in GR lebenden Juden ist mir zum Thema bisher nicht bekannt geworden.

    Kläre mich also auf, wie stehst Du dazu?
    Eine sehr einfache Frage.

    Wann höre ich ein Entschuldigung für meine Landsleute (darunter 2 Verwandte) die im griechischen Bürgerkrieg hingerichtet worden sind?

    Völkermorde gab es überall....überall waren sie grausam und einfach unmenschlich. Was macht dich bzw. dein Volk besonderer?

  9. #1959
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Karl der Kuehne Beitrag anzeigen
    ali keine ahnung, schätz weil sie andersgläubig waren, amphion kann das sicher beantworten.
    Aber das ist es ja - Katholiken sind gar nicht andersglaeubig...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von metho Beitrag anzeigen
    Wann höre ich ein Entschuldigung für meine Landsleute (darunter 2 Verwandte) die im griechischen Bürgerkrieg hingerichtet worden sind?

    Völkermorde gab es überall....überall waren sie grausam und einfach unmenschlich. Was macht dich bzw. dein Volk besonderer?
    Ich entschuldige mich hiermit dafuer, dass deine Landsleute/Verwandte im griechischen Buergerkrieg gestorben sind/hingerichtet wurden.

  10. #1960
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Deine Rechnung geht trotzdem nicht auf. Die Zahlen sind nicht von Griechenland Makedonien sondern vom Vilayet Selanik was auch große teile des heutigen Fyroms beinhaltete und vom Vilayet Monastir was wieder große teile Fyroms beinhaltete, und die die in gebiet des heutigen Fyroms leben wurden ganz bestimmt nicht vertrieben. Die Juden wie eben erwähnt wurden auch nicht vertrieben die Moslems mussten beim Bevölkerungsaustausch von Gr. und Türkei gehen 1,5 Millionen Griechen mussten damals von der Türkei gehen und 500 tausend Moslems von Griechenland. Das einzige was du sagen kannst die vertrieben wurden waren die Bulgaren heute genannt Mazedonier aber das ist wieder ein großes thema und hatte auch mit dem Griechischen Bürgerkrieg zu tun wo die Kommunisten auch Griechen vertrieben wurden. Siehe dazu hier:




    Es gab Abkommen zwischen Griechen und Bulgaren zum Bevölkerungsaustausch.

    Makedonien (geographische Region Griechenlands)



    Hier sieht man wer von wem vertrieben wurde. Mehr oder weniger jeder war Opfer, und mehr oder weniger jeder war selber auch Täter.

    Zentrum gegen Vertreibungen




    Heraclius

Ähnliche Themen

  1. Deutschland wäre eine Lösung
    Von dragonfire im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 17:23
  2. Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 16.10.2011, 03:21
  3. Wer wäre für eine Balkanunion-Republik?
    Von Kastrioti im Forum Politik
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 17:41
  4. wäre eine sensation!!!!!
    Von Dzek Danijels im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 22:42