BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 50 von 237 ErsteErste ... 4046474849505152535460100150 ... LetzteLetzte
Ergebnis 491 bis 500 von 2364

Wäre eine Union zwischen FYROM und Griechenland wünschenswert?

Erstellt von Heraclius, 28.01.2012, 14:48 Uhr · 2.363 Antworten · 86.509 Aufrufe

  1. #491
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Auf dem Papier , mein lieber Zoranovic, auf dem Papier!
    Papier ist geduldig, wie die Germans sagen.....
    Ja, aber das makedonische Papier zählt. Es ist überall zugelassen, sogar nach Griechenland komme ich mit meinem makedonischen Pass in dem steht das ich Makedonier bin.

    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Aber in Blut und Haut und in Historie, leider niemals.
    Voll, ich bin mehr Makedonier als du jemals verkraften kannst.

    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Die Katze kann vorm Spiegel fauchen und betteln, niemals wird sie Löwe!
    In letzter Zeit hat sich so ne Definition herauskristallisiert. Äpfel und Birnen.

    Aber du kannst halt aus Äpfel keine Birnen machen. Deswegen haben schon antike Schreiber zwischen Äpfel und Birnen unterschieden


    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Wer Makedonen waren und sind, steht in jedem Buch der Welt ganz klar: Grecos.
    Sie waren ein Grecovolk.
    Ein Greko Volk gibt es erst seit 1832. Somit wage ich zu Zweifeln.

    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Nur in Euren Büchern darf man das nicht schreiben.
    Mach mal ein Beispiel.

    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Wenn das Taschengeld stimmt, leistet Euch mal sachliche Geschichtsbücher und dann könnt Ihr dafür sorgen, dass später keiner verlacht wird, wenn er mal ausserhalb Eurer Schulwirkkreise kommt.

    Laßt Euch nicht ganz verdummen!

    Am Ende kommt eh alles raus ( ist es schon, nur nicht bei Euch!) und Ihr seid die Vollidioten...
    Das muß nicht sein.
    In dem Modernen Zeitalter in dem wir uns befinden, brauche ich kein Geld mehr für Geschichtsbücher. Das Internet bietet nicht nur dank e-learning genügend einblicke in Literatur.

    Und da kann man sowas finden:


    Oi Polemoi von Spyros Melas, Nachfahre von Pavlos Melas

    Oi polemoi: 1912 - 1913 - Spyros Melas - Google Books

    Auszug aus den Briefen von Pavlos Melas an seine Frau aus dem Jahr 1964 (Athen), S. 242:
    Lirsas übersetze emotional und laut, [...] Kosta sprach auf mazedonisch. Der Lehrer forderte die Schüler auf etwas zu singen. Wir konnten nicht sagen, ob die Sprache mazedonisch oder griechisch war. Alle Schüler wussten wie Sie zu lesen und zu schreiben hatten (griechisch), nur fast keiner konnte es sprechen. [...] Ich lernte einige mazedonische Worte, die ich den Frauen und Müttern sagte, was diese sehr erfreute”.

    oder:

    Stratus Mirivilis schreibt in seinem Roman “Life In the Tomb ” (1924) über seine Erfahrungen aus dem ersten Weltkrieg, in dem Griechenland gegen Bulgarien kämpfte. In einer Szene beschreibt er eine “slawophone” Familie, die an der griechischen Nordgrenze Griechenlands lebt: “Sie wollte nicht Bulgarin, Serbin oder Griechin genannt werden. Einfach nur orthodoxe Makedonierin”.

    In der folgenden Auflage 1936 lässt er jedoch diese Szene aus, da er es nicht mehr für “politisch korrekt” hält, nimmt jedoch in der Fußnote Stellung (Fußnote 40.) “Ab diesem Moment war es in Griechenland politisch nicht mehr korrekt bzw. nicht erwünscht, dass die sog. “slawophonen” Menschen als “Mazedonier” und ihre Sprache als “mazedonisch” bezeichnet werden.

    Amazon.com: Life in the Tomb (9781932455052): Strates Myriveles, Peter Bien: Books@@AMEPARAM@@http://ecx.images-amazon.com/images/I/51FFMSDPJYL.@@AMEPARAM@@51FFMSDPJYL




    Ich zitiere dich mal:
    Laßt Euch nicht ganz verdummen!
    Alles kla?


    PS: Beide Quellen von hier http://www.pelagon.de/?p=2469

  2. #492
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.070
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Patriotes, bei allem Verständnis für einige Verhaltensweisen....
    Ob wir uns als griechen gut machen, wenn wir mit identischen Mitteln wie mancher Barbar zurückschlagen bzw. agieren, wage ich zu bezweifeln.

    Aus meiner Sicht sollten gerade Ellines sich vorbildlich verhalten, egal welcher Idiot provoziert.

    Man muß Idioten mit Argumenten schlagen, nicht mit Kraftausdrücken.

    Ein Kraftausdruck ist mal schnell hingeschrieben/hingekritzelt, ein Argument nicht!!!

    Darum, laßt Euch nicht zu sowas verleiten.

    Jeder, der dann Kopien von Aussagen weiterreicht, beweist damit, dass auch Griechen nichts besser sind, als die sogenannten "Barbaren".

    Wollt Ihr das??

    Malakes hin, Malakes her...afti then allasone, epidi ine afto pou tous vrisoume......... pa na pi o kopos ine adikos......kai meta omos then chriasete kai na prosvalome ton eavto mas.....

    Im Großen und Ganzen geb ich Dir recht! Kraftausdrücke loszulassen entspannt mich leider manchmal auf billige Weise!

    Aber was, was meine Riechzellen penetriert hat, Du ihm so höflich und diplomatisch umschrieben hast, hab ich (vielleicht leider, zu der Zeit aber entspannend) ihm auf meine Weise direkt gesagt!

  3. #493
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.093
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ja, aber das makedonische Papier zählt. Es ist überall zugelassen, sogar nach Griechenland komme ich mit meinem makedonischen Pass in dem steht das ich Makedonier bin.



    Voll, ich bin mehr Makedonier als du jemals verkraften kannst.



    In letzter Zeit hat sich so ne Definition herauskristallisiert. Äpfel und Birnen.

    Aber du kannst halt aus Äpfel keine Birnen machen. Deswegen haben schon antike Schreiber zwischen Äpfel und Birnen unterschieden




    Ein Greko Volk gibt es erst seit 1832. Somit wage ich zu Zweifeln.



    Mach mal ein Beispiel.



    In dem Modernen Zeitalter in dem wir uns befinden, brauche ich kein Geld mehr für Geschichtsbücher. Das Internet bietet nicht nur dank e-learning genügend einblicke in Literatur.

    Und da kann man sowas finden:


    Oi Polemoi von Spyros Melas, Nachfahre von Pavlos Melas

    Oi polemoi: 1912 - 1913 - Spyros Melas - Google Books

    Auszug aus den Briefen von Pavlos Melas an seine Frau aus dem Jahr 1964 (Athen), S. 242:
    Lirsas übersetze emotional und laut, [...] Kosta sprach auf mazedonisch. Der Lehrer forderte die Schüler auf etwas zu singen. Wir konnten nicht sagen, ob die Sprache mazedonisch oder griechisch war. Alle Schüler wussten wie Sie zu lesen und zu schreiben hatten (griechisch), nur fast keiner konnte es sprechen. [...] Ich lernte einige mazedonische Worte, die ich den Frauen und Müttern sagte, was diese sehr erfreute”.

    oder:

    Stratus Mirivilis schreibt in seinem Roman “Life In the Tomb ” (1924) über seine Erfahrungen aus dem ersten Weltkrieg, in dem Griechenland gegen Bulgarien kämpfte. In einer Szene beschreibt er eine “slawophone” Familie, die an der griechischen Nordgrenze Griechenlands lebt: “Sie wollte nicht Bulgarin, Serbin oder Griechin genannt werden. Einfach nur orthodoxe Makedonierin”.

    In der folgenden Auflage 1936 lässt er jedoch diese Szene aus, da er es nicht mehr für “politisch korrekt” hält, nimmt jedoch in der Fußnote Stellung (Fußnote 40.) “Ab diesem Moment war es in Griechenland politisch nicht mehr korrekt bzw. nicht erwünscht, dass die sog. “slawophonen” Menschen als “Mazedonier” und ihre Sprache als “mazedonisch” bezeichnet werden.

    Amazon.com: Life in the Tomb (9781932455052): Strates Myriveles, Peter Bien: Books




    Ich zitiere dich mal:


    Alles kla?


    PS: Beide Quellen von hier Bis 1930 gab es für Griechenland mazedonisch und Mazedonier - Pelagon.de :: Nachrichten aus Makedonien / News from Macedonia
    Das ist so als wenn Du Hitlers "Mein Kampf" als Beweis für die Richtigkeit seiner Thesen aufführst.

    Lern erst mal Griechisch schreiben und lesen, wie alle richtigen Makedonen, dann darfst Du auch deine Ansprüche auf objektive Stützen stellen.

    Mit Pippikrams hat unser Alexander nicht die Welt hellenisiert, sondern mit GRIECHISCH!!!

    Macht Euch nicht ärmer als Ihr schon seid.

  4. #494
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.093
    @ Zoranovic

    Meinetwegen darfst Du gerne Makedone oder so sein.
    Mir egal.

    Solange ich mich nicht selbst verarschen muß, darf sich jeder gerne selbst so lange verarschen, wie es sein Land zuläßt.

  5. #495
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Das ist so als wenn Du Hitlers "Mein Kampf" als Beweis für die Richtigkeit seiner Thesen aufführst.

    Lern erst mal Griechisch schreiben und lesen, wie alle richtigen Makedonen, dann darfst Du auch deine Ansprüche auf objektive Stützen stellen.

    Mit Pippikrams hat unser Alexander nicht die Welt hellenisiert, sondern mit GRIECHISCH!!!

    Macht Euch nicht ärmer als Ihr schon seid.

    Ach so, dir geht es also um die Antike???

    Ja gut, Alexandros Makedonas sprach auch neben seiner Muttersprache griechisch.

    Und hellenisiert wurde erst in der Moderne als der Begriff "Hellenisierung" definiert wurde. Ich kann mich nicht erinnern irgendwelche Überlieferungen zu kennen die besagen Alexander III der König der Makedonen hätte die Welt aus "Hellenisierungs-absichten oder Motive" erobert.

  6. #496
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    @ Zoranovic

    Meinetwegen darfst Du gerne Makedone oder so sein.
    Mir egal.

    Solange ich mich nicht selbst verarschen muß, darf sich jeder gerne selbst so lange verarschen, wie es sein Land zuläßt.


    Mir ist schon klar das du der verarschte bist.

    Du hast es wunderbar gesagt, lass dich nicht verdummen

  7. #497
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.093
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Mir ist schon klar das du der verarschte bist.

    Du hast es wunderbar gesagt, lass dich nicht verdummen
    Du bist ein Iroas,ein Heroe, ein Hero oder ein Held.....such es Dir aus, alles Griechisch.

  8. #498
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.070
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ach so, dir geht es also um die Antike???

    Ja gut, Alexandros Makedonas sprach auch neben seiner Muttersprache griechisch.

    Und hellenisiert wurde erst in der Moderne als der Begriff "Hellenisierung" definiert wurde. Ich kann mich nicht erinnern irgendwelche Überlieferungen zu kennen die besagen Alexander III der König der Makedonen hätte die Welt aus "Hellenisierungs-absichten oder Motive" erobert.

    Und doch war auf seinen Überbleibseln die griechische Schrift drauf!

    Komisch, auf der Münze vom Phillip II

    Philipp II. (Makedonien)


    sind doch eindeutig griechische Buchstaben, oder lieg ich da falsch?


    http://www.moneymuseum.com/imgs/xima...DE_63529_2.jpg

  9. #499
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Du bist ein Iroas,ein Heroe, ein Hero oder ein Held.....such es Dir aus, alles Griechisch.

  10. #500
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Und doch war auf seinen Überbleibseln die griechische Schrift drauf!

    Komisch, auf der Münze vom Phillip II

    Philipp II. (Makedonien)


    sind doch eindeutig griechische Buchstaben, oder lieg ich da falsch?


    http://www.moneymuseum.com/imgs/xima...DE_63529_2.jpg


    Ja das sind griechische Buchstaben.

    Macht das jetzt alle Völker die auf ihren Münzen griechische Buchstaben verwendeten zu Griechen?

Ähnliche Themen

  1. Deutschland wäre eine Lösung
    Von dragonfire im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 17:23
  2. Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 16.10.2011, 03:21
  3. Wer wäre für eine Balkanunion-Republik?
    Von Kastrioti im Forum Politik
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 17:41
  4. wäre eine sensation!!!!!
    Von Dzek Danijels im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 22:42