BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Waffen aus Österreich für Kroatien-Krieg geliefert

Erstellt von Popeye, 15.11.2007, 17:12 Uhr · 15 Antworten · 2.788 Aufrufe

  1. #1
    Popeye

    Waffen aus Österreich für Kroatien-Krieg geliefert

    [h1]Trotz Neutralität und UN-Embargo: Waffen aus Österreich für Kroatien-Krieg geliefert[/h1]
    • 830 Gewehre geliefert: NEWS enthüllt illegalen Deal
    • Millionenschwere Zahlungen über heimische Banken

    Das Nachrichtenmagazin NEWS veröffentlicht in seiner aktuellen Ausgabe umfangreiche Dokumente, die österreichische Waffenlieferungen in das damals kriegsführende Kroatien trotz Neutralität und UNO-Embargo umfassend dokumentieren.
    Die Rechnungen, Belege und Lieferscheine beziehen sich auf die Waffentransporte mit den Codenamen "Hans 6", "Hans 8", "Hans 9" und Hans 10", die von Fahrern des kroatischen Verteidigungsministeriums von Österreich über den Loiblpass und Slowenien nach Kroatien durchgeführt wurden. Insgesamt wurden bei diesen vier Lieferungen 230 Stück Steyr SSG 69, 400 Stück Jagdgewehre der Marke "Tirol", 68.840 Schuss Munition und Laseroptik geliefert.

    Die Gesamtkosten für das kroatische Verteidigungsministerium beliefen sich auf exakt 2.246.500 D-Mark. Aus den Dokumenten geht auch die nachfolgende Verteilung der Präzisionswaffen an Brigaden der kroatischen Armee - bis hin zur berühmt-berüchtigten "Tiger-Brigade" hervor. Der Verlauf der Waffen lässt sich somit bis in die Einsatzgebiete nachvollziehen.

    Zudem veröffentlicht NEWS Rechnungen, Überweisungen und Kontoauszüge von Scheinfirmen mit Sitz in Österreich, die für die Abwicklung der Waffengeschäfte zuständig waren. Über eine "Hemerson International Trading Company" mit Sitz in Graz und Konto 0188-03221/00 der Creditanstalt-Bankverein, Filliale Graz-Griesplatz, wurde beispielsweise der 3.240.000 US-Dollar teure Kauf russischer Militärhubschrauber der Marke "MI-8" abgewickelt.

    [h1]Kroatien erhielt im Krieg österreichische Waffen: Ex-Chef-Einkäufer packt jetzt aus[/h1]

    • NEWS im Exklusiv-Interview mit Vladmimir Zagorec
    • Gewehre von Steyer und Munition von Hirtenberger

    Das Nachrichtenmagazin NEWS veröffentlicht in seiner aktuellen Ausgabe ein Exklusiv-Interview mit Vladimir Zagorec, einst stellvertretender Verteidigungsminister Kroatiens, Chef-Waffeneinkäufer während des Krieges und höchstdekorierter kroatischer Offizier.
    Zagorec erklärt in seinem Interview wie er Kroatien trotz UN-Embargo hochrüstete und woher die Waffen kamen - nämlich auch aus dem neutralen Österreich. Zagorec: "Auch Österreich hat Kroatien dabei geholfen, selbständig zu werden. Wir haben zu Embargo-Zeiten mit vielen Ländern zusammengearbeitet. Auch mit österreichischen Firmen wie Steyr und Hirtenberger".

    Gewehre von Steyer & Munition von Hinterberger
    Zagorec: "Die kroatische Armee verwendete etwa das Scharfschützengewehr SSG 69 der Firma Steyr mit Munition von Hirtenberger aus österreichischer Produktion." Bei seinem Ausscheiden aus der Politik im Jahr 2000 habe er eine Dokumentation über die Waffenkäufe an zuständige kroatische Behörden übergeben, eine Kopie sei aber auch bei seinem Anwalt hinterlegt.

    Und weiter: "Wir können gerne alles rekonstruieren. Waffen, Zahlungsflüsse, Seriennummern und so weiter. Die Frage ist nur, ob Kroatien und die involvierten Länder das auch wollen." Er stellt auch klar: "Ich versichere Ihnen, dass man keine Waffen ausführen kann, ohne die Genehmigung der Politik zu haben. Auch nicht aus Österreich."

    Denkmal für Mock und Vranitzky
    Über die damalige österreichische Polit-Elite sagt er, dass Kroatien Ex-Außenminister Alois Mock "ein wirklich großes Denkmal widmen" solle. Auch Ex-Kanzler Franz Vranitzky stehe eines zu: "Aber ich meine, dass Mock das größere kroatische Denkmal verdient hat."

    Zagorec, der seit 2000 in Österreich lebt, soll jetzt nach Kroatien ausgeliefert werden. Seine Anwälte haben in Straßburg einen vorübergehenden Auslieferungsstopp erreicht, weil sie in Kroatien um Zagorec’ Leben fürchten.

    networld.at

  2. #2

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Ja und ????''

  3. #3

    Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    934
    Frag ch mich auch Ja und ???

  4. #4
    Popeye
    Wenn es euch nicht interessiert BITTE antwortet einfach nicht dadrauf
    Danke.

  5. #5
    cro_Kralj_Zvonimir
    Österreich hat an Kroatien Waffen geliefert und weiter?
    Die Kroaten fanden es gut die Serben schlecht?
    Zagorec ist ein dreckiger Verbrecher was auch keine Neuheit ist?
    Also von dem her kannst du hier keine großartige Diskussion erwarten!


    Danke,Österreich!

  6. #6
    Grasdackel
    Zagorec ist nichts zu peinlich um sich irgendwie rauszuwinden um nicht ausgeliefert zu werden.

  7. #7
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von KoSova-KuSho Beitrag anzeigen
    Ja und ????''

    ganz einfach. eine serbische "propganda" weniger.

  8. #8
    Popeye
    Wie viel Schulden hat Kroatien eigentlich???

  9. #9
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von TURKISH SAT KOMMANDO Beitrag anzeigen
    Wie viel Schulden hat Kroatien eigentlich???

    27Milliarden €

  10. #10
    Popeye
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    27Milliarden €
    hmm is ja noch okay

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Propagandaplakate der Waffen SS (Kroatien / Norwegen / Niederlande /….)
    Von Knutholhand im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 05:17
  2. Chile lieferte 1991 Waffen an Kroatien.
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 21:43
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2006, 18:49
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 15:04