BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Wahlfälschung in Montenegro?!

Erstellt von MiloTheHero, 24.05.2006, 22:15 Uhr · 23 Antworten · 885 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Grieche

    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    153
    Ich blick da nicht ganz durch,sind Montenegriner jetzt Serben oder nicht?

  2. #12

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Ja. Sie sind in der Serbisch Orthodoxen Kirche! Sprechen Serbisch etc.

  3. #13

    Registriert seit
    08.09.2005
    Beiträge
    857
    Zitat Zitat von Mr.LaLa
    Ja. Sie sind in der Serbisch Orthodoxen Kirche! Sprechen Serbisch etc.
    Nein da muss ich dich enttäuschen. sie sind montenegriner und viele sind zwar noch serbisch-orthodox, aber es gibt auch montenegrinisch orthodoxe! (zwar nicht annerkannt aber es gibt sie!) ausserdem sind moslems genau so montenegriner! ihr serben mit eurer propaganda tzzz...

  4. #14
    Mare-Car
    Zitat Zitat von elmudzahedin
    Zitat Zitat von Mr.LaLa
    Wer weiss, wir werden sehen!
    trotzdem wird CG unabhängig bleiben
    Wir wollen sie doch gar nicht wieder haben, Moslem.

  5. #15
    Avatar von Denny

    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.558
    Zitat Zitat von elmudzahedin
    Zitat Zitat von Mr.LaLa
    Wieso keine Chance? Wen es wirklich Wahlbetrug war muss es entweder ein neues Referendum geben oder die betroffenen Wahlbezirke vom Referendum ausgeschlossen werden!
    ja aber ich bin mir zu 100% sicher das CG trotzdem unabhängig werden wird
    Eine Wahlfelschung wirt nicht anerkannt. die Wahlen werden widerholt und da Dukanovic nach dem Referendum die Montenegriner, die in Serbien Leben zum Volk dazu gezählt hat werden die auch Stimmen dürfen. Rund 180 000 Personen das sind 30% plus der Serbische anteil 35% ergibt 65% di für ein zusammen bleiben stimmen "würden".

    Aber wie gesagt ich glaube nicht das es gefälscht wurde.

    Das wirt jetzt nur gesagt weil das referendum mit rund 2060 stimmen (0.4%) durch gekommen ist.

    Aber möglich ist alles.

    Auf jeden fall will Serbien sowiso das sich Montenegro trennt.
    dafür gibt es genug gründe.

    Boris Tadic hat Montenegro als eigener Staat anerkant und finito Montenegro soll selber weiter machen.

  6. #16
    Avatar von Monte-Moslem

    Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    95
    Herrn Bulatovic geht es um seinen eigenen Stuhl, desshalb heult der jetzt rum. Ganze 9 Jahre versucht er an die Macht in MN zukommen, doch hat bisher immer jämmerlich versagt und das Referendum dürfte ihm den alles genommen haben. Hat ja selber verkündet das er bei einer Niederlage sich aus der Politik zurück zieht, nur anscheinend scheint er ein Mann zu sein der schnell verigsst was er von sich gibt. Hat sich da wohl wieder in was reingeritten und versucht jetzt mit biliger Propaganda seinen Arsch noch zu retten, was ihm aber nicht gelingen wird. Die Unionisten haben noch nicht mal mehr Unterstützung aus Serbien, Tadic hat das Referenum anerkannt während Bulatovic und die Unionisten in Montenegro wieder eine Verschwörungen protiv srpskog naroda sehen.

    Das Referendum wurde kontrolliert wie kein anderes, zudem hatten die Unionisten doch sogar einen Vorsprung von 10%, bevor es überhaupt in Referendum ging, aufgrund der Hörde das man 55% erreichen muss um unabhängig zu werden. Mirolsav Lajcak fängt ja auch schon an sich über Bulatovic lustig zu machen und seine Konsorten.

    Herr Bulatovic seine Tage in der Politik sind gezählt. Er hat es versucht und sich bemüht und das alles ganze 9 Jahre lang, doch beim bemühen blieb es auch.

  7. #17

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Was aht den Djukanovic besser gemacht? In Montenegro ging es bisher nicht um Innenpolitik, Sicherheitspolitik oder Außenpolikitik! Seid 15 Jahren wird immer nur nach dem Prinzip gewählt: Für SCG/BRJ oder dagegen! Und dazu kann man nur sagen. Der Block die gegen SCG wahren hat stätig abgenommen. Der Für zugenommen!!!

  8. #18

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Zitat Zitat von Mr.LaLa
    Was aht den Djukanovic besser gemacht? In Montenegro ging es bisher nicht um Innenpolitik, Sicherheitspolitik oder Außenpolikitik! Seid 15 Jahren wird immer nur nach dem Prinzip gewählt: Für SCG/BRJ oder dagegen! Und dazu kann man nur sagen. Der Block die gegen SCG wahren hat stätig abgenommen. Der Für zugenommen!!!
    Djukanovic hat Montenegro nur Zigarettenschmuggel und Unterdrückung der armen gebracht.. Ein Mafiosi halt.

  9. #19
    jugo-jebe-dugo
    Opposition erhebt Einspruch gegen Abstimmungsergebnisse
    Irregularitäten in rund 100 Wahllokalen vermutet

    Belgrad/Podgorica - Die montenegrinische Opposition hat Mittwoch Abend Beschwerden wegen vermeintlicher Abstimmungsirregularitäten in rund 100 Wahllokalen eingelegt. Mit dem Einspruch seien etwa 100.000 der mehr als 460.000 Stimmberechtigten erfasst worden, teilte der Führer des Oppositionslagers, Predrag Bulatovic, mit.

    Die Referendumskommissionen in betroffenen Gemeinden haben 24 Stunden für die Entscheidung über die Beschwerden. Die Bürger Montenegros sprachen sich am Sonntag mit 55,5-prozentiger Stimmenmehrheit für die Eigenstaatlichkeit. Nach Angaben von Predrag Popovic, einem der Oppositionsführer, hätten am Sonntag rund 4.000 Personen gesetzwidrig abgestimmt. Sollte sich dies als zutreffend erweisen, würde die Unabhängigkeit Montenegros in Frage gestellt werden. Für die Unabhängigkeit waren 55 Prozent der Ja-Stimmen notwendig. Die zusätzlichen 0,5 Prozent entsprechen 1.700 Stimmen.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2458950

  10. #20
    Avatar von Denny

    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.558
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Opposition erhebt Einspruch gegen Abstimmungsergebnisse
    Irregularitäten in rund 100 Wahllokalen vermutet

    Belgrad/Podgorica - Die montenegrinische Opposition hat Mittwoch Abend Beschwerden wegen vermeintlicher Abstimmungsirregularitäten in rund 100 Wahllokalen eingelegt. Mit dem Einspruch seien etwa 100.000 der mehr als 460.000 Stimmberechtigten erfasst worden, teilte der Führer des Oppositionslagers, Predrag Bulatovic, mit.

    Die Referendumskommissionen in betroffenen Gemeinden haben 24 Stunden für die Entscheidung über die Beschwerden. Die Bürger Montenegros sprachen sich am Sonntag mit 55,5-prozentiger Stimmenmehrheit für die Eigenstaatlichkeit. Nach Angaben von Predrag Popovic, einem der Oppositionsführer, hätten am Sonntag rund 4.000 Personen gesetzwidrig abgestimmt. Sollte sich dies als zutreffend erweisen, würde die Unabhängigkeit Montenegros in Frage gestellt werden. Für die Unabhängigkeit waren 55 Prozent der Ja-Stimmen notwendig. Die zusätzlichen 0,5 Prozent entsprechen 1.700 Stimmen.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2458950
    Halt das ist nicht gut wir wollen Montenegro nich wider zurück haben was soll der aufstnad jetzt. schluss Montenegro ist Unabhägig. Wir brauchen kein Blutsauger an der Staatskasse.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 21:45
  2. Montenegro auf DW-TV
    Von Grasdackel im Forum Balkan im TV
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 17:31
  3. Montenegro-Japan / Montenegro-Kolumbien
    Von Montenegrin im Forum Sport
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 23:15
  4. Montenegro mit €uro
    Von Uzicanka im Forum Wirtschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.02.2007, 15:38
  5. Montenegro
    Von Montenegrin im Forum Balkan im TV
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.04.2006, 20:27