BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Wahlkampf langweilt die Kroaten

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 01.01.2005, 10:52 Uhr · 1 Antwort · 573 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    Wahlkampf langweilt die Kroaten

    Mesic und Kosor setzten in TV-Debatte kaum Akzente - Unabhängiger Kandidat Miksic zog aus Kampagne den größten Nutzen
    Zagreb - Die kroatischen Bürger langweilt die Kampagne vor der Präsidentschaftswahl am Sonntag. Das geht aus einer Umfrage hervor, die eine kroatische Tageszeitung am Freitag veröffentlichte. Nur jeder fünfzigste Befragte bezeichneten den Wahlkampf als "spannend", über 70 Prozent stuften die Kampagne als "ermüdend", "langweilig" oder "unnötig" ein. Höhepunkt des Wahlkampfs war am späten Donnerstagabend die TV-Konfrontation aller 13 Kandidaten, bei der Amtsinhaber Stjepan (Stipe) Mesic und seiner Hauptkonkurrentin Jadranka Kosor von der regierenden Kroatischen Demokratischen Gemeinschaft (HDZ) das Hauptaugenmerk galt.


    Mehr zum Thema
    Karriere
    Lust auf den nächsten Schritt?
    bezahlte EinschaltungWährend der dreistündigen Sendung wurden Kosor und Mesic allerdings gleich behandelt wie die elf weiteren Kandidaten, obwohl diese laut Umfragen mit nur wenigen Stimmen rechnen dürfen. Jedem Kandidaten wurden die selben Fragen gestellt, zu deren Beantwortung sie jeweils eine Minute Zeit hatten. Unterschiede zwischen den Mesic und Kosor zeigten sich kaum. Lediglich hinsichtlich des wegen seiner ökologischen Auswirkungen umstrittenen Druzba-Adria-Pipeline-Projekts, das Kroatien an russische Erdölfelder anbinden soll, gab es einen klaren Meinungsunterschied. Während sich Kosor gegen das Projekt aussprach, wollte Mesic zunächst die Ergebnisse einer Unweltverträglichkeitsstudie abwarten.

    Hauptthema

    Das umstrittene Projekt war das Hauptthema der kürzesten kroatischen Wahlkampagne aller Zeiten. Während der beiden Wochen gab es fast keine großen Wahlveranstaltungen, wohl deswegen, weil alle Teilnehmer am Rennen insgeheim wussten, dass Mesic seine Wiederwahl schaffen wird. Umfragen zufolge ist nämlich nur offen, ob der Amtsinhaber schon im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit bekommt, oder ob er sich am 16. Jänner einer Stichwahl gegen Kosor stellen muss.

    Nutzen aus dem Wahlkampf ziehen konnte lediglich der unabhängige Kandidat Boris Miksic, der am dritten Platz in der Wählergunst liegt. Der seit 1973 in den USA lebende Geschäftsmann hatte als Inhaber einer Firma für Korrosionsschutz Karriere gemacht. Laut der Umfrage, die die Tageszeitung "Vecernji list" am Donnerstag veröffentlichte, ist die Unterstützung für Miksic innerhalb nur einer Woche von 5,9 Prozent auf zehn Prozent gestiegen.

    Am Sonntag um 7.00 Uhr wegen 6.564 Wahllokale in Kroatien und 155 im Ausland geöffnet sein, sieben davon in Österreich. Das erste Wahllokal wird in Neuseeland am 1. Jänner um 19.00 Uhr kroatischer Zeit geöffnet. Die Wahlen werden am 3. Jänner um 3.00 Uhr kroatischer Zeit beendet - dann schließt das Wahllokal in Los Angeles. Insgesamt sind 4,403.871 Personen wahlberechtigt, davon 400.226 im Ausland. (APA)



    www.derstandard.at

  2. #2

    Registriert seit
    30.12.2004
    Beiträge
    21
    Ich bin für Jadranka.

    Frauenpower! Jadranka fpr President

Ähnliche Themen

  1. Wahlkampf-Finanzierung
    Von ***Style*** im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 21:23
  2. Wahlkampf in Mazedonien.
    Von Гуштер im Forum Politik
    Antworten: 214
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 23:49
  3. Blutiger Wahlkampf in Albanien
    Von Ghostbrace im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 18:27
  4. Comedy für den Bundestags Wahlkampf
    Von lupo-de-mare im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.08.2005, 19:27