BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 5 von 5

War Apollo wirklich auf dem Mond?

Erstellt von , 25.02.2005, 23:05 Uhr · 4 Antworten · 578 Aufrufe

  1. #1

    War Apollo wirklich auf dem Mond?

    NRZ vom25.02.05

    Viele Ungereimtheiten in Bezug auf die erste Landung der USA


    (Die Amerikaner auf dem Mond. Kompletter Unsinn? Verfechter der sogenannten Verschwörungstheorie behaupten das jedenfalls.)

    Sind die Amerikaner wirklich auf dem Mond gelandet? Oder sahen sie eine der größten Lügen der Menschheit als einzigen Ausweg zur Gewinnung des Machtstreits gegen Russland an? Am 16. Juli 1969 startete die Raumfähre Apollo 11 ihren achttägigen Aufenthalt im Weltraum. Aber war sie wirklich auf dem Weg zum Mond? Umfragen zur Folge glauben in den USA rund 20 Prozent der Bevölkerung, dass noch nie jemand auf dem Mond gelandet sei. Sie glauben, dass einer der größten Momente der Menschheit ein Schwindel war.

    Auch einige Astronauten halten diesen Betrug für durchaus möglich. Für die amerikanische Weltraumbehörde NASA jedoch eine absurde Theorie. "Es wird immer Leute geben, die an irgendwelche albernen Theorien glauben. Und die Vorstellung, dass wir die Mondlandung vorgetäuscht haben könnten, ist wirklich ziemlich absurd", so Brian Welch, ein Vertreter der NASA.

    "Gründe um die Mondlandung vorzutäuschen, gab es zur Genüge. Schon allein um den Machtkampf der USA gegen die Sowjets zu gewinnen, war es von großer Bedeutung, wer von ihnen als Erster auf dem Mond landete, da man damals annahm, wer dies zuerst schaffte, würde auch den Kalten Krieg gewinnen", so Dr. Howard McCurdy, Weltraumhistoriker, in einem Interview. "Es wurden Fehler gemacht, die erst jetzt aufgedeckt werden."

    Der Kritiker und Verfechter der "Verschwörungstheorie", Bill Kaysing, berichtet von Ungereimtheiten in Bezug auf die Mondlandung. Wie zum Beispiel, dass auf den Videobändern keine Sterne zu sehen waren, obwohl im Universum klare Sicht herrschte. Das Flattern der amerikanischen Flagge auf dem Mond, obwohl es dort keine Atmosphäre gibt und folglich auch keinen Wind. Auf dem offiziellen NASA-Video konnte man die Stimmen der Astronauten deutlich hören, obwohl es zum Zeitpunkt der Landung unmöglich gewesen wäre, da das ungefähr 140 Dezibel laute Triebwerk der Landefähre alles übertönt hätte. Die Fußabdrücke, die auch heute noch auf der pulverartigen Oberfläche aufgefunden würden könnten, wären durch die Druckwelle des Triebwerkes aufgewirbelt worden. Die unterschiedliche Schattenwerfung der Landungsfähre und die der Gesteinsbrocken auf der Mondoberfläche hätten parallel verlaufen müssen, da es nur eine Lichtquelle für die Astronauten gab, nämlich die Sonne. Und doch schneiden sich auf einigen Fotos Schatten verschiedener Objekte. So genannte Fadenkreuze welche in jede Mondkamera, zur Hilfe der Orientierung, eingebrannt wurden, müssten theoretisch alle Objekte überschreiben. Und doch fand man auf einigen Fotos Gegenstände, wie das Mondauto oder den Astronauten selbst, die die Fadenkreuze zu überschneiden scheinen.

    Diese Punkte sind nur eine kleine Minderheit der Ungereimtheiten, die gefunden wurden. Für Verfechter der Verschwörungstheorie reichen diese Gründe, um die Mondlandung als kompletten Unsinn zu betiteln. Für sie auch?
    -------------------------------------------------------------------------------------
    Dieser Artikell ist von einem Mädchen aus der 9Klasse ,Hauptschule...da können sich ruhig einige Forumswesen eine Scheibe abschneiden...besonders der Satzbau ...herrlich

  2. #2

    Registriert seit
    28.09.2004
    Beiträge
    584

    Re: War Apollo wirklich auf dem Mond?

    Alle Fragen beantwortet

    http://www.mondlandung.pcdl.de/

  3. #3
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Was nie und nirgends beschrieben worden ist (oder ich habe es zumindest nirgends gefunden) ist, wie wurde das Fahrzeug transportiert?

    In der Kapsel hatte es keinen Platz und einen "Skiträger" dafür habe ich auch nicht entdeckt.

    Und der ganz Spass dann auch noch in 60igern....

    8)

  4. #4
    Avatar von Veliki_Dzon

    Registriert seit
    09.10.2004
    Beiträge
    880
    Ma jebiga...

    ist mir scheißegal ob die auf dem Mond waren oder nicht...!
    Ich weiß nur dass ich nie auf den Mond will. Was zählt ist das hier und jetzt über Verschwörungen mach ich mir keine Gedanken

  5. #5
    jugo-jebe-dugo
    Es gingen aufjedenfall viele Gerüchte um das es alles nur Show war und vorgespielt wurde.

    Also ich würde gerne mal schweben.Das wäre doch so was von geil,mal aus der Luft ein Burger zu verdrücken und auf ein anderen Planteten zu sein.Ich interesieremich sehr für so was müstisches.Es fasziniert mich einfach.Wie kann ein Weltall unendlich sein?

    Gibt es vieleicht doch 2 Weltalls,was istd ann da hinter.Das ist doch alles unglaublich wenn man sich das mal vorstellt.

    UNENDLICH,dass geht einfach nicht in mein Kopf.Undf wir wissen bis her nur vom Pluto,was ist in der 5fachen reichweite vom Pluto,gibts da noch eine Sonne,wohlmöglich noch Lebewesen?

    Fragen über Fragen die mich faszinieren.

Ähnliche Themen

  1. Vor 40 Jahren: Start von Apollo 13
    Von Taudan im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 15:05
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 19:00
  3. ALBANER AUF DEM MOND
    Von Gast829627 im Forum Rakija
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 21:59