BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76

War der Jugoslawien Krieg ein abgemachter Krieg zwischen Tudjman und Milosevic ?

Erstellt von Orao88, 12.12.2017, 06:26 Uhr · 75 Antworten · 3.159 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    11.12.2017
    Beiträge
    111

    War der Jugoslawien Krieg ein abgemachter Krieg zwischen Tudjman und Milosevic ?

    Aufgrund der Diskussion im anderen Thread können wir hier das Thema fortsetzen. In dieser Zweiteiler Doku sprechen Zeugen aus den engsten Milosevic und Tudjman kreisen. Es gibt viele Anhaltspunkte das der blutige Jugoslawien Krieg ein abgemachter Krieg zwischen den kroatischen und serbisch-jugoslawischen Präsidenten war. Es kommt sogar noch dicker, sogar der Fall der Serbischen Krajina soll abgemachte Sache gewesen sein. Man war sich nach vielen Zugenaussagen im großen und ganzen einig das Kroatiens Grenzen nach den der Banovina Kroatien 1939 untern Königreich Jugoslawien verlaufen sollten worunter auch ganz zentralsüd Bosnien gehörten, Serbien sollte im Gegenzug 70% Bosniens bekommen.






  2. #2

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.964
    Hast du den Falken im BF schon kennen gelernt?

  3. #3

    Registriert seit
    11.12.2017
    Beiträge
    111
    Nein

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich habe gestern paar Beiträge von ihm gelesen. Wieso?

  4. #4
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    11.823
    Orao dieses hat Tuđman aber erst ab 1993 in Plan-B.
    1991 ging es um die Unabhängigkeit Kroatiens, mit dem damals und heute bekannten Gränzen.
    Auch 1993 nach der Absprache mit Slobo standen die Grenzen genauso Fest, es bildete aber Zwei Vorteile für Kroatien, falls die bosnischen Serben mit dem Forderungen durchkommen sich an Serbien anzuschliessen, dann hätten die bosnischen Kroaten auch einen erleichterten Weg das selbe zu machen. Vorallem war Kroatien zu einem 1/3 undter fremder Besatzung, ein besseres Druckmittel was abzugeben und dafür ganz Kroatien frei zu Kriegen hätte man nicht haben können.

    Das Leben ist unfähr wer mit sauberen Mitteln kämpft hat auch in diesen Krieg verloren, hätte Kroatien und Bosnien ohne wenn und aber ihre Unabhängigkeit bekommen gäbe es auch keinen Krieg und Franjo und Alija wären Wunschlos glücklich. Es ist aber nicht dazu gekommen der Mächtigere mit den Waffen hat unfairerweise drauf gehauen.

    Wie Gerecht der Krieg war siht man am Beispiel Srebrenica, man begeht eine Völkermord und besetzt das Land und heute ist Srebrenica in der RS und man kann behaupten es Leben viel weniger Leute als vor dem Krieg.

  5. #5
    Indianer
    sine, tugjman und Milosevic hätten "dogovoriti" können, was immer sie wollten.
    doch nicht die beiden, sondern das dumme Volk hat den krieg veranstaltet.

    ich vermute, dass die beiden net mal ein Schlachtfeld betreten haben, geschweige selbst daran beteiligt waren.

  6. #6

    Registriert seit
    11.12.2017
    Beiträge
    111
    Daro, das mit der fremdbesatzung ist so ne Sache. Kroatien war 1991 noch Teil Jugoslawiens als die JNA in die Krajina einmaschierte und die JNA war zu dem Zeitpunkt die einzige reguläre Armee, Kroatien wurde international erst 1992 anerkannt, daher kann man jedenfalls von 1991 von keiner fremdbesatzung sprechen. Was Bosnien angeht da war der Milosevic schlauer und abgewichster als der Tudjman und stellte 1994 jede Hilfe für die Krajina und RS ein, auch mischte er die JNA nicht direkt in den Bosnien krieg ein, sondern half nur mit Waffen, was Tudjmans Fehler war. Er gab direkt Befehle kroatisch-bosnische Gebiete zu säubern um ein Großkroatien zu schaffen, deswegen wurde er auch verurteilt von Den Haag, Serbien konnte man eine direkte Einmischung in Bosnien nicht nachweisen, Milosevics Generäle wurde im Bezug auf BiH freigesprochen, es wurden nur bosnische Serben verurteilt

    - - - Aktualisiert - - -

    Indianer, das Volk ist immer der Dumme die sich von den Kriegsgeilen Idioten anstacheln ließen. Die beiden haben sich 48 mal getroffen in der Kriegszeit, weit weg vom Schlachtfeld, auch da gebe ich dir recht

  7. #7
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    11.823
    Zitat Zitat von Orao88 Beitrag anzeigen
    Daro, das mit der fremdbesatzung ist so ne Sache. Kroatien war 1991 noch Teil Jugoslawiens als die JNA in die Krajina einmaschierte und die JNA war zu dem Zeitpunkt die einzige reguläre Armee, Kroatien wurde international erst 1992 anerkannt, daher kann man jedenfalls von 1991 von keiner fremdbesatzung sprechen. Was Bosnien angeht da war der Milosevic schlauer und abgewichster als der Tudjman und stellte 1994 jede Hilfe für die Krajina und RS ein, auch mischte er die JNA nicht direkt in den Bosnien krieg ein, sondern half nur mit Waffen, was Tudjmans Fehler war. Er gab direkt Befehle kroatisch-bosnische Gebiete zu säubern um ein Großkroatien zu schaffen, deswegen wurde er auch verurteilt von Den Haag, Serbien konnte man eine direkte Einmischung in Bosnien nicht nachweisen, Milosevics Generäle wurde im Bezug auf BiH freigesprochen, es wurden nur bosnische Serben verurteilt

    - - - Aktualisiert - - -

    Indianer, das Volk ist immer der Dumme die sich von den Kriegsgeilen Idioten anstacheln ließen. Die beiden haben sich 48 mal getroffen in der Kriegszeit, weit weg vom Schlachtfeld, auch da gebe ich dir recht
    Welcher Serbe war nochmal bei Dayton dabei?
    Und auf Grund Wessen haben Serben Odzak oder auch Umgebung Sarajevo verlassen?

    Wer die drei Player im Krieg waren, stand spätestens nach Dayton bekannt.
    Tuđman hatte nicht mal freie Hand im eigenen Land, einige wollten ihn stürzen.
    Milošević hat nicht nur Waffen hereingebracht, jede aberer jede Grossaktion lief über Milošević, das einzige was Slobo nicht direkt zu verantworten hat sind Verbrechen wie Srebrenica da sind schon Mladic und Karadzic die Verantwortlichen.

    Kroatien ist seit Juni 1991 unabhängig und wurde vor und danach besatzt, nicht nur die JNA war an der Besatzung Kroatiens dabei.

    Grosskroatien ist keine Idee von Tuđman er wollte mit den heutigen Grenzen eine Unsbhängigkeit, im gleichen Moment als er seine Unabhängigkeit bekahm hat er die Finger von ganz Bosnien gelassen, wer die Finger nicht davon lassen kontte ist mit der heutigen Staatsform von Bosnien klar sichtbar.

  8. #8
    Indianer
    daro, du bist eine lachplatte...

  9. #9
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    71.907
    Das kann nur die Gurke lubenica sein

  10. #10

    Registriert seit
    11.12.2017
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Welcher Serbe war nochmal bei Dayton dabei?
    Und auf Grund Wessen haben Serben Odzak oder auch Umgebung Sarajevo verlassen?

    Wer die drei Player im Krieg waren, stand spätestens nach Dayton bekannt.
    Tuđman hatte nicht mal freie Hand im eigenen Land, einige wollten ihn stürzen.
    Milošević hat nicht nur Waffen hereingebracht, jede aberer jede Grossaktion lief über Milošević, das einzige was Slobo nicht direkt zu verantworten hat sind Verbrechen wie Srebrenica da sind schon Mladic und Karadzic die Verantwortlichen.

    Kroatien ist seit Juni 1991 unabhängig und wurde vor und danach besatzt, nicht nur die JNA war an der Besatzung Kroatiens dabei.

    Grosskroatien ist keine Idee von Tuđman er wollte mit den heutigen Grenzen eine Unsbhängigkeit, im gleichen Moment als er seine Unabhängigkeit bekahm hat er die Finger von ganz Bosnien gelassen, wer die Finger nicht davon lassen kontte ist mit der heutigen Staatsform von Bosnien klar sichtbar.
    Nach jugoslawischer Verfassung waren sie eben nicht unabhängig. Slowenien dürfte sich ohne weiteres unabhängig erklären, bei Kroatien und Bosnien brauchte man ein konzesus der konstututiven Völker. Der Tudjman wusste das Kroatien sich nach jugoslawischer Verfassung ohne die Zutimmung der Krajina Serben nicht unabhängig erklären durfte. Er stufte die Serben auf eine Minderheit zurück, entzog Ihnen den Status des konstitutiven Volkes was ein illegaler Akt war und rief die Unabhängigkeit aus. Auf das diktatorische handeln Tudjmans inventierte die Volksarmee nach Verfassung ganz legal und die Krajina Serbrn gingen auf die Barikaden. Wie und auf welcher Weise man dies tat, das ist jetzt ein anderes Thema. Das runterstufen des Status der Krajina Serben erinnerte die Bevölkerung an das Vorgehen von Pavelic unter Nazi Kroatien im 2 WK, auch da fing es mit Entzug des konstitutiven Volkes an und mündete in einen Völkermord. Daher verstehe ich nicht ganz deine Doppelmoral im Bezug auf Srebrenica, auch Jasenovac ist heute immernoch Kroatien.

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.08.2013, 09:10
  2. Der kalte Krieg zwischen Schiiten und Sunniten
    Von IN.PE.RA.TO.RE.BT im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 14:44
  3. Ein Krieg zwischen Naturwissenschaft und Religion ?
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 131
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 16:11
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 02:39
  5. Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 17:54