BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: War NATO-Bombardement auf Serbien gerechtfertigt?

Teilnehmer
73. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • War gerecht, in genau dem Umfang.

    31 42,47%
  • War gerecht, aber nicht in der Heftigkeit.

    9 12,33%
  • War ungerecht/zu heftig, aber ein Eingreifen erforderlich gewesen.

    8 10,96%
  • War ungerecht/zu heftig und ein Eingreifen, egal ob militärisch oder diplomatisch nicht okay.

    25 34,25%
Seite 8 von 60 ErsteErste ... 4567891011121858 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 593

War NATO-Bombardement auf Serbien gerechtfertigt?

Erstellt von Bambi, 23.02.2011, 02:03 Uhr · 592 Antworten · 18.997 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    weil man in erster linie industrieanlagen angegriffen hat.

    was haben industrie anlagen jetzt mit kosovo zutun?

  2. #72
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    was haben industrie anlagen jetzt mit kosovo zutun?
    Auch die JNA braucht Sprit und Material.

  3. #73

    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    1.393
    Mittlerweile ist ja bekannt dass vieles Show war. Scheiß auf eine Verwarnung.

    Die großen Flüchtlingswellen kamen erst mit Beginn der bewaffneten Auseinandersetzung zwischen Serbischen Kräften und der UCK...

    Ich weiß dass in diesem Forum gerne die Opferrolle betont wird der Albaner und damit verbundene Verteufelung der serbischen Streitkräfte. Die Aktionen unten seitens des Militärs waren legitim, es war serbisches Hochheitsgebiet. Natürlich beging man Fehler gegenüber der albanischen Bevölkerung, auch sind Übergriffe und Morde belegt, diese eine Schande. Aber jedes Land der Welt verteidigt sein Territorium.

    Doch wie so schön philosophiert und gelogen wurde seitens der deutschen Bundesregierung, man foltere in Stadien etc etc war nicht der Fall.

    Man warnte Serbien damals mehrmals und drängte auf Verhanundlungen. Milosevic sah die UCK als Terroristen, was sie auch waren und lehnte ab.

    Ab dem Zeitpunkt an dem Freiwillige kamen und einige militärische Befehlshaber Dörfer auslöschten, war eine Intervention rechtens. Auch war es eine humanitäre Katastrophe da Hunderttausende flohen.

    Doch der Luftkrieg gegen Zivilisten in Serbien war ein Verbrechen. Hätte man sich auf den Kosovo beschränkt und die dortigen Streitkräfte dezimiert wäre es auf das selbe hinaus gelaufen.

    Man wollte einfach zeigen, Milosevic du folgst nicht also wirst du und dein Volk bluten. Das haben sie geschafft.


    I zato jebem im Mater ...

  4. #74
    Avatar von Dragan Mance

    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    5.391
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    An die, die Punkt 4 angekreuzt haben:

    wollt ihr damit sagen, JEGLICHES Eingreifen, egal welcher Form, wäre ungerechtfertigt gewesen und man hätte sich raushalten sollen, selbst mit diplomatischen Mitteln bzw Sanktionen?
    Nein man hätte vermitteln sollen, die ganze Scheisse fing ja erst mit den NATO Luftangriffen an wie gesagt es waren 37 Tote vor den Luftangriffen und hätte die NATO nicht so etwas unmögliches gefordert, also das sich die NATO in Serbien und Montenegro frei bewegen darf, wäre es gar nicht dazu gekommen.

    Sind die Serben in Rambouillet betrogen worden? Wer den Vertrag im Wortlaut nachliest, kann in der Tat leicht zu einem solchen Urteil kommen. »NATO-Angehörige«, so heißt es in der umstrittenen Passage des Annex B, »sollen sich mitsamt ihren Fahrzeugen, Schiffen, Flugzeugen und ihrer Ausrüstung frei und ungehindert und ohne Zugangsbeschränkung in der Bundesrepublik Jugoslawien und ihrem Luftraum sowie ihren Territorialgewässern bewegen können. Dies schließt ein, ist aber nicht begrenzt auf das Recht zur Errichtung von Lagern, das Abhalten von Manövern sowie das Recht zur Nutzung sämtlicher Gebiete, die für den Nachschub, Übungen oder Operationen benötigt werden.«


    Und die Dämonisierung Serbiens in den westlichen Medien aht wesentliches zur öffentlichen Meinung der Leute beigetragen, es war die Rede von KZ's oder einem Hufeisenplan. Oder das "Massaker" von Racak.

  5. #75
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.847
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Genau das ist der Punkt, der das ganze in sehr fragwürdigem Licht erscheinen lässt und weswegen ich auch schrieb, dass solche Aktionen ohne UN-Mandat als humanitäre Intervention wenn überhaupt nur unter sehr strengen Voraussetzungen zulässig sein und erfolgen sollten.


    24. März 20:00 Uhr: Beginn der Luftangriffe der NATO auf militärische Ziele im Kosovo und in der Nähe von Belgrad. Im Sicherheitsrat lösten die Luftangriffe einen heftigen Schlagabtausch zwischen Russland und den USA aus.

    27. März
    Da Milosevic weiterhin keine Anstalten zum Einlenken machte, wurden die Luftangriffe auf jugoslawische Bodentruppen im Kosovo fortgesetzt. In den Folgetagen begann in Kosovo eine "Säuberungsaktion", die Vermutungen zufolge schon längere Zeit vorher geplant worden war: Die Kosovo-Albaner wurden vom serbischen Militär aus ihren Häusern vertrieben und flüchteten nach Albanien und Mazedonien

    30. MärzEine Vermittlungsmission des russischen Ministerpräsidenten Jewgeni Primakow scheiterte.

  6. #76
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Auch die JNA braucht Sprit und Material.
    was ist JNA?
    mir leutet das nicht so ein, und ich kann das net so lassen..wenn NATO wirklich es gemacht hatt um serbien aufzuhalten kosovo (sein ding zumachen) warum waren sie nicht vor ort und haben da bodentruppen angeriffen?

    denn schliesslich wenn ich mich nicht irre... lebten (oder leben?) in belragrad menschen aus viele nationen, darunter aus bosnien oder kosovo..

  7. #77
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von Synonym Beitrag anzeigen
    Die großen Flüchtlingswellen kamen erst mit Beginn der bewaffneten Auseinandersetzung zwischen Serbischen Kräften und der UCK...
    Fakt ist Serbien hat die Jugoslawische Bundesverfassunggebrochen, fakt ist Serbien hat den Kosovo quasi "annektiert", ohne Legitimation.

  8. #78
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von Synonym Beitrag anzeigen
    Mittlerweile ist ja bekannt dass vieles Show war. Scheiß auf eine Verwarnung.

    Die großen Flüchtlingswellen kamen erst mit Beginn der bewaffneten Auseinandersetzung zwischen Serbischen Kräften und der UCK...

    Ich weiß dass in diesem Forum gerne die Opferrolle betont wird der Albaner und damit verbundene Verteufelung der serbischen Streitkräfte. Die Aktionen unten seitens des Militärs waren legitim, es war serbisches Hochheitsgebiet. Natürlich beging man Fehler gegenüber der albanischen Bevölkerung, auch sind Übergriffe und Morde belegt, diese eine Schande. Aber jedes Land der Welt verteidigt sein Territorium.

    Doch wie so schön philosophiert und gelogen wurde seitens der deutschen Bundesregierung, man foltere in Stadien etc etc war nicht der Fall.

    Man warnte Serbien damals mehrmals und drängte auf Verhanundlungen. Milosevic sah die UCK als Terroristen, was sie auch waren und lehnte ab.

    Ab dem Zeitpunkt an dem Freiwillige kamen und einige militärische Befehlshaber Dörfer auslöschten, war eine Intervention rechtens. Auch war es eine humanitäre Katastrophe da Hunderttausende flohen.

    Doch der Luftkrieg gegen Zivilisten in Serbien war ein Verbrechen. Hätte man sich auf den Kosovo beschränkt und die dortigen Streitkräfte dezimiert wäre es auf das selbe hinaus gelaufen.

    Man wollte einfach zeigen, Milosevic du folgst nicht also wirst du und dein Volk bluten. Das haben sie geschafft.


    I zato jebem im Mater ...
    Du hast dich radikal und direkt ausgedrückt. Womit du aber nicht Unrecht hast. Dich jetzt als Nazi zu beschimpfen wäre einfach nur lächerlich!

  9. #79

    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    1.393
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Fakt ist Serbien hat die Jugoslawische Bundesverfassunggebrochen, fakt ist Serbien hat den Kosovo quasi "annektiert", ohne Legitimation.
    Haben Kroatien und Slowenien nicht selbiges getan ?


    Erkundige dich ein wenig, bevor du mich Halbwissen glänzt. So als kleiner Rat.

  10. #80
    Avatar von Dragan Mance

    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    5.391
    Ich sage nur Karma

    1999 in Jugoslawien
    2001 in New York

Seite 8 von 60 ErsteErste ... 4567891011121858 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serbien-Nato
    Von Adem im Forum Politik
    Antworten: 219
    Letzter Beitrag: 13.08.2015, 22:31
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 21:26
  3. wäre ein Eingriff NATO's gegen Gaddafi's Libyen gerechtfertigt?
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 14:36
  4. Will Serbien in die NATO?
    Von Dragan Mance im Forum Politik
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 11.04.2008, 22:47