BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Weg für Kroatien in die EU ist frei

Erstellt von lupo-de-mare, 03.10.2005, 16:52 Uhr · 30 Antworten · 1.302 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Ich glaube, die Nachricht ist für Alle gut auf dem Balkan.

    Noch ein Spiegel Artikel

    03. Oktober 2005 Druckversion | Versenden | Leserbrief
    ----

    EU-ERWEITERUNG

    Kroatien kann auf Beitritt hoffen

    Die Chancen Kroatiens auf einen EU-Beitritt sind bedeutend gestiegen, denn eine Schlüsselbedingung ist erfüllt: Die Uno versicherte, Zagreb arbeite mit dem Kriegsverbrechertribunal zusammen.

    Luxemburg - Uno-Chefanklägerin Carla Del Ponte bescheinigte den kroatischen Behörden heute, sie würden "seit einigen Wochen" vollständig mit Kriegsverbrechertribunal für Ex-Jugoslawien zusammenarbeiten. Damit ist die wichtigste Bedingung für den Beginn der Beitrittsgespräche mit der Europäischen Union erfüllt.

    Anklägerin Del Ponte: Sinneswandel in drei Tagen
    AP
    Anklägerin Del Ponte: Sinneswandel in drei Tagen
    Ursprünglich hätten die Verhandlungen mit dem westlichen Balkanland bereits im März beginnen sollen. Sie wurde aber verschoben, weil Kroatien in den Augen der EU gegenüber dem Tribunal nicht kooperativ genug war.

    Kroatiens Regierungschef Ivo Sanader begrüßte Del Pontes Äußerungen. Unabhängig von der anstehenden Entscheidung der EU habe er sich selbst und seine Regierung zu einer engen Zusammenarbeit mit den Haager Richtern verpflichtet, betonte er.

    Del Ponte sagte in ihrem Bericht an die EU-Außenminister in Luxemburg, sie sei zuversichtlich, dass der als Kriegsverbrecher gesuchte kroatische General Ante Gotovina "schon bald" an ihr Gericht überstellt werden könne. Zagreb tue alles in seiner Macht stehende, um Gotovina ausfindig zu machen, festzunehmen und an das Haager Gericht zu überstellen. Quellen außerhalb der Regierung zufolge halte er sich in einem kroatischen Franziskanerkloster versteckt.

    Plötzlicher Sinneswandel

    Noch am vergangenen Freitag hatte sich Del Ponte ganz anders über die Zusammenarbeit mit den kroatischen Behörden geäußert. Trotz "einiger positiver Entwicklungen" gebe es "immer noch das gleiche Problem", sagte sie nach einem Gespräch mit Präsident Stipe Mesic und Regierungschef Sanader in Zagreb.

    Der wegen Kriegsverbrechen gesuchte kroatische General Gotovina sei immer noch auf der Flucht: "Sie können sich nicht vorstellen, wie enttäuscht ich bin", sagte sie damals. Del Ponte betonte heute, sie sei "nicht unter Druck gesetzt worden", schließlich doch ein positives Urteil über Kroatien abzugeben: "Wer mich kennt weiß, dass ich nicht unter Druck meine Meinung ändere."

    Vor allem die rechtskonservative Regierung in Österreich, aber auch zahlreiche Unionspolitiker in Deutschland hatten den Aufschub der Beitrittsgespräche mit Kroatien als unangemessen kritisiert. Österreichs Regierungschef Wolfgang Schüssel warf der EU vor einigen Tagen vor, sie behandle Kroatien nicht fair. Mit Blick auf die geplanten Beitrittsverhandlungen mit der Türkei kritisierte der ÖVP-Politiker zudem doppelte Standards und eine unverständliche Logik bei den Erweiterungsbeschlüssen der EU

    http://www.spiegel.de/politik/auslan...377793,00.html

  2. #22
    danke Lupo du alter Beitragskiller

    Zitat Zitat von Ivo2
    Wurde ja auch Zeit. Wahrscheinlich hat Sanader die Carla gschnackslt, deswegen ist sie mit der Zusammenmarbeit so zufrieden
    Dieses entspannte Lächeln, warum nicht gleich, auf und nieder immer wieder, haumas erst gestern gmocht, moch ma's heit a

    [web:d457b78330]http://www.vecernji-list.hr/newsroom/news/croatia/388774/index.do[/web:d457b78330]

    Für nicht Österreicher und nicht Bayern, schnacksln = bumsen = Geschlechtsverkehr :P
    Die Tante Carla hat nur ein bisschen dingsda benötigt :P
    Nehme mal an, dass sich Mesic und Sanader nicht einig waren, wer drüber muss
    hehe...ganz deiner Meinung.Da muss was gelaufen sein.

  3. #23
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Ich glaube, die Nachricht ist für Alle gut auf dem Balkan.

    Noch ein Spiegel Artikel

    03. Oktober 2005 Druckversion | Versenden | Leserbrief
    ----

    EU-ERWEITERUNG

    Kroatien kann auf Beitritt hoffen

    Die Chancen Kroatiens auf einen EU-Beitritt sind bedeutend gestiegen, denn eine Schlüsselbedingung ist erfüllt: Die Uno versicherte, Zagreb arbeite mit dem Kriegsverbrechertribunal zusammen.

    Luxemburg - Uno-Chefanklägerin Carla Del Ponte bescheinigte den kroatischen Behörden heute, sie würden "seit einigen Wochen" vollständig mit Kriegsverbrechertribunal für Ex-Jugoslawien zusammenarbeiten. Damit ist die wichtigste Bedingung für den Beginn der Beitrittsgespräche mit der Europäischen Union erfüllt.

    Anklägerin Del Ponte: Sinneswandel in drei Tagen
    AP
    Anklägerin Del Ponte: Sinneswandel in drei Tagen
    Ursprünglich hätten die Verhandlungen mit dem westlichen Balkanland bereits im März beginnen sollen. Sie wurde aber verschoben, weil Kroatien in den Augen der EU gegenüber dem Tribunal nicht kooperativ genug war.

    Kroatiens Regierungschef Ivo Sanader begrüßte Del Pontes Äußerungen. Unabhängig von der anstehenden Entscheidung der EU habe er sich selbst und seine Regierung zu einer engen Zusammenarbeit mit den Haager Richtern verpflichtet, betonte er.

    Del Ponte sagte in ihrem Bericht an die EU-Außenminister in Luxemburg, sie sei zuversichtlich, dass der als Kriegsverbrecher gesuchte kroatische General Ante Gotovina "schon bald" an ihr Gericht überstellt werden könne. Zagreb tue alles in seiner Macht stehende, um Gotovina ausfindig zu machen, festzunehmen und an das Haager Gericht zu überstellen. Quellen außerhalb der Regierung zufolge halte er sich in einem kroatischen Franziskanerkloster versteckt.

    Plötzlicher Sinneswandel

    Noch am vergangenen Freitag hatte sich Del Ponte ganz anders über die Zusammenarbeit mit den kroatischen Behörden geäußert. Trotz "einiger positiver Entwicklungen" gebe es "immer noch das gleiche Problem", sagte sie nach einem Gespräch mit Präsident Stipe Mesic und Regierungschef Sanader in Zagreb.

    Der wegen Kriegsverbrechen gesuchte kroatische General Gotovina sei immer noch auf der Flucht: "Sie können sich nicht vorstellen, wie enttäuscht ich bin", sagte sie damals. Del Ponte betonte heute, sie sei "nicht unter Druck gesetzt worden", schließlich doch ein positives Urteil über Kroatien abzugeben: "Wer mich kennt weiß, dass ich nicht unter Druck meine Meinung ändere."

    Vor allem die rechtskonservative Regierung in Österreich, aber auch zahlreiche Unionspolitiker in Deutschland hatten den Aufschub der Beitrittsgespräche mit Kroatien als unangemessen kritisiert. Österreichs Regierungschef Wolfgang Schüssel warf der EU vor einigen Tagen vor, sie behandle Kroatien nicht fair. Mit Blick auf die geplanten Beitrittsverhandlungen mit der Türkei kritisierte der ÖVP-Politiker zudem doppelte Standards und eine unverständliche Logik bei den Erweiterungsbeschlüssen der EU

    http://www.spiegel.de/politik/auslan...377793,00.html
    Diese Nachrichten sind wirklich positiv,auch für andere Balkanstaaten.(auch wenn es einige nicht zugeben werden).Egal, hauptsache der EU-Kurs wird weiter fortgesetzt und somit perpektiven für die Menschen geschaffen.

  4. #24
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Am Freitag sprach Del Ponte noch Anders!

    Was für ein Sinnes Wandel

    Österreichs ganz normale nationale Interessen
    LEITARTIKEL VON CHRISTIAN ULTSCH (Die Presse) 05.10.2005
    Die Heldenrolle, die Österreich in der EU für Kroatien spielt, hat handfeste wirtschaftliche Gründe. Gut so.

    Der Sinneswandel kam über Nacht. Auf einmal bescheinigte Chefanklägerin Carla del Ponte der kroatischen Regierung, "zufriedenstellend" mit dem UN-Kriegsverbrechertribunal zu kooperieren. Auf einmal stand für Kroatien (und in der Folge auch für die Türkei) die Tür zur EU offen. Am Freitag hatte sich die gestrenge Schweizerin noch ganz anders angehört. Da beklagte sie bei einer Stippvisite in Zagreb in vorwurfsvollem Ton, dass der ehemalige General Ante Gotovina noch immer nicht verhaftet worden sei. Welchen Unterschied manchmal drei Tage ausmachen können, wenn der politische Druck nur groß genug ist.

    http://www.diepresse.com/Artikel.asp...t=pk&id=510876

  5. #25

    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    253
    Kriegt jetzt jeder Österreicher in Kroatien den roten Teppich ausgerollt ?

    Auf jeden Fall die richtige Entscheidung, daß die Verhandlungen mit Kroatien nun beginnen, es gut für den gesamten Balkan.

  6. #26
    Avatar von VilaVelebita

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    243
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic


    Ich find 's halt nur lustig, dass die zuerst sagen "Nichts da! Ihr Kroaten kommt erst in die EU wenn ihr Gotovina habt!" und später auf einmal "Wisst ihr was? Ihr könnt jetzt schon kommen!"

    Die Haager leiden wohl an Schizophrenie.
    Die EU macht sich lächerlich, wenn sie sich jetzt von den Österreichern erpressen lässt, damit endlich die Türkei Gespräche beginnen können.
    Also,ich find es eher lachhaft,dass die EU Türkiye aufnehmen wollte und Kroatien nicht.

  7. #27
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Zitat Zitat von VilaVelebita
    Also,ich find es eher lachhaft,dass die EU Türkiye aufnehmen wollte und Kroatien nicht.
    Da geb ich dir recht!!!

    Wer ist eigentlich überhaupt auf die idee gekommen das man die Türkei aufnehmen könnte?

  8. #28
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Gugica
    Zitat Zitat von VilaVelebita
    Also,ich find es eher lachhaft,dass die EU Türkiye aufnehmen wollte und Kroatien nicht.
    Da geb ich dir recht!!!

    Wer ist eigentlich überhaupt auf die idee gekommen das man die Türkei aufnehmen könnte?
    Finde ich auch,Kroatien ist Europa aber was zum Teufel wollen die Asiaten in Europa.

  9. #29
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    EBEN!!! Das sind nix anderes als Fitschis!!!

    Aber mich interessierts echt wer da auf die idee gekommen ist!!!

  10. #30
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von VilaVelebita
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic


    Ich find 's halt nur lustig, dass die zuerst sagen "Nichts da! Ihr Kroaten kommt erst in die EU wenn ihr Gotovina habt!" und später auf einmal "Wisst ihr was? Ihr könnt jetzt schon kommen!"

    Die Haager leiden wohl an Schizophrenie.
    Die EU macht sich lächerlich, wenn sie sich jetzt von den Österreichern erpressen lässt, damit endlich die Türkei Gespräche beginnen können.
    Also,ich find es eher lachhaft,dass die EU Türkiye aufnehmen wollte und Kroatien nicht.
    Lachhaft? Also ich finde es eher zum heulen.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 19:08
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 00:22
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 13:17
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.01.2007, 17:43
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2005, 16:52