BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 50 von 52 ErsteErste ... 4046474849505152 LetzteLetzte
Ergebnis 491 bis 500 von 519

Welche Länder erkennen die Republik Makedonien unter ihren richtigen Namen an?

Erstellt von MaKeDoNiJa e VeCnA, 27.01.2011, 17:44 Uhr · 518 Antworten · 21.344 Aufrufe

  1. #491
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Monkeydonian Beitrag anzeigen
    Пеш
    Пешачам,
    Пешатарија

    Astreines makedonisch
    Das ist astreines Slawisch und hat mit Makedonisch nicht zu tun. Gleich erzählst du uns, dass die Wörter Makedonien, Hoplit, Alexander oder Philipp auch noch slawisch sind.

    Das Wort Pezhaiteroi (gr. πεζαίτεροι) wird aus pezos (gr. πεζός, Fußsoldat ) und hetairos (gr. έταιρος, Kammerad) gebildet.

    Deine Wortakrobatik gehört - wiedermal - in dem Müll.



    Hippokrates

  2. #492

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    1.174
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Es ist schon peinlich genug, wenn die Fyromer einen König als Pezhaiteros darstellen. Da merkt man was für Geschichtsbanausen in Skopje hausen.




    Hippokrates
    Ist mir garnich aufgefallen. Ippokrati du musst ihnen Geschichte beibringen und ihnen sagen daß ein makedonischer König nie zu Fuß auf dem Feld war.

    Voll die blamage man!

  3. #493
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Cyprus Beitrag anzeigen
    Ist mir garnich aufgefallen. Ippokrati du musst ihnen Geschichte beibringen und ihnen sagen daß ein makedonischer König nie zu Fuß auf dem Feld war.

    Voll die blamage man!
    Es ist ja schön und gut, wenn sie griechische Strategen verehren wollen, die in die Geschichte eingingen. Aber man sollte auch eklatante Fehler vermeiden und Könige nicht als Fußsoldaten darstellen.



    Hippokrates

  4. #494

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Das ist astreines Slawisch und hat mit Makedonisch nicht zu tun. Gleich erzählst du uns, dass die Wörter Makedonien, Hoplit, Alexander oder Philipp auch noch slawisch sind.

    Das Wort Pezhaiteroi (gr. πεζαίτεροι) wird aus pezos (gr. πεζός, Fußsoldat ) und hetairos (gr. έταιρος, Kammerad) gebildet.

    Deine Wortakrobatik gehört - wiedermal - in dem Müll.



    Hippokrates

    Lass mal deine moderne Mythologie stecken:

    Jeder Мakedone erkennt sofort das es sich um ein makedonisches Wort handelt:

    Пешачење = zu Fuß gehen
    Одам пеш, Одам пешки = ich gehe zu Fuß
    ПЕШАТАРИЈА = Fußvolk


    Interessant wäre es zu wissen, wie die übrigen "griechischen" Stadtstaaten ihr Fußvolk nannten, oder ob das ausschließlich auf Makedoniens Fußvolk zutrifft bzw. zu traf.

  5. #495

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von MaKeDoNiJa e VeCnA Beitrag anzeigen
    SOOOOOO DIE KARTE WIRD JEDES MAL ERNEUERT, FALLS EIN NEUES LAND UNS ANERKENNT WIRD AUS DEM BLAU, GRÜN ODER GRAU EIN WUNDERSCHÖNES ROT!





    Um zu vergrößern, mit Rechtsklick auf die Karte klicken und auf "Bild Anzeigen" klicken.

    KANAL 5

    Дипломатските односи на Македонија со светот

    Die Grafiken hab ich euch auch als Link angegeben da ziemlich groß
    http://www.kanal5.com.mk/upload/vest...apa_miki_3.jpg


    http://www.kanal5.com.mk/upload/baneri/ova.jpg

  6. #496
    Avatar von mk1krv1

    Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    3.307
    entweder ost albanien oder ilirida / dardania sonst nichts

    wenn ihr makedonen seit dann sind wir albaner alles amerikaner
    schon peinlich genug ,dass ihr albaner glaubt ihr seid illyrier...


  7. #497
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von mk1krv1 Beitrag anzeigen
    schon peinlich genug ,dass ihr albaner glaubt ihr seid illyrier...




    Im Zentrum Skopjes sind die Bauarbeiten für Skopje 2014, einem städebaulichen Projekt zu Ehren der antiken Vergangenheit des heutigen Mazedoniens, in vollem Gang. An Gebäuden, Denkmälern, Statuen und Brunnen wird gearbeitet. Zentrale Figur des Bauprojekts ist eine 28 Meter hohe Statue Alexanders des Großen. Der, den Griechen zuliebe nicht näher benannte, „reitender Krieger“ wurde im Juni errichtet.

    Laut Svetlana, einem Mitglied der Arhi Brigada, einer informellen Guerillaorganisation von Skopjer Architekturstudenten, ist Skopje 2014 eine „Kitschparade“, die eher einem Freizeitpark als dem neuen Herzen der Stadt angemessen ist. „Wir bekommen sogar ein eigenes ‘Millenium Wheel’, das dem ‘London Eye‘ nachempfunden ist“, sagt sie. Für die Bestrebungen der Regierung ausländische Touristen mit „populistischem Turbo-Folk“ und „just do it“- Architektur anzulocken, hat sie nicht viel übrig.

    „Ursprünglich sollten sich die Kosten auf 80 Millionen Eurobelaufen, gegenwärtige Schätzungen gehen allerdings von über 200 Millionen aus“, erklärt ein Journalist einer Skopjer Tageszeitung, als ich nachfrage, warum keine detaillierte Projektdokumentation erhältlich ist. Anscheinend wurden beim Genehmigungsverfahren weder die Bürger beteiligt, noch Expertenmeinungen eingeholt.

    Durch den Bau der teilweise nationalistisch geprägten Bauwerke und Monumente kritisierte zunächst Griechenland sein Nachbarland. Dort erregte vor allem die imposante Alexanderstatue auf dem Hauptplatz die Gemüter (siehe hierzu Streit um den Namen Mazedonien). 2011 wurde wenig später der TriumphbogenMakedonijavollendet, der auf einem Motiv die gesamte Region Makedonien zeigt. Dies verursachte in Albanien Kopfschütteln, da die historische Region Makedonien auch einen Teil des albanischen Staatsgebietes miteinbezieht. Die albanische Regierung richtete an die mazedonische eine Demarche.[39] Die Errichtung der Zar Samuil-Statue wiederum verschlechterte die Beziehungen zum östlichen Nachbar Bulgarien, der sich bisher zum Projekt Skopje 2014 noch nie geäußert hatte.[40] Der ehemalige Ministerpräsident Ljubčo Georgievski kritisierte 2012 das Projekt wegen des fehlenden Konzepts, der Verschwendung von Mitteln und nannte es eine „große Karikatur“, „historischen Kitsch“[41] und „mazedonisches Disneyland“.[42]


    Z

  8. #498
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Die Albaner im Kaukasus waren ein Volk dass in dem heutigen Aserbaidschan lebten und nicht eine Turksprache (wie die Aserbaidschaner), sondern eine kaukasische Sprache besaßen. Sie habe eine hervorragende Kultur gebildet. Heute ist das Volk fast ausgestorben und lebt nur noch in ein paar Dörfer, nennt sich "Udi" und zählt 8000 Mitglieder.
    Eine Verwandtschaft der Kaukasus-Albaner mit den balkanischen Albaner ist nicht nachweisbar.






  9. #499
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Nicht der richtige Ort um über Illyrer zu diskutieren Jungs hier geht es um Länder die MK anerkannt haben mehr nicht

  10. #500
    Avatar von Ilir O

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    3.513
    Zitat Zitat von mk1krv1 Beitrag anzeigen
    schon peinlich genug ,dass ihr albaner glaubt ihr seid illyrier...


    Typisch, nur schade das diese Theorie schon vor 200 Jahren wiederlegt wurde, glaub einfach weiter daran.
    Wieder zurück zum Thema.


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 134
    Letzter Beitrag: 18.01.2011, 09:37
  2. Konzerte in der Republik Makedonien
    Von MaKeDoNiJa e VeCnA im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 19:43
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 21:20
  4. Welche Staaten erkennen Kosovo nicht an?
    Von EinTürke im Forum Politik
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 22:25
  5. Stars mit richtigen Namen!!!
    Von im Forum Rakija
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 15:38