BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 56

Welche Staaten erkennen Kosovo nicht an?

Erstellt von EinTürke, 18.02.2008, 18:46 Uhr · 55 Antworten · 8.777 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Ultras Beitrag anzeigen
    Definitiv nicht am Donnerstag, wurde schon von Mesic abgestritten. Es wird wohl darauf abgewartet, dass erstmal die EU-Staaten mehrheitlich (was auch passieren wird), für die Unabhängigkeit stimmen. Dann wird wohl Kroatien folgen.

    ich denke am mittwoch

  2. #12
    Popeye
    [h2] Größte EU-Staaten akzeptieren unabhängiges Kosovo [/h2]

    Großansicht des Bildes mit der Bildunterschrift: Die neue Flagge des Kosovo: Der Staat mit sechs Sternen für die sechs Bevölkerungsgruppen


    Bei der Konferenz der EU-Außenminister verkündete die Mehrzahl der EU-Länder, das Kosovo als Staat Ernst zu nehmen. Einige lehnen das ab. Dennoch gab es eine gemeinsame Erklärung.


    Deutschland hat dem Kosovo eine schnelle Anerkennung in Aussicht gestellt. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier sagte am Montag (18.2.2008) in Brüssel, er werde alles in die Wege leiten, "damit das Bundeskabinett am Mittwoch entsprechende Beschlüsse fassen kann". Gemeinsam mit Deutschland kündigten auch die drei anderen großen EU-Staaten Frankreich, Großbritannien und Italien den Schritt an. Daneben wollen auch Österreich, Polen, Belgien, Finnland, Dänemark und Schweden den neuen Balkan-Staat anerkennen.

    Steinmeier drängt auf schnelle Anerkennung

    Nach Steinmeiers Angaben sind "etwa 17 Staaten entschlossen, jetzt sehr schnell zu reagieren". Andere würden das Kosovo erst in der zweiten Runde anerkennen. Ziel sei, ein rechtliches und politisches "Vakuum" zu vermeiden, so der Deutsche. Der französische Außenminister Bernard Kouchner sprach von 16 bis 19 Staaten, die nun sehr schnell zur Tat schreiten würden. In Deutschland ist neben dem Beschluss des Bundeskabinetts am Mittwoch ein Anerkennungsschreiben von Bundespräsident Horst Köhler an den Präsidenten des Kosovo, Fatmir Sejdiu, nötig.

    Internationale Staatengemeinschaft uneinig

    Frankreich, das als erster EU-Staat die Anerkennung ankündigte, hat die nötigen Formalitäten bereits eingeleitet. Präsident Nicolas Sarkozy habe ein Schreiben an den Kosovo-Präsidenten vorbereitet, das am Montagabend versandt werden solle, so Außenminister Kouchner. Spanien, Zypern und Rumänien lehnen die Unabhängigkeitserklärung dagegen ab. Zu den Kritikern in der EU zählen auch Griechenland, die Slowakei und Bulgarien. Weltweit sind bisher neben Russland und China auch Vietnam, Sri Lanka und Aserbaidschan gegen eine Anerkennung, während die USA, die Türkei und Afghanistan dafür sind. Die Gegner einer Eigenständigkeit befürchten, dass dadurch separatistische Bewegungen im eigenen Land gestärkt werden könnten.

    Angst vor Präzendensfall Kosovo

    Bildunterschrift: Großansicht des Bildes mit der Bildunterschrift: Frank-Walter Steinmeier nach der Konferenz der EU-Außenminister
    Steinmeier sagte weiter, das Kosovo sei eine "Sonderentwicklung" aus dem Zerfall Jugoslawiens und "kein Modellfall für das Völkerrecht". Er sehe aber, dass der Konflikt "instrumentalisiert" werden solle. Die nach Unabhängigkeit strebende Regionalregierung im Baskenland hatte am Sonntag von einer "beispielhaften Lösung" gesprochen. Steinmeier sagte, die EU-Außenminister hätten deshalb in ihre gemeinsame Erklärung "klipp und klar" hineingeschrieben, "dass Grenzveränderungen mit der heutigen Entscheidung in Europa nicht veranlasst sind".

    Vorsichtige Formulierungen in Abschlusserklärung

    Steinmeier nannte die gemeinsame Erklärung nach der Konferenz der EU-Außenminister einen "Erfolg für Europa". Darin sprachen sie sich langfristig für einen EU-Beitritt der Staaten des westlichen Balkan aus. Die Unabhängigkeitserklärung wird auf Druck Spaniens und Zyperns nur indirekt erwähnt und nicht ausdrücklich gutgeheißen. Nach dem verabschiedeten Text steht es jedem Mitgliedsland frei, "in Übereinstimmung mit seiner nationalen Praxis und den Rechtsnormen" über seine Beziehungen zum Kosovo zu entscheiden.

    Neun Jahre nach dem Kosovo-Krieg hatte sich die Provinz am Sonntag gegen den Willen der Regierung in Belgrad von Serbien losgesagt. Serbiens Verbündeter Russland konnte bei einer Sitzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen am Sonntagabend nicht durchsetzen, dass die UN den Schritt für unwirksam erklären. Die Regierung in Pristina zeigte sich zuversichtlich, von ungefähr 100 Staaten anerkannt zu werden. Das Kosovo ist der siebte Staat, der aus dem ehemaligen Jugoslawien hervorgegangen ist. (leix)

  3. #13
    Popeye
    [h1]USA erkennen Kosovo an -Meiste EU-Staaten vor Zustimmung[/h1]
    Montag, 18. Februar 2008, 19:30 Uhr

    Diesen Artikel drucken | Einzelne Seite
    [-] Text [+]

    Brüssel/Pristina (Reuters) - Einen Tag nach der Unabhängigkeitserklärung des Kosovos haben die USA den neuen Staat anerkannt.
    Deutschland und die meisten EU-Staaten kündigten den Schritt für die kommenden Tage an. Frankreich war am Montag der erste europäische Staat, der die Anerkennung formell vollzog, während Spanien die Abspaltung der Provinz von Serbien als Verstoß gegen das Völkerrecht verurteilte.
    US-Außenministerin Condoleezza Rice erklärte am Abend: "Die Vereinigten Staaten haben heute das Kosovo formell als souveränen und unabhängigen Staat anerkannt. Wir gratulieren der Bevölkerung des Kosovo zu diesem historischen Anlass." Präsident George W. Bush hatte die Entscheidung bereits signalisiert, war entsprechenden Fragen während seiner Afrika-Reise aber zunächst ausgewichen und hatte für Dienstag eine Erklärung angekündigt.
    Unmittelbar nach den USA erkannte auch der Nato-Partner Türkei das siebte Land aus der Erbmasse Jugoslawiens an sowie der direkte Nachbar Albanien, der das Unabhängigkeitsstreben der albanischen Mehrheit in der südserbischen Provinz immer unterstützt hatte.
    Insgesamt wollen nach den Worten von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier 17 EU-Länder den neuen Staat akzeptieren, darunter sind auch Großbritannien und Italien. Spanien und fünf weitere EU-Länder sind nicht dazu bereit, weil sie neue Unruhe auf dem Balkan und einen Auftrieb für den Separatismus in ihren Ländern fürchten.
    Die Bundesregierung soll demnach am Mittwoch die Anerkennung beschließen, die dann der Bundespräsident übermitteln muss. Steinmeier sagte, mit der Unabhängigkeit des Kosovo werde ein Schlussstrich gezogen unter Instabilität und Gewalt auf dem Balkan. "Ich hoffe, die Gespenster der Vergangenheit liegen hinter uns." Doch liege noch ein langer Weg vor dem Kosovo zu einem prosperierenden Land, auf dem es von der EU unterstützt werden müsse.
    Der siebte Staat des Balkans seit dem Zerfall Jugoslawiens leidet unter massiver Arbeitslosigkeit, maroder Infrastruktur, Korruption und organisierter Kriminalität. Umso wichtiger sei es, dass die EU rund 1800 Polizisten, Verwaltungsfachleute und Richter in das Kosovo schicken werde. Diese sollen helfen, den Rechtsstaat aufzubauen.
    Frankreich kam den EU-Partnern zuvor. Präsident Nicolas Sarkozy habe bereits einen entsprechenden Brief an den kosovarischen Kollegen geschrieben, sagte Außenminister Bernard Kouchner in Brüssel. Die Entscheidung löste große Erleichterung in Pristina aus. "Wir sind Frankreich für die Anerkennung dankbar. Sie ist für den neuen Staat Kosovo von entscheidender Bedeutung", erklärte der stellvertretende Ministerpräsident Hajredin Kuci. Die Regierung hatte am Morgen erklärt, die Anerkennung durch die USA und EU-Staaten stehe unmittelbar bevor. Bis es so weit war, vergingen dann aber zähe Stunden.

  4. #14

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    hoffe das türkei morgen soweit ist.
    wie kroatien.

    deutschland wird uns spätestens mittwoch anekennen.

  5. #15

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    21 eu staaten werden ks anerkennen

  6. #16
    Popeye
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    hoffe das türkei morgen soweit ist.
    wie kroatien.

    deutschland wird uns spätestens mittwoch anekennen.
    die türkei hat schon kosovo anerkannt nur ich finde keine deutschen quellen

    hier türkische quelle..vor einer stunde

    EtikHaber - Türkiye Kosova'yý tanýdý

  7. #17

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    [h1]EU-Mehrheit ist auf Seite des Kosovo[/h1]


    US-Präsident Bush: "Die Kosovaren sind unabhängig."
    Zypern, Slowakei und Rumänien haben Bedenken.

    Brüssel. Noch waren die Bilder des Jubels in Pristina gegenwärtig. Ausgelassen hatten die Kosovo-Albaner ihre Unabhängigkeitserklärung mit Straßenfesten und Feuerwerken begangen. Nur einen Tag später verkündete Präsident George W. Bush am Montag, dass die USA das neue kleine Land unmittelbar anerkennen würden: "Die Kosovaren sind jetzt unabhängig", sagte er. Die Anerkennung habe er mit seiner Administration bereits abgestimmt.
    Bei den EU-Außenministern, die am selben Tag zusammentrafen, herrschte dagegen erste Ernüchterung. Die Deklaration der Republik Kosovo per 17. Februar hatte sich zwar zuletzt bereits immer klarer abgezeichnet. Und die zivile EU-Friedensmission konnte gerade noch zwei Tage davor endgültig beschlossen werden. Mit einer gemeinsamen Reaktion auf die Unabhängigkeitserklärung taten sich die Minister aber mehr als schwer. Die bekannten Gräben taten sich massiver auf, als erwartet: Spanien werde den Kosovo nicht anerkennen, erklärte Außenminister Miguel Angel Moratinos schon bei seinem Eintreffen in bisher nicht da gewesener Deutlichkeit. Und Rumäniens Präsident Traian Basescu bezeichnete die Unabhängigkeitserklärung Pristinas als "illegal".
    Positiv äußerten sich dagegen die Vertreter Frankreichs und Großbritanniens, Bernard Kouchner und David Miliband. Frankreich werde den Kosovo anerkennen, erklärte der Franzose. Eine führende Rolle für Europa forderte Miliband. Scheinbar zurückhaltend gab sich Deutschland: Berlin werde den Kosovo am Montag noch nicht formell anerkennen, ließ Bundeskanzlerin Angela Merkel wissen.
    [h2]"Jeder wie er will"[/h2]
    Schließlich einigte man sich darauf, sich auf keine Linie einigen zu wollen: Die EU überlasse jedem der 27 Mitgliedstaaten selbst die Entscheidung, ob er den Kosovo anerkennen wolle oder nicht. "Der Rat stellt fest, dass die Mitgliedstaaten über ihre Beziehungen mit Kosovo entscheiden in Übereinstimmung mit ihren nationalen Praktiken und Völkerrecht", heißt es in einer gemeinsam angenommenen Erklärung.
    Die EU-Mitglieder der Kosovo-Kontaktgruppe – Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Italien – sollten laut Plan die Unabhängigkeitserklärung als erste anerkennen. Berlin, London und Rom gaben in der Tat am Nachmittag bekannt, dass man die Unabhängigkeit des Kosovo akzeptieren wolle. In den meisten EU-Staaten müssen bis dahin allerdings noch einige prozedurale Schritte unternommen werden. So ist in Deutschland ähnlich wie in Österreich noch das Kabinett und der Bundespräsident zu befassen. Insgesamt wurden am Montag bis zu fünfzehn Absichtserklärungen, den Kosovo demnächst anerkennen zu wollen, erwartet.
    Während die gegenwärtig der EU vorsitzenden Slowenen und die überwiegende Mehrheit der Staaten in der gemeinsamen EU-Erklärung gerne einen "unabhängigen Staat unter internationaler Kontrolle" als Referenz erwähnt hätten, pochten vor allem die Spanier auf die Einhaltung des Völkerrechts und die "Prinzipien der territorialen Integrität." Letzteres spiegelt allerdings eher die Position Serbiens und Russlands wider, die weiterhin massiv gegen die Unabhängigkeitserklärung des Kosovo protestieren.
    Denn ein solcher Schritt sei völkerrechtlich nicht gedeckt, meinte nun auch Moratinos. Madrid machte damit offenbar seinem Ärger Luft, dass die Unabhängigkeitserklärung nicht wie zeitweilig angedacht bis nach den spanischen Wahlen am 9. März hinausgezögert wurde. Nun befürchten die Regierungsparteien Auftrieb für die separatistischen Kräfte im Baskenland und in Katalanien.
    Neben Rumänien äußerte sich vor allem Zypern umgehend ablehnend gegenüber einem unabhängigen Kosovo: Die Anerkennung der kosovarischen Erklärung "außerhalb der von der internationalen Gemeinschaft angenommenen Prinzipien" schaffe einen Präzedenzfall und könne in der Zukunft zu Problemen führen, erklärte ein Sprecher der zypriotischen Regierung. Diese fürchtet vor allem Vorbildwirkung für den türkisch dominierten Nordteil der Insel. Stets gegen eine Anerkennung hatte sich bisher auch Griechenland ausgesprochen.
    Die ebenfalls skeptische Slowakei ließ mit versöhnlichen Tönen aufhorchen: Man werde zwar demnächst keine diplomatischen Beziehungen zum Kosovo aufbauen, hieß es, wolle aber die Situation nach den ersten Schritten der Internationalen Gemeinschaft neu bewerten.







    der staat kosova ist geboren,serben,findet euch damit ab.
    es ist gut für euch.

  8. #18

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    der staat kosova wird von 21 eu ländern anerkannt werden.

  9. #19

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Janitschar Beitrag anzeigen
    die türkei hat schon kosovo anerkannt nur ich finde keine deutschen quellen

    hier türkische quelle..vor einer stunde

    EtikHaber - Türkiye Kosova'yý tanýdý

    danke euch sehr.hab im anderen thread geschrieben

    Kosovo hat Zukunft

    Brüssel (dpa) - Das unabhängige Kosovo hat eine Zukunft: Die führenden EU-Mitglieder Deutschland, Frankreich und Großbritannien werden den jüngsten europäischen Staat umgehend anerkennen. Das Bundeskabinett wolle übermorgen in Berlin darüber entscheiden, sagte Außenminister Frank-Walter Steinmeier in Brüssel. Nach seinen Angaben planen 17 der 27 EU-Mitgliedstaaten eine rasche Anerkennung des jungen Balkan-Staats. Washington erkannte die Unabhängigkeit bereits an. Das Kosovo hatte sich gestern einseitig für unabhängig erklärt.



    take it easy









    an alle die uns anerkannt haben,danke vielmals und gott beschütze euch!
    ihr wisst was das wort gerechtigkeit bedeutet.

  10. #20
    Avatar von Ronhill

    Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    1.911
    Wie siehts mit Bosnien aus? In den Bosnischen Medien wird nichts berichtet.....................

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 518
    Letzter Beitrag: 06.07.2012, 13:37
  2. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 18:23
  3. Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 15:01
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.05.2009, 02:12
  5. USA erkennen Kosovo nicht an
    Von Benutzername im Forum Politik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 19.07.2008, 19:58