BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 12 ErsteErste ... 456789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 118

Wem gehört das Kosovo....?

Erstellt von Zurich, 05.02.2007, 18:25 Uhr · 117 Antworten · 9.261 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von drenicaku
    du solltest uns albaner verstehen! :wink:

    wenn du einem albaner seinen bruder,kinder,frau und eltern tötest, sein haus verbrennst,
    dann ist kein kompromiss mit einem albaner zu finden.

    du kannst nicht nie sicher sein, dass er sich nicht an einem tag rächen wird.

    die ganzen kosovarischen serben wissen, warum sie nie sicher sein können.

    die einzigste möglichkeit für den schutz der serben ist, sich zu entschuldigen und um vergebung zu bitten für die massaker,vertreibungen und anderen greultaten.
    Gut... Ich will nichts leugnenen... Die Serben sind im Kosovo-Krieg zu brutal vorgegangen und ich verurteile das auf schärfste! Doch Unschuldslämmer sind die Albaner auch nicht. Viele Serben wurden in den 80ern und 90ern getötet und verfolgt. Gut... Einen Grund hatten sie ja dafür, sie hatten nicht so viel Rechte wie die anderen jugoslawischen Völker und ihnen wurde die Autonomie abgenommen. .... Aber man kann das so ehwig zurückverfolgen. Man findet immer Gründe und Motive (auf beiden Seiten).

    Man darf nicht einseitig denken, und sagen, die einen sind die Bösen die anderen die Unschuldigen. Eigentlich sind wir doch alle gleich scheisse (auf dem Balkan).

    Fakt ist aber..... Albaner möchten keine Kompromisse eingehen und Serbien (natürlich mit hilfe der westlichen Länder) so hart wie möglich bestrafen. Es geht weder um geschichtliche Hindergründe und es gibt keine Kompromisse. Es läuft nur auf's eine hinaus: Man will einen Staat bestrafen!

  2. #72

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    es gibt albaner die sich auch mit ihren albanischen nachbarn verstehen, abknallen und abstechen,
    es gibt albaner die sich auch mit serben nicht verstanden haben, auch gegen seitig abgeknallt haben usw....

    aber was vor 1989 war, ist nicht zu vergleichen was der serbische staat einer ganzen bevölkerungsgruppe angetan hat.

    das war die zeit von 1989-1999

    und mein opa kennt den serbischen staat auch nicht anders,
    erkundige dich über die greultaten des serbischen staates gegen die zivilie albanische bevölkerung von 1908-1973

    während der balkankriege hat serbien und montenegro kilometerweit albaner gekreuzigt,
    versucht zwangs zu konvertieren, vertrieben...

    die einzelnen morde von albanern an serben können nicht mit einem staatlich-gelenkten völkermord in kosova verglichen werden.

    sicherlich gab es auch serben, die sich gegen diese politik widersetzt haben, es waren aber die wenigsten.

    ich hatte das glück solche nachbarn zu haben, aber wegen ihrem staat mußten diese ihr land in kosova verlassen.

    und sie können nicht zurück, nicht wegen ihrer einstellung, sondern die greultaten der serbischen armee und polizei.

  3. #73

    Re: Wem gehört das Kosovo....?

    Zitat Zitat von Zurich

    Zugleich ist aber bekannt dass, im Mittelalter ein Staat im Kakukasus existierte der "Albania" hiess, und deren Herrscher albanische Namen trugen.

    Typisch serbische Propaganda.

  4. #74

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755


    Zitat Zitat von USER01
    Kosovo gehört seinen Bewohnern.

  5. #75

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von drenicaku
    es gibt albaner die sich auch mit ihren albanischen nachbarn verstehen, abknallen und abstechen,
    es gibt albaner die sich auch mit serben nicht verstanden haben, auch gegen seitig abgeknallt haben usw....

    aber was vor 1989 war, ist nicht zu vergleichen was der serbische staat einer ganzen bevölkerungsgruppe angetan hat.

    das war die zeit von 1989-1999

    und mein opa kennt den serbischen staat auch nicht anders,
    erkundige dich über die greultaten des serbischen staates gegen die zivilie albanische bevölkerung von 1908-1973

    während der balkankriege hat serbien und montenegro kilometerweit albaner gekreuzigt,
    versucht zwangs zu konvertieren, vertrieben...

    die einzelnen morde von albanern an serben können nicht mit einem staatlich-gelenkten völkermord in kosova verglichen werden.

    sicherlich gab es auch serben, die sich gegen diese politik widersetzt haben, es waren aber die wenigsten.

    ich hatte das glück solche nachbarn zu haben, aber wegen ihrem staat mußten diese ihr land in kosova verlassen.

    und sie können nicht zurück, nicht wegen ihrer einstellung, sondern die greultaten der serbischen armee und polizei.
    Hast du dich nicht gefragt was die Albaner als osmanische Verbündete mit den Serben von ca. 1500-1912 gemacht haben unter der osmanischen Herrschaft :?:

  6. #76

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Soviel geschrieben und soviele Lügen


    HIer was FAKTEn, zur abwechslung


    Kosova Wiege der serbischen Nation?!-Widerspruch


    --------------------------------------------------------------------------------

    2 Pünkte welche diese "These" widersprechen:


    -Der Anspruch der serbischen Nation auf ein durch das "Recht des Eroberers" gewonnenes mittelalterliches Territorium steht im krassen Widerspruch zu den modernen Prinzipien der Volkssouveränität und des nationalen Selbstbestimmungsrechts. Der serbische Nationalstaat kann nicht mit dem mittelalterlichen Imperium, das vor fünfhundert Jahren untergegangen ist, gleichgesetzt werden. Das Kosovo unterlag seit dem 14. Jahrhundert gravierenden Verschiebungen der ethnischen Siedlungsgrenzen und hat zumindest seit einem Jahrhundert eine albanischstämmige Bevölkerungsmehrheit, die Kosovaren, deren Recht auf Selbstbestimmung nicht aufgrund von längst vergangenen historischen Gegebenheiten unterdrückt werden kann.

    -Auch die histographische Forschung widerspricht der serbischen nationalhistorischen Interpretation. Der Durchbruch zu einem serbischen Feudalreich gelang Stefan Nemanja 1169 durch die Vereinigung der im 11. Jahrhundert gegründeten Reiche Raska, in der Nähe des heutigen Nova Pazar, und Zeta, das heutige Montenegro im Kampf gegen Byzanz. Das Gebiet dieser vereinigten serbischen Reiche ist somit die Wiege des serbischen Feudalstaates, und liegt somit außerhalb des Kosovo. Auch befindet sich dort die "Geburtsstätte" der Serbisch-Orthodoxen Kirche, die durch den Bruder Stefans, Rastko, der sich später den Mönchsnamen Sava gab, und in Zica das erste autokephale orthodoxe Bistum gründete, womit die Loslösung von der Oberhoheit der byzantinischen Kirche gemeint ist.



    http://www.histinst.rwth-aachen.de/d...?documentId=76





    Und jetzt, maul halten und ab in die Haja

  7. #77

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von Revolut
    Soviel geschrieben und soviele Lügen


    HIer was FAKTEn, zur abwechslung


    Kosova Wiege der serbischen Nation?!-Widerspruch


    --------------------------------------------------------------------------------

    2 Pünkte welche diese "These" widersprechen:


    -Der Anspruch der serbischen Nation auf ein durch das "Recht des Eroberers" gewonnenes mittelalterliches Territorium steht im krassen Widerspruch zu den modernen Prinzipien der Volkssouveränität und des nationalen Selbstbestimmungsrechts. Der serbische Nationalstaat kann nicht mit dem mittelalterlichen Imperium, das vor fünfhundert Jahren untergegangen ist, gleichgesetzt werden. Das Kosovo unterlag seit dem 14. Jahrhundert gravierenden Verschiebungen der ethnischen Siedlungsgrenzen und hat zumindest seit einem Jahrhundert eine albanischstämmige Bevölkerungsmehrheit, die Kosovaren, deren Recht auf Selbstbestimmung nicht aufgrund von längst vergangenen historischen Gegebenheiten unterdrückt werden kann.

    -Auch die histographische Forschung widerspricht der serbischen nationalhistorischen Interpretation. Der Durchbruch zu einem serbischen Feudalreich gelang Stefan Nemanja 1169 durch die Vereinigung der im 11. Jahrhundert gegründeten Reiche Raska, in der Nähe des heutigen Nova Pazar, und Zeta, das heutige Montenegro im Kampf gegen Byzanz. Das Gebiet dieser vereinigten serbischen Reiche ist somit die Wiege des serbischen Feudalstaates, und liegt somit außerhalb des Kosovo. Auch befindet sich dort die "Geburtsstätte" der Serbisch-Orthodoxen Kirche, die durch den Bruder Stefans, Rastko, der sich später den Mönchsnamen Sava gab, und in Zica das erste autokephale orthodoxe Bistum gründete, womit die Loslösung von der Oberhoheit der byzantinischen Kirche gemeint ist.



    http://www.histinst.rwth-aachen.de/d...?documentId=76



    Und jetzt, maul halten und ab in die Haja
    LOL

    Quelle geht nicht und deine Albanerseiten kannst du sonst wo hinstecken. Wie kann dort eine albanische Mehrheit bewohnt haben und gleichzeitig Kosovo als serbisches Kernland mit den meisten Kirchen und Klöstern sein.

  8. #78

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Achen institut ist keine albanische Quelle du supergenie...!!

  9. #79

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von Revolut
    Achen institut ist keine albanische Quelle du supergenie...!!
    Der Link geht nicht du Spatzenhirn oder doch siptarische Propaganda? Nochmal,denkst du die Serben wählen ein Land als ihr Kernland und bauen dort die mit abstand meisten Kirchen und Köster wenn dort mehrheitlich Albaner leben? Du bist doch ein Hohlkopf der Extraklasse.

    Wenn man bedenkt das Prizren sogar eine Zeit lang Hauptstadt Serbiens war.


    Ihr hattet nie ein Staat im Kosovo im gegensatz zu uns und seit nur durch die Türken zur Mehrheit herangewachsen.Eure Vorfahren kamen aus Albanien in den Kosovo im 16/17/18/19 Jahrhundert.

    Während 1939 noch weit über 90% Serben im Kosovo lebten waren es 1912 gerademal 20% durch diese ansiedlungen.


    EDIT:

    "Es ist in der Forschung unbestritten, daß die Bevölkerung des Kosovo
    seit dem frühen Mittelalter bis weit in die osmanische Zeit
    weitgehend serbisch war.
    1389 und 1455 nicht mehr als 4 bis 5% der Bevölkerung Albaner."

    http://dochost.rz.hu-berlin.de/humbo...z/PDF/Ohme.pdf

  10. #80

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    @deki

    LIebe grüsse aus der Ede, wie heisst deine Welt?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 22:13
  2. In Sevilla bestätigt, dass das Erbe im Kosovo Serbien gehört
    Von Sretenje im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 11.07.2009, 15:22
  3. Kosovo gehört wieder zu Serbien
    Von Adriatic im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 16:32
  4. Albert Rohan: Kosovo gehört NICHT Serbie
    Von Kosova_Kid im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.02.2006, 20:00